Bilder Upload

Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#1 von S3/6 , 07.10.2017 21:20

Hallo Tinplate Freunde,
heute war zwar schlechtes Wetter angesagt, trotzdem schien eine Zeitlang die Sonne stark durch meine Dachbodenfenster.



Da tauchte wieder die - meist verdrängte - Frage nach einer effektiven Verdunkelung auf!
In meinem "Spielboden" gibt es 4 große und 2 kleine Fenster, das hier sind die kleineren:



Was ist denn nach Eurer / Deiner Erfahrung nach eine gute Methode, altes Blech und alte Lackierung vorm Ausbleichen zu schützen?
Richtig Verdunkeln / Fenster verrammeln, mit Folie bekleben (die Fenster!), oder reichen Rollos zum Zuziehen?
Oder brauch ich einen Schattenbahnhof?
Gruß Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#2 von Sammelwahn , 07.10.2017 21:40

Hallo Jürgen,
ein UV Schutz ohne Lichtverlust wäre z.B. Plexiglas vor die Scheiben setzen. In vielen Museen werden so z.B. Gemälde geschützt.

mit bestem Gruß
Arne


Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.214
Registriert am: 30.03.2010


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#3 von t.horstmann , 08.10.2017 00:16

Hallo,

es gibt zwar Plexiglas mit einer UV-undurchlässigen Beschichtung. Aber das ist hier kompletter Unsinn, weil bereits das normale Fensterglas UV-undurchlässig ist. - Bisher ist noch niemand hinter einer normalen Fensterscheibe braun geworden!

Unsere verbleibenden Probleme sind die kurzwelligen Bestandteile des sichtbaren Lichtes sowie die erhebliche Infrarotstrahlung des Sonnenlichtes, je intensiver, desto schlimmer, was gerade in höheren Geschossen (z.B. Dachgeschoss) ein Problem ist, weil es hier kaum zur Abschattung durch Nachbargebäude oder Bäume kommt.

Gegen beide genannten Problembestandteile des Lichtes hilft eine lichtdichte Jalousie zuverlässig, nachdem bereits das Fenster die UV-Strahlung ausgefiltert hat. Die Jalousie sollte ganz einfach immer geschlossen sein, wenn man nicht im Raum ist.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#4 von S3/6 , 08.10.2017 09:23

Guten Morgen Arne und Thomas!
Danke für Eure Tipps! Offensichtlich habe ich die Frage falsch formuliert, denn wenn ich Thomas recht verstehe filtert Glas die UVs bereits raus, es geht aber um mehr: kurzwellige Strahlung plus IR.
Dagegen hilft nur konsequentes Rollo schließen. Wird schwierig, weil ich den Dachboden nicht alleine benutze...
und utomatische Rollos sind sauteuer, das scheidet aus.
Vielleicht eine Art Haube über die Anlage?

Nachdenkliche Grüße Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#5 von ElwoodJayBlues , 08.10.2017 10:02

Das dürfte, wenn man es vernünftig macht, kaum billiger werden als ein paar Plissees, abgesehen von der umständlichen Handhabung.


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.033
Registriert am: 10.07.2011


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#6 von t.horstmann , 08.10.2017 16:53

... wobei eine Art Haube über der Anlage zugleich ein anderes riesiges Problem entschärfen würde: Das ist das Thema Staub auf der Anlage, insbes. natürlich dann, wenn andere Personen den Raum mitbenutzen!

Das Thema Staub auf der Anlage hatten wir hier kürzlich irgendwo. Den Thread müsste man mal suchen. Ein Mitforist hatte sich da auch eine Abdeckkonstruktion gebastelt und im Bild vorgestellt.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#7 von S3/6 , 09.10.2017 15:19

Danke Felix und Thomas für Eure Antworten.

Die Haubenlösung hab ich angesehen, befriedigt mich aber nicht ganz.
Muss nochmal nachdenken und recherchieren.
Vermutlich setze ich auf die Innenseite zweier Fenster KAPA Platten, das macht total dunkel.
Die großen Fenster - die gehen bis zum Boden - bekommen wohl Verdunkelungsrollos.
Geträumt hab ich eigentlich von einer Art Rollo direkt vor der Eisenbahn.
Also im Dachspitz befestigt und bis auf Plattenhöhe runtergezogen sollte doch die Sonne ausgesperrt sein. Dahinter müssten immer bei Betriebspause alle Züge stehen...
Na, ich werd nochmal in mich gehen.

Gruß
Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#8 von t.horstmann , 09.10.2017 20:07

Hallo Jürgen,

das mit dem Rollo vor der Anlage ist keine schlechte Idee.

Ich hatte in meiner letzten Wohnung eine große nach Westen ausgerichtete Fensterfläche im Wohnzimmer, und zwar im 2. Stock. Da knallte nicht nur im Sommer die Sonne erbarmungslos rein. An der der Fensterfläche gegenüberliegenden Wand hatte ich eine größere Vitrine mit diversen Blechloks. Ich hatte mir damals eine Projektorleinwand besorgt. Die war komplett lichtundurchlässig (Rückseite schwarz beschichtet). Da die Vorderseite weiß war, fiel es auch nicht unangenehm auf, wenn die mal bei Anwesenheit und starker Sonne runtergezogen bleiben musste. Solche Leinwände - auch in erheblicher Größe - kann man z.T. sehr günstig im Internet finden. Ich hatte den Vorteil, dass einer der Händler bei mir in der Nähe war, so dass ich mir den Aufzugmechanismus vorher in Augenschein nehmen konnte. Da ist bei den häufigen Betätigungen nämlich eine solide Mechanik gefragt. Mittlerweile gibt es sogar sehr erschwingliche Leinwände mit Motorantrieb.

Ein Problem solltest Du allerdings dabei beachten: Was ist mit den Ausschmückungsgegenständen auf Deiner Anlage?

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#9 von S3/6 , 09.10.2017 20:21

Hallo Thomas,
so ähnlich hatte ich das auch schon: Wohnzimmerfenster nach Süden, schöner BING Zug auf einem Brett unter der Decke (ja, Galerie oder Konsole sagt man dazu) also jedenfalls ohne Glas davor. Der komplette Wagenzug war nach ein paar Jahren ausgeblichen, natürlich nur vorne, die Rückseiten makellos...
Dabei gleich die nächste Frage: Was bleicht denn tatsächlich und wie schnell aus? Die Rheingold Wagen sind jedesmal ein Jammer! Was ist mit Bahnhöfen, bleicht denn ein Friedrichshafener aus? Oder nur ein Zuckerbäcker oder halt eben nicht??

Das mit der Leinwand kommt meiner Vorstellung schon sehr nahe:



Danke für Deine Idee! Muss ich grübeln...
Gruß Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#10 von t.horstmann , 09.10.2017 21:21

Hallo,

alle älteren Lacke sind ein Problem. Besondere Problemfarben waren damals die mit Blaubestandteil, also blau, violett, ... (siehe Rheingoldwagen)

Aber auch Holz (Möbel) kann sich extrem verändern, meist ausbleichen.

Übrigens verändern sich auch moderne Lacke etwas. So wird z.B. ein KFZ im Laufe seines Lebens die Farbe durchaus signifikant verändern, nur dass es eher von allen Seiten etwa gleich stark betroffen sein wird. Das hat zur Konsequenz, dass Lackierer bei Nachlackierungen die Farbe immer individuell anmischen werden, was mit modernen computergestützten Geräten auch perfekt gelingt.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#11 von geopiri , 10.10.2017 09:00

Hallo Jürgen,

ich weiss nicht was du gegen Plissees hast, oder Jalousien, sie sollen nur die Sonne ablenken, also keine direkte Einstrahlung in den Raum, und da sind Jalousien für mich optimal, kann man verstellen und Fenster lässt sich auch gut öffnen.
So wie du deine Zeichnung darstellst kannst du deine Eisenbahn nicht fahren, wenn die Sonne scheint.
Ein Staubschutz ist aber nicht schlecht, zum Beispiel, wenn man in Urlaub fährt, so mache ich dir einen Vorschlag....



Rollos oder leichte Stoffe die später über ein abnehmbares Drahtseil gelegt werden, die Stoffe kann man an die Seite schieben wo dafür Platz ist.

Keine Neonleuchten, trockenes Raumklima und gleichmässige Temperatur..... musst du dir überlegen ob....

Gruss Georg


Wehe dem, der allein ist...... Salomo


 
geopiri
Beiträge: 690
Registriert am: 16.08.2016


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#12 von geopiri , 10.10.2017 09:50

...Ergänzung....

ich bin kein Freund von "in die Dachschräge bohren", weil du damit u.U. die darunterliegende Dampfsperre beschädigen kannst, könnte später an den Bohrlöcher feucht werden.

Deshalb von Wand zu Wand Kontruktion,
Gruss Georg


Wehe dem, der allein ist...... Salomo


 
geopiri
Beiträge: 690
Registriert am: 16.08.2016


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#13 von Charles , 10.10.2017 12:19


Grüße aus dem Odenwald

Charles


 
Charles
Beiträge: 3.691
Registriert am: 31.03.2009


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#14 von ElwoodJayBlues , 10.10.2017 12:23

Also ist es sowohl für Mensch, als auch für Masschine am besten, wenn man seine Eisenbahn im Auto aufbaut...


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.033
Registriert am: 10.07.2011


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#15 von Gleis3601 , 10.10.2017 12:24

Genau Felix , oder man besorgt die verbaute Folie ... , fürs heimische Fenster


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER


 
Gleis3601
Beiträge: 1.209
Registriert am: 07.12.2015


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#16 von S3/6 , 10.10.2017 20:54

Hallo Thomas,
wir hatten ja beide das berüchtigte Ausbleichen von Rheingoldwagen erwähnt. Die schönen blauen Reisezugwagen wären damit also auch gefährdet, Donnerbüchsen z.B. nicht, oder?
Meine Spur 1 BING Teak Wagen waren nach einiger Zeit bloß noch hellbraun auf der einen und wunderschön teak auf der sonnenabgewandten Seite.
Georg,
Danke für die schön gezeichnete Skizze! Gegen Lamellen hab ich nix, die sind ja auch bisher verbaut. Ich habe nur die Befürchtung, dass es nicht genug schützt. Warum würdest Du aber keine Neonleuchten einsetzen?

Charles und Felix: OK, ich bau den Krempel ab und im Auto wieder auf - gut, dass ich einen VW Bus 🚌 fahre, der hat etwas mehr Platz als üblich ;-)

Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017

zuletzt bearbeitet 10.10.2017 | Top

RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#17 von t.horstmann , 10.10.2017 21:49

Hallo Jürgen,

aber auch die Donnerbüchsen werden sich farblich verändern, nur eben nicht so schnell. Es gibt aber durchaus auch Farbveränderungen zum Dunkleren hin, wie man bei manchen Crémefarben beobachten kann, die dann eher ins Bräunliche umkippen.

Übrigens nimmt man heute an, dass die alten Meister nicht in den erdig-braunen Farben gemalt haben, wie wir sie heute kennen. Die Farbpigmente dieser Bilder sollen jedoch nicht nur unter Lichteinfluss sondern generell durch Alterung so stark nachgedunkelt sein. Man nimmt heute an, dass die Bilder zum Zeitpunkt ihrer Entstehung wesentlich hellere, kräftigere und buntere Farben hatten.

Neonröhren erzeugen in ihrem Inneren zunächst UV-Strahlung. Diese wird erst beim Auftreffen auf die innere Beschichtung in sichtbares Licht umgewandelt. Es verbleibt jedoch ein ausgeprägtes Spektrum harter Strahlung.

Ein ähnliches Problem gibt es bei Halogenstrahlern. Diese erzeugen wegen ihrer hohen Brenntemperatur auch erheblich UV-Strahlung, die bei älteren Ausführungen durch den extrem dünnen Glaskolben über dem Glühfaden nicht vollständig absorbiert wurde. Modernere Halogenstrahler haben hier ein zusätzliches Filterglas, das meist zusätzlich als Splitterschutz dient, falls es den Glaskolben einmal zerreißen sollte. Bei Halogenleuchtmitteln ist aber zusätzlich die extrem hohe Infrarotstrahlung zu beachten, ein weiterer Grund, weswegen sie nicht dazu geeignet sind, z.B. eine Vitrine anzustrahlen.

Ich benutze zur Anstrahlung von meiner Vitrine mittlerweile LED-Leuchtmittel. Die teureren Leuchtmittel namhafter Hersteller haben inzwischen ganz akzeptable Lichtfarben. - Das ist allerdings immer noch nicht ganz optimal! Bei Billiganbietern muss da schon sehr viel Glück haben. Vorteile der LED-Leuchtmittel: Hartstrahlung und Infrarotstrahlung sind vernachlässigbar gering.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#18 von Eisenbahn-Manufaktur , 11.10.2017 06:16

Hallo!

Hier der Beweis:

Auch Donnerbüchsen sind betroffen:





Signifikant ist auch der Umstand, daß nicht alle lackierten Teile an einem Fahrzeug gleichmäßig ausbleichen. Bei dem 1731 sind die Türen weniger betroffen als das übrige Gehäuse, bei dem 1733 Post hat die Tür mehr gelitten, merkwürdigerweise aber nur eine von vier. (Neh, da ist nix ausgetauscht worden )

Rechts daneben jeweils ein unverblichenes Exemplar (1727 bzw. 1731).

Was weiter interessant ist: an den Stellen, wo im Werk nach dem Pressen der fertig lithographierten Bleche "nachgepinselt" werden mußte, weil die Lithographie beim Pressen Schaden genommen hatte (übliches Verfahren), ist die Farbe nicht ausgeblichen:



PS: Falls jetzt jemand meint, das seien doch keine Donnerbüchsen: Doch! Auch die 2-achsigen Personenwagen mit geschlossenen Einstiegen der Bauart 29 werden zu den Donnerbüchsen gezählt, nicht nur die Wagen mit offenen Perrons.

Hier ein unverblichenes Exemplar :

https://alb-bahn.com/sites/default/files...g?itok=KcW5phFh


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 11.10.2017 | Top

RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#19 von Goetz , 11.10.2017 13:52

Hallo miteinander,
beim UV- und ggf. Wärmeschutz fällt mir die Diskussion zu den Verpackungen ein: Kunststoffe können ausgasen und diese Stoffe können Lacken schaden. Wie wär's mit Laken oder Tischtüchern (Leinen, BW) zum Abdecken? (Für alle Vollblutdiskutanten: Das ist eine Idee und nicht der Weisheit letzter Schluss. Und Rollos sind weit weg.)
Es grüßt der Götz.


Goetz  
Goetz
Beiträge: 200
Registriert am: 24.03.2009


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#20 von S3/6 , 11.10.2017 22:15

Hallo Thomas, Klaus und Götz,
vielen Dank, dass Ihr Euch so mit dem Thema beschäftigt und mir hilfreiche Antworten gebt!
Leider bin ich gerade beruflich sehr eingespannt und kann meinem Hobby nicht weiter frönen.
Aber: mit Eurer Hilfe komm auf eine gute Lösung und werd sie auch hier vorstellen, versprochen!
Wenn es also weitere Anregungen gibt: Ich bau' sie ein :-)

Gruß
Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#21 von S3/6 , 16.10.2017 20:55

Hallo Freunde der Verdunkelung,
inzwischen hab ich über die Anregungen aus dem Forum nachgedacht.
Wie mir Klaus drastisch gezeigt hat, geht es nicht ohne einen Sonnenschutz!
Die bisher kaputten Lamellenrollos werden also baldmöglichst repariert!
Das hilft aber nicht gegen versehentliches Offenlassen und auch nicht gegen Staub.
Also muss ich eine Abdeckung der Partien planen, die mit Fahrzeugen oder anderen sensiblen Teilen bestückt sind.
Meine aktuelle Ideen dazu schwanken zwischen "federleichten" und eher massiven Konstruktionen.
Federleicht: Variable Holzstützen an strategisch günstigen Stellen platzieren und darauf leichte Bienenwabenhohlkammerpappendeckelplatten oder wie diese Dinger auch immer heißen.
Das weiße Teil oben im Bild zeigt die federleichte Platte, ist leider schlecht zu fotografieren...





Massiv:
Hinten in der Dachschräge ein senkrechtes Brett, ausgeführt als Galerie, Arkadenmauer oder kleine Anhöhe bzw Berg.
Schön wären Halbreliefhäuser oder eine Fabrikkulisse?
Darauf an der Dachschrägenwand anliegend eine Platte mit den Maßen, die dann abgeklappt die Anlage zudecken.



Muss natürlich arretierbar sein, könnte auch bemalt sein - Himmelsmotiv, ganz zartes Blau mit duftigen Schäfchenwolken...
So würde die schnöde Platte aufgeklappt auch ein gutes Bild abgeben :-)

Schöne Grüße
Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017


RE: Was kann man tun gegen UV-Strahlen?

#22 von S3/6 , 28.04.2018 13:51

Kleiner Zwischenstand meiner Verdunkelungsproblematik :-)

Fast hätte ich es vergessen oder besser gesagt verdrängt, aber die April Hitzewelle und der Totalausfall ( fiel einfach runter auf die Anlage! ) eines Rollos erforderten sofortigen Handlungsbedarf:
Ein kleines Fenster mit alubeschichteter Hitzedämmplatte verdunkelt:



Größeres Klappfenster AUSSEN mit - laut Micrometer 0,04mm - Alufolie beklebt.





Ich hoffe, kein Nachbar wird geblendet...



Das ist vielleicht keine Dauerlösung aber i.M. schützt es meine Sachen bestmöglich.
Das kleine Fenster scheint so hell, weil die Alubeschichtung reflektiert.

Die nächste Herausforderung sind die beiden großen Fenster, dort wo die Gleise momentan noch enden:



Hier plane ich die radikale Lösung:
Ein Berg mit zwei Tunnels schirmt die groben Sonnenstrahlen ab, den Rest der Anlage könnte ich mit Georgs Vorschlag aus # 11 vor Sonne und Staub schützen.

Danke Euch für die ganzen bisherigen Tipps, irgendwie wird es schon noch die optimale Lösung geben!
Sonnige Grüße
Jürgen


 
S3/6
Beiträge: 95
Registriert am: 27.09.2017


   

Märklin Wybert Zug
Märklin 1881 Flugzeugtransporter mit Paya JU 52

Xobor Ein eigenes Forum erstellen