Bilder Upload

RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#26 von ElwoodJayBlues , 03.11.2017 08:27

...aber nicht unmöglich.

Lange Rede, kurze Sinn, Ausbessern mit Nitrofarbe funktioniert ganz hervorragend, ob man das nun wahr haben will, oder nicht.


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.635
Registriert am: 10.07.2011


RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#27 von Gleis3601 , 03.11.2017 08:40

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #26
...aber nicht unmöglich.

Lange Rede, kurze Sinn, Ausbessern mit Nitrofarbe funktioniert ganz hervorragend, ob man das nun wahr haben will, oder nicht.



Selbstverständlich kann man Lokhauben, die mit Nitro lackiert worden sind mit Nitro ausbessern ... die Radkörperder 3000 sind ja mit Nitro lackiert,deswegen verstehe ich nicht warum hier von Reiner der Hinweis auf Revell Farbe gegeben wird , obwohl er ja seit Jahren mit einem Restaurator befreundet ist.
Das habe ich auch nicht angezweifelt , der verweise auf Revell Farben und ähnliches kamen von anderer Seite...
Ich bezweifel aber das , in den 60er und 70er ,Luftkessel oder die Dachleitungen bei H0 E-Lok-Modellen noch mit Nitro gezogen wurden ... einfach aus Arbeitsschutz Gründen und gesetzlichen Vorschriften...


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.042
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 | Top

RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#28 von reinerich , 03.11.2017 10:02

Hallo miteinander,

zu den Bemerkungen von Andreas (Gleis 3601) zu meinem Beitrag möchte ich folgendes anmerken:

mit dem Aufblättern der Farbe habe ich natürlich gemeint, dass beim Abwaschen der Farbe oder im Nitro-Bad dieser Effekt auftritt.
Beim Überstreichen passiert meistens nichts.

Weiterhin habe ich nicht behauptet, alle Modelle würden in speziellen Halterungen eingespannt.

Mit den Reparaturlacken sind jene gemeint, die verschickt wurden.
Mit Blechklammern auf dem Deckel und entsprechenden Aufklebern wie "mindergiftig" und "reizend".

Bei meinen Blechwagen der 40xx Serie kann ich keinen Klarlackauftrag erkennen.
Beim 346/6 auch nicht.

Der Hinweis auf Revell/Humbrol ist für diejenigen gedacht, die nicht unbedingt viel Geld und Zeit investieren wollen, um ein paar Radsätze auszubessern.
Das sind allerdings auch KH-Farben.


Kunstharzfarben der damaligen Zeit basieren auch auf Nitro, es sind lediglich "Harze" hinzugefügt um Haftung und Oberfläche zu verbessern.
KH Farben lassen sich auch mit Nitro verdünnen, umgekehrt geht es nur bedingt.
Das liegt wohl an der Qualität des Verdünners.
Im Großhandel bekommt man schon verschieden "scharfe" Produkte, im Baumarkt nicht.

Die relativ lange Trocknungszeit von KH-Farben stehen nach meiner Meinung einer "Massenfertigung" entgegen.
Selbst bei Nutzung verschiedener Härter (von "kurz" bis "lang") ist die Trockenzeit noch deutlich länger als bei Nitro-Farben.

So, jetzt setze ich meinen Helm auf um meine Birne zu schonen.

Gruß

Reiner

reinerich  
reinerich
Beiträge: 357
Registriert am: 22.09.2013


RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#29 von Gleis3601 , 03.11.2017 10:51

Zitat von reinerich im Beitrag #28
Hallo miteinander,

zu den Bemerkungen von Andreas (Gleis 3601) zu meinem Beitrag möchte ich folgendes anmerken:

mit dem Aufblättern der Farbe habe ich natürlich gemeint, dass beim Abwaschen der Farbe oder im Nitro-Bad dieser Effekt auftritt.
Beim Überstreichen passiert meistens nichts.
Ok , jetzt verstehe ich wie du das meinst

Weiterhin habe ich nicht behauptet, alle Modelle würden in speziellen Halterungen eingespannt.

Mit den Reparaturlacken sind jene gemeint, die verschickt wurden.
Mit Blechklammern auf dem Deckel und entsprechenden Aufklebern wie "mindergiftig" und "reizend".

Bei meinen Blechwagen der 40xx Serie kann ich keinen Klarlackauftrag erkennen.
Beim 346/6 auch nicht.

Der Hinweis auf Revell/Humbrol ist für diejenigen gedacht, die nicht unbedingt viel Geld und Zeit investieren wollen, um ein paar Radsätze auszubessern.
Das sind allerdings auch KH-Farben.
Auch hier vestehe ich jetzt ,wie du das meinst


Gruß

Reiner




wegen der 40xx Wagen , siehe Text und Foto...


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.042
Registriert am: 07.12.2015

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 | Top

RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#30 von Gleis3601 , 03.11.2017 11:17

Zitat von reinerich im Beitrag #28
Hallo miteinander,




Kunstharzfarben der damaligen Zeit basieren auch auf Nitro, es sind lediglich "Harze" hinzugefügt um Haftung und Oberfläche zu verbessern.
KH Farben lassen sich auch mit Nitro verdünnen, umgekehrt geht es nur bedingt.
Das liegt wohl an der Qualität des Verdünners.
Im Großhandel bekommt man schon verschieden "scharfe" Produkte, im Baumarkt nicht.





Gruß

Reiner




Hallo Reiner ,

Farben , besonders KH Farben werden über ihr Bindemittel charakterisiert welches die Grundlage der Farbe bildet und nicht über einen Verdünner !
Es gibt 3 Arten von Bindemitteln : Wäßrige,ölige und Lacke.

Revell Farben z.B. enthalten ölige Alkydharze als Bindemittel , die sich keinesfalls mit einer Nitro Verdünnung vertragen ,
Als Nitro Farben bezeichnet man einmal Nitro ( cellulose ) Lacke und auch Nitro Kombi Lacke die einen hohen Alkydharz Anteil besitzen .Diese Farben sind trotzdem unterschiedlich.


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.042
Registriert am: 07.12.2015


RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#31 von Lorbass , 03.11.2017 11:36

Hallo Klaus,

ich hab mal eine Frage zu was anderem:Wer hat den das Märklin Schiff auf der Seite von Ritter gemacht.Wurde dieses mit Nitrolack lackiert?

@Andreas:Bei der Firma wo ich gelernt habe wurde mit Nitolack lackiert es gab zwar eine Abzugshaube aber Du glaubst nicht welch Geruch da war und die Dame hat 8 Stunden dort gearbeitet.Und das bis 1993.

Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.154
Registriert am: 23.03.2009

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 | Top

RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#32 von TEE2008 , 03.11.2017 17:47

Hallo Reiner,
besten Dank für die Übersicht an beo Märklin verwendeten RAL Farbtönen.
RAL 1014 habe ich schon öfters für verwendet z.B. bei der Märklin BR 103 3357 103 109-5.
Den Lack habe ich damals bei TTN bestellt.Dieser konnte gut mit dem im Dosendeckel angebrachten Pinsel verstrichen werden, ohne, dass man an der Lok eine Ausbesserungsspur später sah.
TTN wurde mir von Märklin als Bezugsquelle genannt.
Die Farben von Elita sind ebenfalls sehr gut mit dem Pinsel verstreichbar.
Bei meinen 3072 habe ich Rangiergriffe altrot lackiert mit Revell SM 331 (RAL 3004) und den Warnstreifen in kieselgrau RAL 7032 von Elita lackiert.




Gruß

Tobias

 
TEE2008
Beiträge: 3.186
Registriert am: 23.07.2010

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 | Top

RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#33 von TEE2008 , 07.11.2017 21:52

Hallo,
heute habe ich die Radsätze der 3000 mit der Revell Farbe lackiert.
Die Farbe passt sehr gut:


Gruß

Tobias

 
TEE2008
Beiträge: 3.186
Registriert am: 23.07.2010


RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#34 von Mechanikus , 13.11.2017 22:52

Guten Abend zusammen,

um noch mal auf den "richtigen" Farbton der älteren Märklin Räder und Rahmen zu kommen, könnte man auf folgende Idee kommen.
(vornweg: ob meine alten Augen noch die feinen Farbunterschiede erkennen können, kann ich nicht beurteilen aber folgendes könnte man sich vorstellen)

Vor einiger Zeit gab es einen Museumswagen, der in einem mini-Öl/Farb-Fass verpackt ist. Habe mal ein altes Fahrgestell - verpackt und dunkel aufbewahrt - einer BR 23 da drangehalten und ich habe den Eindruck, dass der Farbton (rot-rosa) doch sehr ähnlich getroffen wurde. Vielleicht ist das kein völlig falscher Eindruck, könnte mit Eueren jüngeren Augen ja mal überprüft und beurteilt werden. Sollte der Farbton passen, wäre es für einen Lackierer mit entsprechender Ausrüstung nicht schwierig, den Farbton zu scannen und einen passenden Lack zu mischen, wenn die Sorte (Kunstharz oder Nitro) geklärt wäre, damit es nicht zu krisseligen Oberfächen kommt. Was meint Ihr?

Grüße Friedhelm

Mechanikus  
Mechanikus
Beiträge: 9
Registriert am: 20.07.2016


RE: Rote Farbe für Dampflokradsätze

#35 von Mechanikus , 13.11.2017 22:59

PS: das Fahgestell an das Ölfass gehalten, nicht an den Wagen! [flash]

Grüße Friedhelm

Mechanikus  
Mechanikus
Beiträge: 9
Registriert am: 20.07.2016


   

Heute ist er angekommen -Jahreswagen 2017-
Märklin 3015 gibt Rauchzeichen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen