Bilder Upload

Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#1 von Ro-S1 , 07.04.2017 19:55

Hallo,

hier die zweite Lok aus der Kiste. Leider "neu lackiert".
Federwerk funktioniert, bin begeistert. Allerdings ist der rechte Zylinder (wohl durch drauf-fallen) ein wenig nach innen gebogen, so dass sie noch nicht richtig fährt.

Die Lok entspricht genau dieser hier, der Tender ist auch der gleiche: E 1021 - Database for old Toys
Allein daher meine Annahme, dass es eine E 1021 ist. Bestätigt das jemand?












... eine kommt noch.
Gruß, Roland

Ro-S1  
Ro-S1
Beiträge: 14
Registriert am: 05.04.2017


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#2 von Udo , 07.04.2017 21:20

Hallo, Roland,

auch ich habe diese Lok unter der Bezeichnung E 1021 im Netz bereits mehrfach gesehen. Kann sein, dass die späteren Loks so wie deine aussahen. Aber eine ältere Märklin E 1021 kannst du (defekt) hier sehen:

Stammtisch in Witten a.d.Ruhr (8)

Auf der Seite fast am Ende der Bilder. Kleine Radausschnitte, wobei ein Ausschnitt bis ins Führerhaus reicht.

Und vor noch nicht allzu langer Zeit hat hier ein user einen Fund einer E 1021 vorgestellt. Finde ich aber nicht mehr.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.341
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 07.04.2017 | Top

RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#3 von Ro-S1 , 07.04.2017 21:56

Hallo Udo,

danke, gefunden ... die ist ja schon deutlich anders.
Der Eigenbau von "Der Lokführer" geht dagegen mehr in meine Richtung.
Mal fragen woher sein Vorbild kommt.

Gruß, Roland

Ro-S1  
Ro-S1
Beiträge: 14
Registriert am: 05.04.2017


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#4 von joha30 , 07.04.2017 22:13

Die Farbe scheint nur drübergepinselt zu sein. Experten bekommen sowas mit viel Geduld wieder runter. Ob es lohnt ist die andere Frage. Eine Vollrestaurierung könnte schneller gehen und dennoch lohnen. Mir gefällt die Lok.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.871
Registriert am: 11.02.2013


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#5 von STUPIDIX , 11.04.2017 17:56

Hallo Roland,

Zitat von Ro-S1 im Beitrag #3
... die ist ja schon deutlich anders.


Du hast eine spätere Version,
leider grauslich überlackiert .....

Viel Arbeit mit dem Glaspinsel, Skalpell und 800er Schleifpapier!!

LG
Heinrich

 
STUPIDIX
Beiträge: 519
Registriert am: 28.01.2009


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#6 von Blech , 12.04.2017 08:24

Roland,
der Versuch einer Freischleiferei ist sicher lohnenswert.
Der Versuch, wohlgemerkt!
Unser Schorsch vom Frankfurter Stammtisch hat mir mal eine S64 fast makellos freigeschliffen:
Skalpell und Vereisungsspray, wie es die Elektroniker beim Löten benutzen.
Der obere Lack hat sich dann unter Einwirkung des Eissprays gekräuselt wie eine Orangenschale
und dann gings mit dem Skalpell ganz gut weiter.
Feinschleifpapier kam später und behutsam.
Es wird so wohl nicht immer klappen.
Denn der Erfolg mit dieser Methode hängt wohl auch an der Art des Überlacks.
Viel Glück -ein Versuch rentiert sich bei dieser Lok!
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.624
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 12.04.2017 | Top

RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#7 von Udo , 12.04.2017 09:15

Aha, Vereisungsspray. Damit kann ich mir das besser vorstellen, denn diese angebliche Methode, von der man mir erzählt hatte, das Stück in die Tiefkühltruhe zu legen, hat bei Versuchen nicht hingehauen.

Ich hatte seinerzeit nach dem Misserfolg schon überlegt, ob das mit flüssigem Stickstoff geht. Hatte nur keinen zur Verfügung, aber schon vorgehabt, mit dem Eisenbahnteil hier um die Ecke in das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) zu gehen.

Nun muss ich mal sehen, wo es diesen Vereisungsspray gibt, und dann auf ein Neues.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.341
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 12.04.2017 | Top

RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#8 von Blech , 12.04.2017 09:17

Udo,
dann frage beim nächsten Frankfurter Stammtisch
den Schorsch -er hat damit gute Erfahrungen gemacht.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.624
Registriert am: 28.04.2010


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#9 von Ro-S1 , 12.04.2017 09:53

Hallo,
danke für die Infos, ich kann ja mit dem Tender anfangen.
Ich frage mich nur: Warum wurde sie überlackiert?
Das hat ja früher keiner gemacht weil er's einfach in Schwarz glänzend cooler fand. Möglicherweise aber weil von dem Originallack nicht mehr viel übrig ist ... naja, Versuch macht kluch.
Schöne Grüße,
Roland.

Ro-S1  
Ro-S1
Beiträge: 14
Registriert am: 05.04.2017


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#10 von Blech , 12.04.2017 10:33

Roland,
dazu eine Story:
Mir bietet ein Mann einen Spur I-Bing-Zug am Telefon an.
Wir vereinbaren einen Termin beim ihm -und ich bin eine halbe Stunde zu früh dort.
An der Tür raunzt er mich an, warum ich denn so früh komme -er habe alles wunderbar neu gestrichen
und der Lack sei jetzt noch nicht trocken...
Mich traf fast der Schlag!
Der Hintergrund:
Früher wurden Blechbahnen eben mal zur Weihnachtszeit neu angestrichen,
wenn der Lack zerkratzt gewesen ist. Das sehen wir doch häufig bei Ebay.
Bei Puppenstuben war das nicht anders -auch in meiner Familie.
Werterhaltung nach damaliger Auffassung -denn es war doch Spielzeug für Generationen!
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.624
Registriert am: 28.04.2010


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#11 von STUPIDIX , 12.04.2017 10:45

Hallo Roland,

Zitat von Ro-S1 im Beitrag #9
danke für die Infos, ich kann ja mit dem Tender anfangen.
Ich frage mich nur: Warum wurde sie überlackiert?


Mit Beginn des 1.WK wurden ausländische Modelle von Märklin gerne in schwarz übermalt . Habe so eine TCE 1021 LMS im Kasten stehen.

unter umständen geht der Lack mit erwärmen herunter.
Bei ca. 50-70°C im Backrohr. Vorsichtig!!
Dabei wird der Spirituslack weich (inkl. Überlack), es kann - muss nicht!!- sich der Überlack ablösen. Hat teilweise bei meinen überlackierten Märklin Bahnhof 2008 hinten im Auto im Hochsommer unabsichtlich funktioniert.

LG
Heinrich

 
STUPIDIX
Beiträge: 519
Registriert am: 28.01.2009


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#12 von Blech , 12.04.2017 10:49

Heinrich -
damit habe ich schlimme Erfahrung:
Einen Augenblick unachtsam
-und Modell, Backfach, Herd, Küche -rabenschwarz!
Was Alice gesagt hat, kann sich jeder selbst ausmalen...
Einmal und nie wieder!
Schöne Grüße
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.624
Registriert am: 28.04.2010


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#13 von roggalli , 12.04.2017 11:36

Hallo,

Da will ich mir nicht vorstellen müssen, wie die nächste Eierschecke schmeckt


Viele Grüße aus Dresden Uwe



Es wird behauptet, es seien Menschen auf dem Mond gelandet-mit Raketenantrieb.
Wir spielen mit der Eisenbahn-ich glaube wir alle wissen warum!!!

 
roggalli
Beiträge: 1.022
Registriert am: 05.04.2016


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#14 von joha30 , 12.04.2017 18:57

Die alten bunten Länderbahnlackierungen waren eben irgendwann mal nicht mehr modern. Dampfloks waren schwarz und rot. Da wurde denn mal schnell modernisiert und überlackiert. Wir dürfen nicht vergessen, dass vor 50 Jahren das Altblech Altmetall war und wer sich mit so einer unmodernen Bahn beschäftigte - naja, der war eben speziell.
Man kann sich diese Haltung zwischen Buchdeckeln ansehen - bei Udo Becher, erstes Buch, erschienen 1970.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.871
Registriert am: 11.02.2013


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#15 von Blech , 13.04.2017 08:21

Ja, Joha,
dieses Becher-Buch zeigt den Zeitgeist ziemlich gut im Bild.
Schöne Grüße aus Hessen
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.624
Registriert am: 28.04.2010


RE: Uhrwerklok 2'B - E 1021?

#16 von Ro-S1 , 13.04.2017 09:49

Hallo,

ok, habe ich verstanden, interessante Aspeke. Danke.
Dass meine Lok unter dem neu-Schwarz vielleicht gar nicht alt-schwarz war - auf die Idee war ich auch noch nicht gekommen :-)

Viele Grüße,
Roland.

Ro-S1  
Ro-S1
Beiträge: 14
Registriert am: 05.04.2017


   

Märklin Spur 1 Wagen 18421 und 18431 werden umlackiert
mein Schatz

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen