Bilder Upload

Aufarbeitung Hochbordwagen 1951 + Ladung

#1 von Holgibo , 25.10.2017 22:05

Hallo zusammen,

Mal wieder habe ich einen Wagen überarbeitet und hier ein paar Bilder und etwas Text dazu. Dieses Mal ein 1951, Vorserie.


Dieser Wagen war in meinem Fundus. Leider war er schon etwas ramponiert. Es fehlten 2 Puffer, außerdem waren die Drehgestelle gut verbogen. Dazu Fehlstellen vorallem an der Bremserplattform und dem Grundkörper.


Hier sieht man, dass da etwas nicht stimmt. Beide Drehgestelle waren verbogen. Warum, wurde mir nach der Demontage klar: Da ist wohl mal ein Kind auf den Wagen getreten. Die Folge waren Drehgestelle, die nicht mehr über die Seiten des Grundkörpers schwenken konnten.


Hier wurde sogar provisorisch eine Achslagerkappe eingesetzt. Also auch zu richten.


Hier schon der überarbeitete Wagen:
-Drehgestelle gerichtet und seidenmatt nachlackiert, auch der Grundkörper im Schwarzbereich nachlackiert. Der Rest wurde mit Politur aufgearbeitet. Dann noch die Fehlteile ergänzt und die alten recht gammeligen Radsätze gegen alte, aber gut erhaltene, bzw. aufgearbeitete Radsätze getauscht. Der Wagen ist nicht wie neu, aber das soll er auch nicht sein. Leider waren einige Verfärbungen innen nicht wegzubekommen und überlackieren wollte ich deswegen nicht.

Also eine andere Lösung: Ladegut!


Alles soll mit "klassischen" Materialien geschehen. Also keine Kunststoffe.


Der vorbereitete Grundkörper.


Nun wird eine dünne Korkmatte drüber gespannt und verleimt. Das muss fixiert werden. Klammern sind da sehr nützlich


fertig verleimt und beschnitten, bloss noch nicht lackiert.


Hier das Endergebnis. Ein schöner Wagen für einen Ģüterzug. Die Ladung ist natürlich nur eingesetzt, so wie es bei kaufbaren Märklineinsätzen damals auch war.

Viel Spass beim betrachten der Bilder.

Grüsse, Holger


 
Holgibo
Beiträge: 225
Registriert am: 29.10.2014


RE: Aufarbeitung Hochbordwagen 1951 + Ladung

#2 von hgb , 26.10.2017 11:34

Hallo Holger,

schöne Bilder! Was hälst Du von 40er Sandpapier anstelle von Kork?

mfg Hans-Günther


Wenn du eine weise Antwort verlangst, musst du vernünftig fragen.
J W v G

hgb  
hgb
Beiträge: 167
Registriert am: 27.12.2016


RE: Aufarbeitung Hochbordwagen 1951 + Ladung

#3 von Holgibo , 26.10.2017 16:32

Hallo Hans-Günther,

Ja, geht natürlich strukturmässig auch, ist allerdings lang nicht so flexibel.
Aber da ich einen ganzen Zug Kipploren mit Ladungseinsatz bestücken will, werde ich es da mal anwenden und auch hier berichten.

Gruss, Holger


 
Holgibo
Beiträge: 225
Registriert am: 29.10.2014


RE: Aufarbeitung Hochbordwagen 1951 + Ladung

#4 von Rumpelbahner , 26.10.2017 22:02

Moin,

sonst könnte man noch einen Tpf Acryl-Lack mit einer Handvoll Sand entsprechen vorbereiten was dann nur noch auf die Korkfläche aufgetragen wird.
Und damit die Holzstützen den feinen Lack im vorgegealterten Wagenboden nicht zerschraddeln bekommen sie noch kleine aufgeleimte Filzstücke drunter.

Gruß ..... Thomas

 
Rumpelbahner
Beiträge: 1.245
Registriert am: 29.03.2010


   

Probleme mit 12er Kreis Kreuzung
Herstellungsjahr des Karton

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen