Bilder Upload

LEMKE 18 201

#1 von talentschmied , 03.07.2017 18:36

Hallo Leute !

Lemke bietet u.a. als Farbvariante die 18 201 in "ganz schwarz" und mit Kohletender an .

Meine Frage : Ist diese Farbgebung belegt ? Die Lok gefällt mir ansich in dieser Variante sehr gut - aber wenn das eine Fantasiefarbgebung sein sollte , dann würde ich das Modell wohl eher nicht kaufen .

Habe im [www] und allen möglichen Büchern schon geschaut und NICHTS gefunden .. Aber wer weis ?

Danke und viele Grüße vom Talentschmied


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 500
Registriert am: 22.11.2009


RE: LEMKE 18 201

#2 von joha30 , 03.07.2017 22:33

Die 18 201 gab es meines Wissens nie in Schwarz. Einmal als Roco-Werbung in weinrot aber das hielt zum Glück nicht lange vor.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.770
Registriert am: 11.02.2013


RE: LEMKE 18 201

#3 von aus_Kurhessen , 03.07.2017 23:20

Hallo,

in den 80ern muss sie mal schwarz gewesen sein. Hier ein Foto von den Feierlichkeiten zum Jubiläum 150 Jahre Eisenbahn in Deutschland 1985 und hier zwei Jahre später zur Feier 150 Jahre Eisenbahn in Östereich in Wien.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.266
Registriert am: 10.01.2014


RE: LEMKE 18 201

#4 von joha30 , 03.07.2017 23:41

Das glaube ich nicht. Das wird Dreck auf einem dunklen Grün sein oder eine schlechte Farbaufnahme. Die Rauchkammertür war m.E. schwarz. Man erkennt auch noch den kleinen Farbunterschied zwischen Rauchkammertür und dem Rest.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.770
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 03.07.2017 | Top

RE: LEMKE 18 201

#5 von aus_Kurhessen , 04.07.2017 00:52

Hallo JoHa,

Du hast recht, insbesondere wenn ich diese Aufnahme (nach unten scrollen) betrachte. Dass die Lok manchmal schwarz erscheint, lag wohl am Filmaterial und den Lichtverhältnissen. Selbst meine eigen Diaaufnahme von damals suggeriert eine schwarze Lok. Aber die Aufnahme bei DSO ist eindeutig und ich glaube nicht, dass zwischendurch umlakiert wurde.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.266
Registriert am: 10.01.2014


RE: LEMKE 18 201

#6 von Oldtimerfan87 , 16.07.2017 16:54

Hallo Leute,

es ist ja schon recht irritierend, wieviel Vermutungen, Halbwissen oder Nicht-
wissen hier kursieren - Noch trauriger finde ich aber die Tatsache, daß hier kein
Forenmitglied aus den östlichen Bundesländern mit genauer Kenne von der Vorbild-
Lok zur echten Aufklärung beitragen kann oder will - warum ist das so ? Also werde
ich auch noch mein "Halbwissen" in den Ring werfen....:
Besorgt Euch mal den "Bahn Extra-Videofilm zu dieser Lok ( Gab es nicht nur
als Kasette, sondern auch als DVD). Auf dem Titelbild ist die Lok eindeutig in schwar-
zer Lackierung zu sehen. ( So schlecht kann der Orwo - Farbfilm doch nicht gewesen
sein, daß er immer aus grün schwarz macht - die Bäume daneben sind schließlich noch
grün geblieben!). Im Film wird dann eindeutig berichtet, daß die lok zeitweise in
schwarzem Lack unterwegs war, und erst später die hellgrüne Lackierung bekam. Viel-
leicht kam die Umlackierung auch im Rahmen des Umbaus auf Öltender und Öl-Haupt-
feuerung, doch das kann ich nun nicht mit Bestimmtheit sagen. Leider kann ich ( wegen
defektem Videorecorder) den Film z.Zt. nicht anschauen, so daß ich keine genaueren
Daten nennen kann. Aber die wichtigste Tatsache steht ja fest: Ja, es gab diese Lok
für einige Zeit in schwarz und mit Kohletender!
Also, Kollege "Talentschmied", wenn
Du Spaß daran hast, kauf das schöne Stück!
Schöne Grüße

Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !

 
Oldtimerfan87
Beiträge: 400
Registriert am: 29.08.2009


RE: LEMKE 18 201

#7 von joha30 , 16.07.2017 18:34

Wohl dem, der sich noch Videokassetten ansehen kann. Ich habe alle entsorgt.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.770
Registriert am: 11.02.2013


RE: LEMKE 18 201

#8 von talentschmied , 17.07.2017 07:19

Hallihallo !

Danke für die Rückinfo .. den Film werde ich mir irgendwie besorgen - weis ggf jemand die Filmnummer / den genauen Filmnamen .

ich hab zum Glück noch einen Videorecorder - und zwar genau im Eisenbahnzimmer stehen , da läuft des öfteren nochmal einer meiner Eisenbahnvideos - wenn auch teilweise in mäßiger Qualität -

Aber des dudelt und quasselt was im Hintergrund .

Danke nochmal für den Tip

Euer Talentschmied


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 500
Registriert am: 22.11.2009


RE: LEMKE 18 201

#9 von Rhombe , 17.07.2017 21:40

Hallo,

Ich habe hier einen Film der Serie "Die Stars der Schiene", Folge 48 über die 18201. Dort wird erwähnt, dass das Design einer französischen Lokomotive angelehnt ist und die grüne Farbgebung von der CSD (ich denke mal tschechoslowakische Bahn) inspiriert ist. Filmausschnitte zeigen die Lok Mitte/Ende der 80´er bei einer Überholung und in Wien. In Meiningen, bei Prüf- und Einstellfahrten ist die Lok großflächig, aber nicht komplett dunkel. dass sieht aber eher nach blankem Metall aus, im laufe des Beitrages wird "sie immer grüner".
In Wien ist 18201 definitiv grün, das wirkt aber wirklich erstaunlich oft fast schwarz, fast wie Effektlack. Es wird noch erwähnt, dass die Lok Anfang der 90´er ein helleres grün bekam.
Schwarz wird nicht erwähnt, aber OK, dass muss nichts heissen, grosse Zeitabschnitte wurden nicht im Film dargestellt.

Grüsse, Daniel

Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 60
Registriert am: 23.06.2017


RE: LEMKE 18 201

#10 von Bastelfritze , 18.07.2017 08:03

Hallo zusammen!

Also die bereits erwähnte französische Lok ist die SNCF 232.U.1. Dass da die CSD mit im Spiel gewesens ein soll zwecks der Farbgebung, wäre mir neu denn Mittel- und Chromoxidgrün ist die reguläre Farbe der Personenwagen der DR. Einzig die Versuchsfahrten auf dem Versuchsring in Velim sind mit der ehem. CSD in Verbindung zu bringen. Nur zwischen 2002 und 2005 war sie in roter Lackierung unterwegs, das war aber wegen dem Sponsoring von Roco zur HU, der somit gleich ein Sondermodell herausbrachte.

Von 1964 (Rollout) - 1967 war die Lok tatsächlich rostgefeuert. Aber dadurch die Lok relativ viel auf den Versuchsfahrten "gefressen" hat, wurde nach den drei Jahren auf Ölhauptfeuerung umgebaut.

Übrigens: Roco hat die Lok in schwarz ebenfalls im Programm (gehabt?) unter der Nr. 72246. Sicherlich eine Anlehnung an die Baureihe 10 der Bundesbahn, denn im Modell ist ja vieles möglich...

VG Mirko



Bahntraumland Sachsen

 
Bastelfritze
Beiträge: 537
Registriert am: 12.03.2011

zuletzt bearbeitet 18.07.2017 | Top

18 201 in schwarz - Auflösung

#11 von Bastelfritze , 18.07.2017 11:55

Hallo nochmals.

Ich war mir fast sicher ABER.....Ich bekam folgende Information:

Für einen Einsatz zum Jubiläum der Eisenbahn in Deutschland lackierten eifrige Mitarbeiter des Bw Halle-P die Lok über Nacht in einen schwarzen Farbton um. Dies geschah ohne Genehmigung des Generaldirektors der DR. Einige Tage lang durfte die 18 201 aufgrund Lokmangels noch in diesem Design eingesetzt werden. Sofort danach erhielt die Lok aufgrund "Anweisung von oben" wieder ihre grüne Lackierung zurück.

VG Mirko



Bahntraumland Sachsen

 
Bastelfritze
Beiträge: 537
Registriert am: 12.03.2011


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#12 von Aloe , 18.07.2017 17:18

Hallo Interessenten,

belegt ist jedenfalls durch entsprechende Literatur , daß die 18 201 mal zweifarbig war und die Farbgebung vom Regelanstrich abwich. Hier was aus einem Buch von 1996 aus dem Transpressverlag. Die 18 201 ist natürlich auf dem Titel in grün.





In der Fußnote ist das Lok-Magazin angeführt mit einer Seitenzahl. Wer das Lok-Magazin hat kann auch einen Beitrag liefern.

Gruß Ebi

 
Aloe
Beiträge: 1.418
Registriert am: 20.07.2014

zuletzt bearbeitet 18.07.2017 | Top

RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#13 von dieKatze , 19.07.2017 20:14

Ja, kann er.

Nutzt aber nichts, da steht drin, daß sie grün/schwarz war:








Schönen Gruß,
Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.258
Registriert am: 30.06.2007


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#14 von Rhombe , 20.07.2017 20:35

Hallo,

Hier mal ein paar cap´s aus dem Film:

Die CSD-Lok an der das Farbschema angelehnt ist, laut Film:


Ein cap, auf der man die Farbtöne im Prinzip noch gut unterscheiden kann, aber an dem man schon ahnt, wie hoch der "Täuschungsfaktor" sein kann:


die 18 201 in schwarz, naja, mehr oder weniger, laut Film mitte der Achziger, die Spezialisten werden das sicherlich einordnen können, ich denke, solch massive Inspektionen werden nicht jährlich durchgeführt worden sein?


Die ROCO 18201 in TT gibt es auch in schwarz, unter dem Titel "Versuchslackierung". Sieht ja nicht schlecht aus, also wenns gefällt, warum nicht?

Grüsse, Daniel

Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 60
Registriert am: 23.06.2017

zuletzt bearbeitet 20.07.2017 | Top

RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#15 von joha30 , 20.07.2017 21:26

Rentwershausen ist ja quasi ein Vorort von Meiningen. Die Lok hat keine Verkleidung. Da wird sie wohl aus dem RAW Meiningen mal eine Stipvisite gemacht haben. Üblich ist ja auch nicht, dass in Popelsdorf - sorry - Rentwershausen - diese Maschine hält und dann einer im Blaumann auf dem Umlauf rumturnt.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.770
Registriert am: 11.02.2013


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#16 von Rhombe , 20.07.2017 22:05

Hallo,

Ja, da wurden wohl Einstellarbeiten vorgenommen. So wie ich es verstanden habe, die Steuerkurve der Einlassventile, die ja bei einer Dampflok Schieber sind. Aber warum wurde dafür die Lok so massiv entlackt? Eine andere Frage, die ich mir gerade Stelle ist: bei aller Freundschaft zu Sachsen, aber der Bahnhof sieht nicht unbedingt DDR-mässig aus? Stimmt die Datierung wirklich? Das Schild, der Blumenkübel, oder hatte ich nur eine harte Kindheit in einer schäbigen Gegend?

Ergänzung: Ich habe das Szenario falsch verortet, die Freundschaft wird auf Thüringen erweitert, dem Bundesland Rentwertshausens und Meiningens.

Daniel

Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 60
Registriert am: 23.06.2017

zuletzt bearbeitet 21.07.2017 | Top

RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#17 von joha30 , 20.07.2017 22:25

Daniel, das gleiche denke ich auch, wollte es nur nicht als erster aussprechen.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.770
Registriert am: 11.02.2013


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#18 von Bastelfritze , 21.07.2017 00:00

Hallo Daniel!

Rentwertshausen ist in Thüringen, gehört zum Landkreis Schmalkalden-Meiningen.

Was dort in den "heiligen Hallen" so alles geschehen ist und immer noch tut, ist manchmal rätselhaft.

VG Mirko



Bahntraumland Sachsen

 
Bastelfritze
Beiträge: 537
Registriert am: 12.03.2011


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#19 von aus_Kurhessen , 21.07.2017 10:52

Hallo zusammen,

dem blau gerahmten Bahnhofsschild und dem neuen Bahnsteig nach zu urteilen, dürfte die Aufnahme in Rentwertshausen zu DBAG-Zeiten entstanden sein.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.266
Registriert am: 10.01.2014


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#20 von Rhombe , 21.07.2017 17:54

Hallo,

Ui-ui, da habe ich ziemlich daneben gelegen mit der Lage von Meiningen, ich hätte es zuerst in Richtung Plauen im Navi gesucht. Sorry, ich habe es ergänzt. Evtl sind diese Aufnahmen im Rahmen der Umlackierung auf das hellere Grün entstanden? Wundert mich sowieso, dass die Lok offensichtlich so oft umlackiert wurde. Das muss doch eine Heidenarbeit sein, alleine das entfetten einer Dampflock ist doch fast Strafarbeit.

Vielleicht hilft bei eigentlichen Fragestellung eine Mail an den/die Modellhersteller, Roco z.B. schreibt ja nicht explizit "Fantasie" oder "theoretisch mögliche" Farbvariante, also haben sie vielleicht ein Bild, auf dem die Farbgebung belegt ist.

Grüsse, Daniel

Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 60
Registriert am: 23.06.2017


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#21 von Aloe , 21.07.2017 20:40

Hallo Interessenten , talentschmied ,

nach etwas längerer Suche habe ich ein passendes Bild der BR 18 201 in schwarzer Farbgebung gefunden. Im Buch "Dampflokwerk Meiningen" von Josef Brandt ist auch ein Kapitel zur BR 18 201. Seht nun selber.



Der Zeitraum für das schwarze Farbkleid kann nicht lange gewesen sein. Denn im Juni 1961 wird bereits über einen grünen Anstrich berichtet. Die Umstellung auf Ölfeuerung erfolgte 1967.

Gruß Ebi

 
Aloe
Beiträge: 1.418
Registriert am: 20.07.2014


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#22 von talentschmied , 22.07.2017 11:27

Also doch !

1047x Danke für den fleißig SUCHENDEN - Das darf als BEWEIS durchgehen . Jetzt aber ran an den Composter und nach einem gänzlich schwarzen Modell gesucht . Nochmal Danke und viele Grüße vom TS.


talentschmied  
talentschmied
Beiträge: 500
Registriert am: 22.11.2009


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#23 von Bastelfritze , 22.07.2017 13:27

@Rhombe Daniel ich wohne selber 20 km von Plauen weg, bis Meiningen liegen noch ca 180km ;)

@Aloe Ebi herzlichen Dank für diesen mir völlig unbekannten Hinweis!

VG Mirko



Bahntraumland Sachsen

 
Bastelfritze
Beiträge: 537
Registriert am: 12.03.2011


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#24 von Rhombe , 22.07.2017 15:43

Hallo,

Ja Mirko, da bin ich wieder ein Opfer meines schlichten Gemütes... alles unterhalb AK Rippachtal oder Merseburg ist erstmal "bergisch sächsingen", genauer Differenziert wird nur im Notfall. Das Reichsbahnwerk habe ich, als technischen Betrieb, eher grob im Maschinen/Fahrzeugbau-bereich Chemnitz, Zwickau, Borna vermutet zu finden.

Eine Frage habe ich noch zu Ebi´s Bild. Ich weiss, Farbtöne bestimmen in schwarzweiß, noch dazu nachgedruckt - abgescannt - am Computermonitor dargestellt, ist ziemlich Hoffnungslos. Aber rot wird eher als grauschatten dargestellt, nicht als Weißfläche. Welche Farbe hatte dann das Fahrgestell? oder der Tender unten herum? Man kann ja immer mit -starke Sonneneinstrahlung- o.ä. argumentieren, aber das wäre schon ein großer Zufall in der Intensität und Gleichmässigkeit.
Im Grunde ist es ja egal, aber, wenn ich das richtig verstanden habe, geht es ja darum, ob die 18 201 auch in schwarz/rot zu sehen war (egal wie lange), bzw. das Modell auch einem Vorbild entspricht. Aber wenn das Bild z.B. ein Werksfoto ist, quasi vom Erprobungsstadium oder vom rollout und dann hiess es sinngemäss "OK, passt alles, Farbe drauf und Auslieferung", reicht das als Reputation?
Die 18 201 gefällt mir wirklich sehr, ich habe mir auch die Modelle von Roco, Lemke collection... ergoogelt, in schwarz/rot gefallen sie mir persönlich auch. Aber ich habe auch von heftiger Ablehnung gelesen, bis hin zu, ziemlich harten, Vorwürfen gegen Roco. So richtig verstehe ich nicht, warum ein schwarzweiß Foto die Sachlage so Grundlegend ändern kann. Ich habe allerdings auch den leisen Verdacht, dass ich mich hier auf dünnes Eis begebe. Also das bitte nicht als Vorwurf oder herumkrittelei missverstehen.

ein schönes Wochenende, Daniel

Rhombe  
Rhombe
Beiträge: 60
Registriert am: 23.06.2017


RE: 18 201 in schwarz - Auflösung

#25 von joha30 , 22.07.2017 15:58

Daniel du meinst dass die Lok auf dem letzten Bild auch grün sein kann statt schwarz. Da kann ja was dran sein. Der wohl immer schwarze Schornstein erscheint auf dem Bild ja auch dunkler als die Seiten der Lok. Vielleicht war sie grün und nur der Streifen fehlte?
Ich tendiere aber schon dazu dass das Grün doch erst später drauf kam.

Kann man die Lok eigentlich als die letzte echte Neubaulok der DR. bzw. der THÜRINGER Lokexperten aus Meiningen betrachten? Auch wenn die 61er verwendet wurde ist es doch praktisch ein Neubau geworden. Oder?


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.770
Registriert am: 11.02.2013


   

Wagen Marke "Eigenbau"
50 Jahre - Modell Oppeln H0

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen