Bilder Upload

Liliput Herpa E10/40/112 Sammelthread

#1 von ADE-Fahrer , 23.02.2017 18:24

Hallo Zusammen,

Erstmal der Vorschlag hier alles über mögliche Reparaturen und Ersatzteil zu der angegebene Modelle zu Sammeln

ich bin gerade meine Liliput-Herpa Loks am Digitalisieren und wieder in Fahr zu bringen.

Erstes Problemkind ist die E10 299.
Problem: Die Kugelmitnehmer sind natürlich hinüber, bei Herrn Möllinger ist auch alles zerlegt.
Frage, hat schon jemand versucht da Roco Kardanwelle ein zu bauen?
Ich habe ein versuch mit den Spiralfederantrieben von Roco gemacht, allerdings dafür den Roco-Motor genommen, das lief so lala wegen dieser Spiralfedern.

Irgendwer eine Idee.


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...

ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 143
Registriert am: 15.12.2008


RE: Liliput Herpa E10/40/112 Sammelthread

#2 von Charles , 23.02.2017 19:22

Hallo,

die Modelle wurden damals zum Teil mit Silikonschlauchstücken statt Kardanwellen ausgeliefert. Das findet man als Treibstoffschlauch bei den Flugmodellbauern.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.601
Registriert am: 31.03.2009


RE: Liliput Herpa E10/40/112 Sammelthread

#3 von ADE-Fahrer , 23.02.2017 20:01

Hallo,

Danke für den Hinweis, welcher Durchtmesser? 1,5mm innen?

mfg

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...

ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 143
Registriert am: 15.12.2008


RE: Liliput Herpa E10/40/112 Sammelthread

#4 von Oldtimerfan87 , 23.02.2017 20:17

Hallo, die Herren,
vom Roco-Spiralfeder-Antrieb bloß die Finger lassen ! ( = Ruckelantrieb !! Und klingt grausig!).
Rocos Komplett-Kardanwellen sind auch nicht nötig - Einfach nur die modernere Ausführung
der Roco-Kardan-"Kugeln" aus hellem Kunststoff nehmen ( Nr. 108614), die sind etwas
länglicher und aus stabilerem Material. - Sie platzen nicht so extrem schnell wie die alten,
schwarzen Roco-"Platzpatronen" !
Meine diesbezügliche Anfrage bei DSO ergab, daß diese moderneren Dinger auch bei den
Liliput/Herpa-Loks
passen ! ( Es gibt ja bei DSO nicht nur Trolle, sondern auch etliche,
hilfsbereite Fachleute !). Ich hoffe, diese kleinen Dinger sind auch aktuell noch lieferbar ( ZB.
bei APC/Adams, oder bei bahnhoefle.de) Meine schöne blau/beige Rheingold - E10 von Liliput/
Herpa steht auch noch auf dem "Trockendock"! Ich wünsche viel Erfolg!
Schöne Grüße

Wolfgang aus dem Sauerland


Tesmo-, Ortwein-, Röwa-Sachen,
sind Dinge, die mir Freude machen !

 
Oldtimerfan87
Beiträge: 406
Registriert am: 29.08.2009

zuletzt bearbeitet 23.02.2017 | Top

RE: Liliput Herpa E10/40/112 Sammelthread

#5 von ADE-Fahrer , 25.02.2017 22:15

Hallo Zusammen,

Umbau des Monats, Liliput-Herpa 140 499-5:



- RP 25
- Digitalisierung

Hier mehr davon: Bodenbahners 140 499-5

mfg

Ralf


Modelbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren...

ADE-Fahrer  
ADE-Fahrer
Beiträge: 143
Registriert am: 15.12.2008

zuletzt bearbeitet 25.02.2017 | Top

   

Liliput "Münchner Kindl" für Märklin AC fährt nicht - wer kann helfen ?
Die ersten "langen" D-Zugwagen von Liliput/Wien

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen