Bilder Upload

Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#1 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.01.2017 09:43

Hallo Leute,

ich wurde schon mehrfach gefragt, doch mal die Blechbearbeitung an einem einfachen Modell schrittweise zu zeigen, also nicht direkt am Bau z.B. einer komplizierten, aufwändigen Lokomotive, zu der es bereits ein gehöriges Kapital an Erfahrung, Werkzeugen und Maschinen bedarf.

Meine Wahl fiel auf ein kleines Bahnwärterhäuschen, für welches ich vor kurzen für einen Forums-Kollegen das Vogelhäuschen nachgebaut und ergänzt hatte:



Ein ähnliches Häuschen habe ich gezeichnet, und will schrittweise den Bau vorstellen.

Der Clou an der Sache ist: jeder, der Lust hat, kann mitbauen, d.h. wer will, kann von mir den Bauplan anfordern (per PN, ich brauche die Postanschrift), und wenn alle Interessenten bereit sind, geht es Schritt für Schritt los. Ich werde parallel auch das Häuschen bauen, und den Workshop-Thread textlich und mit Bildern gestalten.

In dem Thread kann nicht gepostet werden, damit die Bauanleitung nicht durch Kommentare verwässert wird, und so eine durchgängige Bauanleitung entsteht.

Es muß auch nicht akribisch genau nach Plan gearbeitet werden, es sollen ja alles individuelle Werke entstehen. Spätestens bei der Bemalung werden sie sich unterscheiden.

Am Ende hält dann jeder, der mitgemacht hat, sein persönliches Bahnwärterhäuschen in den Händen.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.01.2017 | Top

RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#2 von Blech , 16.01.2017 11:11

Klaus,
ganz tolle Idee!
Und wohl erstmalig so im FAM!
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Das Haus mit dem Starenkasten
kommt mir irgendwie bekannt vor...


Blech  
Blech
Beiträge: 12.081
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 16.01.2017 | Top

RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#3 von bulli66 , 16.01.2017 11:49

Hallo Klaus,
ich bewundere auch immer wieder was hier tolles vorgestellt wird und bin über kleine Basteleien noch nicht hinaus gekommen,
von daher finde Deine Idee echt spitze. Werde zwar keine Zeit zum Mitbasteln haben, werde das Projekt interessiert verfolgen.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 220
Registriert am: 02.11.2016


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#4 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.01.2017 12:42

Hallo Leute, ich habe den Thread mal umgenannt, er trägt jetzt den Zusatz "-Diskussions-Teil-", und soll für Anregungen und ähnlichem dienen. Außerdem können hier dann alle Beteiligten ihre Bauabschnitte präsentieren.

Der eigentliche (noch kommende) Bauanleitungs-Teil wird dann gesperrt werden, so daß nur die reine Bauanleitung dort sukzessive von mir eingestellt wird.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.01.2017 | Top

RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#5 von Holgibo , 16.01.2017 16:45

Super Sache, Klaus!

Gruss, Holger



 
Holgibo
Beiträge: 226
Registriert am: 29.10.2014


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#6 von Blechnullo , 16.01.2017 16:58

Hallo Klaus,

das ist ja super, was Du da vor hast.
Bin überzeugt, dass auch ich dabei noch etwas lernen kann!

Gruß von der Saar

Rolf


 
Blechnullo
Beiträge: 49
Registriert am: 25.12.2014


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#7 von Heiligsblechle , 16.01.2017 20:54

Hallo Klaus,
na was für ne gute Idee, vor allem für viele die keine oder wenig Erfahrung mit Weissblech etc. haben.
Das mit dem ergänzten Nistkasten ist ja klasse und passt sehr gut.
Das Häuschen gefällt mir und könnte ich mir gut zu meiner Spur1 vorstellen
Wünsche Dir viele Teilnehmer und schönes Bauen.

Markus


Heiligsblechle  
Heiligsblechle
Beiträge: 106
Registriert am: 29.04.2013


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#8 von Eisenbahn-Manufaktur , 17.01.2017 06:11

Hallo Markus, das Häuschen, welches als ungefähre Vorlage dienen soll, ist ein uraltes Märklin-Bahnwärterhaus. Meisten fehlt der (nur eingesteckte und damit abnehmbare) Mast mit dem Starenkasten. Den habe ich, so gut es ging (ich hatte kein Muster als Vorlage, nur Photos aus dem Netz) für einen Forums-Kollegen nachgebaut.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#9 von messingcolera , 20.01.2017 16:13

Hallo Klaus,

ich habe mal eine Frage zum Material. Was hältst Du davon Blechkanister für Lösungsmittel oder andere Betriebsstoffe zu recyceln? Wir haben bei uns in der Firma einige 20l Ölkanister mit glatten Seiten. Ich habe jetzt nur Bedenken, dass man bei Zerlegen zu viele Dellen etc. rein macht. Wäre es besser sich die Bleche im Handel zu besorgen? Arne hatte ja an anderer Stelle schon Kanister Recyceling gezeigt und es machte einen guten Eindruck.

Messingcolera


 
messingcolera
Beiträge: 445
Registriert am: 13.07.2009


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#10 von Eisenbahn-Manufaktur , 20.01.2017 19:02

Hallo Messingcolera, es spricht nichts dagegen, Kanister zu recyclen. Meist handelt es sich um Weißblech der Stärke 0,32 mm, und das ist bestens geignet. Zur Beschaffung lohnt sich immer, bei einer ortsansässigen Auto-Lackiererei nachzufragen, bei denen fallen jede Menge Verdünnungskanister an.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#11 von Sammelwahn , 20.01.2017 19:19

Hallo Messingcolera,
ich zerlege die Kannister immer mit einem Winkelschleifer mit einer dünnen Trennscheibe, das gibt überhaupt keine Dellen oder Knicke.

mit bestem Gruß
Arne


Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.213
Registriert am: 30.03.2010

zuletzt bearbeitet 20.01.2017 | Top

RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#12 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.01.2017 13:29

Hallo Leute, eine Bitte an alle:

Dieser Thread ist der zweite Teil des gesperrten und nur die Bauanleitung enthaltenen Workshop-Thread!

Bitte beschränkt daher die Beiträge in diesem Thread auf das Thema des Häuschen-Bauens. Für alle nicht zu dem Thema gehörenden Fragen und Themen bitte einen eigenen Thread aufmachen.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#13 von claus , 23.01.2017 14:56

Zitat von Eisenbahn-Manufaktur im Beitrag #14

Dieser Thread ist der zweite Teil des gesperrten und nur die Bauanleitung enthaltenen Workshop-Thread!




Moin,

und hier geht's zum Thread der Bauanleitung


Viele Grüsse,

Claus


 
claus
Beiträge: 14.305
Registriert am: 30.05.2007


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#14 von joha30 , 23.01.2017 20:45

Das Richten mit dem "Schuhlöffel" aus Messing werde ich mir merken. Bislang habe ich immer meinen besten Hammer genommen, aber das ist wirklich nicht zu raten.

Das Loch könnte man auch mit einem Stufenbohrer gut bohren. Ich habe damit gute Erfahrung gemacht. Den Grat minimiert man erstens mit gutem Holz als Unterlage, zweitens indem das Blech vor jeder Stufe gewendet wird. Das Blech muss gut gesichert werden, auch jeden Fall sollte man mit Handschuhen arbeiten. Bei 20 mm gibt es schon ein recht gutes Drehmoment an der Blechplatte, die dann, wenn sie ins Rotieren kommt, gut als Messer funktioniert. Habs ausprobiert...


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.197
Registriert am: 11.02.2013


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#15 von ElwoodJayBlues , 23.01.2017 21:51

Thread auf Anregung der Admins bereinigt.


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.032
Registriert am: 10.07.2011


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0" -Diskussions-Teil-

#16 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.01.2017 21:54

Hallo JoHa, Du hast Recht, eine Möglichkeit ist es, das Loch mit einem Stufenbohrer zu setzen, aber ich will ja in diesem "Einführungskurs" mit Standard-Werkzeug auskommen, welches als Minimal-Ausstattung einer Blechwerkstatt anzusehen ist. Daher Bohren und Sägen.

Übrigens war der "Schuhlöffel" ursprünglich kein solcher, sondern ein einfaches Messing-Flachprofil. Er ist im Laufe der Zeit durch ständigen Gebrauch immer mehr zu dem besagten Schuhlöffel geworden, sprich: breitgeklopft worden. Dadurch wurde er aber immer besser geeignet für seine Aufgabe . Heute möchte ich ihn in seiner Form bei der Blechbearbeitung nicht mehr missen!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 23.01.2017 | Top

RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#17 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.01.2017 21:57

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #15
Thread auf Anregung der Admins bereinigt.



Danke!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#18 von joha30 , 23.01.2017 22:01

Klaus, OK, zumal die Laubsäge ja immer mal gebraucht wird. Aber: Mein Stufenbohrerset stammt vom Lidl für 9,99 und genügt vollends. Das Sägen von dünnen Blech mit der Laubsäge ist auch eine Kunst, die ich gern vermeide.
Aber das Loch ist letztlich egal. Gespannt bin ich auf Wellblechzaun, Türprägungen, Fensterdurchbrüche und die Bretterverzierung am Giebel.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.197
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 23.01.2017 | Top

RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#19 von Eisenbahn-Manufaktur , 24.01.2017 05:46

Zitat von joha30 im Beitrag #18
...... Gespannt bin ich auf Wellblechzaun, Türprägungen, Fensterdurchbrüche und die Bretterverzierung am Giebel.



Hallo JoHa, da muß ich Dich leider enttäuschen. Vieles wird einfacher gehalten, als an dem Märklin-Häuschen. Es ist bei den beteiligten Häuschen-Bauern ja ein Erstlingswerk.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#20 von joha30 , 24.01.2017 18:17

Wenn das Ergebnis stimmt soll es mir recht sein! Wir sind ja keine Fälscher. Aber nebenbei hätte ich tatsächlich Interesse an Tricks, wie man mit Hausmitteln sauber prägen kann. Ich brauche momentan gerilltes Blech für Sitzbänke im Märklin-Stil um 1908.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.197
Registriert am: 11.02.2013


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#21 von Minormanie , 25.01.2017 20:06

Hallo zusammen,

ich habe mir aus einem Verdünnungskanisterblech die Bodenplatte ausgeschnitten.
Gehe noch nach Sägeblättern, dann geht es weiter.
Arbeitszeit, ca. 45 Minuten. Schwierigkeitsgrad: einfach. Aber die Laubsägearbeit kommt ja noch...

Danke Klaus, Grüße, Stefan


 
Minormanie
Beiträge: 271
Registriert am: 12.10.2016

zuletzt bearbeitet 25.01.2017 | Top

RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#22 von matze , 25.01.2017 20:24

Hallo Stefan,
genauso weit bin ich auch. Und auch ich warte auf die Sägeblätter. Na ja, ich denke morgen habe ich sie.
Martin


matze  
matze
Beiträge: 236
Registriert am: 15.01.2013


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#23 von Eisenbahn-Manufaktur , 25.01.2017 21:55

Stefan, Martin: toll!

Am Wochenende werde ich die weiteren Schritte fotografieren und beschreiben.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#24 von matze , 26.01.2017 13:52

Klaus, Stefan,
die Sägeblätter sind gekommen. Der erste Sägeschnitt wird heute noch in Angriff genommen.
Martin


matze  
matze
Beiträge: 236
Registriert am: 15.01.2013


RE: Workshop "Bau eines Bahnwärterhäuschens in Spur 0"

#25 von Eisenbahn-Manufaktur , 26.01.2017 14:08

Leute, da muß ich mich ja sputen mit der weiteren Dokumentation ...

Was machen denn die anderen sechs, die auch einen Bauplan angefordert haben? Gibt es schon Ergebnisse? Eine Rückmeldung wäre schön, da ich ja das Tempo anpassen will, so daß jeder mitkommt!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


   

Modellbahnanlage Deutsche Verkehrsaustellung 1925
Hilfe zur Bestimmung Lok und Wagen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen