Bilder Upload

Neue Uhrfeder

#1 von Nuvolari , 25.06.2017 12:55

Hallo,
Ich bin auf die suche nach eine neue Uhrfeder für eine Bing lok.
Die feder muss 12mm breit, 0,6mm dick und ungefähr 13OOmm lang sein am liebsten mit einen haken am ende.
Wer weiß who ich so eine finde?
Grüße,
Danny


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017


RE: Neue Uhrfeder

#2 von ElwoodJayBlues , 25.06.2017 14:14

Hallo.

Das Maß ist heutzutage nur noch als Sonderanfertigung zu bekommen, oder vielleicht antiquarisch, mit großem Glück.

Viel Erfolg.

Gruß
Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neue Uhrfeder

#3 von Nuvolari , 25.06.2017 14:35

Danke für deine Antwort Felix.
Kennst du vielleicht eine Adresse wo Mann so eine Feder anfertigen kann?

Grüße,
Danny


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017


RE: Neue Uhrfeder

#4 von ElwoodJayBlues , 25.06.2017 14:53

Ja.
Aber die fertigen nicht für Privatleute.
Abgesehen davon liegt der Mindestbestellwert sehr hoch.
Eine einzelne Feder ist unmöglich zu bekommen.

Am besten suchst Du weiter antiquarisch.

Gruß
Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neue Uhrfeder

#5 von Udo , 25.06.2017 16:04

Hallo, Danny,

genau, antquarisch. Bei eBay werden immer wieder Uhrwerkfeder angeboten, die aus Nachlässen stammen und uralt sind. Vllt sogar von BING. Allerdings haben es die Anbieter meistens nicht nötig, iwelche Maße anzugeben, zumindest die Breite der Feder.

Im Übrigen bist du recht mutig und hast anscheinend noch beide Augen. Oder du bist entsprechend ausgebildet. Und da du die Länge der Feder kennst, meine Frage: Hast du die Einfädelrichtung markiert ? Uhrwerkfedern einbauen ist eine Wissenschaft für sich.

Für eine neue Uhrwerkfeder wende ich mich an die Uhrmachermeisterin Romy Heyne, Tomper Str. 78, 41169 Mönchengladbach.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.794
Registriert am: 10.02.2014


RE: Neue Uhrfeder

#6 von ElwoodJayBlues , 25.06.2017 16:19

Die Einfädelrichtung muß man nicht markieren, da gibt es bei offenen Federrädern nur eine Möglichkeit.

Eine neue Uhrwerkfeder (die die genannte Kollegin auch nur aus der selben Quelle bekommt wie ich) darf man nicht einfach nach den Maßen der alten Feder bestellen, da neue Federn aus einer anderen Legierung bestehen, sonst gibt es bald Zahnradbruch.
Aber das ist der Kollegin bestimmt bekannt.

Gruß
Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neue Uhrfeder

#7 von Udo , 25.06.2017 16:37

Hallo, Felix,

BING hat die Markierung bzw. das Merken der Einfädelrichtung seinerzeit empfohlen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.794
Registriert am: 10.02.2014


RE: Neue Uhrfeder

#8 von ElwoodJayBlues , 25.06.2017 17:37

Wieso sollte man bei einem Federkern, der sich zum Aufziehen sowieso nur in eine Richtung drehen kann, die Richtung markieren?

Die andere Richtung ist durch das Gesperr gesperrt, das daher übrigens auch seinen Namen hat.


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neue Uhrfeder

#9 von joha30 , 25.06.2017 21:39

Felix,
kannst Du Deine Bemerkung zur anderen Legierung untermauern? Das kann doch nur bedeuten, dass die heutigen Federn wegen anderer Legierung biegesteifer sind? Dann könnte man ja ein dünneres Blech wählen, damit mehr Länge aufwickeln und somit mehr Fahrweg rauskitzeln. Ist das so?


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.190
Registriert am: 11.02.2013


RE: Neue Uhrfeder

#10 von joha30 , 25.06.2017 21:57

Danny,

einmal gesucht, 12 mm x 0,4 mm gefunden.

https://www.ebay.de/sch/i.html?_sop=10&_..._sacat=0&_oac=1

Könnte nur sein, dass sie zu schwach ist mit 2 Zehnteln geringerer Stärke. Kommt auf den Versuch an, der kostet nur knapp 20 Euro, oder siehe Anmerkung von Felix.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.190
Registriert am: 11.02.2013


RE: Neue Uhrfeder

#11 von Nuvolari , 25.06.2017 22:20

Hallo Jungs,

Um diese ungefähr 1912 Englische Bing lok geht es:

Wenn die lok an kam hatte sie verschiedene problemen.
So war eine axe von tender nicht dar.
Auch dents in die lok, aber das größte problem war der Uhrwerk motor.
Die feder war kaput und hatte alles blockiert.
Das ist das Verkaufs foto:


Die Räder von tender habe ich kopiert in neu Guss, und mit Chemikalie alt gemacht so das sie einblenden.

Die dents waren auch kein problem für mich.

Am meisten problemen hätte ich mit der motor.
Die kaputte feder war füllig blockiert.
Mit eine diamant Scheibe habe ich sie in teilen raus geholt.
Und dan merkte ich das das blockier system von der Feder axe auch kaput was.
Also musste Ich das gase Uhrwerk aus ein ander nehmen.

Das war das kaputte teil, ein finger war schon verschwunden und ein ris in das andre war auch schon dar.


Mit dikkes feder Stahl habe ich ein neuen finger angefertigt und beide mit silber eingeölten.
Hinterher is die Scheibe noch sauber gemacht.


Das Uhrwerk ist dan so angepasst das ich es jetzt mit schrauben zusammen setzen kan.
Ich hatte eine Feder auf dem nets gefunden aber die ist etwas zu wach für diese lok.
Sie fart zurück aber eine Starkre Feder wehre besser.


Grüß,
Danny


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017

zuletzt bearbeitet 25.06.2017 | Top

RE: Neue Uhrfeder

#12 von Nuvolari , 25.06.2017 22:25

Zitat von joha30 im Beitrag #10
Danny,

einmal gesucht, 12 mm x 0,4 mm gefunden.

https://www.ebay.de/sch/i.html?_sop=10&_..._sacat=0&_oac=1

Könnte nur sein, dass sie zu schwach ist mit 2 Zehnteln geringerer Stärke. Kommt auf den Versuch an, der kostet nur knapp 20 Euro, oder siehe Anmerkung von Felix.


Das ist die gleiche Feder die jetzt in die lok sitzt, ist etwas zu schwach.

Aber toch danke für der tip.


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017


RE: Neue Uhrfeder

#13 von Nuvolari , 25.06.2017 22:29

Zitat von Udo im Beitrag #5
...Für eine neue Uhrwerkfeder wende ich mich an die Uhrmachermeisterin Romy Heyne, Tomper Str. 78, 41169 Mönchengladbach...


Hallo Udo has du vielleicht eine e-mail Adresse oder eine telefoon nummer?

Grüß,
Danny


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017


RE: Neue Uhrfeder

#14 von joha30 , 25.06.2017 22:43


Ich habe meinen Geheimagenten gefragt und der wußte es sofort! Aber nicht weitersagen!

https://www.google.de/search?q=romy+heyn...WfmrK6nVXtrbrXg


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 2.190
Registriert am: 11.02.2013


RE: Neue Uhrfeder

#15 von Nuvolari , 25.06.2017 22:57

Zitat von joha30 im Beitrag #14

Ich habe meinen Geheimagenten gefragt und der wußte es sofort! Aber nicht weitersagen!

https://www.google.de/search?q=romy+heyn...WfmrK6nVXtrbrXg


Dank dein Geheimagenten


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017


RE: Neue Uhrfeder

#16 von ElwoodJayBlues , 26.06.2017 06:49

Joha, ich lasse mal der Kollegin den Vortritt.

Wenn ich gelötete Sperrfedern sehe, dreht sich mir schon der Magen um...


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neue Uhrfeder

#17 von Nuvolari , 26.06.2017 08:59

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #16
Joha, ich lasse mal der Kollegin den Vortritt.

Wenn ich gelötete Sperrfedern sehe, dreht sich mir schon der Magen um...


Wenn du A zagst must du auch B sagen, was ist dein problem?

Die alte Sperrfeder war kaput, nichts ist gemacht wurden das ein permanente Schaden an das Uhrwerk Hinterlast.

Wie ich schon sagte das teil ist hinterher sauber gemacht un funktioniert jetzt Einwand frei.
Un wen ich ein neues Ersatzteil finde ist es in 15min um getaucht.

Also...


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017


RE: Neue Uhrfeder

#18 von ElwoodJayBlues , 26.06.2017 09:52

Hallo.

Ich BIN Uhrmachermeister.
Federn kann man nicht löten.
Egal welche Feder, welches Material, welche Bauart.
Es geht nicht.

Die Feder wird relativ schnell wieder brechen und das ist mit einer neuen, starken Feder brandgefährlich.

Du hast den Federstahl beim löten erhitzt, wodurch er zum einen seine Federkraft verloren hat und zum zweiten spröde geworden ist.
Dir wird beim Aufziehen irgendwann der Schlüssel auf die Finger schlagen.

Das lernt ein Uhrmacher von Grund auf: FEDERN NIEMALS LÖTEN, oder sonstwie flicken.
Neu anfertigen ist die einzige Möglichkeit.
Und da Bing bei Deiner Lok die Billigvariante der Sperrfeder gewählt hat, muß man eben eine komplette Sperrfeder neu machen.

Ich kann von einer Verwendung, noch dazu mit so einer starken Feder nur abraten. Es ist gefährlich.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neue Uhrfeder

#19 von Nuvolari , 26.06.2017 10:44

Gut Felix, das ist jetst eine klare Antwort.
I lerne gerne etwas dazu.
Uhrwerk Motoren sind neu für mich.
Ich bin Grafiker und Zug fuhrer so had jeden seine specialitait .
Wo muss ich hin um ein erzats zu finden?
Oder ist es möglich ein neues Teil an zu fertigen aus Feder Blech?
Konte mir Romy Heyne dabei helfen?
Grüß,
Danny


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017

zuletzt bearbeitet 26.06.2017 | Top

RE: Neue Uhrfeder

#20 von ElwoodJayBlues , 26.06.2017 11:01

So ein Teil aus Federblech komplett neu zu fertigen ist ein großer Aufwand, da Federstahl sehr schwer zu bearbeiten ist.
Da sitzt man ein paar Stunden.
Das ist leider der Fluch an dieser Billigbauweise.
Zusammen mit der neuen Feder, wenn es eine Einzelanfertigung ist, wird es wahrscheinlich billiger sein, sich nach einem kompletten Bing Uhrwerk umzusehen.

Ich kenne die Kollegin Heyne nicht, ich weiß nicht, ob sie das kann/will/macht.

Ich rate Dir nur nachdrücklich davon ab, das Uhrwerk so zu betreiben.
Ich hatte schon einen gebrochenen Finger und bin ein paarmal genäht worden, alles von gebrochenen Sperrfedern.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011

zuletzt bearbeitet 26.06.2017 | Top

RE: Neue Uhrfeder

#21 von Nuvolari , 26.06.2017 12:34

Danke für deine Antwort Felix.
Die Loks stehen bei mir in die vitrine und werden fast nicht benutzt, doch möchte ich gerne das sie functions fähig sind.
Ich werde sicher deinen Rat folgen und vorsichtig sein.
Ich habe eine Fräse und kan mit diamant und kühlung Fräse, dann muss es toch möglich sein ein neu teil aus Federblech an zu fertigen?


"Das lied schläft in der Maschine"
text Einsturzende Neubauten - "Nnnaaamm"

 
Nuvolari
Beiträge: 49
Registriert am: 27.04.2017


RE: Neue Uhrfeder

#22 von Udo , 26.06.2017 12:51

Hallo, Danny,

sicherlich kannst du mit Hilfe von Diamantfräser und Kühlung ein Ersatz-Federblech herstellen. Aber das ist viel, viel Arbeit. Wichtig ist, dass die Kühlung immer optimal läuft. Sonst verschleißt dein Diamantbohrer ruckzuck, und das Federblech federt an den entscheidenden Stellen nicht mehr.

Zur Ersatzfeder: Die hat die Nummer 251, aber die ist im Prinzip als BING-Feder nicht mehr zu bekommen. Eher noch, wie Felix vorgeschlagen hat, ein Ersatztriebwerk. Aber auch solche Uhrwerkmotoren von BING sind sehr schwer zu bekommen, denn Motoren von BING gelten als leistungsstärker als solche von Märklin, und da behalten die Sammler solche Stücke für sich selber.

Im Übrigen solltest du vor einer Reparatur beim Uhrmacher nachsehen, ob die Zahnräder und Triebe und die Lager noch in Ordnung sind. Sonst hast du eine neue Feder und ausgeschlagene Lager usw.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.794
Registriert am: 10.02.2014


RE: Neue Uhrfeder

#23 von ElwoodJayBlues , 26.06.2017 13:02

Zitat von Udo im Beitrag #22
denn Motoren von BING gelten als leistungsstärker als solche von Märklin,
Schönen Gruß
Udo


Wo steht denn das?


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Neue Uhrfeder

#24 von Udo , 26.06.2017 13:26

Geheimes Sammlerwissen.

 
Udo
Beiträge: 3.794
Registriert am: 10.02.2014


RE: Neue Uhrfeder

#25 von ElwoodJayBlues , 26.06.2017 13:32

Dann behaupte ich das Gegenteil.

Märklin Uhrwerke in ´gutem Zustand mit neuer Feder nach Originalmaßen (nicht bestpassend) sind ebenbürtig.
Man muß natürlich bereit sein, in die passende Feder und die Überholung zu investieren.
Billig billig funktioniert da nicht.

Also "gelten Bing Uhrwerke" nicht als besser, sondern Du behauptest das.

Die Märklin Uhrwerke, die ich hier überholt habe (weit über 40 Stück allein in den letzten 2 Jahren), mit originaler neuer Feder, waren zumindest gleich, wenn nicht besser.
Ich hatte allerdings auch etwa 20 Bing Uhrwerke auf dem Tisch, die ebenfalls nicht schlecht waren.
Märklin sind im allgemeinen reparaturfreundlicher, vor allem am Gesperr, wie man ja hier an diesem Thread sieht.
Da findet man ein gefrästes Sperrad und eine gefräste Klinke, das läßt sich wesentlich leichter und günstiger reparieren oder ersetzen.


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


   

Sontagsbastelei, Schlitze in Blech stanzen
Märklin H0 Gussdrehgestell "einstellen"?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen