Bilder Upload

RE: Märklin und die Jugend

#201 von FrankM , 02.11.2017 20:09

Nochmal zum Eintauschprozedere:
Muss man sich zunächst zwingend mit dem Formular bei Märklin anmelden und dann zunächst auf Post warten?
Oder könnte ich gleich Morgen zum Händler rennen mit nem gammeligen Trafo und verrosteten Schienen und eintauschen?

Unabhängig davon überlege ich, ob das überhaupt Sinn macht mit nen paar wenigen Delta-Loks.

Grüße
Frank

FrankM  
FrankM
Beiträge: 119
Registriert am: 19.08.2008


RE: Märklin und die Jugend

#202 von Achim Althausen , 02.11.2017 22:58

Hallo Frank,

ja man muss sich registrieren und bekommt dann Post mit den Gutscheinen.

Habe auch mfx Fahrzeuge damit macht die Mobilstation schon Spass. Aber auch einige Delta Gurken und Loks mit C80 Dekoder usw. Das fährt alles mit der MS2. Wenn man denen allen mal digitalen Auslauf gönnen will, ist das schon interessant. Das geht natürlich auch mit einer 6021, wenn man eine hat. Wie geschrieben, die alten Sachen bleiben analog. Ein 6699 habe ich auch, läuft aber nicht mit allen analogen Loks.

Passt nicht ganz zu "alte Modellbahn", aber bei mir gibt es halt nicht nur alte Fahrzeuge.

Viele Grüße

Achim

Achim Althausen  
Achim Althausen
Beiträge: 129
Registriert am: 21.09.2011


RE: Märklin und die Jugend

#203 von metallmania , 02.11.2017 23:26

Hallo zusammen,

das Fahrgerät # 6699 bedeutete 1978 den Einstieg in die digitale Welt, nur dass ALLE Loks imStromkreis reagierten.
Das Gerät # 6600 konnte schon viel mehr (ab 1983), beide bedeuteten den Übergang zur # 6020 ab 1985 und # 6021 ab 1993.
Insofern ist Digital schon alt (über 30 Jahre).


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.722
Registriert am: 03.12.2014


RE: Märklin und die Jugend

#204 von noppes , 03.11.2017 13:56

Hallo Werner,

naja so richtig digitale Welt war das rein technisch betrachtet noch nicht. Zum fahren ein wenig Halbwelle und die Pendelzugsteuerung war ein wenig komprimierte Elektronik.
Aus der Historie betrachtet gab es da mit der Tonimpulssteuerung von z.b. Philips um einiges früher etwas, was man digital nennen durfte. Noch früher war da im Prinzip die Faller A.M.S., die mittels Dioden einen Wechselstrom halbwellig abgegriffen hatte.

Aber für die damaligen Verhältnisse waren 6600/6699 schon was tolles. Ich habe jüngst noch ein 6600 für meinen Oberleitungsbetrieb reaktiviert.

Gruß Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.557
Registriert am: 24.09.2011


RE: Märklin und die Jugend

#205 von metallmania , 03.11.2017 17:54

Hallo Norbert,

es war der Weg dorthin.
Und 1977 glaube ich, konnte man für Spur N bei einer Firma im süddeutschen Loks mit decodern ausrüsten lassen und unabhängig fahren.
Das hätte mich damals kalkuliert ca 2000,00 DM gekostet, so dass ich Abstand davon nahm.
Ich konnte mir nicht vorstellen, alle Loks umbauen zu lassen.
Aber Märklin hats später gemacht und heute gibts im mm nur noch digital.

Mit der gebotenen Technik bin ich zufrieden, sogar das Signalhorn von 1966 hab ich inzwischen in der Italienerin 3035 und der Französin 3038.


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.722
Registriert am: 03.12.2014

zuletzt bearbeitet 04.11.2017 | Top

RE: Märklin und die Schätze

#206 von Haennie , 04.11.2017 18:02

Moin,
heute konnte ich meine Schatzsuche abschließen.
Die BR 74 war schon länger auf meinem Wunschzettel. Die MS2 ermöglicht mir weitere direkte Lokzugriffe. Die Weichen einer Ergänzungspackung sind schon eingesetzt.
Für mich war die Märklin Aktion positiv...
Gruß Hans


und immer Ha Ho He, Hertha BSC

 
Haennie
Beiträge: 626
Registriert am: 10.09.2007


RE: Märklin und die Schätze

#207 von maibaum , 05.11.2017 23:07

Hallo zusammen,

ich finde die Aktion gut.

Für mich selbst bringt sie allerdings nichts.

Meine makellosen M-Gleise - und andere besitze ich nicht - gebe ich nicht her.

Eine MS2 teile ich mir bereits mit meinem Sohn. Trittfeste C-Gleise für die Fußbodenbahn haben wir auch....

Meine analogen Trafo's behalte ich natürlich. Auch das 10 Volt Metall Ding aus meiner Anfangspackung.....

Wer über Metallgleisschrott und defekte Trafos verfügt oder billigst erwerben kann, darf sich nun freuen.


Mit freundlichen Grüßen
Günther

maibaum  
maibaum
Beiträge: 83
Registriert am: 04.06.2009


RE: Märklin und die Schätze

#208 von boehmi59 , 10.01.2018 15:21

Hallo alle zusammen,

Schienen ? Trafos ? Okay…. Wenn sie nicht gerade in gutem Zustand sind, lohnt sich die Aktion durchaus… Bis zu diesem Punkt ist die Tauschaktion auch soweit in Ordnung. Altes Gammel-Material gegen neues…

Aber: Im neuesten MM (6/17) wird abermals auf die Tauschaktion hingewiesen. Und ich bin keinesfalls damit einverstanden, was und da Märklin rät oder uns weißmachen will… Denn mit alten Schätzen meinen die auch Loks: „So können Sie Ihre alten Modelle gegen hochwertige digitale neue Modelle getauscht werden.“ Steht da…

Ein Widerspruch in sich. Digital = Hochwertig ? Da wird der breiten Masse wieder mal erklärt, dass alles „digital“ sein muss. Durch langes endloses herunterbeten dieser Marketing-Leier, ist der Begriff „Digital“ mittlerweile zum geflügelten Wort geworden. Viele Menschen denken und glauben, dass alles was digital ist, automatisch besser und hochwertiger ist. Das Gegenteil ist oft der Fall. Damals wurden wir schon bei der Einführung der CD belogen…. In vielen Bereichen ist „digital“ sogar extrem minderwertig. Gerade im Bereich der Konsumelektronik…

Jedenfalls käme ich nie auf den Gedanken, meine sorgsam gepflegten und über lange Zeit gesammelten alten Loks wegzugeben und gegen digitales auszutauschen.

Ich will das nicht verteufeln. Digitale Technik ist in vielen wichtigen Bereichen in der Industrie oder in der Medizin ein echter Fortschritt. Auch gefallen mir sogar einige der neuen Lokmodelle von Märklin ungemein gut. Aber sie sind oft viel zu teuer und strahlen längst nicht mehr den Charme von früher aus. Beim Betrachten berühren mich diese Loks nicht. Vom Innenleben ganz abgesehen…

Grüße
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 11.01.2018 | Top

RE: Märklin und die Schätze

#209 von M-Nostalgiker , 20.01.2018 15:07

Zitat von boehmi59 im Beitrag #208
. . . . . . . . . . Ein Widerspruch in sich. Digital = Hochwertig ? Da wird der breiten Masse wieder mal erklärt, dass alles „digital“ sein muss. Durch langes endloses herunterbeten dieser Marketing-Leier, ist der Begriff „Digital“ mittlerweile zum geflügelten Wort geworden. Viele Menschen denken und glauben, dass alles was digital ist, automatisch besser und hochwertiger ist. . . . . . . . .



Naja, dazu gibt's nicht viel zu sagen.
Die Welt dreht sich wenn der Rubbel rollt, und der Rubbel rollt nunmal nur wenn das verkauft wird was neu produziert wird.

Wenn wir nur noch kaufen und tauschen was bereits produziert wurde vor x Zeit, dann habt Ihr und ich und viele bald keinen Job mehr.

Wir sind eine Wegwerfgesellschaft um jetzt in diesem Kontext mal nur diese zu nenen !!!

btw. muss ich aber betonen dass die digitale Märklin-Bahn schon was Feines ist, also bitte nicht immer nur darauf klopfen. So wie von einigen hier periodisch dargestellt ist es nämlich definitiv nicht.

. . . . . . . und wäre ich kein Nostalgiker, meine Bahn wäre auch eine digitale, mit allem Schnickschnack


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.470
Registriert am: 17.09.2012


RE: Märklin und die Schätze

#210 von claus , 20.01.2018 15:16

Zitat von M-Nostalgiker im Beitrag #209

Die Welt dreht sich wenn der Rubbel rollt, und der Rubbel rollt nunmal nur wenn das verkauft wird was neu produziert wird.




und DAS funzt ja bekanntlich gerade mehr als hypergenial bei dem ganzen Smartphone-Schwachsinn... eine belanglose Neuigkeit im Display und die armen Irren stehen schon nachts Schlange vor den Shops.... in Düsseldorf beidseitig an den Eingängen in 2-er Reihen...fehlt nur noch der Oberstabsfeldwebel, der die Jungs stramm stehen läßt....via WhatsApp natürlich.

Man stelle sich ein solch hirnloses Gehabe mal bei den Modellbahnläden vor...


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 20.01.2018 | Top

RE: Märklin und die Schätze

#211 von boehmi59 , 20.01.2018 15:27

Ich habe auch mehr den allgemeinen kritiklosen Umgang mit allem was "Digital" ist kritisiert. Nicht explizit die digitale Modellbahn.
Ich zweifle dennoch an, dass eben nur weil digital draufsteht ein Produkt nicht automatisch hochwertig oder gar hochwertiger ist.

LG
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Märklin und die Schätze

#212 von claus , 20.01.2018 15:37

Hallo Martin,

so ist es... vergleiche nur mal z.b. ehemalige Röhrenfernseher mit den neuzeitlichen digitalen flachen Dingern, die schon vor Ablauf der Garantie ihren Geist ( bewusst! ) aufgeben....tolle neue digitale (Schein-)Welt.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin und die Schätze

#213 von metallmania , 20.01.2018 15:38

Hallo zuasmmen,

und die wertigere Aufrüstung mit Decodern und Detaillierung im Kleinserienstil bedingt einen höheren Herstellungspreis, damit einen höheren Händlerpreis und einen höheren Endpreis, den nun viele nicht mehr zahlen wollen (obwohl sie könnten).
Die Modellbahn als Ziel eines Familienlebens mit Vater und Sohn, eingeschränkt auch Mutter und Tochter, gibt es in dem Umfang nicht mehr wie es auch die intakte Familie nicht mehr so oft gibt. Viele Alleinerziehende haben keine Affinität zur Moba, die Väter finden ja kaum noch statt.
Und son Smartphone ist halt das interessantere, immer verfügbare Spielzeug.

Eine Moba muss man ja bauen, das kostet ja Zeit ...und viele TEUROS.

Abschluss: Die alte Märklin-OL hat ihren Markt, die 7039er Signale auch, die neuen Artikel sind vielen halt zu teuer.


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.722
Registriert am: 03.12.2014


RE: Märklin und die Schätze

#214 von M-Nostalgiker , 20.01.2018 16:44

Zitat von claus im Beitrag #212

so ist es... vergleiche nur mal z.b. ehemalige Röhrenfernseher mit den neuzeitlichen digitalen flachen Dingern, die schon vor Ablauf der Garantie ihren Geist ( bewusst! ) aufgeben....tolle neue digitale (Schein-)Welt.


Nana Claus
jetzt übertreibst du aber leicht, . . . . . . oder hast mehrmals das Falsche gekauft
Mein Panadingsbums-TV läuft seit über 10 Jahren problemlos, der Vorgänger von B&O hielt 20 Jahre.

Gestochen scharf war's zur Röhrenzeit auch nicht, oder ? . . . . . . . . wenn jetzt auch unscharf dann brauchst du ne neue Brilli


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.470
Registriert am: 17.09.2012


RE: Märklin und die Schätze

#215 von claus , 20.01.2018 16:47

Serge,

dann kauf doch mal den neuen Schmarn und nicht 20 Jahre alte Quali von B & O. Egal ob Pana- oder Sonydingenskirchen, die Dinger sind auf Exitus innerhalb von 5 Jahren (vor-) programmiert, wäre auch schlecht wenn nicht.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin und die Schätze

#216 von M-Nostalgiker , 20.01.2018 18:15

Claus,
am Schmarrn von den bekannten und geilsten Anbieter geh ich normalerweise vorbei


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.470
Registriert am: 17.09.2012


   

Frage zu Raucheinsatzfarben
Märklin 3108 BR 44 Betriebsnummer 444 481 und das Original

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen