Bilder Upload

RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#26 von MS 800 , 28.09.2017 00:49

Vielleicht biete ich den Schlaubergern ja ein paar verdreckte "Modellgleise mit durchgehendem Mittelleiter" an. Davon wurdenim Göppingen nur ganz wenige produziert. Wenn das keine Schätze sind ... .

VlG

MS 800


Als Kinder haben wir uns am Rattern unserer Züge auf den Blechschienen erfreut ... heute brauchen Sie dazu Sounddecoder.

 
MS 800
Beiträge: 2.844
Registriert am: 08.01.2011


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#27 von united.trash , 28.09.2017 11:46

Moin,

was steckt denn hinter dieser Aktion? Wenn einer die übliche Spielbahn von 1968 auf dem Dachboden findet, ist die so oder so nicht viel wert und wenn dort noch eine E 800 liegt, kann man da durchaus mehr für bekommen als eine Neuanfangs- Packung. Wenn ich demnächst einen W 196 in der Garage finde, schleppe ich den auch nicht zu Mercedes, um mir eine neue a- klasse dafür einzutauschen...

Sollte Opa also noch wirklich eine funktionsfähige Anlage aus dem Staub ziehen, wird er sie bestenfalls gangbar machen, der Enkel hat einen schönen Nachmittag oder auch drei und dann ist die Sache erledigt.
Warum neue Sachen zulegen? Das ist mit den alten Modellen nicht kompatibel und die neuen Modelle sind nichts mehr für Kinder, ein Abflug von der Platte und die 500- Euro-Lok ist Granulat. Die G 800 hat dagegen noch ein Loch ins Parkett geschlagen, ohne selbst Abbrüche davonzutragen.

Oder suchen sie tatsächlich nur nach guten Oldies, die sie den Leuten gegen Glasperlen und Feuerwasser abschwatzen möchten? Vor Jahren hat sich Mä unter der damals neuen Geschäftsführung darin versucht,
einen Oldtimershop aufzubauen, ganz auf edel und exclusiv getrimmt, mit Garantie und schönen Zertifikaten etc. Preislich war es wohl weit jenseits von "gut und Börse", von ebay mal gar nicht zu reden... Da hat man denn auch nix mehr von gehört!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.221
Registriert am: 09.01.2015


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#28 von Weltenbummler , 28.09.2017 12:41

Laut Aussage von 3 Märklin Mitarbeitern während der IMA 2017 möchte man so das Hobby reaktivieren.
Die abgelieferten M-Gleise werden der Verschrottung zugeführt, die gäbe es ja schließlich weiterhin zu hauf auf ebay und Börsen zu kaufen.
Im Norden wurde das letztes Jahr erfolgreich getestet, da gab es dann bei Abgabe von 20 alten M-Gleisen eine Packung 29000 (Gleise mit R2 Bögen und Geraden, sowie MS 2 in Schwarz) für 99,-€ statt UVP 149,-€.
So wird das wohl jetzt auch wieder laufen. Und bei dem Preis finde ich bestimmt 20 verranzte M-Gleise, verticke die C-Gleise und mache Gewinn, wie Claus schon schrieb.


Liebe Grüße aus Berlin
Thomas, einer vom MIST 1

Weltenbummler  
Weltenbummler
Beiträge: 1.376
Registriert am: 22.04.2008

zuletzt bearbeitet 28.09.2017 | Top

RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#29 von *3029* , 28.09.2017 12:49

Hallo zusammen,

für die meisten von uns hier ergibt es wohl keinen Sinn an dieser Aktion teilzunehmen,
schliesslich ist das Interesse von analog auf digital umzusteigen gering.

Ich besitze zwar auch ca. 20 Digital- und Deltaloks incl. dem dafür erforderlichen Equipment (6021 usw.),
fahre aber nach wie vor analog. C-Gleise sind inzwischen auch im gewissen Umfang vorhanden.
Favoriten sind aber K-Vollprofil (wegen der Gleichstromtauglichkeit) und M-Gleis.

Der Grundgedanke von Märklin ist absolut legitim und nachvollziehbar indem man versuchen will
Besitzer von älteren Anlagen wieder ins das "aktuelle" Moba-Geschehen einzubeziehen.

Man sollte aber bei der Diskussion von polemischen Aussagen Abstand nehmen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.479
Registriert am: 24.04.2012


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#30 von michael_borgert , 28.09.2017 13:17

Hallo Telefonbahner

Da braucht es eine Schublehre mit der man die Durchmesser der Räder messen kann und dann guckt man beim Fachhändler, welche Marke und welcher Raddurchmesser passt.

Guck' mal hier: http://www.das-service.de/modellbahn-radsatz/index.php

Gruß,
Michael


Gruß aus der Heide

Michael

alte-modellbahnen.xobor.de/t32174f51-Schietbuettel-Schmuddelbuettel-und-Tuedelbuettel.html

michael_borgert  
michael_borgert
Beiträge: 119
Registriert am: 28.07.2010


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#31 von boehmi59 , 28.09.2017 13:23

Zitat von *3029* im Beitrag #29


Der Grundgedanke von Märklin ist absolut legitim und nachvollziehbar indem man versuchen will
Besitzer von älteren Anlagen wieder ins das "aktuelle" Moba-Geschehen einzubeziehen.

Man sollte aber bei der Diskussion von polemischen Aussagen Abstand nehmen.

Viele Grüsse

Hermann






Hallo Hermann,

Du bringst es mal wieder auf den Punkt. Ich teile die Auffassung, dass sich Märklin da was hat einfallen lassen und sich in's Gespräch gebracht hat

Dennoch trifft es auch für mich nicht zu. Auf C-Gleis steige ich natürlich nicht wieder um. 2012 habe ich alles verkauft und wieder M-Gleise bekommen. Für meine Planungen wirkt das M-Gleis viiiel schöner...

Ich bin auch geradezu stolz, vor knapp einem Jahr von meinem Onkel seine ganzen M-Gleis-Kartons geschenkt bekommen zu haben. Ich habe davon für meine Planungen zwar jetzt viel zu viele mit denen aus 2012, aber die meisten sind nahezu neuwertig. Also kann ich planen und planen und bauen und bauen... Nach Herzenslust

Und wenn etwas nicht so funktioniert, habe ich genug Weichen und Gleise, um was auszutauschen. Wenn dann mal meine Anlage aufgebaut ist, dann kann ich ja immer noch sehen, wie ich den "Gleisüberschuss" loswerde...

Trotzdem ist die Marketing-Idee von Märklin nicht schlecht. Sie richtet sich ja an Neueinsteiger. Und lieber ein paar mehr davon als keine... Uns Modellbahnern käme es indirekt auch zugute, wenn sich wieder mehr für dieses schöne Hobby interessieren würden. Egal ob nun moderne oder alte MoBa..

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#32 von noppes , 28.09.2017 14:00

Hallo Thomas,

Zitat von Weltenbummler im Beitrag #28

Im Norden wurde das letztes Jahr erfolgreich getestet, da gab es dann bei Abgabe von 20 alten M-Gleisen eine Packung 29000 (Gleise mit R2 Bögen und Geraden, sowie MS 2 in Schwarz) für 99,-€ statt UVP 149,-€.
So wird das wohl jetzt auch wieder laufen.


so wird es laufen (Aussage meines nicht gerade kleinen Moba-Dealers)! Ob ich da etwaigen Gewinn erzielen kann/möchte, lasse ich mal dahingestellt. Hinsichtlich der angesprochenen Zielgruppe wird es (wie auch Hermann schon vermutet hat) in unseren Kreisen auch nur die wenigsten treffen bzw. interessieren.

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.557
Registriert am: 24.09.2011


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#33 von Charles , 28.09.2017 14:08

Hallo,

mit anderen Worten und wenn man vom Verkaufspreis dieses Händlers ausgeht :

Beim Kauf einer Packung 29000 bekommt man für 20 M-Gleise 21,90 € gutgeschrieben :

https://www.scheufele-modellbau.de/epage...roductViaPortal


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.681
Registriert am: 31.03.2009


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#34 von noppes , 28.09.2017 14:18

Hallo Charles,

immerhin! Und das für Gleismaterial was nur noch schrottreife besitzt! Schau mal hier => Schrottpreise für Mischschrott

Als Privatperson sind das 0,06€ je kg Wieviel wiegen denn 20 M-Gleise

Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.557
Registriert am: 24.09.2011


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#35 von united.trash , 28.09.2017 15:30

Schön,

dann könnte ich also mal meine Kartons mit den uralten Gleisen nehmen, die ich noch nicht regeneriert habe und pro 20 Stück eine solche Packung mitnehmen. Dabei erlöse ich dann rechnerisch etwa 18,-Euro, wenn ich die Kosten für die alten Gleise abziehe, die ich bei Ebay gezahlt habe.
Da kommen gut und gern 60-70 Packungen zusammen. Danach ist der Eisenbahnladen wahrscheinlich leer und im Hinterhof liegt der ganze Blechschrott.

Weil ich aber gar nicht modern werden will und dann immer noch M- Gleis fahre, verticke ich die 70 neuen Gleispackungen für je 8 Euro bei Ebay, macht insgesamt rund 500 Euro Gewinn! Danach schicke ich den Schrotthändler hin, der holt die Blechgleise gegen Metallwert ab und verkauft sie mir wieder. Nach mehreren solchen Durchgängen gehört mir dann die Fa. Märklin.
Wenn ich das Zeug zwischenzeitlich exportiere und Reimportiere, gibt es u.U. noch zusätzliche EU- Gelder dazu.

Dann bauen wir die E 800 endlich in Serie - ohne Digital...

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.221
Registriert am: 09.01.2015


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#36 von boehmi59 , 28.09.2017 17:05

@ Martin (united.trash):

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#37 von metallmania , 28.09.2017 19:51

Hallo zusammen,

mein Blech gehört mir!
Und wird nicht verhökert gegen Plastikteile.
Die C-Gleise meines Sohnes sind kaputt; vom möglichen Umtausch damals war uns leider nix bekannt.
Und die MS2-Station ist auch so ein smartphone-ähnliches Gerät, wo erst viele Parameter eingestellt werden müssen.
Kann die auch gehackt werden, wenn sie am Internet hängt?

Also Trafo an, Lok aufs Gleis und ab die Post, so einfach war das für mich 1957! Im zarten Alter von 3 Jahren fuhr die erste Märklin, eine 3000 - CM 800.

Ach hoppla, da steht ja ein Jubiläum an, also da muss doch noch eine vorzeigbare Anlage her, bis zum 24.12.

Vielleicht wird die mal fertig?



oder die?


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.722
Registriert am: 03.12.2014


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#38 von gn800 , 29.09.2017 15:42

Hallo Leute, ich sehe das so:

Warum soll ich meine 100 % ig zuverlässigen und Jahrzehnte alten Sachen gegen

modernen Plastik- und Digischrott eintauschen,

der wahrscheinlich nicht einmal ein Jahrzehnt funktionstüchtig übersteht

Zum Rollmaterial kommen auch noch etliche 1000 € für Digi- Hardware, ohne die nichts geht.

Das brauche ich nicht!

Grüße

Johannes


Schrott wird flott - Geht nicht gibt´s nicht. Alles eine Frage des Aufwandes.

 
gn800
Beiträge: 3.669
Registriert am: 31.10.2009

zuletzt bearbeitet 29.09.2017 | Top

RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#39 von claus , 29.09.2017 15:57

Zitat von gn800 im Beitrag #38

...gegen modernen Plastik- und Digischrott eintauschen,
der wahrscheinlich nicht einmal ein Jahrzehnt funktionstüchtig übersteht



Hallo Johannes,

ein Jahrzehnt übersteht... der war gut!


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.157
Registriert am: 30.05.2007


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#40 von gn800 , 30.09.2017 10:42

Hallo Claus, es soll ja Fälle geben, wo der Digischrott das geschafft hat...

Oft sieht das wahrscheinlich so aus:

Du willst endlich wieder einmal fahren und musst feststellen, dass nichts mehr funktioniert.

Man findet mit viel List und Tücke heraus, der Fehler liegt in der Lok.

Dann bringt man die Lok (wegen evtl. noch vorhandener Garantie) zum Fachhändler,

der entweder die komplette Lok oder den Dekoder austauscht.

Und so geht das ganze Spiel weiter, bis die Garantie oder die Geduld des Besitzers abgelaufen ist.

Dann werden die teuren Artikel als defekt bei Ebay oder auf Börsen mit großem Verlust angeboten.

Mich wundert nur, dass dann kaum jemand den Digischrott verscheuert und auf Analog umsteigt.

Digibahner, die ihre modernen Loks ohne Reparaturen über mehr als 10 Jahre fahren können,

sind sicher dünn gesät.

Ich habe einige meiner analogen Loks schon seit über 20 Jahren, Digischrott gibt es bei mir nicht.

Die waren schon beim Kauf ca. 40 Jahre alt und sind immer voll fahrbereit.

Grüße

Johannes


Schrott wird flott - Geht nicht gibt´s nicht. Alles eine Frage des Aufwandes.

 
gn800
Beiträge: 3.669
Registriert am: 31.10.2009

zuletzt bearbeitet 30.09.2017 | Top

RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#41 von noppes , 30.09.2017 11:05

Hallo zusammen,

ich versuche hier mal eine Antwort zu finden auf Aussagen, die ich schon als sehr kurz gedacht empfinde;

Zitat von gn800 im Beitrag #38


Warum soll ich meine 100 % ig zuverlässigen und Jahrzehnte alten Sachen gegen

modernen Plastik- und Digischrott eintauschen,




Hallo Johannes,

sollst du nicht! Du "kannst" wenn du wieder einsteigen möchtest und "up to date" sein möchtest. Außerdem ist da auch nicht wirklich die Erwartung bei Märklin, dass Leute wie Du und Ich überhaupt umsteigen.
Doch viel tiefgründiger liegt die Sache in der wirtschaftlichen Seite bei Märklin.
Wenn die nichts machen und so lustig vor sich her dümpeln, dann gibt´s Märklin in ein paar Jahren nicht mehr! Spätestens dann lesen wir beide wieder die tollen Diskussionen hier im FAM, was man alles verpennt hat! Welchen Trend man nicht mitgegangen ist! Und warum man sich nicht um Nachwuchs fürs Hobby Modellbahn gekümmert hat!
An uns beiden können die nicht viel verdienen.....


Zitat von gn800 im Beitrag #38


Zum Rollmaterial kommen auch noch etliche 1000 € für Digi- Hardware, ohne die nichts geht.




Naja, sagen wir mal so; "WENN" du wirklich mit deiner Sammlung flächendeckend umsteigen wolltest, verlagern sich lediglich deine Ausgaben. Aber das wäre ja widerum ein Segen für die Moba Industrie, denn die produzieren ja bekanntlich nicht nur zum angucken.


Hallo Werner,

Zitat von metallmania im Beitrag #37
Hallo zusammen,

mein Blech gehört mir!
Und wird nicht verhökert gegen Plastikteile.



gleiches wie bei Johannes gilt auch für dich. Und es wäre auch echt schade um die vielen guten Stücke.

Zitat von metallmania im Beitrag #37

Die C-Gleise meines Sohnes sind kaputt; vom möglichen Umtausch damals war uns leider nix bekannt.



Ein vielleicht kulanter Händler hätte da etwas machen können? Ansonsten ist das wie bei jedem anderen Teil auch; War der Gebrauch bestimmungsgemäß und lag ein Produktfehler vor...
Trittfest waren M-Gleise auch nicht, lassen sich aber anschließend richten (in vielen Fällen zumindest!).

Zitat von metallmania im Beitrag #37

Und die MS2-Station ist auch so ein smartphone-ähnliches Gerät, wo erst viele Parameter eingestellt werden müssen.
Kann die auch gehackt werden, wenn sie am Internet hängt?



"....wo erst viele Parameter eingestellt werden können!" Wenn du dir anschaust wie schnell junge Menschen mit der "modernen Technik" klar kommen, wirst du verwundert sein. Dafür können unser eins eine CM 800 zerlegen und wieder zusammensetzen. Da brechen sich einige junge Gehirnakrobaten die Finger!
Und rein theoretisch kann sie gehackt werden, wie alles was im Internet hängt. Aber wofür??? Wer will denn wissen was für einen Sonntagsbraten es bei uns gibt und ob vorher eine Lok mit Mfx Decoder einen SV-Wert von 47 hat???

Jungs, nehmt es bitte nicht persönlich! Das ist eine sehr ernst gemeinte Bitte!!!
Wir sind nicht die Zielgruppe und ein jeder darf seine Abneigung gegenüber dem Digitalen auch gerne haben und sagen. Fakt ist aber auch, dass mit uns seitens der Hersteller dann auch kaum noch Geld zu verdienen ist. Und aus diesem Grund ist das Angebot an den Wiedereinsteiger ein gutes Angebot. Es wird zumindest das Feld nicht kampflos den Herstellern von PC und Game Konsolen preisgegeben.
Wer die Bilder der GamesCom in Köln gesehen hat, der weiß das Modellbahn nicht mehr wirklich das angesagte Spielzeug ist wie wir es kennengelernt haben.

Gruss Norbert

@Johannes und Werner
Das ich euch beide hier als Beispiel zitiert habe, bitte nicht falsch verstehen und direkt wieder auf die Barikaden gehen.


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.557
Registriert am: 24.09.2011


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#42 von gn800 , 30.09.2017 12:05

Hallo Norbert, die jungen "Gehirnakrobaten" können vielleicht mit einem Computer umgehen und

haben in kuzer Zeit bei Digischrott alles "eingerichtet".

(Dass es danach wirklich längerfristig funktioniert, ist aber nicht sehr wahrscheinlich.)

Schon bei simplen Wartungsarbeiten wie Haftreifenwechsel oder richtiges Schnmieren schnallen sie ab.

Merke: Wer daddeln kann, muss noch lange nicht schrauben können!

Technisches Verständnis ist zum Daddeln überhaupt nicht nötig.

(Für mich ist Mechanik eher Technik als Elektronik.)

Grüße

Johannes


Schrott wird flott - Geht nicht gibt´s nicht. Alles eine Frage des Aufwandes.

 
gn800
Beiträge: 3.669
Registriert am: 31.10.2009


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#43 von M-Nostalgiker , 30.09.2017 12:36

Zitat von gn800 im Beitrag #42

Schon bei simplen Wartungsarbeiten wie Haftreifenwechsel oder richtiges Schnmieren schnallen sie ab.


kann ich bestätigen,
passt aber auch zu vielen "Alten"


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.470
Registriert am: 17.09.2012


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#44 von *3029* , 30.09.2017 22:29

Hallo zusammen,

obwohl meine zukünftige Bahn wohl grösstenteils analog betrieben werden wird
sind bei mir ca. 20 Digi- bzw. Deltaloks und das notwendige Equipment (6021 usw.) vorhanden.
An Gleismaterial gibt es das M- (3601/5100), K- und C-Gleis.

"Reich" im Sinne von Grosseinkäufen wird die Fa. Märklin an mir sicher nicht werden.
Trotzdem sehe ich mich weiterhin in der Zielgruppe der Göppinger.
Oft sind das Spontankäufe, wie vor ein paar Tagen beim hiesigen Spielwarengeschäft:

Dazu kamen noch 3 Wikingautos und ich durfte bei ca. 70 Euro die Geheimzahl meiner Bankkarte eintippen ...

Dass ich mich an der Aktion wohl nicht beteiligen werde liegt einfach daran weil ich diesbezüglich bereits versorgt bin.
Kurz vorher habe ich vom C-Gleis den Radius 2 angeschafft, hätte sich dafür schon gelohnt mitzumachen.

Bei Johannes' Aussagen lese ich Vermutungen wie "wahrscheinlich" und "vielleicht" - also ist er sich gar nicht sicher
ob die digitalen Loks nach einem begrenzten Haltbarkeitsdatum wirklich "nur Schrott darstellen" ??

Im übrigen schliesse ich mich den Gedanken von Norbert an.
Ich hätte es sicher ähnlich formuliert.

Noch was.
Wir leben, ob wir möchten oder nicht, in einer von Technik und Elektronik bestimmten Welt.
Bei ärztlicher Behandlung kommen Geräte mit digitalen Komponenten zum Einsatz.
Im Auto, bei der Bahn - oder im Flugzeug ist es digital ...
Und ein Smartphone hat wohl inzwischen auch (fast) jeder.

Liebe Kollegen, das war mein Wort zum Sonntag

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.479
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 30.09.2017 | Top

RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#45 von metallmania , 01.10.2017 01:55

Hallo Norbert,

nur zum C-Gleis:

gemeint ist die Kunststoffmischung die bis ca 2005 verwendet wurde und zum Abbrechen neigte beim Zusammenstecken, so an Gleisen und Weichen.
Meine Anschaffung datiert aus dem Jahr 2001, ein Startset mit 2 Zügen BR 03 in blau und eine 216 sowie nachträglich digitalisierten Weichen.
Und aufgefallen ists erst 2016.

Meine Plastikautos von 1960 hab ich als Kind geschrottet, die Märklin nicht.


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.722
Registriert am: 03.12.2014


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#46 von *3029* , 01.10.2017 02:07

Hallo Werner,

das sind natürliche ärgerliche Erfahrungen mit deinen Gleisen.

Ich hatte irgendwann davon gehört, dass bei den C-Gleisen Probleme bekannt wurden,
allerdings wusste ich die Produktionsdaten bis wann die Gleise betroffen sind nicht.

Meine Gleise sind überwiegend aus den letzten Jahren, habe auch ältere darunter.
Ein paar gerade Schienen aus vor 2000 auf denen ich sehr oft meine Loks fotografiere
und häufig auseinander- und wieder zusammenstecke haben das bisher ohne Brüche überstanden ...

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.479
Registriert am: 24.04.2012


RE: Wer von euch hat noch unentdeckte Märklin-Schätze...für die Tauschaktion

#47 von boehmi59 , 02.10.2017 11:34

Hallo Hermann, hallo alle zusammen,

alle habt Ihr irgendwo recht... Bei mir sind es allerdings nicht nur die negativen Erfahrungen mit der "Digitalen Welt". Es wird immer ein Grundsatzproblem bleiben. Vieles "Digitale" ist sinnvoll und erleichtert auch viel. Das ist die eine Seite... Es gibt aber auch Negativbeispiele. So empfinde ich z. B. auch beim Musikhören die heutigen digitalen Medien leider als sehr schlecht. Man hört nicht mehr richtig und durch kalten datenreduzierten Klang verliere ich schnell das Interesse am Zuhören, weil es mich emotional nicht berührt.

Aber die breite Masse macht es mit und sorgt somit durch allgemeines Desinteresse an Klang und Qualität für den Verfall des guten Klangs ! Außerdem hört die Masse keine Alben mehr sondern bequem nur noch die Lieblingssongs auf Spotify und Co. Die Musikbranche wird sich dadurch stark verändern. Nicht zum Vorteil... Das ist Fakt ! Auch die Qualität und der Anspruch leiden darunter. Sowohl bei der Musik selbst als auch bei der Hardware...

Ich habe aber auch ein paar digitale Lokomotiven, die bis heute noch sehr gut laufen. Also keine umgebauten, sondern Märklin-Produkte aus dem offiziellen Programm... Allerdings fahren die bei mir alle analog... Eine Umstellung oder Teilumstellung der Anlage scheidet bei mir aus Kostengründen aus. Ich habe keine Lust, meine analogen Lieblinge umzurüsten. Wäre mir zu teuer.

Dass ich mehr Wert auf die alten Sachen lege, liegt aber nicht am verbiesterten Festhalten oder Ablehnung gegenüber allem was neu ist, sondern mir gefällt das alles einfach besser.

Mein Onkel hat übrigens ein Teil seiner Anlage auf digital umgestellt. Und fährt seit über 15 Jahren C-Gleise... Daher habe ich auch seine M-Gleise vererbt bekommen Er hat sich bis heute nicht beklagt... Weder über kaputte M-Gleise noch über defekte Loks...

Grüße
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 | Top

Märklin und die Jugend

#48 von Charles , 02.10.2017 12:10

Hallo,

Märklin hat in den letzten 25 Jahren viel Geld und Mühe investiert um die Jugend zu gewinnen.

Ich erinnere an :

Märklin Alpha
Thomas, die kleine Lok
Harry Potter Zug
Das unsägliche Spionage-Spielzeug.
Circus Mondelino
Märklin My World
Märklin Start
Die Akkubahn mit dem Voll-Kunststoff C-Gleis
Die aktuelle Tauschaktion.

So etwas gab es von Piko, Roco und Fleischmann nur ansatzweise und sehr spät und von anderen Anbietern gar nicht.

Ich fürchte allerdings dass der Modellbahnzug längst abgefahren ist und das alles nur Kosten verursacht. Die Kinder sind mit 3 Klicks in komplexen Spielwelten und werden den Teufel tun und 3 Monate unter einer Holzplatte liegen und Bananenstecker auf- und zuschrauben.

Unser Enkel (5 Jahre) ist das verlängerte Wochenende bei uns. Ich habe eine kindgerechte Autorennbahn gekauft und sie wurde auch begeistert aufgenommen. Gestern ging er um 8 Uhr morgens ins Wohnzimmer um Rennbahn zu spielen. Auf dem Sofa lag mein Tablet.

Zwei Stunden später hatte ich eine Rechnung von Amazon Video. Der kleine Mann hatte bei Amazon eine Staffel mit Lego Ninja Filmchen gekauft und auch schon teilweise betrachtet. Er hat zuhause ein KIndertablet und ist von daher mit den Grundzügen der Bedienung vertraut. Amazon zeigte sich übrigens kulant und schreibt mir den Betrag gut.

Nee Märklin, alles gut gemeint aber das wird nichts mehr mit dem Modellbahnhobby für Kinder. Aber fangt jetzt bitte nicht wie Lego an unsägliche Gruselfilmchen zu produzieren.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.681
Registriert am: 31.03.2009


RE: Märklin und die Jugend

#49 von boehmi59 , 02.10.2017 13:54

Hallo Charles,

ein Versuch ist es trotzdem wert. Meine Meinung. Nicht alles ist durch neue Spielmöglichkeiten und Techniken verloren. Trends kommen und gehen sehr schnell. Das eine oder andere kommt wieder oder wird bewahrt... Wer weiß...

Es "gruselt" mich allerdings auch schauerlich bei dem Gedanken, dass die Modellbahn, die ja durch das Haptische lebt, irgendwann nur als Filmchen oder Video-Spiel zu haben ist.

Dennoch:
Das Verhalten dieser Kids, die sich keine halbe Stunde auf so ein Ding wie Autorennbahn konzentrieren können, ohne zum Tablet zu greifen, ist bedauerlich. Vieles leben die Erwachsenen leider auch vor

In meinem Bekanntenkreis und in der Familie gibt es Leute sowie Schwager / Schwägerinnen und Geschwister, die ohne Smartphone oder Tablet nicht mehr leben können. Lautstark ihren Unmut äußern, wenn Sie am Tisch in "geselliger Runde" kein WLAN haben oder den Rest der Gesellschafft ungewollt mit Filmchen und Witzen (die meist zum Heulen blöd sind)
bombadieren und zu Tode nerven

Man hört dann keine Unterhaltung mehr, sondern nur noch das schrille Gebabbel aus den Scheiß-Smartphones... Das macht mich derart aggressiv, dass ich oft genervt den Raum verlasse... Die Kinder sind genauso: MAMA... MEIN TABLET GEHT NICHT...

Wer ist also Schuld an dieser Entwicklung ???

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 02.10.2017 | Top

RE: Märklin und die Jugend

#50 von Ralf-Michael , 02.10.2017 22:35

Hallo in die Runde,
auch ich würde nie unbegrenzt haltbare M-Gleise gegen Märklin Kunststoffschrott eintauschen.Nicht alte M Gleise sind Schrott sondern neue Märlin C Gleise sind fabrikneuer Kunststoffmüll:Kunststoff altert und wird brüchig,die Microschalter in den Weichen gehen kaputt,das ist in vielen Beiträgenauch in anderen Foren zu lesen.Generell wird da von Märklin in den letzten Jahren viel Schrott produziert:Empfindliche elektronische Umschalter,zerbröselnde Zinkgehäuse(Seetalkrokodil,Köf)usw.Märklin ist bei mir bischen ein Randbereich,bin überwiegend Gleichstromer,aber von Märklin habe ich nur Loks mit mech.Umschalter(und Hamo Loks)und M-Gleise.(So wie ich von Fleischmann nur Fahrzeuge mit dem alten Rundmotor 61 habe,die Sachen sind einfach robuster)
Grüße
Ralf


Ralf-Michael  
Ralf-Michael
Beiträge: 241
Registriert am: 26.01.2013


   

Frage zu Raucheinsatzfarben
Märklin 3108 BR 44 Betriebsnummer 444 481 und das Original

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen