Bilder Upload

soeben in der Bucht ersteigert

#1 von waldgeistwg8 , 05.02.2017 16:07

Hallo Fleischmänner.
Als Märklin-Sammler gehe ich hin und wieder auch mal fremd. Habe soeben in der Bucht eine 1320 (BR 80 1952) günstig ersteigert.
Sorry, kann keine Bilder einstellen, da gerade ersteigert.
Die Lok ist komplett, hat aber Lackschäden und einige Anrostungen.
Rost entfernen ist kein Problem, da nur periphere Teile, wie Puffer etc. betroffen sind. Mit dem Lack sieht das anders aus. Ich habe keine Ahnung, welche RAL-Farben hierzu erforderlich sind.
Könnt Ihr mir da weiterhelfen? Würde mich sehr freuen.
Gruß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#2 von claus , 05.02.2017 16:35

Zitat von waldgeistwg8 im Beitrag #1

Habe soeben in der Bucht eine 1320 (BR 80 1952) günstig ersteigert.
Sorry, kann keine Bilder einstellen, da gerade ersteigert.



Moin Wolfgang,

frage den VK ob du dessen Bucht-Fotos verwenden kannst, in den allermeisten Fällen kein Problem, da du die Lok ja gekauft hast und für ihn die Fotos nutzlos sind.
Gespeichert hast du sie sicherlich schon, allein der späteren Überprüfung wegen.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.260
Registriert am: 30.05.2007


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#3 von telefonbahner , 05.02.2017 16:38

Hallo Wolfgang,
lass doch das gute Stück erst mal bei dir eintrudeln.
So mancher vermeintliche Lackschaden erwies sich alt hartnäckiger Dreckfleck der unter Einsatz von "FIT" wie von Zauberhand verschwand.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 9.337
Registriert am: 20.02.2010


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#4 von waldgeistwg8 , 05.02.2017 17:07

Hallo Claus.
Gute Idee. Habe den VK angemailt.

Hallo Gerd.
Auf den Buchtbildern sind schon Lackschäden zu sehen.

Also, Bilder werden folgen. Entweder schnell mit Genehmigung des VK oder halt erst, wenn das gute Stück bei mir ist.

Erst mal vielen Dank Euch Beiden.

Gruß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#5 von gorontzi , 05.02.2017 17:30

Hallo Wolfgang
Das ist einfach so zu beantworten:
Für das Gehäuse mattschwarz aus der Sprüh Dose ( Ralley Matt schw. ) z.B. Baumarkt
Für das Rot das Selbe in seidenmatt Ral 3000 bis 3003, je nach Vorliebe für heller bzw etwas abgedunkelter.
Vorher dieFarbe abbeizen z. B. mit Nitro, Azeton oder Waschbenzin.
Wenn Unklarheiten sein solten bitte nachfragen.
Grüße
Eberhard


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#6 von waldgeistwg8 , 05.02.2017 17:39

Hallo Eberhard.
Danke für die Info. Das ist bei einer Neulackierung sicherlich das Richtige.
Wenn ich aber punktuell ausbessern möchte, wären die von Fleischmann verwendeten Ral-Nummern wichtig.
Möglicherweise (ich kenne mich bei Fleischmann nicht gut aus) hat Fleischmann je nach Version verschiedene RAL-Nummern benutzt. Oder auch nicht.
Habe hier im Flm-Forum gelernt, dass es von der 1320 vier Versionen gibt. Diese kann ich dann tatsächlich erst nach Erhalt der Lok bestimmen. Der VK hat leider kein Foto vom Innenleben eingestellt.
Ach, diese Ungeduld, wenn sie doch nur schon da wäre...
Gruß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#7 von gorontzi , 05.02.2017 19:00

Hallo Wolfgang
Da werden dir die orig Fl Nr nicht weiterhelfen. Bekanntlich haben die das benutzt was verfügbar war und haben sich eben nicht sklavisch an Nr. gehalten. (gilt für alle Anbieter )Das war früher Nitrozellulose Lack, den gibt es heute kaum noch.
Wichtiger ist aber, das über die langen Jahre die Farben einer Alterung unterlegen sind, so das selbst bei genauer Nachmischung, wenn es die Farbpikmente bei dem heutigen Umweltwahn überhaupt noch geben darf, Farbabweichungen in erheblicher Weise geben wird. Und je nach chemischer Zusammensetzung kann sich der Untergrund auch anlösen, was noch mehr stören wird. Deshalb besser neu machen. Evtl geht nur Rot auszubessern, die Farbnummern sind jedoch die bereits genannten - und wie gesagt in Seidenmatt und nicht glänzend - wegen der Alterung.
Wenn du sonst nicht meinst, das Gehäuse selbst zu spritzen, wende dich an mich.
Viel Erfolg
Eberhard


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#8 von gorontzi , 06.02.2017 11:47

Als Nachtrag ist Schwarz Ral 6005, aber das ist eigentlich selbstverständlich.
GrüßeE.


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#9 von Trixnachbau , 06.02.2017 18:56

Hallo gorontzi
Ral mit Anfang 6... sind aber die Grüntöne, ich denke du meinst die mit 9... zB.9005 Tiefschwarz??
Gruß Guido


Trixnachbau  
Trixnachbau
Beiträge: 504
Registriert am: 07.03.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#10 von Einmotorer , 06.02.2017 19:03

Genau, RAL 6005 - moosgrün - ist nämlich unsere Haustür!
Viele Grüße
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 499
Registriert am: 10.01.2015

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 | Top

RE: soeben in der Bucht ersteigert

#11 von gorontzi , 06.02.2017 20:00

Genau 9005 ist richtig, es (ver)irrt der Mensch so lang er lebt


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#12 von waldgeistwg8 , 07.02.2017 14:12

Hallo Leute.
Hier die Bilder mit Genehmigung des VK.

[img]







[/img]

Was meint Ihr dazu? Ausbessern (dann hat die Lok immer noch ihre Patina) oder komplett neu lackieren? Wobei ich so etwas noch nie gemacht habe und auch das entsprechende Werkzeug nicht besitze.
Gruß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#13 von Chaotenbahner , 07.02.2017 14:19

Hallo Wolfgang,

ich würde sie so lassen.
Das Maschinchen hat vermutlich ein bewegtes Leben hinter sich,
und diese Spuren kann die Lok mit Würde tragen.

Ist aber meine persönliche Meinung.


Grüsse
Michael
-----------------------------------------------------------------------------------
Natürlich ist die Lok auf dem Avatarbild schief, grade kann jeder...

 
Chaotenbahner
Beiträge: 129
Registriert am: 16.05.2012


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#14 von noppes , 07.02.2017 16:36

Hallo Wolfgang,

eine hübsche Maschine. Ich habe mir auch vor einiger Zeit eine etwas ramponierte Maschine wieder aufgehübscht, um sie dann auf ein Märklin Fahrwerk zusetzen. Gut, bei dir soll sie 2L GS bleiben aber farblich sollte es kein Problem geben sie wieder auf Vordermann zu bekommen.

Ich habe RAL 9005 (tiefschwarz - matt) genommen und mit RAL 3000 (rot) ein wenig den Rest abgesetzt. Die Griffstangen sind aus silbernen Büroklammern entstanden.



Gruss Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.622
Registriert am: 24.09.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#15 von *3029* , 07.02.2017 16:41

Hallo Wolfgang,

insgesamt kann man deine BR 80, die augenscheinlich komplett zu sein scheint, für ihr Alter als durchaus gut bezeichnen.

Ich würde auf jeden Fall nach einer gründlichen Reinigung die Puffer/Griffstangen entrosten, das Rot um die Stirnlampen auffrischen,
die goldfarbene Beschriftung nacharbeiten, die blanken Stellen oben am Kamin schwarz ausbessern und es dabei belassen.
Von weiteren Farbtupfern würde ich absehen - oder das Gehäuse komplett neu lackieren.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.567
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 07.02.2017 | Top

RE: soeben in der Bucht ersteigert

#16 von telefonbahner , 07.02.2017 16:44

Hallo Wolfgang,
ich würde an dieser schnuckeligen Maschine nur den Rost von den Puffern und von den Griffstangen (diese evtl. erneuern) entfernen und den Rest gründlich putzen und sonst nix.
Sie ist schließlich mit Würde gealtert und da sollte man sie nicht auftakeln und auf neu trimmen.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 9.337
Registriert am: 20.02.2010


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#17 von Old Märklinist , 07.02.2017 16:49

Hallo Wolfgang,
alles was Rost ist enfernen an Puffer und Handläufe.
Das Gehäuse in einem lauwarmen Spülibad reinigen.
Dann sieht das Lökchen wieder gut aus.


die besten Grüße aus dem Glantal, Edmund

 
Old Märklinist
Beiträge: 1.148
Registriert am: 12.09.2010


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#18 von *3029* , 07.02.2017 16:59

Hallo Norbert,

ein Ergebnis, dass sich sehen lassen kann.

Bei deiner BR 80 handelt es sich um eine spätere Version bei der werkseitig auf die rote Bemalung verzichtet wurde,
die zu deiner Lok aber sehr gut passt und mit den Gussklumpen aus Göppingen harmoniert.

Hier mal die originale:



Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.567
Registriert am: 24.04.2012


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#19 von waldgeistwg8 , 07.02.2017 17:41

Leute, ich denke Ihr habt recht.
Das war auch mein ursprünglicher Plan. Nicht jede Lok in der Realität sieht aus, wie aus der Fabrik gekommen. So sollte es auch bei den Modellbahnen sein.
Nebenbei; ich muss immer wieder lachen, wenn in neu produzierten Filmen, die in vergangenen Zeiten spielen, ausschließlich fabrikneu wirkende Oldtimer unterwegs sind. Krotesk!
Ich werde sie also lediglich reinigen, entrosten und nur punktuell verbessern.
Wenn fertig, was aber etwas dauern kann, schicke ich Euch Bilder.
Die Lok wird per DHL geschickt, da wird sie bald da sein; was in unserer Gegend mit GLS, Hermes und Co. nicht der Fall ist. Da kann das bis zu 4 Wochen!!! dauern. Im Ernst.
Vielen Dank nochmal für Eure Beiträge.
Gruß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#20 von *3029* , 07.02.2017 18:02

" ... da wird sie bald da sein; was in unserer Gegend mit GLS, Hermes und Co. nicht der Fall ist.
Da kann das bis zu 4 Wochen!!! dauern. Im Ernst. "

Hallo zusammen,

Wolfgang,

seit längerer Zeit beobachte ich, dass Hermes schneller und zeitnah ausliefert.

Ein Beispiel: Letztens hatte ich Mittwoch online überwiesen, das Geld war Donnerstag beim Verkäufer,
der das Paket vormittags beim Hermes Paketshop abgegeben hat, Freitag Abend sehe ich bei der Hermes Sendungsverfolgung,
dass die Sendung Samstag früh bei mir zugestellt wird ...

Bei GLS ist das nicht viel anders.

Ich vermute, dass das möglicherweise am Paketzusteller liegt.

Es kommt aber auch vor, dass Verkäufer das Versanddatum nach Geldeingang markieren, die Sendung noch tagelang
bei denen liegt bis die das Paket abgeben.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.567
Registriert am: 24.04.2012


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#21 von waldgeistwg8 , 07.02.2017 18:22

Nein, Nein, Herrmann.
Ich kann schon ein Buch darüber schreiben, was hier bei uns mit den privaten Diensten abgeht.
Nur in Stichworten:
Angeblich 3 mal Versuch der Zustellung, niemand da. Meine Frau und teilweise ich waren da. Keine Mitteilung im Briefkasten.
Sendung einfach in den Garten geworfen. Ware war nässeempfindlich.
Unterschrift gefälscht und Sendung wieder zurück ins Lager geworfen. (Entlassung des Fahrers war die Folge). Das war der absolute Hammer, die Sendung war eine Lok als Geburtstagsgeschenk von meiner Frau.
Angeblich bei einem Nachbarn abgegeben. Nur ein Nachbar mit dem angegeben Namen existiert gar nicht im Dorf. Wieder mal mühsames hinterherlaufen.
etc. etc.
Das ist Realität in unserer Gegend. In Großstädten oder Ballungsgebieten mag das anders sein. Hier jedenfalls nicht.
Gruß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#22 von *3029* , 07.02.2017 18:51

Hallo Wolfgang,

das ist natürlich sehr traurig.

Dann wünsche ich dir mal, dass die BR 80 gut bei dir ankommt.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.567
Registriert am: 24.04.2012


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#23 von tane , 07.02.2017 20:18

Ja das waren noch Zeiten, wo es Postboten gab die eine Schulbildung genossen hatten und Lesen und Schreiben konnten. War natürlich auch teurer, zumindest für die Post . Mir ist leider auch schon einige sogar komplett verloren gegangen, Nachforschungen blieben immer ohne jeden Wert, inzwischen vermeide ich das sog. "Päckchen".


Gruß von Tane

 
tane
Beiträge: 178
Registriert am: 24.03.2008


RE: soeben in der Bucht ersteigert

#24 von gorontzi , 07.02.2017 22:21

Hallo Wolfgang

Ich würde auch zunächst nur reinigen versuchen. Aber bitte ohne Öl oder Fett einzusetzen.

Wenn dir das Ergebnis nicht gefällt würde ich die dir lackieren, ist keine große Sache. Um den Aufwand trotzdem zu minimieren, reicht dabei aus, nur das Gehäuse zu bearbeiten. Aber versuch erst mal.

Die Lampen vorne gehören jedenfalls nicht rot umrandet, da scheint nur roter Lack von der unteren Farbschicht durch, wo der schw. abgestoßen ist.

Die rostigen Puffer am Besten mit einem kleinen Leinenstreifen als Band entrosten und mit einem winzigen Tröpfchen Öl versiegeln. Die beste Methode, probier es aus.

Viel Spaß mit dem Teil
Eberhard


und immer schön artig sein , gelle?

gorontzi  
gorontzi
Beiträge: 69
Registriert am: 03.01.2017

zuletzt bearbeitet 07.02.2017 | Top

RE: soeben in der Bucht ersteigert

#25 von waldgeistwg8 , 18.02.2017 14:10

So Leute, die Lok ist da.
Hat etwas gedauert, Euch zu antworten.
In Natura sieht sie viel besser aus als auf den Bildern. Das Blitzlicht ist einfach gnadenlos.
Ich werde sie wirklich nur reinigen und punktuell ausbessern, ganz sachte.
Leider ist vorne ein Aufstieg abgebrochen. Eine Feder für die Kupplung hinten habe ich mir nebst ein paar Gleisen (für Probefahrten, Uralt-Trafo von Fleischmann habe ich noch) in unserem "Krämer" - Loklädchen besorgen können.
Ja, so ein Lädchen gibt es noch. NOCH! Der Betreiber will im April 2018 aufgeben. Seufz!!! Die Pufferbohle mit den Aufstiegen hatte er leider nicht.
Jedenfalls nochmals vielen Dank für Eure rege Beteiligung und Ratschläge.
Anbei Bilder. Wenn ich sie etwas in Ordnung gebracht habe, schicke ich nochmals Bilder.

[img]

















[/img]

Jedenfalls bin ich wieder voll auf den Fleischmann-Geschmack gekommen. So ab und zu werden noch weitere Fleischmänner folgen. Jedoch nur die alten aus Guss und mit Antrieb in der Lok; niemals nicht im Tender. Eine geschobene Lok ist für mich eine grauslige Angelegenheit. Aber das ist meine persönliche Philosophie.

Ich wünsche Euch noch eine schönes Wochenende
GRuß
Wolfgang


 
waldgeistwg8
Beiträge: 792
Registriert am: 05.08.2011


   

Brünierte Räder?
Fleischmann H0 (GFN) 1366 US Dampflok Union Pacific

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen