Bilder Upload

ROKAL: ...ist billig???

#1 von Flanders , 02.01.2017 15:15

Hallo Rokalfreunde,

kennt ihr auch diese Börsengespräche: "Ach - Rokal... dat is doch so billiges Zeug!" Meistens folgt dann noch ein mildes Lächeln, manchmal aber auch ein tiefes Stöhnen des Gegenübers. An dieser Stelle des Gespräches fehlten mir bisher adäquate Argumente um etwas erwidern zu können. Gesprächspartner mit gebührender Wertschätzung treffe ich deutlich weniger. Im Vergleich mit größeren Marken steht Rokal in einer eher kleinen Nische - aber billig???

Ich habe mal in abgelaufene Auktionen in unserem Lieblingsonlinekaufhaus (verkaufte Artikel) geschaut und exemplarisch Preise der V60 von Rokal mit der V60 (3064) von Märklin verglichen. Folgende Ergebnisse gab es innerhalb der letzten 90 Tage von kompletten Loks:

Rokal V60: 12 verkaufte Loks. Preisspanne von 16 Euro bis 63 Euro. Durchschnittlicher Verkaufspreis: 41 Euro

Märklin V60 (3064): 163 verkaufte Loks. Preisspanne von 11 Euro bis 75 Euro. Durchschnittlicher Verkaufspreis: 28 Euro

Die Zahlen sprechen für sich. Ich vermute mal, dass es im Vergleich mit Trix, Fleischmann usw. ähnliche Ergebnisse geben könnte. Interessant wäre natürlich auch mal ein Vergleich anderer Loktypen.

Natürlich handelt es sich bei der Rechnung nicht um exakte Wissenschaft. Ich wollte nur mal schnell einen groben Mittelwert überschlagen, eine Tendenz ermitteln, um dem "Billigargument" mit Zahlen gegenübertreten zu können.

Mein Fazit: Rokal ist nicht billig! Rokal ist aber auch nicht teuer! Rokal ist preis-wert!

Und zum Schluss noch mal ganz deutlich: Auch andere Marken neben Rokal finde ich wert-voll und freue mich über die vielen spannende Beiträge hier im Forum, an denen ich mit großem Respekt teilhaben darf!

VG, Frank (...der eine Stunde lang viele Zahlen notiert, addiert, dividiert und überprüft hat...)


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.134
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: ...ist billig???

#2 von gs800 , 02.01.2017 15:51

Hallo Frank,

die Diskussion, daß Rokal "billiges Zeug" sei, ist mir bisher unbekannt.

Für mich ist Rokal eine wertige Modellbahn, die leider seit über 40 Jahren Geschichte ist.

Hier in CH ist halt Wesa-Land und daher wird Rokal selten angeboten. Also kann die hiesigen Preise auch nicht in Betracht ziehen.

M. E. sagt die reine Mittelwertbetrachtung nicht allzuviel aus, da eben der Zustand auch noch eine Rolle spielt.

Ausserdem wären noch Börsenpreise und andere Auktionen zu berücksichtigen.

Allenfalls könnte man über einen Zeitraum von einem Jahr eine Tendenz ableiten.

Prinzipiell sehe ich das Preisniveau in den letzten zehn Jahren nicht nur für Rokal fallen.

Seltene und topp-erhaltene Stücke machen da eine Ausnahme.


Jedenfalls ist Rokal eine interessante Modellbahnmarke und m.E. nicht nur sammelnswert sondern auch für Spielbahner geeignet.


Just my 5 Rappen
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)

 
gs800
Beiträge: 3.015
Registriert am: 26.02.2012


Ist doch völlig egal.

#3 von Charles , 02.01.2017 16:06

Hallo,

in den 50er und 60er Jahren ähnelten sich Märklin und Rokal von der Firmenphilosophie her sehr. Beide setzten im Zweifelsfall eher auf ordentliche Klempnerqualität und funktionierende Feinmechanik als auf Überdetaillierung mit fragwürdigen Antriebslösungen. Also kein Grund irgendwelche Gräben zwischen den Sammlergruppen aufzureißen. Klar, einige sind immer sehr stark auf das eigene Fabrikat/den Verein/die Automarke usw. fixiert aber das ist eine weit verbreitete menschliche Eigenart. Ein Modellbahnsystem ist dann das Richtige wenn es seinem Besitzer Freude macht.

Und dass Modelle, die seit 40 Jahren nicht mehr produziert werden, heute höhere Preise erzielen als Modelle, von denen es noch vor 10 Jahren Varianten im Handel gab, ist auch nicht verwunderlich.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.368
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 02.01.2017 | Top

RE: Ist doch völlig egal.

#4 von Blech , 02.01.2017 16:37

Charles -
Beifall aus dem Kreis Offenbach!
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.631
Registriert am: 28.04.2010


RE: Ist doch völlig egal.

#5 von Gelöschtes Mitglied , 02.01.2017 18:09

Hallo Frank,

ob etwas "billig" ist oder wirkt, hängt vielleicht auch im wesentlichen vom persönlichen Anspruch ab.

Will ich sammeln und damit im optimalen Fall eine Wertsteigerung schöpfen ?
Oder beschäftige ich mich mit Rokal einfach aus nicht profitorientierter Liebhaberei ?

Für mich trifft eher der zweite Fall zu, obwohl ich nach Fertigstellung meiner Anlage schon mit dem Gedanken spiele, mir eine Rokal-Sammlung nach und nach aufzubauen. Immer etwas zum Spielen und eine Zweitausführung in möglichst gutem Zustand und OVP für die Vitrine. Der Vorteil bei Rokal ist, dass Du ein abgeschlossenes Sammelgebiet hast.

"Billig" im modellbahnerisch abwertenden Sinne gibt es natürlich auch, leider....

Oft wird Rokal eine geringe Vorbildtreue vorgeworfen.....gern wird Rokal auch als Kindereisenbahn abgeurteilt. Alles schon gehört und gelesen....

Ob man das noch weiter kommentieren muss ?

MfG Knulp


RE: Ist doch völlig egal.

#6 von Henk , 02.01.2017 18:55

Zitat von Charles im Beitrag #3
Ein Modellbahnsystem ist dann das Richtige wenn es seinem Besitzer Freude macht.

Genau so ist es. Da kann man sich die ganzen Diskussionen "Welche Marke ist wertvoller oder besser oder toller oder originaler?" sparen.

Gruß


Henk
Ich bin Märklin- und Mercedes-Fan
http://www.mercedes-fans.de
http://bit.ly/MärklinSchauanlage

 
Henk
Beiträge: 622
Registriert am: 06.02.2010


   

ROKAL: ...macht wahnsinnig!!! Thema: Zugschlussbeleuchtung
Lünenschloss-Anlage

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen