Bilder Upload

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#26 von WINKI ( gelöscht ) , 18.02.2016 18:24

So, heute Nachmittag war doch etwas Zeit um ein paar Vorbereitungen zu treffen. Konnte schon mit der Grundschotterung in verschiedenen Streckenabschnitten beginnen.
Die Gleiseinschotterung folgt dann etwas später, Das M-Gleis wird komplett eingeschottert, die Weichen und DKW bleiben im Bereich der Zungen frei. Risiko zu groß, 4 Märklin Lampen wurden oben am Bahnhof Zindelstein installiert und verkabelt.

Noch mals roeby 1959 vielen Dank für die Steilvorlage mit dem Katzenstreu. ( konnte dies schon in grau eingefärbt kaufen.)


Verschiedene Streckenabschnitte Grundschotterung





WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#27 von WINKI ( gelöscht ) , 19.02.2016 19:42

Hallo zusammen,
wünsche ersteinmal ein schönes WE. Habe heute die ersten Landschaftsgestaltungen begonnen. An verschiedenen Stellen zuerst der Waldnoden und dann das Baummaterial gesetzt.
259 Bäume eingearbeitet. Die nächsten sind schon bestellt, nochmal 250 Baume, Fichten,Tannen,Mischwald. Nach meinen neusten Hochrechnungen, werde ich etwa 2000 Bäume von 7-15 cm Höhe benötigen. Eigentlich wollte ich di eBäme von Noch auf die Anlage bringen, die Vernunft soweit es die bei einer Modellbahn zulässt sagte dann doch nein zu Noch.

Hier 2 Bilder von der Aufforstung. Die Bäume werden bis zur Mühle aufgeforstet.



WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#28 von Billettle , 19.02.2016 19:55

Hallo Udo,

das sieht super aus!

Besonders schön gewählt finde ich den Standort für die Wassermühle auf dem oberen Bild!

Ich bin gespannt auf die nächsten Bilder...

Grüßle,
Thomas


Grüßle aus em Schwobaländle!
>>> 's isch, wie's isch - ond wenn's net so wär, wär's ganz gwiis anderscht. <<< :-)

Warnhinweis: Die wahrheitsgemäße Darstellung von Realität kann deutlich sarkastische Züge aufweisen und Spuren von Polemik enthalten.

"Scripted Reality"-Formate sind der Analogkäse des Fernsehens.

 
Billettle
Beiträge: 1.000
Registriert am: 17.03.2011


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#29 von henrik , 19.02.2016 20:04

Moin Udo,

schöne Anlage!
Obwohl das Gebirge noch nichteinmal fertig gestaltet ist finde ich es jetzt schon TOP!!!

Schönes WE, Henrik


Geschlossene Bahnübergänge sind für Modellbahner und Eisenbahnfreunde natürlich überhaupt keine Hindernisse, denn sie sind Orte der Freude...

Der EVB-Lok Thread

Meine Privatbahn Die SKB

 
henrik
Beiträge: 1.379
Registriert am: 07.09.2014


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#30 von WINKI ( gelöscht ) , 19.02.2016 21:01

Hier einfach mal ein Paar Bilder einige Loks.













WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#31 von Schwelleheinz , 20.02.2016 11:38

Hallo Udo,

der Wald sieht schon mal gut aus, aber der Schotter zwischen den Gleisen der macht sich nicht gut, sieht aus wie auf einer Geröllhalde..Hast du keinen feineren gefunden?


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/

 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.659
Registriert am: 14.01.2012


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#32 von WINKI ( gelöscht ) , 20.02.2016 12:31

Hallo Heinz Dieter,

der Schotter ist nur die Grund und Unterlage, die richtige Gleisschotterung ist von Naturmodell für das M-Gleis. dies kommt zum Schluss. Ich gebe dir völlig recht, dass das noch nich den richtigen Eindruck vermittelt. aber lass dich überraschen. es kommt auf die Geröllhalde noch Flachbewuchs sowie im Hochgebirge.

Gruß Udo.

PS : bist du mit den Adapter weitergekommen ?

WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#33 von WINKI ( gelöscht ) , 23.02.2016 20:06

Hallo ,wünsche einen angenehmen Abend,

im Moment gibte es nicht viel Neues, da da Forum von Bildern lebt, hier einige aktuelle, ein Teil des Gebirges hat den Dolomit/Granitgrauen Vorranstrich bekommen. Was gut herauskommt sind die mit Fliegengitter geformten Kanten.

Grundanstrich Fels





Als kleines Betthupferl, meine DA 800 mit Tender 809, die Märklin Lok hat gesteckte Luftleitbleche und Gussgehäuse, müsste demnach aus 1956-1958 sein. Laut meinem Senor hat er diese 1957 gekauft.die Lok ist original, nicht restauriert, nur Wartung, Technische Durchsichten von Märklin. das einzige was fehlt sind an den Leitern die untersten Stufen.

DA 800 mit Kunstofftender




WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#34 von WINKI ( gelöscht ) , 24.02.2016 19:58

Hallo ,

es wurde wieder aufgeforstet, die Bäume kamen mit einem Tag Verspätung. Es ist Kräftig gepflanzt worden.
Am Wochenende kommt nun der Mischwald an die richtige Position. Mal schauen wie dieser wirkt.
Hier ein paar Bilder der Weiter und Aufforstung.

VG Udo

Der Wald wächst.....





WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#35 von WINKI ( gelöscht ) , 26.02.2016 20:57

Hallo und ein schönes Wochenende,

hier wieder ein paar aktuelle Bilder, von der Aufforstung. Morgen kommen noch ein paar Fichten und Tannen dazu.
Danach werden die Berge bearbeitet.

Wünsche ein schönes WE

Gruß Udo

Ein bisserl Mischwald







WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#36 von Altisema , 26.02.2016 23:43

Hallo Udo ,

schön zu sehen wie Deine Bahn wächst .Deinen Wald finde ich super. Der Schotter ist etwas zu grob für meinen Geschmack.Guck doch mal auf der Homepage der Eisenbahnfreunde Breisgau,die bieten im Shop einen sehr schönen Kalksteinschotter in der passenden Körnung an. Er passt farblich sehr gut zum M-Gleis.

Meine Probieradapter für die Signale hab ich bekommen. Jetzt muss ich es mal mit einem Signal austesten . Bin gespannt,ob ich es hin bekomme.Nochmals danke für den Tipp.

Grüßle

Martin


Grüßle aus dem Schwarzen Wald

Martin

Besucht doch mal meine Baustelle : Mein geliebtes Bähnle

 
Altisema
Beiträge: 206
Registriert am: 10.01.2011


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#37 von WINKI ( gelöscht ) , 27.02.2016 08:08

Hallo Martin,

super das du einen Adapter bestellt hast. Mit etwas Geschick kein Thema. Kleiner Tipp für das gelbe Lichkabel beim Flügelsignal, verlängere dies mit einer Steckverbindung, mit dem sogenannten Bananenstecker. Kann dir gerne über PM ein Bild Schicken, dann siehst du es genauo. So ist die Montage nacher unter der Platte etwas einfacher.

Den Schotter für die Gleiseinschotterung, so das beim M-Gleis nur die Schwarze Schwelle mit dem PUKO sichtbar ist habe ich schon, ca 6 KG bei Naturmodell gekauft, ist der Kalkschotter speziell für das M-Gleis. Das was jetzt als Schotter drauf ist , dient nur als erste Unterlage.( damit vom anderen nicht soviel verbraucht wird.)
Danke für den Tipp .... Eisenbahnfreunde.


VG Udo

WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#38 von WINKI ( gelöscht ) , 28.02.2016 17:06

Hallo , an alle die gespannt sind wie der Wald und das Gebirge gestaltet wird.

Hier noch ein paar Bilder, der Wald zieht sich nun bis zur Kirche hoch. die anderen Bilder sin aus dem inneren der Anlage über das Viadukt hinweg aufgenommen.
Noch mal Hinweis zur Schotterung, dies ist nur die Grundlage. Der feine Edelschotter kommt zum Schluß[flash]






WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#39 von cklammer , 28.02.2016 17:26

... das macht jetzt schon richtig was her


Liebe Gruesse,
Christian

 
cklammer
Beiträge: 86
Registriert am: 29.10.2010

zuletzt bearbeitet 28.02.2016 | Top

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#40 von Spielkind , 28.02.2016 19:41

Hallo Udo,
Mensch, bist Du schnell! Du machst von Woche zu Woche Riesenfortschritte!

Und was man sieht, sieht klasse aus!

Vielen Dank für die Bilder und Deinen Bericht.

Viele Grüße, Volkmar

Spielkind  
Spielkind
Beiträge: 606
Registriert am: 21.12.2013


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#41 von Redwest , 01.03.2016 03:54

der schotter sollte etwas feiner sein,
ansonsten,klasse


Grüssle-Peter

 
Redwest
Beiträge: 1.888
Registriert am: 11.09.2012


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#42 von claus , 01.03.2016 09:06

Zitat von Redwest im Beitrag #44
der schotter sollte etwas feiner sein,
ansonsten,klasse


Moin,

bevor noch mehr fragen und Udo's Beiträge zuvor ggf. nicht lesen...

Zitat von WINKI im Beitrag #35
Hallo Heinz Dieter,

der Schotter ist nur die Grund und Unterlage, die richtige Gleisschotterung ist von Naturmodell für das M-Gleis. dies kommt zum Schluss. Ich gebe dir völlig recht, dass das noch nich den richtigen Eindruck vermittelt.





Zitat von WINKI im Beitrag #40

Hallo Martin.

Den Schotter für die Gleiseinschotterung, so das beim M-Gleis nur die Schwarze Schwelle mit dem PUKO sichtbar ist habe ich schon, ca 6 KG bei Naturmodell gekauft, ist der Kalkschotter speziell für das M-Gleis. Das was jetzt als Schotter drauf ist , dient nur als erste Unterlage.( damit vom anderen nicht soviel verbraucht wird.)




Zitat von WINKI im Beitrag #41

Hallo , an alle..
Noch mal Hinweis zur Schotterung, dies ist nur die Grundlage. Der feine Edelschotter kommt zum Schluß



Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.339
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 01.03.2016 | Top

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#43 von KGBRUS , 01.03.2016 09:27

Hallo Udo,

das sieht richtig klasse aus. Ich bewundere aber auch deine Schnelligkeit. Ich bastel schon seit über einem Jahr an meiner rum und ist noch nicht fertig.

Gruß

Kay


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 953
Registriert am: 24.07.2014


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#44 von WINKI ( gelöscht ) , 01.03.2016 10:03

Hallo Kay,

ich sitze zum leidwesen meiner Frau fast jeden Tag 5-6 Stunden an der Anlage, du weißt ja selbst wie schnell dann die Zeit vergeht. Ich denke jetzt kommt dann eh das Frühjahr ,da wird es dann etwas lockerer,also weniger werden. Mein EIsenbahnkollege sagt mir eh das ich viel zuviel an der Bahn baue. Vielleicht ist auch der Zusammenhang so zu sehen, der Ursprung war einmal in 1957, der Grundstock hat meinem Vater gehört. Als ich ihm davon erzählte welches Projekt in Planung ist hat er mit seinen 85 Jahren Pippi in die Augen bekommen. Vielleicht auch deswegen so schnell damit er noch mindestens 90% der Moba fertig sieht, man weiß ja nie....

Sicher ist auch ein großer Teil in die Grundplanung der Landschaft eingegangen, wie z.B. die Gestaltung des Gebirges, hier wird nur noch mit Fertigspachtelmasse Feinarbeit geleistet.
Hätte ich das alles mit Gips modelliert, wäre ich nicht ännährend soweit.

Es steht eh noch die Herausforderung mit dem Gleis einschottern an.

Werde demnächst ein kleines Stück schottern. Wenn alles soweit fertig ist , werden die Lokomotiven alle mit ESU - Decoder umgebaut, die Anlage wird mit einer EKOS von ESU gefahren. Alles andere bleibt analog.

Bin selber gespannt.

Gruß Udo

WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#45 von KGBRUS , 01.03.2016 11:31

Hallo Udo,

arbeiten musst du nicht??????

Gruß

Kay


Neue Anlage (Planung) (in Arbeit)

 
KGBRUS
Beiträge: 953
Registriert am: 24.07.2014


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#46 von WINKI ( gelöscht ) , 01.03.2016 15:15

Hallo Kay,

ich gehe gerad soviel arbeiten das es für die Eisenbahn reicht. Nee ich bin freiberuflich tätig , da kann ich mir die Zeit einteilen.

Gruß Udo

WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#47 von WINKI ( gelöscht ) , 02.03.2016 19:34

Ein Hallo an Alle,

diese Woch ist nicht viel Zeit für die MOBA. Es ist etwas am Vordergrund gearbeitet worden. das ist der Wunsch von meinem Enkel gewesen. Es sollte eine Baustelle her, Eine Feuerwehr,Polizei mit Fahrzeugschuppen.
Der Untergrund ist Quarzsand mit Weissleim verarbeitet. Als Asphalt-Belag wird mit Heki Asphaltfarbe aufbereitet .

Hier einige Bilder, für die Baustelle suche ich noch einen Baukran.







Gruß Udo und eine Schöne Woche.

WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#48 von WINKI ( gelöscht ) , 04.03.2016 20:17

Hallo an alle Bild Junkies,

im Moment ist im Wald Ruhe,es geht nun zur Abwechslung im Gebirge weiter. In luftiger Höhe von 1,65m wird da sGebirgsdorf gebaut und platziert. Die Bergspitze ist ca 2,21m.
Hab mal ein paar Bilder in der dünnen Höhenluft erstellt.

VG Udo

Gebirge mit Dörfchen







WINKI

RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#49 von henrik , 04.03.2016 20:27

Hallo Udo,

wie im MiWuLa im Hamburg.
Das Gebirge geht bis an die Decke, nur das es im MiWuLa schon im Keller anfängt...
Bin gespannt wie es weiter geht.
Sieht schon mal gut aus!

Schönes Wochenende, Henrik


Geschlossene Bahnübergänge sind für Modellbahner und Eisenbahnfreunde natürlich überhaupt keine Hindernisse, denn sie sind Orte der Freude...

Der EVB-Lok Thread

Meine Privatbahn Die SKB

 
henrik
Beiträge: 1.379
Registriert am: 07.09.2014


RE: Märklin H0 M-Gleis MOBAGEBIRGE

#50 von WINKI ( gelöscht ) , 04.03.2016 20:38

Hallo Henrik,

danke für die Blumen, genau beginnt das Gebirge bei Höhe 90 cm, Ebene O, auf Ebene 4 ist es etwa 140 cm, dort wo das Dorfchen entsteht eben die 160- 170cm, dann bis unter die Zimmerdecke ,geht gerade noch ein papkarton dazwischen.

Gruß Udo

WINKI

   

3021 mit Lagerspuren vom Polystyrol
Märklin Taschenkalender 1961 jede Woche in Wort und Bild

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen