Bilder Upload

Mobiles Autogenschweißgerät für den Lokschuppen

#1 von U 43 , 16.07.2017 00:37

Hallo zusammen,

heute mal eine kleine Sommerbastelei. Bei einem Durchhänger im Büro spielt man schon mal mit Kuliminen oder verbiegt Büroklammern. Dabei kommt man dann z. B. auf folgenden Gedanken: Bei Gelegenheit könnte man aus dem ganzen Schrott doch mal ein Schweißgerät für den Lokschuppen basteln...! Gesagt getan. Man nehme für das Autogen-Schweißgerät:



1. eine mit der Zange entsprechend abgewinkelte Büroklammer als Rahmen des Wagens, 2. ein kleines Stück Pappe als Bodenplatte, 3. zwei mit dem Locher ausgestanzte Scheiben aus dicker Pappe für die Räder, 4. zwei entsprechend abgelängte metallene Kuliminen für die Gasflaschen, 5. möglichst dünne Elektroniklitze für Schläuche und Sicherungsgurt, 6. verschiedene Nägel für die Armaturen.

Der Heizer steht nur zum Größenvergleich dabei. Jetzt brauchen wir noch eine Werkbank:



1. ein Stück Eisstil für die Arbeitsplatte, 2. vier Nägelchen für die Beine, 3. zwei kurze Schienenprofile als Unterlage, 4. ein Witteblech aus schwarzer Pappe als Werkstück, 5. eine Wechsellicht-LED (unregelmäßig langsamer Wechsel in Blau-/Grün-/Rot- und Gelbtönen).

Die Werkbank mit unter der Platte angeklebter LED:



Die Teile für das Schweißgerät werden zunächst bemalt:



Danach Zusammenbau mit Uhu hart und Sekundenkleber, fertig:



Für einen flüchtigen Blick durch das Fenster des Lokschuppens ist das Gerät glaube ich ausreichend detailliert und ein Hingucker allemal. Wenn also mal wieder Langeweile im Büro aufkommen sollte, keine Moorhühner schießen, sondern Bastelmaterial für die Moba sammeln!


Gruß, Gernot.
________________________________
Märklin H0 analog, M-Gleis, Liliput H0e.
Hier geht's zu meiner Anlage

 
U 43
Beiträge: 362
Registriert am: 04.03.2010


RE: Mobiles Autogenschweißgerät für den Lokschuppen

#2 von aus_Kurhessen , 16.07.2017 01:04

Hallo Gernot,

tolle Idee. Der Modellbahner kann (fast) alles gebrauchen.

Gruß
Jürgen

P. S. Ich schaue übrigens immer wieder gerne mal in Bembelburg vorbei.


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.655
Registriert am: 10.01.2014


   

Northlander Lack
Mein neues Werkzeug zur Blechbearbeitung

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen