Bilder Upload

Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#1 von Eisenbahn-Manufaktur , 11.10.2017 11:32

Hallo Leute,

mich hat bei den 40cm-Wagen von Märklin und dementsprechend auch denen von Hehr immer der große Abstand zwischen den Waggons gestört. Dieser ist den engen Blechgleis-Radien geschuldet, und wird mit einer besonders langen, in sich gelenkigen Kupplung realisiert:





Da ich aber nicht auf Blechgleisen fahre, sondern auf Hehr-/Becker-Modellgleisen, mit einem Kreisdurchmesser von 207 cm (vereinzelt auch 180 cm), habe ich jetzt das Ganze verkürzt. Zum Einbau kamen normale Standard-Fixkupplungen, die nötigen Bohrlöcher im Wagen-Boden befinden sich 15 mm hinter der Pufferbohle. Die Kupplungen wurden leicht gekröpft. (Nur für den Fall, daß jemand das nachbauen will.)





Der Pufferabstand konnte zwischen den Waggons um die Hälfte reduziert werden.

Die Fa. Darstaed (bzw. Twerenbold) hat seinerzeit eine variable Lösung verwirklicht, mit einer Kupplung, die in verschiedenen Positionen angeschraubt werden konnte:

Darstaed 40 cm Tinplate Schnellzugwagen - Übersicht (2)

Übrigens, netter Neben-Effekt: der Zug läßt sich jetzt problemlos schieben, die alten, gelenkigen Kupplungen knickten im Schiebebetrieb immer seitlich weg.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 12.10.2017 | Top

RE: Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#2 von joha30 , 11.10.2017 17:25

Klaus,
es gibt einen Adapter, der in beide Kupplungsköpfe greift, so dass die Kupplungen seitlich aneinander liegen. Praktische Erfahrungen habe ich aber nicht. Ich kann mir vorstellen, dass in Spur 0 der Platz zu gering ist und die Lösung eher für Spur 1 infrage kommt.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#3 von Eisenbahn-Manufaktur , 11.10.2017 17:32

Zitat von joha30 im Beitrag #2
Klaus,
es gibt einen Adapter, der in beide Kupplungsköpfe greift, so dass die Kupplungen seitlich aneinander liegen. Praktische Erfahrungen habe ich aber nicht. Ich kann mir vorstellen, dass in Spur 0 der Platz zu gering ist und die Lösung eher für Spur 1 infrage kommt.


Hallo JoHa, von dem Adapter habe ich auch schon gehört. Gesehen habe ich ihn aber noch nicht. Ich fürchte aber, daß die zwei nebeneinander liegenden Kupplungsköpfe Probleme in S-Kurven machen, denn schon jetzt ist nicht mehr viel Luft.....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 11.10.2017 | Top

RE: Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#4 von Eisenbahn-Manufaktur , 12.10.2017 08:34

Hallo Leute,

ich habe mir mal Gedanken gemacht, wie so ein Kurz-Kupplungs-Adapter aussehen könnte:



Zwei Vierkant-Stücke, die mit einer kurzen Brücke verbunden sind, aus Messing oder Alu. Das Teil wird dann von oben in die beiden nebeneinander liegenden Köpfe der Fixkupplungen gesteckt. Fertig.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#5 von ElwoodJayBlues , 12.10.2017 08:38

Aber wie ihr beide schon gesagt habt... das scheint mir eher was für die Spur 1 zu sein.
Kann mir nicht vorstellen, daß das bei Spur 0 funktioniert.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.032
Registriert am: 10.07.2011


RE: Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#6 von Eisenbahn-Manufaktur , 12.10.2017 08:51

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #5
Aber wie ihr beide schon gesagt habt... das scheint mir eher was für die Spur 1 zu sein.
Kann mir nicht vorstellen, daß das bei Spur 0 funktioniert.

Gruß,

Felix


... oder man schreibt dazu: nur für gerade Gleise geeignet. Sowas hat es in ganz frühen Eisenbahn-Katalogen tatsächlich gegeben, siehe die Schoenner-Anzeige für eine Lokomotive, ca 1900, in Gustav Reder, Mit Uhrwerk, Dampf und Strom, Seite 14 links oben, oberste abgebildete Lok. Text: "Diese Lokomotive läuft nur in geradem Wege, und sind event. auch nur gerade Schienen anwendbar". (Die aus heutiger Sicht grauenhafte Grammatik stammt nicht von mir, das steht da tatsächlich so).


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 12.10.2017 | Top

RE: Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#7 von joha30 , 12.10.2017 11:30

Becker dürfte diese Adapter haben, oder Bachor. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Spur-1-Gemeinde diese Teile haben wollte. Da ist der 53-cm-Wagen nicht gerade verbreitet, allesfalls von Wilag. Das werden wohl eher die Spur-0-Fans hergestellt haben.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: Märklin 40cm-Wagen enger kuppeln

#8 von mountainetat , 03.11.2017 10:27

Hallo zusammen,
die Adapter - es gibt sie wirklich. Gerhard Appelt aus Berlin hatte sie seinerzeit hergestellt. Im Moment habe ich aber keine greifbar. Ihr Aussehen ist der Zeichnung ähnlich. Sie können aber in 2 unterschiedlichen Positionen eingesteckt werden, sodass die WagenAbstandsVerkürzung schwächer oder stärker wird. Dabei ist die Position der FixKupplung leicht diagonal. Fahrbetrieb habe ich damit auch gemacht - geht prima. S-Kurven ohne mindestens ein halbe Gerade sind von der "BetriebsVerordnung" her eh nicht zugelassen.

Von der Optik her sehen die Adapter aus wie ein Original-MärklinTeil. Die MaterialStärke ist in etwa so wie bei der FixKupplung. Alfred Becker wäre sicher in der Lage dieses Teil nachzubauen. Zumal man auch die Abstände bei Güterwagen verkürzen kann. Bedarf wäre auch von meiner Seite vorhanden.

Ich werde mal suchen müssen, damit ich ein paar "BeweisFotos" einstellen kann.

Gruss
Stefan


 
mountainetat
Beiträge: 27
Registriert am: 09.05.2008

zuletzt bearbeitet 03.11.2017 | Top

   

Märklin Spur 0 Tenderlok 2C1 - bekannt?
Restaurierung einer H64/13020 PLM Edit: FERTIG!!

Xobor Ein eigenes Forum erstellen