Bilder Upload

ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#1 von Flanders , 28.05.2017 17:30

Hallo Forum,

anbei zwei Fotos von einer Junior-B Grundpackung. Ich habe den Karton vor einiger Zeit auf einer Börse leer gekauft. Ich habe ihn wieder original gefüllt. (Ja, ja... der Tafelwagen muss raus und ein Rungenwagen rein...) Ich habe da mal wieder einige Fragen:

1. In den ROKAL-Katalogen ist der Rungenwagen immer mit eingesteckten Rungen abgebildet. Wurde der wirklich so ausgeliefert? Evtl. sogar mit verklebten Rungen? Oder wurden die Rungen immer in einer kleinen Tüte beigelegt?

2. Laut H.Harms (Sonderheft 65 Jahre Rokal S.19) fand das gezeigte Deckelbild nur bis 1956 Verwendung. Der Einheitsmotor wurde erst etwa ab 1960 eingeführt. Dennoch ist der Karton mit "RU" gestempelt. Ich vermute mal, dass die Abkürzung für Rundmotor steht. Wurden also 1960 immer noch alte Kartons aufgebraucht? Oder gab es den Einheitsmotor schon früher? Oder bedeutet der Stempel "RU" etwas ganz anderes?


Über hilfreiche Antworten freue ich mich sehr.

Da ich den Karton als Einzelstück gekauft habe, schließe ich die Möglichkeit eines vertauschten Deckels eher aus.

VG, Frank




ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.186
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#2 von Klein_Elektro_Bahn , 28.05.2017 20:19

Hallo Frank,

gemäß der dunkelblauen ROKAL-TT Modell-Dokumentation sollte ein solcher gelber Deckel auf diese Zugpackung gehören ...




Ich gehe davon aus, dass der Deckel vertauscht wurde, weil ...

... die von Dir gezeigte Packung und der Deckel recht unterschiedliche Erhaltungszustände besitzen: Der grüne Deckel zeigt deutliche Lagerspuren (Wasserflecken, reduzierte Farbintensivität), die grüne Packung befindet sich hingegen in einem einwandfreien Bestzustand.

... die grünen Deckel m.W. in der ersten Hälfte der 1950er Jahre für Zugpackungen mit Bakelit-Gleisen verwendet wurden, die gelben Deckel gemäß der oben gezeigten Abbildung jedoch erst ab 1957 für die dann aktuellen Zugpackungen mit dem grünen Papp-Inlet und dem eingeprägten, goldfarbenen ROKAL-Logo.

... der in der Packung befindliche Kleintrafo Tr 5220 laut ROKAL-TT Modell-Dokumentation erst ab 1958 verfügbar gewesen sein soll.

Eine Lok mit Einheitsmotor gehört in die "Junior B"-Packung jedenfalls nicht hinein, sondern eine mit Rundmotor und silbernen Kupplungen (auch an den Wagen). Das am Packungsrand aufgestempelte "RU" steht sicherlich nicht für "RUndmotor", sondern möglicherweise für "RUngenwagen" oder ist einfach nur ein Kürzel für den Endprüfer dieser Zugpackung ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 943
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 28.05.2017 | Top

RE: ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#3 von aus_Kurhessen , 29.05.2017 23:38

Hallo Frank,

der Deckel dürfte zur Packung L 10011 gehören.

In den alten Katalogen werden ja nur die Züge der Packungen abgebildet und weder der sonstige Inhalt noch die Packung. Hartiwg Harms zeigt aber im Heft 65 Jahre Rokal-TT auf Seite 13 eine ebensolche Packung (oder ist es dieselbe die auch in der Dokumentation abgebildet ist?).
Bei meinen Fotos vom Museum in Losheim habe ich noch eine solche Packung in der späteren Version mit Pappschwellengleisen gefunden:

Allerdings gehört der Südfrüchte-Wagen da wohl nicht hinein sondern ein brauner G "Kassel".
Vielleicht hast Du in Deiner Sammlung ja noch eine passende Packung der der richtige Deckel fehlt. Ansonsten wird sich vielleicht im Laufe der Zeit noch die passende Packung zum Deckel finden.
Bei den Rungenwagen glaube ich nicht, dass die Rungen eingeklebt waren. Bei meinen beiden ist das jedenfalls nicht der Fall. Ich denke einige der heutigen Niederbordwagen wurden mal als Rungenwagen verkauft und die Rungen sind inzwischen verloren gegangen. Wären die Rungen eingeklebt gewesen müsste man auch Rungenwagen mit abgebrochenen Rungen finden; die sind mir aber noch nicht begegnet.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.399
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#4 von *3029* , 30.05.2017 00:52

Hallo zusammen,

Frank und Jürgen,

" Bei den Rungenwagen glaube ich nicht, dass die Rungen eingeklebt waren. Bei meinen beiden ist das jedenfalls nicht der Fall. Ich denke einige der heutigen Niederbordwagen wurden mal als Rungenwagen verkauft und die Rungen sind inzwischen verloren gegangen. Wären die Rungen eingeklebt gewesen müsste man auch Rungenwagen mit abgebrochenen Rungen finden; die sind mir aber noch nicht begegnet. "

diesbezüglich habe ich die gleichen Erkenntnisse.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.005
Registriert am: 24.04.2012


RE: ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#5 von Klein_Elektro_Bahn , 30.05.2017 08:51

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #3
... Hartiwg Harms zeigt aber im Heft 65 Jahre Rokal-TT auf Seite 13 eine ebensolche Packung (oder ist es dieselbe die auch in der Dokumentation abgebildet ist?).

Zur Frage: So isses! Die meisten Modelle und Zugpackungen in der 2002 herausgegebenen ROKAL-TT Modell-Dokumentation der ROKAL Armaturen GmbH wurden den Machern von Hartwig Harms zur Anfertigung der Fotos zur Verfügung gestellt und finden sich daher zu einem Teil auch in den Bildern des Jubiläumsheftes wieder. Erkennbar ist dies vor allem an Hartwigs "Gleissystembrettern" (Schautafeln), die in der Dokumentation als Bildbeispiele für die vier ROKAL-Gleisgenerationen dienen.

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #3
Bei meinen Fotos vom Museum in Losheim habe ich noch eine solche Packung in der späteren Version mit Pappschwellengleisen gefunden:

Allerdings gehört der Südfrüchte-Wagen da wohl nicht hinein sondern ein brauner G "Kassel". ...

Diese Packung im ROKAL-Museum in Losheim/Eifel gehört einem niederländischen ROKAL-Sammler. Ich denke, der Südfrüchte-Wagen ist authentisch, da er exakt die gleichen technischen Merkmale (Räder, Unterboden, Kupplungsbefestigung) besitzt und sich im gleichen Erhaltungszustand befindet wie die beiden braunen Hochbordwagen. Ich vermute daher, dass dieser eigentlich typgleiche Wagen von einer ROKAL-Mitarbeiterin, der der ursprünglich vorgesehene Packungsinhalt zu einfarbig wirkte, als "gelber Farbklecks" ab Werk in die Packung gesteckt wurde.

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 943
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 30.05.2017 | Top

RE: ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#6 von Le Rokal , 30.05.2017 14:41

Hallo Frank.
Bei der Junior-B Packung waren die Rungen in einem klaren Beutel mit dabei. Hier eine Aufnahme solch eine Packung die ich "neu" gefunden hatte, obwohl die Lok nicht die originelle zu dieser Packung passend,ist.

Es haette auch nicht anders sein koennen,denn diese Packungen wurden den Fachhaendlern mit einem zusaetlichen Halterungskarton geliefert wie hier zu sehen ist:



Waeren die Rungen schon im Wagen eingesteckt gewesen, haette der Halterungskarton diese zerbrochen.

Le Rokal  
Le Rokal
Beiträge: 20
Registriert am: 22.03.2017


RE: ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#7 von Klein_Elektro_Bahn , 30.05.2017 14:59

Bonjour Pascal,

interessante Infos zur Wellpappen-Einlage! Hast Du auch ein Foto vom Deckel dieser Packung?

Zitat von Le Rokal im Beitrag #6



Der hier gezeigte Fahrregler 00051 (mit Kühlschlitzen) gehört nicht in diese Packung, da er laut ROKAL-TT Modell-Dokumentation erst 1962, also vier/fünf Jahre nach dieser Zugpackung ins ROKAL-Programm aufgenommen wurde ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn



Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 943
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 30.05.2017 | Top

RE: ROKAL: Junior-B Grundpackung, Fragen...

#8 von Le Rokal , 10.06.2017 12:39

Hallo Ralf.

Packungsdeckel sieht so aus:
Besten Gruss
Pascal

Le Rokal  
Le Rokal
Beiträge: 20
Registriert am: 22.03.2017


   

ROKAL: Lampen
ROKAL HP Packung

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen