Bilder Upload

Hornby Dublo Anlage

#1 von Daniel74 , 23.09.2017 23:04

Hallo Alle,

Gerne möchte ich meine Hornby Dublo Anlage hier vorstellen. Ich habe diese Anlage gedacht für meine kleine sammlung Hornby, aber auch in Kombination mit Märklin und Hag. Hornby hat ein pahr Vorteile gegenüber Märklin wobei die schlankere Gleisen mir gefallen. Ich habe gebrauch gemacht von die Schaltfunktion der Weichen in Bahnhofsbereich, wobei alle Spuren im Bahnhof mit die Weichen geschaltet werden. Unterwegs hab ich noch einige Abschnitte eingebaut wo die Spannung geschaltet werden kann, wozu in die Zwei Gleiskontrollegebäude Schaltern eingebaut worden sind.

Die Gleise sind jeden Meter auf der Ringleitung angeschlossen und manche Gleise sind extra gelötet um Spannungsverlust unterwegs so viel wie möglich ein zu schränken. Es sind halt schon alte Gleise und die haben im läufe der Zeit auch etwas gelitten.. Es muss aber auch gesagt werden das dieses Gleissystem auch ihre Nachteile hatt. So ist z.B. die Anzahl Gleisvarianten sehr gering. Es gibt keine Bogenweichen, keine Engländer, und nur 2 verschiedene Bogen, wobei der grössere Bogen keine halbe und keine Weichen hatt. Ich habe für meine Bahnfigur ein pahr Schienenabschnitte selber zurichten müssen.



Eine weitere Ausforderung war das diese Bahn im Gästezimmer gebaut worden ist, und dazu auch wieder weg muss wenn es Gäste gibt. Die Bahn ist also aufklappbar und muss stabil genug sein um auch Senkrecht zu stehen. Also keine lose gebäude oder irgend andere fragile Strukturen.



Es ist ein vorallem einfachen Bahn geworden wobei die Drahte unter dem Gleis in die Bettung verlegt sind. Die Platte ist bemahlt worden und hatt eine Hintergrund dazu bekommen. Weiter ist die Verkleidung einfach und leicht, denn mann muss das ganze hochheben können bein einklappen.



Die Anlage hatt ein Rangierbahnhof und eine Lokversorgung mit Drehscheibe. Der Rangierbahnhof ist auf ein separater Stromkreis angeschlossen, so dass ich kann rangieren wärhrend ein anderen Zug ihre Runden dreht.



Das Gleisplan gibt mehrere fahrtrichtungen die die Züge fahren können und standard wird Links gefahren. Mein Thema ist vorallem Schweiz, und die fahren wie die Engländer. Die Kehrschleife über dem Bahnhof wird also immer in die gleiche Richtung durchfahren. Unten angekommen hatt den Zug die Wahl: Geradeaus ins Bahnhof oder nach Links unter die Brücke hindurch im Tunnel einfahren. Von da aus kommt dann dieser Zug logischerweise von der anderen Seite im Bahnhof.



Wegen diese doppelte Kehrschleife können auch Züge mit Überlänge auf diese Anlage fahren. Ein grossen Güterzug die normalerweise nicht im Bahnhofsbereich weggestellt werden kann, kann im Tunnel auch überholt werden. Die Anlage hatt viele Möglichkeiten ohne das es einen grossen Schaltpult braucht. Es bleibt einfach und übersichtlich.

Im laufe der Zeit werde ich noch mehr dazu bauen, Hauptsache ist aber das die Bahn sich wieder wegbergen lässt wenn es sein muss.
(ich sehe das die Fotos nicht komplett gezeigt werden: Hier sind die Foto's in die richtige grösse zu sehen..)

Grüsse aus Seeland.

Daniel74  
Daniel74
Beiträge: 19
Registriert am: 16.06.2013

zuletzt bearbeitet 23.09.2017 | Top

RE: Hornby Dublo Anlage

#2 von pete , 24.09.2017 10:57

Hallo Daniel,

wenn die Bilder in der gewünschten Breite von 800pxs einstellst, werden sie auch komplett angezeigt.
Den Gleisplan der Anlgae finde ich recht interessant.

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.302
Registriert am: 09.11.2007


RE: Hornby Dublo Anlage

#3 von MS 800 , 24.09.2017 12:32

Hallo, Daniel,

auch ich finde die Schaltfunktion der Dubl0-Weichen ganz pfiffig. Warum das Märklin nicht auch verwendet hat, habe ich nie verstanden. Wer die Schaltfunktion nicht will, kann sie ja selbst leicht umlöten.

Deine Anlage ist schön - und praktisch zum Weg- und wieder Herräumen. So hast Du immer Gelegenheit zum Spielen, wenn nicht gerade Gäste da sind, was vermutlich nicht so wahnsinnig oft der Fall sein wird.

VlG

MS 800


Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht (Eugène Ionesco).
Als Kinder haben wir uns am Rattern unserer Züge auf den Blechschienen erfreut ... heute brauchen Sie dazu Sounddecoder.

 
MS 800
Beiträge: 2.763
Registriert am: 08.01.2011


RE: Hornby Dublo Anlage

#4 von axama , 24.09.2017 12:34

Hallo Daniel,

es ist schön, einen weiteren Fan für Hornby-Dublo hier im Forum kennen zu lernen.

Ich weiß, das es auch in den Niederlanden eine große Anzahl von Freunden für Hornby-Dublo gibt.
Anfang November werde ich in Utrecht die "Eurospoor " besuchen.
Dort soll der niederländische Verein von Hornby-Dublo vertreten sein.
Mal sehen, was dort ausgestellt wird.
Bin sehr gespannt.

Deine Anlage ist sehr schön gestaltet.
Spielspaß ist garantiert !
Klein aber fein ist der Rangierbereich(wo sind die "Buffer" bzw. Prellböcke).
Der Bahnhof läßt viele Möglichkeiten zu.
Der Gleisplan ist für die Fläche optimal, vor allem , weil das Gleismaterial sehr begrenzt ist.
Mich würde es interessieren, was für Gleise in Eigenbau entstanden sind und wie Du sie hergestellt hast.

Englische Lok´s oder Wagen sieht man nicht.
Aber Dein Thema ist ja die Schweiz, dann passt das schon.

Beste Grüße nach Seeland

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Hornby Dublo Anlage

#5 von SNCF231E , 24.09.2017 13:12

Zitat von axama im Beitrag #4


Ich weiß, das es auch in den Niederlanden eine große Anzahl von Freunden für Hornby-Dublo gibt.
Anfang November werde ich in Utrecht die "Eurospoor " besuchen.
Dort soll der niederländische Verein von Hornby-Dublo vertreten sein.
Mal sehen, was dort ausgestellt wird.
Bin sehr gespannt.



Axel



Hallo Axel,

Bei Eurospoor wird die "Dutch Hornby Railway Collectors Association" http://www.dutchhrca.nl/ teilnehmen, aber die meisten Mitglieder sind in Tinplate Spur 0, nicht 00 Dublo interrested. Also die meisten der Präsentation wird Spur Null sein. Es gibt ein Hornby Dublo Layout von einem Mitglied, aber er ist eher einsam auf eigene Faust . Ich glaube nicht, dass es viele Hornby Dublo Enthusiasten in Holland gibt.

Gruss
Fred (Proud member of the DHRCA)


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/

 
SNCF231E
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2017


RE: Hornby Dublo Anlage

#6 von axama , 24.09.2017 13:43

Hallo Fred,

dann ist es wohl in den Niederlanden so wie in Deutschland.
Wenige Sammler und Spieler von Hornby-Dublo.
Viele Interessierte, die aber ein Misch-Masch mit anderen Modellbahnherstellern betreiben.
Aber kein wirklich pur betreibender Hornby-Dublo-Fan.
Da bin ich hier in Deutschland wahrscheinlich auch alleine?

War Dein genanntes Mitglied mit seiner Anlage 2015 auf der Eurospoor ?
Ich hab da ein paar Bilder gesehen von seinem Layout.

Für Hornby Spur 0 bin ich auch gerne zu haben.
Deswegen wird es sicherlich sehr interessant in Utrecht.

Beste Grüße

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Hornby Dublo Anlage

#7 von SNCF231E , 24.09.2017 14:50

Zitat von axama im Beitrag #6


War Dein genanntes Mitglied mit seiner Anlage 2015 auf der Eurospoor ?
Ich hab da ein paar Bilder gesehen von seinem Layout.

Für Hornby Spur 0 bin ich auch gerne zu haben.
Deswegen wird es sicherlich sehr interessant in Utrecht.

Beste Grüße

Axel


Hallo Axel,

Ja, Rob wird mit seinem Layout wieder da sein (zumindest ist das geplant.).
Ich habe auch einiges Hornby Dublo, die auf meinem Multi-Track-Layout laufen kann:

Gruss
Fred


Meine Webseite: http://sncf231e.nl/

 
SNCF231E
Beiträge: 133
Registriert am: 05.03.2017


RE: Hornby Dublo Anlage

#8 von Daniel74 , 24.09.2017 19:40

Hallo Alle,

Vielen dank für die Antworte. Ich habe auch etwas von Hornby an Loks und Wagen, aber Ehrlichkeit gebietet mich zu sagen das diese Loks nicht so wahnsinnig gut fahren und noch weniger ziehen können. Meine Dutchess of Montrose bringt gerade mal 3 Eilzugwagen den Hang hinauf, die 0-6-2 4 Güterwagen und die 2-6-4 ein pahr mehr. Meine umgebaute Jinty 0-6-0 bringt überhaupt nichts hinauf, nur sichselbst. Es sind halt Fahrzeuge von über 60 Jahre alt und die Entwicklung ist nicht liegengeblieben in die Zwischenzeit..

Trotzdem hab ich Heute noch ein pahr Bildern gemacht:







Die Gleisstücke die ich gekürzt habe, sind mehr oder weniger ausgemessen nach die Befestigungslippen an die Mittelschiene, oder aber ist die Mittelschiene getrennt und wieder zusammen gelötet worden mit ein Draht drinn mitgelötet. Bei die meisten Gleise ist die Mittelschiene von Messing und diese lässt sich sehr gut löten. Das Bett würde gekürzt ohne die Schienen zu kürzen, und vom Reststück wurde das Endstück abgesägt. Dieses Endstück wird auf das andere Stück verwendet um den Übergang zum nächstes Gleis machen zu können. Dann werden die Gleisen gekürzt auf die länge vom Gleisbett + Endstück und mit die Litzen wieder eingeklemmt oder gelötet wenns nicht so passt wie gedacht. Das Ganze sieht dan ungefähr so aus:



Zum Schluss noch ein Bild der hochgeklappter Anlage, es wird eine Wand neben das Bett unter der Dachschräge die sowieso keinen Nutz hatt.



Grüsse aus Seeland.

Daniel74  
Daniel74
Beiträge: 19
Registriert am: 16.06.2013


RE: Hornby Dublo Anlage

#9 von axama , 24.09.2017 20:43

Hallo Daniel,

danke für Deine Erklärung, wie Du Deine Gleise auf Maß bekommen hast.
Falls ich mal eine feste Anlage baue, werde ich ebenfalls die Gleise vergewaltigen.

Die Zug-Kraft der Lokomotiven bei Hornby-Dublo ist manchmal sehr beschränkt.
Die Magnete verlieren im Lauf der Jahre ihre Kraft, dann muß neu magnetisiert werden
oder neue Magnete eingebaut werden.

Hier ein Video nach der Magnetisierung:
20 Waggons mit einem Gesamtgewicht von über 1,5 kg !

https://www.youtube.com/watch?v=PF-_bwDCCFM

Beste Grüße

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Hornby Dublo Anlage

#10 von Daniel74 , 25.09.2017 08:02

Hallo Axel,

Die Magnete sind noch recht gut in Ordnung, die Motoren haben noch genügend Kraft. Das problem liegt in die Traktion der Räder. Beim Hang fangen die an zu schleudern. Oder es muss so sein das die Magnete mithelfen den Lok auf die Gleise zu ziehen, das gab es auch noch bei Hornby. Dazu müssen aber die Räder nicht aus Zinkdruckguss sein..

Was auch ein Problem ist bei meiner Anlage ist das ich die Gleise mit WD40 sauber mache. Dies ist ein leichtes Öl. Zwar wird nach dem sauberen die Schiene wieder mit einen trockenen Tuch nachgelaufen, aber es bleibt ein hauchdünner Film auf die Schiene. Loks mit Traktionsreifen haben da keine Mühe, aber die Hornby Loks haben die nicht.

Ich habe gedacht das das leichtes Öl hilft um die Schienen Rostfrei zu halten, denn ich musste die Schienen mit feinem Schmirgelpapier entrosten wenn ich sie gekauft habe, und das hinterlässt Schleifspuren die gerne wieder anrosten.. Es gibt dann zo ein feiner schwarzer Schicht auf die Schienen, vorallem bei die Herzstücke der Weichen und Kreuzungen, wobei die Masse von den Fahrzeugen unterbrochen wird und die Loks stehen bleiben.

Mit das schmirgeln und einölen habe ich dieses Problem gelöst..

Gruss Daan.

Daniel74  
Daniel74
Beiträge: 19
Registriert am: 16.06.2013


RE: Hornby Dublo Anlage

#11 von axama , 25.09.2017 23:05

Hallo Daniel,

Schmirgelpapier(Sandpapier) ist meiner Meinung nach der Tod für Hornby-Dublo Gleise.
Dadurch werden die Schienen unnötig aufgerauht.
Und es entsteht die größere Oberfläche für Rost.

Ich reinige meine Gleise grundsätzlich nur mit Feuerzeugbenzin.
Das dauert zwar ein wenig Zeit aber es ist effektiv.

WD 40 habe ich bei meinen Gleisen noch nie benutzt.
Ich weiß nicht, ob das so gut ist.

Beste Grüße

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Hornby Dublo Anlage

#12 von ElwoodJayBlues , 26.09.2017 12:54

WD 40, wie jedes andere Kriechöl auch, ist allgemein Gift für jegliche Art von feiner Mechanik.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.884
Registriert am: 10.07.2011


RE: Hornby Dublo Anlage

#13 von Daniel74 , 26.09.2017 16:11

Dank für den Rat, ich werde andere Reinigungsmitteln verwenden. Schmirgelpapier ist vielleicht etwas falsch ausgedruckt. Es ist 600 körnung wasserfestes schleifpapier, mit Gleisgummi bekam ich den Mucks nicht von die Gleise ab. Bis jetzt functioniert es aber, denn die Gleise sind schon Jahrenlang auf einer Platte befestigt gewesen und sahen noch immer gut aus nach meine Mishandlung..

Na ja, ist schon passiert. Danke für den Tipp.

Daniel74  
Daniel74
Beiträge: 19
Registriert am: 16.06.2013


RE: Hornby Dublo Anlage

#14 von SET800 , 14.10.2017 20:59

Zitat von Daniel74 im Beitrag #8
Hallo Alle,

Vielen dank für die Antworte. Ich habe auch etwas von Hornby an Loks und Wagen, aber Ehrlichkeit gebietet mich zu sagen das diese Loks nicht so wahnsinnig gut fahren und noch weniger ziehen können. Meine Dutchess of Montrose bringt gerade mal 3 Eilzugwagen den Hang hinauf, die 0-6-2 4 Güterwagen und die 2-6-4 ein pahr mehr. Meine umgebaute Jinty 0-6-0 bringt überhaupt nichts hinauf, nur sichselbst. Es sind halt Fahrzeuge von über 60 Jahre alt und die Entwicklung ist nicht liegengeblieben in die Zwischenzeit..

Trotzdem hab ich Heute noch ein pahr Bildern gemacht:



Grüsse aus Seeland.



Hallo,
unzufrieden mit der Zugkraft, wennes nicht am Durchdrehen wegen fehlender Haftreifen liegt sondern schlicht der Motor keine Kraft hat, dann mal an andere Magnete denken.

Die Matrialqualitäten der Dauermagnete waren vor 60 Jahrne nicht so besonders dauerhaft.

Wenn ohne Beschädigung die Motore zerlegbar sind und es quaderförmige sind, dann mal mit neuen Neodym-Magneten probieren, die gibt es in vielen Größen im Versand.

Gruß Wolfgang

SET800  
SET800
Beiträge: 486
Registriert am: 28.12.2011

zuletzt bearbeitet 14.10.2017 | Top

RE: Hornby Dublo Anlage

#15 von aus_Kurhessen , 14.10.2017 22:32

Hallo Wolfgang,

ich hab mal ein Video über einen Magnetiser gesehen:



Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.528
Registriert am: 10.01.2014


RE: Hornby Dublo Anlage

#16 von axama , 14.10.2017 22:55

Hallo Jürgen,

ich habe den Magnetiser von Ronald.
Er liefert auch die dazu gehörige Soft-und Hardware incl. Beschreibung, wie welcher Magnet behandelt werden soll.
Also ein Full-Service.
Für mich ein Hilfsmittel, unabdingbar.

Habe schon mehrere Magnete damit zu neuem Leben erweckt.

Und falls Du noch mal in mein Beitrag (# 9) schaust,
siehst Du, was eine Magnetisierung ausmachen kann.

1,5 kg am Haken - im kleinen Kreis !!!
Das hat vor der Magnetisierung nicht funktioniert.

Beste Grüße

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012


RE: Hornby Dublo Anlage

#17 von Daniel74 , 15.10.2017 21:24

Hallo Alle,
Die Neodym Magneten hab ich auch gesehen, aber diese haben nur Sinn, wenn die Lok stehen bleibt und die Räder sich nicht mer drehen. Dazu wird aber auch der Motor sehr warm. Dieses hab ich schon mal gehabt bei einer Spur 0 tinplate Bing Lokomotive, die einfach nicht mehr die Kraft hatte um sich vor zu bewegen. Ihren Motor wurde sehr warm ohne dass es einigen Kraft entwickelte. Danke für den Hinweis, jedenfalls.

Das Problem das meine Hornby-Loks haben, ist einfach zu wenig Traktion auf die Schienen.

Ich habe die Schienen gereinigt und poliert, damit eventuelle Kratzern weg sind. Die Hornby Schienen sind aber grossenteils aus Messing, also korrodieren die nicht so schnell.

Auf verschiedene Holländische Foren wird ATF Öl (Öl für Automatik-getriebe aus der Automobil industrie) als Wundermittel gehalten beim sauber halten der Schienen. Ist euch das bekannt? Und wie sind Eure Befindungen?

Schönen Sonntagabend.
Beste Grüsse, Daan.

(änderung: text etwas eingekürzt)

Daniel74  
Daniel74
Beiträge: 19
Registriert am: 16.06.2013

zuletzt bearbeitet 16.10.2017 | Top

RE: Hornby Dublo Anlage

#18 von Daniel74 , 16.10.2017 15:47

Hallo Alle

Die Anlage habe ich etwas weiter ausgebaut. Weil es in ein Laden ein sehr günstiges Angebot hatte für alte Märklin schienen, habe ich da einige Weichen und Schienen mitgenommen. Die Kehrscheife hab ich umgebaut das es ein zweiten Bahnhof gibt mit Überholgleis und ein pahr Abstellgleise. Dazu habe ich das Rangierbahnhof umgebaut auf Märklin mit Eletroweichen das ich nicht über andere Züge hinlangen muss um die Weichen im Rangierbereich verstellen zu müssen.

Die Weichen aus dem Rangierbereich hab ich unter die Brücke gebraucht für eine Kreuzung, damit züge von Spur wechseln können. Das gibt mehr Möglichkeiten in die Zufahrt zum Rangierbahnhof und Drehscheibe.

Beide Gleissysteme lassen sich kuppeln, aber nicht ganz vom Herzen, es gibt ein grossen Höhenunterschied von 5mm und das Aussehen beider Systeme weicht auch ab, wegen fehlender Mittelleiterschiene und Farben. Es gibt aber so viel extra Fahrspass das ich diese Kombination gerne akzeptiere..







Beide neue Teilen werden von den beiden Signalhäuschen aus bedient, dazu sind die Schienen auch gebracht worden als Kabelführung. Die Bedienung der Weichen erfolgt mit logische Kombinationen, so das es weniger Schaltern und Kabel braucht und die Kontrolle überhaupt in de kleine Häusschen herein passt.

Beste Grüsse aus Holland,
Daan.

Daniel74  
Daniel74
Beiträge: 19
Registriert am: 16.06.2013

zuletzt bearbeitet 16.10.2017 | Top

RE: Hornby Dublo Anlage

#19 von axama , 16.10.2017 18:57

Hallo Daan,

ein bunter Salat aus Hornby-Dublo und Märklin-Gleisen.

Solltest Deinen Beitrag dann wohl eher "Hornby-Märklin-Anlage" nennen.

Ich bleib dann doch bei Hornby-Dublo pur.
Ist auch jedes mal die Herausforderung, einen neuen Gleisplan zu entwerfen.

Und die Prellböcke(Buffer`s) fehlen immer noch.

Gruß

Axel


axama
Hornby Dublo (3- rail) von Anfang bis Ende, Wardie Master

 
axama
Beiträge: 280
Registriert am: 09.01.2012

zuletzt bearbeitet 16.10.2017 | Top

RE: Hornby Dublo Anlage

#20 von Daniel74 , 16.10.2017 19:21

Hallo Axel,

Mir gefallen die Hornby Gleise auch am besten. Die Märklin Gleisen sind sehr grob im vergleich zum Hornby Dublo, was viel eleganter aussieht. So wie gesagt, es ist eine Abwiegung zwischen Gebrauchsmöglichkeiten und Esthätik, wo für mich als Fahrer die Gebrauchsmöglichkeiten schlussendlich am wichtigsten sind.. (aber ich musste auch 2 mal darüber nachdenken..)

Was die Prellblöcke angeht, auch in Holland sind die nahezu unmöglich zu finden und ebay.co.uk hatt idiotische Versandkosten eingeführt den ich nicht bezahle für ein pahr Puffern.. Also muss ich geduld haben oder auch hier auf tante M zurückgreifen..

Schönen Gruss, Daan.

Daniel74  
Daniel74
Beiträge: 19
Registriert am: 16.06.2013


   

Hornby Dublo - Pre War
Hornby Dublo Kataloge

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen