Bilder Upload

Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#1 von Knolle , 05.01.2017 10:21

Guten Tag zusammen,

Von ca 1915 bis ca 1919 bot Bing sowohl in Spur 0 als auch in Spur 1 Fahrzeuge mit Militär Beladung an.

Ein kleiner Überblick:



Geschütze und Protzen wurden auch einzeln angeboten:

Alle Bilder aus Claude Jeanmaire "Bing, Spielzeug zur Vorkriegszeit 1912-1915.

Mir ist jetzt ein "Protzkasten" zugelaufen, der gewisse ähnlichkeit mit den Katalogabbildungen hat. Aber eben nur "gewisse" Ähnlichkeiten:


Mir ist bekannt, das es Abweichungen zwischen den Katalogabbildungen und den tatsächlichen Modellen gibt.
Daher meine Frage: ist der Protzkasten von Bing oder ist das ein Modell eines anderen Herstellers?

In Sachen Bing stehen mir bis jetzt leider nur die Bücher von zur Verfügung.

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

Schöne Grüße

Jörg

Edit, nicht relevante Textteile entfernt.


Fleischmann H0, 0, N, Auto Rallye/ Rallye Monte Carlo, Dampfmaschinen
DOLL
Bing
Rokal

DOLL Sammlerleitfaden
Beitrags Index zur Firma Carl Bochmann/Cabo

 
Knolle
Beiträge: 371
Registriert am: 05.01.2015

zuletzt bearbeitet 05.01.2017 | Top

RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#2 von Knolle , 18.01.2017 13:03

Guten Tag zusammen.

Ich habe nun mal ein kleinwening Gesucht.
Es gab für diese Militär Beladungen wohl noch einen weiteren Hersteller, nämlich die Firma "Heyde".
Leider konnte ich zu der Firma "Heyde" aber nicht wirklich etwas brauchbares finden.
Hat "Heyde" (unteranderem) für Bing diese Beladung produziert?

Schöne Grüße

Jörg


Fleischmann H0, 0, N, Auto Rallye/ Rallye Monte Carlo, Dampfmaschinen
DOLL
Bing
Rokal

DOLL Sammlerleitfaden
Beitrags Index zur Firma Carl Bochmann/Cabo

 
Knolle
Beiträge: 371
Registriert am: 05.01.2015


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#3 von Blech , 18.01.2017 13:59

Jörg,
Heyde in Dresden war wohl der bedeutendste Hersteller vollplastischer Zinnfiguren.
Blechzubehör hat die Firma wohl zugekauft.
Bekannt ist die R&GN-Kaserne oder Kanonen und Protzen von Märklin.
Bei den Märklin-Kanonen wurde beispielsweise das Märklin-Wappen aus dem Ms-Rohr rausgeschliffen.
Ich gehe davon aus, dass Heyde selbst keine Blechsachen hergestellt hat.
Bei den Bing-Wagen (auch bei den 8cm-Wagen) findest du Lagegut, das auch Heyde verkauft hat.
Wenn du Heyde/Dresden googelst, findest du viel.
Es gibt auch ein Buch über Heyde von Markus Grein -Mitglied des Frankfurter Sammlerstammtischs.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.284
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 18.01.2017 | Top

RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#4 von Knolle , 18.01.2017 14:30

Hallo Botho,

vielen Dank für Deine Tips!
Da habe ich etwas zum lesen.
Gibt es von dem Buch eine ISBN Nummer?

Grüße

Jörg


Fleischmann H0, 0, N, Auto Rallye/ Rallye Monte Carlo, Dampfmaschinen
DOLL
Bing
Rokal

DOLL Sammlerleitfaden
Beitrags Index zur Firma Carl Bochmann/Cabo

 
Knolle
Beiträge: 371
Registriert am: 05.01.2015


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#5 von Lorbass , 18.01.2017 14:45

Hallo Jörg,

die ISBN Nr. lautet: 3-933124-16-6.

Ich bin etwas anderer Meinung als Botho.Heyde hat m.M. nach Blechsachen auch selber hergestellt.Richtig ist aber das es Kooperationen mit anderen Firmen gab,so waren Militärsachen von Märklin mit Heyde Figuren und Pferden bestückt waren.

Deine Protze halte ich aber nicht für ein Heyde Produkt.

Grüße
Frank


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.042
Registriert am: 23.03.2009


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#6 von Blech , 18.01.2017 14:51

Frank,
mir ist eine Heyde-Blechproduktion nicht bekannt.
Ich will mal Markus beim Stammtisch fragen.
Unmöglich ist es sicher nicht.
Es gab da wohl auch einen Deal mit einem großen Spielwarenhändler in Dresden(?),
der Name ist mir im Moment nicht geläufig.
Also ich frage mal demnächst.
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.284
Registriert am: 28.04.2010


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#7 von Knolle , 18.01.2017 16:43

Hallo zusammen,

Frank: auch Dir herzlichen Dank für Deine Info.
Um welchen Hersteller handelt es sich Deiner Meinung nach dann?
Ich werde mir das Buch wohl zulegen, obwohl ich jetzt nicht unbedingt zum "Heyde" Sammler werde.
Es geht mir in erster Linie um die Bestimmung der Protze und ob die dann auch mit Fahrzeugen von Bing geliefert wurde.
Ich habe die Protze mit einem Bing Wagon zusammen bekommen, laut den mir vorliegenden Bing Unterlagen sind die aber in der
Zusammenstellung so von Bing nicht geliefert worden.

Schöne Grüße
Jörg


Fleischmann H0, 0, N, Auto Rallye/ Rallye Monte Carlo, Dampfmaschinen
DOLL
Bing
Rokal

DOLL Sammlerleitfaden
Beitrags Index zur Firma Carl Bochmann/Cabo

 
Knolle
Beiträge: 371
Registriert am: 05.01.2015


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#8 von Blech , 18.01.2017 16:50

Jörg,
ich habe einen ziemlich langen Militärzug WK1 von Bing mit den offenen 8cm-Wagen.
Die wenigsten Wagen haben die Originalladung, vieles wurde damals (sicher auch günstiger) zugekauft.
So gesehen, bist du mit der Bestückung recht frei.
Vielleicht könnte man es als "falsch" ansehen, wenn ein Märklin-Kanone auf einem Bing-Wagen steht.
Oder umgekehrt.
Aber gegeben hat es das auf jeden Fall -und sicher sehr oft.
Schöne Grüße
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.284
Registriert am: 28.04.2010


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#9 von Lorbass , 18.01.2017 17:09

Hallo Jörg,

es könnte möglicherweise JNF (Neuhierl) oder Göso sein.Sicher bin ich mir aber nicht.

Grüße
Frank


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.042
Registriert am: 23.03.2009


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#10 von joha30 , 18.01.2017 21:59

Zitat von Blech im Beitrag #6
Es gab da wohl auch einen Deal mit einem großen Spielwarenhändler in Dresden(?)


Wenn Händler, Zinnfigur und Dresden, dann kann es sich nur um Richard Zeumer handeln.

@ Jörg: Ein Hobby meinerseits ist das Sammeln alter Fotografien zum Thema Spielzeug. Es gibt auch ein nettes Buch zum Thema. Wenn Du mal die damaligen Anlagen ansiehst und nicht auf die Eisenbahn achtest, dann wird Dir Deine Frage beantwortet sein. Ich habe schon Spur-1-Anlagen vom Feinsten (Krokodil) kombiniert mit 5 cm Erzgebirge-Häusern und Holzminiaturen gesehen. Oder Baukasten und Eisenbahn. Oder Eisenbahn und 50 cm-Sonneberger Holz-Pferdegespanne. Alles war möglich.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.668
Registriert am: 11.02.2013


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#11 von Flanders , 18.01.2017 22:28

Hallo Forum,
das Ladegut in Spur-0 ist sehr klein. Die von Bing einzeln angebotenen Kanonen usw. sind als Ladegut zu groß! Ich besaß vor Jahren Miniaturen von Ernst Plank. Die stammen aus der Zeit um 1910/20. Sie sind aus recht stabilen Blech gefertigt und sind handgelötet und handlackiert. Daher trifft der Begriff "Pennytoy" hier eher nicht zu. Ich kenne sie unter dem Begriff "Plank-Miniaturen". Es gab viele verschiedene Modelle. Ich erinnere mich an Feuerwehr, Militärfahrzeuge, Kutschen usw. Die Katalogabbildungen von Bing erinnern mich sehr stark daran. Die Größenverhältnisse würden passen. Ich habe diese Miniaturen auch in Verbindung mit Heyde und anderen Figurensammlungen gesehen. Ich bin kein Fachmann in diesem Bereich. Vielleicht kann mein Hinweis aber zur weiteren Suche beitragen.
VG, Frank


Rokal rockt!!! Spur-0 aber auch: Fleischmann, Lionel und Hornby!!! Autos dazu??? Varianto, Motorific, Minic und AMS!!!
...und immer auf der Suche!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.027
Registriert am: 02.02.2010


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#12 von Blech , 19.01.2017 10:19

Jörg,
für Märklin-Militärspielzeug gibt es ein sehr aufschlussreiches Buch
von Dr. Höllerer. Google mal.
Schöne Grüße
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.284
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 19.01.2017 | Top

RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#13 von joha30 , 19.01.2017 11:08

Echte Plank-Miniaturen sind als Ladegut nicht gerade geeignet. Erstens muss man sie erstmal finden, zweitens gehören sie eher in die Vitrine.

Sonst aber sind sie eine perfekte Ergänzung für die sehr alten kleinen Spuren. Im Maßstab passen sie eher zu den 33 mm Zinnfiguren bzw. erzgebirgischen Miniaturen und damit im Maßstab nun auch nicht gerade zu Spur 0 oder gar 1.

https://www.google.de/search?q=plank+min...iw=1064&bih=860


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.668
Registriert am: 11.02.2013

zuletzt bearbeitet 19.01.2017 | Top

RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#14 von Lorbass , 19.01.2017 11:42

Hallo,

Botho,welchen Frank meinst Du?Ich hab das Buch von Dr. Höllerer.

Die Plank Miniaturautos hab ich noch nicht als Beladung bei Bing gesehen.Es gibt ungefähr 30 verschiedene Autos.
Hier mal ein Bild von einem Lkw.


Grüße
Frank


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.042
Registriert am: 23.03.2009


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#15 von joha30 , 19.01.2017 11:58

Genau. Wer diese Kunstwerke mal auf der Hand hatte stellt sie nicht mehr freiwillig auf einen lithografierten Bing-Wagen.

Bleibt aber die Frage was Bing geladen hatte.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.668
Registriert am: 11.02.2013


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#16 von Blech , 19.01.2017 13:48

Ja, Frank, Herr Oberlektor,
das war ein Feler mit dem Frank,
gemeint hatte ich den Jörg.
Den Fehler habe ich bei #12 berichtigt.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.284
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 19.01.2017 | Top

RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#17 von Lorbass , 19.01.2017 16:43

Botho,
ich hab mit meinem Heyde Eperten gesprochen.Es gab beides bei Heyde,es wurde sowohl zugekauft als auch selbstproduziert.Kanonen und Protzen wurden von Märklin zugekauft alle anderen sind von Heyde selbst.Gebäude und Pappmachefelsen sollen aus dem Erzgebirge und dem Nürnberger Raum stammen.
Schöne Grüße
Frank

Wenn man sich Jörg seine Protze ansieht sollte man einen genaueren Blick auf Arm + Rückenlehne werfen da diese doch relativ einfach gestaltet sind,in dieser Art sind sie mir weder von Bing,Märklin oder Heyde bekannt.


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.042
Registriert am: 23.03.2009

zuletzt bearbeitet 19.01.2017 | Top

RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#18 von Blech , 19.01.2017 17:03

Frank,
mit der Heyde-Geschichte bin ich relativ gut vertraut.
Der Heyde-Autor Markus Grein sitzt mit am Frankfurter Sammlerstammtisch.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.284
Registriert am: 28.04.2010


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#19 von Lorbass , 19.01.2017 17:11

Botho,
ich weiß das,dass Buch hab ich auch.
Mein Heyde Mann und Dein Heyde Mann kennen sich.
Es ging mir ja nur darum weil Du weiter oben geschrieben hattest das Heyde keine Blechsachen selber gefertigt hat
Frank


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.042
Registriert am: 23.03.2009


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#20 von Knolle , 13.04.2017 13:44

Hallo zusammen,

ich hole das Thema nochmal wieder nach oben.
Leider fehlt mir die Zeit um das Thema intensiver zu bearbeiten.

Das es unterschiedliche Bestückungen, auch selbst nach gekaufte, gegeben hat ist mir bewußt.

Das Buch über Heyde habe ich antiquarisch ergattern können. Von Heyde ist der Protzkasten offensichtlich nicht.

Gibt es ein Dokumentation von GÖSO?

Mein Ziel ist es eine passende Kanone dazu zu bekommen.

Schöne Grüße

Jörg


Fleischmann H0, 0, N, Auto Rallye/ Rallye Monte Carlo, Dampfmaschinen
DOLL
Bing
Rokal

DOLL Sammlerleitfaden
Beitrags Index zur Firma Carl Bochmann/Cabo

 
Knolle
Beiträge: 371
Registriert am: 05.01.2015


RE: Bing Militärwagen, ein paar Fragen dazu

#21 von Blech , 13.04.2017 14:13

Jörg,
über Göso-LKW usw gibt es Literatur, auch über Jeeps.
Ich habe Göso umgegraben, als ich auf der Suche nach Hinweisen
zu der Achterbahn und den Jeeps gewesen bin.
Und dann später nochmals, als es hier um die Eisenbahnbauten ging.
Über Militärspielzeug habe ich keine (umfassende) Literatur gefunden.
Frohe Ostern!
Botho

PS
Über deine tolle Flm-0-Sammlung habe ich gestaunt!
Gratuliere.
Flm war mal ein Teil meiner Sammlung
-der erste Flm-Schiffmann beruhte auf meinem Text.
bgw

Blech  
Blech
Beiträge: 11.284
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 13.04.2017 | Top

   

Bing Schnellbahn-Lok 180/531 oder 1170 Restaurierung
Bing Spur 1 Spiritusfahrt durch die Küche

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen