Bilder Upload

Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#1 von gunter , 19.07.2017 12:39

Hallo,

da ich bisher noch keinen Motor auseinandergenommen habe, möchte ich es am o.g.Modell erstmalig probieren.
Der Aufbau ist ja sicherlich bis auf wenige Ausnahmen (RP,TWE) immer gleich.
In welcher Reihenfolge geht man vor. Eine kurze Aufzählung der Arbeitsschritte reicht völlig aus. Einen Workshop habe ich dazu nicht gefunden.
Dieses Thema ist vielleicht für weitere Neueinsteiger ebenfalls interessant.

Grüße aus Cottbus
Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0


gunter  
gunter
Beiträge: 277
Registriert am: 25.06.2009


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#2 von t.horstmann , 19.07.2017 12:45

Hallo Gunter,

Du solltest vielleicht konkretisieren, wo Du genau ran möchtest. - Einfach so aus Jux zerlegt man den Motor nicht komplett in seine Einzelteile!

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#3 von ElwoodJayBlues , 19.07.2017 12:46

Hallo,

eigentlich ergibt sich die logische Demontage durch den Aufbau.

Aus dem Kopf heraus folgende Schritte, ohne Garantie auf Vollständigkeit:

- Bürstenkappen, incl Federn und Bürsten
- Bürstenbrücke
- Lokräder in Fahrtrichtung links abziehen
- Achsen entfernen
- Zwischenzahnrad
- Rotor
- Kabel vom Schleifer lösen
- Abdeckung der 66er Schaltung
- Verschraubungen der Platinen lösen
- Platinen trennen
- Teile des Felds entfernen
- Teile der Umschaltung entfernen
- Schleifer mit Isolierplatte.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#4 von ElwoodJayBlues , 19.07.2017 12:47

Zitat von t.horstmann im Beitrag #2
Hallo Gunter,

Du solltest vielleicht konkretisieren, wo Du genau ran möchtest. - Einfach so aus Jux zerlegt man den Motor nicht komplett in seine Einzelteile!

Viele Grüße

Thomas


Das möchte ich gern unterstreichen, die Einstellung der 66er Schaltung nach der Montage ist kein Kinderspiel!
Und schnell ist ein Spulendraht abgerissen.


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#5 von ElwoodJayBlues , 19.07.2017 12:58

Bei den kleineren Motoren kommt noch hinzu, daß die Gußräder sich nach dem Abziehen nicht mehr ohne Weiteres auf den Achsen befestigen lassen.
Und dann geht die Murkserei los.

Bei den verschraubten Rädern der großen Motoren ist das sicherlich anders, aber schon deswegen zerlege ich Motoren mit gepressten Rädern nur, wenn es gar nicht anders geht.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#6 von gunter , 19.07.2017 13:38

Hallo Felix,

besten Dank für die schnelle Antwort. Kurz und bündig.
Es besteht keine Notwendigkeit den Motor auseinander zu nehmen. Ist reines Interesse. Da ich nur die Märklin HO Motortechnik
kenne, wollte ich es mal probieren. Was ist so kompliziert an der Motoreinstellung mit 66iger Schalttechnik?
Das die Achsen aufgepresst sind, habe ich gesehen. Ich habe von Fohrmann das entsprechende Werkzeug da.

Grüße Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0


gunter  
gunter
Beiträge: 277
Registriert am: 25.06.2009


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#7 von ElwoodJayBlues , 19.07.2017 13:48

Zitat von gunter im Beitrag #6
Hallo

Das die Achsen aufgepresst sind, habe ich gesehen. Ich habe von Fohrmann das entsprechende Werkzeug da.

Grüße Gunter




Das Abziehen ist nicht das große Problem. Man kriegt die Räder nur meist nicht mehr fest.

Die Justierung der mechanischen Fernschaltungen von Märklin kann man nicht mal eben so im Telegramstil erklären.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#8 von gunter , 19.07.2017 13:56

Es geht also um die Justierung der Schaltung.
Wenn man mit Gleichstrom fährt, dürfte das doch keine Rolle spielen. Oder?

Gruß Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0


gunter  
gunter
Beiträge: 277
Registriert am: 25.06.2009


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#9 von t.horstmann , 19.07.2017 14:11

Hallo Gunter,

das ist sicherlich richtig. Andererseits sollte jeder Umbau - z.B. auf Gleichspannungsbetrieb - den Anspruch erheben, vollständig wieder rückgängig gemacht werden zu können. Ein vermurkster 66er-Schaltapparat, womöglich mit Fehlteilen ist da keine gute Idee.

Viele Grüße

Thomas


 
t.horstmann
Beiträge: 661
Registriert am: 27.10.2010


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#10 von ElwoodJayBlues , 19.07.2017 14:22

Der Fernschaltung ist es egal, ob sie mit Gleich- oder Wechselstrom betrieben wird.
Richtig zusammengebaut und justiert werden muß sie so und so, um zu funktionieren.

Ich gehe da mit Thomas konform, das Auseinanderreißen eines Motors nur aus Zeitvertreib halte ich für keine gute Idee.


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Demontageanleitung Motor Mä R 66 12910

#11 von gunter , 19.07.2017 16:53

Hallo,

Okay, dann lasse ich es sein.

Grüße Gunter


Märklin Digital H0 CS2 und WDP, Märklin Spur 0


gunter  
gunter
Beiträge: 277
Registriert am: 25.06.2009


   

Kabelquerschnitt ?
unbekannte Märklin Lok

Xobor Ein eigenes Forum erstellen