Bilder Upload

Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#1 von mobafan2210 , 13.09.2017 12:05

Hallo Rokalisten.
Gerne helfe ich Rokalfreunden bei Anfragen.
Seit Jahren suche ich jemanden,der mein Wissen mal weitergeben kann,
leider bisher ohne Erfolg.

Gruß vom Lok Dok aus Nettetal

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 133
Registriert am: 25.03.2013


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#2 von Flanders , 13.09.2017 13:09

Hallo Wolfgang,

ich habe ja schon einige gute Tips und Ratschläge bzgl. technischer Fragen zum Thema ROKAL von dir hier im FAM bekommen. Danke dafür! Gerne würde ich bei dir in die "Lehre" gehen und technisches Wissen und Erfahrungen über ROKAL-Produkte bekommen. Vermutlich bin ich aber nicht der Einzige. Wie wäre es denn evtl. mit einem Workshop bei der nächsten "Total-ROKAL" zu diesem Thema? Ich wär dabei...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.131
Registriert am: 02.02.2010


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#3 von aus_Kurhessen , 13.09.2017 13:18

Hallo Wolfgang,

danke für Dein Angebot. Ich habe ja auch schon einige Tipps von Dir bekommen. Für die Standardarbeiten gibt es ja die Topps & Tricks auf Stefans Internetseite aber für alles was darüber hinaus geht, ist schön einen erfahrenen LokDok fragen zu können. Ich würde gerne mehr wissen und auch weitergeben können, wenn ich bloß die Zeit dafür hätte. Aber das wird auch noch kommen.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.342
Registriert am: 10.01.2014


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#4 von mobafan2210 , 14.09.2017 09:16

Zitat von Flanders im Beitrag #2
Hallo Wolfgang,

ich habe ja schon einige gute Tips und Ratschläge bzgl. technischer Fragen zum Thema ROKAL von dir hier im FAM bekommen. Danke dafür! Gerne würde ich bei dir in die "Lehre" gehen und technisches Wissen und Erfahrungen über ROKAL-Produkte bekommen. Vermutlich bin ich aber nicht der Einzige. Wie wäre es denn evtl. mit einem Workshop bei der nächsten "Total-ROKAL" zu diesem Thema? Ich wär dabei...

VG, Frank


Hallo Frank & Jürgen

Habe an 2 Total-Rokal Events teilgenommen.Dort habe ich dann kleinere Rep.in Gegenwart der Besitzer durchgeführt.Hat mir echt Spaß gemacht.
Was ich suche ist jemand,den ich alle Arten von Reparaturen an Lokomotiven beibringen möchte.Fehler suchen,finden,beheben.
Das geht nicht mal eben,da gehört schon einigeZeit zu.Mit meinen fast 64 Jahren ist es angebracht,einen guten Nachfolger zu finden,was nicht so einfach ist.
Bei der nächsten Total-Rokal wollte Ralf einen " Miniworkshop " ausfallen lassen.Habe dafür auch verständnis,da der Platz im Parkstübchen begrenzt ist.


Gruß.Wolfgang

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 133
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 14.09.2017 | Top

RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#5 von Klein_Elektro_Bahn , 14.09.2017 09:47

Zitat von mobafan2210 im Beitrag #4
Habe an 2 Total-Rokal Events teilgenommen. Dort habe ich dann kleinere Rep. in Gegenwart der Besitzer durchgeführt. Hat mir echt Spaß gemacht. (...) Bei der nächsten Total-Rokal wollte Ralf einen " Miniworkshop " ausfallen lassen. Habe dafür auch verständnis, da der Platz im Parkstübchen begrenzt ist.

Hallo Wolfgang,

Richard und ich planen derzeit die Raumbelegung für die nächste Total ROKAL, die am 17./18. März 2018 im Hinsbecker Parkstübchen stattfinden wird. Mal schauen, was das "Raumangebot" so hergeben wird ...

Mein Vorschlag: Starte doch hier im FAM einen neuen Thread "Reparatur-Tipps vom Lok-Doc" (oder so ähnlich) und stelle dort nach und nach einige Lok-Reparaturen in Text und Bild vor. Deine derartigen technischen Hilfeleistungen interessieren sicherlich auch andere ROKAL-Freunde, nicht nur "einen auserwählten Nachfolger"!

Ich meine, je mehr Wissen zu unserem Lieblingsthema ROKAL-TT möglichst breit gestreut wird, desto weniger davon droht verloren zu gehen. So halte ich es auch mit meiner RFL-Website und meinen Beiträgen hier im FAM ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 902
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 14.09.2017 | Top

RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#6 von Flanders , 14.09.2017 13:06

Hallo ROKAL-Freunde,

das Anliegen von Wolfgang ist für mich absolut nachvollziehbar. Bei den großen Tinplate Bahnen geht seit einiger Zeit Fachwissen jeglicher Art verloren, da es nur unzureichend an die nächste Sammlergeneration weiter gegeben wird. Mit Geburtsjahr 1967 bin ich der jüngste (!) Teilnehmer beim Wittener FAM-Stammtisch. Um das Fachwissen und Können der anderen Teilnehmer auch nur annähernd erlernen zu können, müsste ich mindestens 120 Jahre alt werden.
Die Problematik mit der Alterspyramide wird sich im ROKAL-Universum nicht wesentlich anders darstellen. Workshops, Literatur, online-Tutorien usw. sind natürlich eine gute Möglichkeit Wissen zu sichern. Dennoch können damit nicht Jahrzehnte Erfahrung mit Reparaturen, wie sie Wolfgang oder andere Rokalisten haben, ersetzt werden.
Ralfs Vorschlag finde ich gut. Es braucht Transparenz und eine möglichst breite Basis damit viele ROKAL-Freunde profitieren können. Aber nicht jeder hat neben dem technischen Verständnis auch das nötige Geschick für Reparaturen.
Jürgen spricht das Zeitproblem an. Das betrifft wohl die meisten Menschen. Die Frage ist: Wie setze ich meine Zeit ein? Der Wittener FAM-Stammtisch (Schwerpunkt Tinplate) trifft sich einmal im Monat. Fahrbetrieb, Fachgespräche, Ersatzteilbörse usw. sind jedesmal sehr inspirierend für mich.
Wäre nicht evtl. der ROKAL-Stammtisch in Lobberich ein geeignetes Forum für Wolfgangs anliegen?
Ich habe keine Ahnung ob der Stammtisch wie angekündigt am 16.09. stattfindet und was dort so gemacht wird. Ist der Stammtisch offen für Gäste? Was läuft da so? Der Wittener Stammtisch wird im FAM jedesmal angekündigt. Darüber hinaus gibt es auch anschließend Berichte im FAM über den Abend (Dank Matze und Udo).
Jeder Stammtischbesuch ist für mich eine "Lehr- und Lernveranstaltung". Mich würden ein Paar "Insider-Infos" zum ROKAL-Stammtisch hier im FAM sehr freuen.

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.131
Registriert am: 02.02.2010


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#7 von niko0801 , 14.09.2017 13:39

Hallo Frank,
das Problem an der Sache ist, dass Wolfgang und ich nicht mehr am Stammtisch teilnehmen. Wir haben keine Lust mehr uns ständig Themen anzuhören die uns nicht interessieren. Ich war selber jahrelang beim Stammtisch anwesend und gebracht hat es nichts. Ich denke Wolfgang denkt genauso.
GrußNorbert

niko0801  
niko0801
Beiträge: 169
Registriert am: 20.06.2016


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#8 von Klein_Elektro_Bahn , 14.09.2017 17:38

Hallo Frank,

ich habe den Lobbericher ROKAL-Stammtisch nach Januar 2010 nur zwei Mal besucht, das letzte Mal vor der 1. Total ROKAL 2013. Hier einige Antworten auf Deine Fragen ...

Zitat von Flanders im Beitrag #6
Wäre nicht evtl. der ROKAL-Stammtisch in Lobberich ein geeignetes Forum für Wolfgangs anliegen?

Nein, weil am ROKAL-Stammtisch kein nennenswerter Wissensaustausch stattfindet. Informationen zu ROKAL-TT verschwinden dort in einen so genannten "Lobbericher Fundus" (s. "Mehr zum Thema"), dessen Inhalte in der Regel unter Verschluss bleiben.

Zitat von Flanders im Beitrag #6
Ich habe keine Ahnung ob der Stammtisch wie angekündigt am 16.09. stattfindet und was dort so gemacht wird.

Der Termin ist in der Tagespresse und in der Terminvorschau 2017 angekündigt und die Veranstaltung sollte deshalb wohl auch stattfinden. Hauptsächlich wird dort einer Ansprache gelauscht und mit ROKAL-Zügen gespielt.

Zitat von Flanders im Beitrag #6
Ist der Stammtisch offen für Gäste? Was läuft da so?

Gäste sind immer willkommen. Das angekündigte Schwerpunktthema ist das "Fahren von kompletten Zügen" auf der Stammtisch-Bahn.

Zitat von Flanders im Beitrag #6
Mich würden ein Paar "Insider-Infos" zum ROKAL-Stammtisch hier im FAM sehr freuen.

Ein eigener "Besuch macht klug"! Vielleicht meldet sich zu Deinen Fragen ja noch ein aktiver Stammtischteilnehmer, der im FAM registriert ist?

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 902
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 15.09.2017 | Top

RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#9 von mobafan2210 , 15.09.2017 09:45

Zitat von niko0801 im Beitrag #7
Hallo Frank,
das Problem an der Sache ist, dass Wolfgang und ich nicht mehr am Stammtisch teilnehmen. Wir haben keine Lust mehr uns ständig Themen anzuhören die uns nicht interessieren. Ich war selber jahrelang beim Stammtisch anwesend und gebracht hat es nichts. Ich denke Wolfgang denkt genauso.
GrußNorbert


So ist es Norbert.Kurz gesagt stinklangweilig.Da lohnt es nicht,sich in den Wagen zu setzen und die 3 Km.von Breyell nach Lobberich zu fahren.
Der eigentliche Sinn dieses Stammtisches,Erfahrungsaustausch,Wissen weitergeben usw.wird nicht oder sehr selten angestrebt.Wichtigster Punkt
bei dieser Veranstaltung sind meistens Terminfestlegungen.Fazit der ganzen Aktion für mich ist,ich bastel in dieser Zeit an meiner Modellbahn,
oder führe Rep.aus.

Gruß.Wolfgang

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 133
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 15.09.2017 | Top

RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#10 von rokalisti , 15.09.2017 13:24

Servus,

der rokalisti hat sein ROKAL-BW eigentlich geschlossen, aber da mir das Thema Wartung und Pflege immer schon wichtig war, schreibe ich jetzt doch noch mal ein paar Sätze.

Ein Workshop in einer Kneipe ist meiner Meinung nach ein denkbar ungünstiger Platz für einen solchen Workshop. Kneipentische sind eher ungeeignet und man hat in der Regel viel zu wenig Licht. Man müsste also mit relativ viel Aufwand erst mal den Raum so herrichten, dass man wirklich arbeiten kann. Ein etwas größerer Werkraum, der am Wochenende ungenutzt ist, wäre natürlich optimal.

Man sollte nicht versuchen, alles auf einmal zu machen sondern jeden Workshop unter ein Thema stellen. Überlegt Euch ein Konzept, wie man über mehrere Workshops kontinuierlich Wissen und Fähigkeiten der Teilnehmer aufbaut. Also erst mal Wagenpflege und Einheitsmotor, dass Rundmotor, dann Zylindermotor und irgendwann dann die B1003/BR71. Und vielleicht auch so, dass man am Ball bleibt, wenn man mal nicht teilnehmen konnte.

Es gab früher schon mal den Versuch, die Stammtische als Mini-Börsen für Ersatzteile zu nutzen. Hat sich aber nicht bewährt, da die meisten Besucher nur möglichst günstig oder für lau Teile abgreifen wollten. Ich schreibe das bewusst so, da es damals viel Ärger gegeben hat. Daher sollte es für Ersatzteile eine ganz klare Vorgabe über Preislisten geben. Hierzu kann ich Excel-Listen mit sämtlichen Bauteilen und den alten ROKAL-Preisen zur Verfügung stellen (Ralf sollte die Listen auch haben). Anbieter können sich dann auf Preise einigen, die sich entweder mit einem Umrechnungsfaktor an den alten ROKAL-Preisen orientieren oder entsprechend der Verfügbarkeit der Teile individuell festgelegt werden.

Eine Dokumentation wie der ROKAL-Katalog 23 bzw. die Online-Version auf meiner Webseite helfen schon ein wenig, wenn man sich die Schritte daraus herleiten kann. Es gibt aber Leute, die sich damit schwer tun.
Mittlerweile haben sich Tutorials in Form von kleinen Videos bei Youtube etabliert. So etwas gibt es für Software-Installationen, Tipps für Computerspiele oder das Aufschneiden und Entkernen einer Avocado. Solche Videos lassen sich mit relativ wenig Aufwand erstellen, z.B. als Mitschnitt auf einem Workshop. Ein wenige Nachbearbeitung und Schneiden reichen meist, um das Video 'rund' zu machen.
Meine Webseite rokal-tt.org lasse ich erst mal online, auch wenn mich der Spaß was kostet. Sollte sich aber jemand finden, der die Seite übernehmen und erweitern möchte, würde ich die Seite mit Adresse und allem Bild- und Textmaterial abgeben.

So, das war's von meiner Seite. Viel Spaß noch mit ROKAL


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org

 
rokalisti
Beiträge: 340
Registriert am: 26.01.2008


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#11 von Uwe011 , 15.09.2017 15:41

Hallo Stefan,
schön, wieder einmal etwas von Dir hier zu lesen. Deiner Meinung zu den Workshops kann ich mich nur anschließen. Entscheidend sind geeignete Räumlichkeiten. Auch der teilnehmende Personenkreis darf nicht zu groß sein. Ich stelle mir vor, dass es maximal 10 Personen sein sollten.
Ich hoffe, Du bleibst der Rokalgemeinde weiterhin treu. Deine Web- Seite ist für die Rokaler Kult. Du darfst sie auf keinen Fall schließen.
Du kannst Dich ja Mal melden.
Gruß
Uwe

Uwe011  
Uwe011
Beiträge: 84
Registriert am: 14.03.2008


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#12 von Flanders , 15.09.2017 20:42

Hallo Rokal-Freunde,

oooops... eine herzliche Einladung zum ROKAL-Stammtisch sieht anders aus! Danke für die Insider-Infos. Eigentlich schade... aber ich kann die Problematik nachvollziehen. Vermutlich ist der von Ralf und Stefan (HP abgeben-warum???) eingeschlagene Weg über eine Homepage am geeignetsten. Wenn jetzt noch Video-Tutorials verlinkt werden wäre das doch ein super "Online-Workshop". Da kommt man dann auch ohne Werkbank in einer Kneipe aus. Da die wenigen ROKAL-Sammler ja in ganz Deutschland verteilt sind, ist ein regionaler Stammtisch/Workshop vermutlich nicht geeignet. Ich bin mal gespannt, was sich so auf der nächsten Total-ROKAL ergibt...

VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.131
Registriert am: 02.02.2010


RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#13 von Klein_Elektro_Bahn , 15.09.2017 21:53

Zitat von Flanders im Beitrag #12
... Ich bin mal gespannt, was sich so auf der nächsten Total-ROKAL ergibt...

Hallo Frank,

Du brauchst nicht bis zur Total ROKAL im März 2018 zu warten, zuvor gibt es ja noch den "Tag der Modelleisenbahn" im Parkstübchen!

Einen regionalen "Workshop-Stammtisch" wird es sicherlich irgendwann einmal in Nettetal geben ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 902
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 15.09.2017 | Top

RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#14 von mobafan2210 , 16.09.2017 08:12

Hallo Rokalfreunde.

Das Stefan seine Seite aufgeben will ist echt schade.Er wird jedoch seine Gründe haben.
Meiner Meinung nach ist sie für alle Rokalfreunde sehr interessant,und lehrreich.Sollten
die RFL diese übernehmen,wäre es klasse.
Zum Thema Workshop kann ich nur sagen,es wird wohl nicht in einer Kneipe stattfinden,
da trinke ich lieber Bier .Das Thema Workshop steht ja erst am Anfang.Es wird dies-
bezüglich noch einige Zeit dauern,bzw.werden Gespräche geführt,wie das Ganze mal in die Tat
umgesetzt wird.Werden da bestimmt nichts über's Knie brechen,es braucht eben seine Zeit.
Das Problem wird wohl sein,eine entsprechende Örtlichkeit zu finden.Dennoch freue ich mich natürlich,
das dieses Thema anklang findet.Was natürlich richtig ist,10teilnehmende Personen ist ok.Sollten sich mehrere
Interessenten melden muß man diese aufteilen.Wie auch hier im FAM erwähnt,würde ich bei Reparaturen mit der
einfachtesten Lok anfangen,eine BR 89,BR 024,BR 03,V60,V200.V200 erste Version,danach E loks inkl.Verdrahtung.
Die Infoseiten von Stefan und Ralf sind sehr informativ,aber in der Realität sieht eine Wartung oder Rep.etwas anders aus.
Wie sieht es mit Relais aus,werden diese bei Rokalmodellbahnern auch verwendet ? Relais sind eine tolle Sache,jedoch
zögern noch einige,diese auch anzuwenden.Leicht verständliche Verdrahtungspläne kann ich da auch liefern.Aber was
nutzt da ein Plan,dies sollte man realistisch gezeigt bekommen.Habe mir da schon so einige Gedanken gemacht,wie ich es
Interessenten zeigen könnte.Meine Zeichnungen sind so gestaltet,das auch ein nicht Fachmann daraus schlau wird.
Es würde mich sehr freuen,wenn sich der ein oder andere Gedanken macht,wie man etwaige Vorstellungen realisieren
könnte.Schreibt mir doch einfach ne Mail hier,was Euch interessieren würde.
Mein letzter Wurf war der Einbau von LED's in einem Schlepptender einer 024 von Rokal.Nun schreibt mir bitte nicht,
damit ist das Original nicht mehr gegeben,das weis ich selber.Ein Schlepptender mit roten Rückleuchten sieht toll aus,
eben wie in der Realität.Ich selbst verwende BTTB bzw.Tilig Relais,besser sind noch Fleischmann Relais.Aber die kosten
eben,sind aber zuverlässiger.Gebe immer nur Tips,welche ich selbst ausprobiert habe.
Bei der nächsten " Total Rokal " wird Noppes (Norbert Lehnen) eine Bahn mit Pendelzugsteuerung zeigen.Natürlich
kann man dies nur mit einem Relais,und einem Aufenthaltsschalter realisieren.Habe ihn einen Schaltplan gezeichnet.
Anfangs hat er sich die Haare gerauft,aber später siehe da...... es hat ihn Spaß gemacht mit einem Relais zu arbeiten.
Dies soll nur ein Beispiel sein,was man wie auch immer mit analog gesteuerten Modellbahnen machen kann.

Gruß vom Lok-Dok aus Nettetal

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 133
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 16.09.2017 | Top

RE: Hilfeleistung bei technischen Fragen über Rokal.

#15 von Heinrich , 16.09.2017 17:32

Hallo Stefan,

loß bloß die Rokalseite Online. Deine Seite ist wirklich unentbehrlich für jeden der Dokumentationen zu Rokal sucht oder seine Fahrzeuge warten will. Ohne deine Seite hätten sicherlich einige meiner Loks und Wagen Schaden genommen. Ausser deiner Rokalseite gibt es keine derart umfangreiche Dokumentationen zu Rokal. Es wäre schade wenn deine Onlinedatenbank zu Rokal Schaden nehmen würde. Die Klientel ist sehr klein und es ist schade um jeden der sich Rokal entzieht. Woher sollen sonst die Informationen alle kommen?
Nicht jeder schreibt in Foren oder schließt sich gerne irgendwelcher Gruppen an, aber auch diese Leute solle ihre Freude an Rokal nicht verlieren und da ist jede gute Seite im Internet wichtig. Ralf gibt sich auch sehr viel Mühe und gibt wirklich sehr viel Informationen, aber trotzdem ist deine Seite als weiteres Standbein für Rokal sehr wichtig. Ich halte es für besser Rokal auf mehreren Seiten zu halten und nicht alles auf einer zu konzentrieren. Es braucht nur einmal ein Server ab zu schmieren, da wären u.U. auf einen Schlag alle Daten bzw. Arbeit auf immer verloren.


Euer Heinrich

Heinrich  
Heinrich
Beiträge: 66
Registriert am: 18.09.2008


   

Schienenomnibus von Rokal
ROKAL: Frage zu Neusilbergleisen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen