Bilder Upload

Märklin rak <richtige auto klasse> Metallmodelle 1:43

#1 von *3029* , 10.12.2016 15:33

* Märklin rak <richtige auto klasse> Metallmodelle Maßstab 1:43 *

Hallo zusammen,

als Nachfolger der Märklin 8000er Autos 1:43 gab es die Serie <rak>.
Die Modelle waren bis 1976 erhältlich, dann begann der Reste-Ausverkauf.

Ich beginne mit dem # 1802 Chaparral 2F:





Grösse/Länge: 8,8 cm, Gewicht: 97 Gramm
Druckcodes: 64 141 RN 4 74 ni

Werde ich gelegentlich weiterführen, bzw. wer kann ebenfalls etwas zeigen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 10.12.2016 | Top

RE: Märklin rak <richtige auto klasse> Metallmodelle 1:43

#2 von *3029* , 10.12.2016 15:48

Hallo zusammen,

# 1819 BMW 2002:





Grösse/Länge: 10 cm, Gewicht: 103 Gramm
Leider keine OVP vorhanden

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.274
Registriert am: 24.04.2012


RE: Märklin rak <richtige auto klasse> Metallmodelle 1:43

#3 von Swiss-Tinplater , 06.02.2017 10:50

Hallo Hermann

Deiner Aufforderung auch etwas zu zeigenkomme ich gerne nach. Wie Du erwähnst kam nach 1976 die Liquidation der schönen RAK-Modelle. So konnte ich im Zürcher Warenhaus meine RAK-Sammlung zu Schnäppchenpreisen ergänzen bzw. fast vervollständigen. Hier ein paar Beispiele:

1826 Porsche 914 "schlafend"


1826 Porsche 914 "wach"


1816 Matra M530 "schlafend"


1816 Matra M530 "wach"


1815 Porsche 907


1818 Chevrolet Corvette


1812 BMW 2000CS Coupé


1812 BMW (ex. Glas) 1600GT Coupé


1814 BMW (ex. Glas) 3000 Coupé


Beste Grüsse, und ich bin gespannt auf die Fortsetzung
Swiss-Tinplater

Swiss-Tinplater  
Swiss-Tinplater
Beiträge: 827
Registriert am: 11.02.2010


RE: Märklin rak <richtige auto klasse> Metallmodelle 1:43

#4 von Charles , 06.02.2017 11:55

Hallo,

von Märklin selbst waren meines Wissens nur wenige Modelle (z. Bsp. der VW 1600 Kombi), der Rest war in ziemlich lausiger Qualität und wurde in Italien zugekauft. Oft lösten sich die Türen schon nach wenigen Bewegungen.

Märklin wollte damals das 1:43 Segment wiederbeleben. Die schlechten Verkaufszahlen belehrten die Göppinger aber schnell eines Besseren. Deshalb probierte man es dann mit den zugekauften Modellen. Aber auch das wurde kein Erfolg.

Das soll aber niemand den Spaß an den Modellen nehmen und Dank für die schönen Bilder.

Zwei Seiten zur Geschichte des Modellautos.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.601
Registriert am: 31.03.2009


RE: Märklin rak <richtige auto klasse> Metallmodelle 1:43

#5 von Gussflieger , 06.02.2017 12:42

Hallo Charles,

ich weiß nicht, ob das so ganz richtig ist. Märklin hat seinerzeit zusätzlich zur eigenen RAK Serie Mercury Modellautos in 1/43 aus Italien importiert.
Die Modelle wurden aber als "Mercury" vermarktet und nur auf Märklin als Importeur hingewiesen.

Wenn Märklin RAK Autos in Italien hätte fertigen lassen, dam müsste es Märklin Autos "Made in Italy" geben.

Ist das so?

Gruß
Christian


Gussflieger  
Gussflieger
Beiträge: 402
Registriert am: 14.05.2012


Märklin und Mercury oder wer ?

#6 von Charles , 06.02.2017 13:07

Hallo Christian,

die Mercury Modelle meine ich nicht. Ich habe die Firma deshalb nicht genannt weil ich nicht mit Sicherheit weiß ob Mercury die RAK-Modelle geliefert hat. Die Vermutung drängt sich natürlich auf.

Das Herkunftsland am Produkt zu verewigen war damals nicht verpflichtend. Das Made in Germany ist ja ursprünglich von den Engländern eingeführt worden um deutsche Produkte zu diskriminieren. Das mit dem italienischen Zulieferer ist jedenfalls nicht meinem Hirn entsprungen sondern wird z. Bsp. auch auf der nachfolgend verlinkten Seite diskutiert. Da sieht man auch die Verpackung der Mercury Modelle, die Märklin vertrieben hat. Interessant auch die beiden Unimog Modelle. Die m.E. aussagekräftigste Internetseite, die auf den italienischen Zulieferer einging, ist anscheinend seit Jahren offline, zumindest kann ich sie nicht mehr finden.

http://www.hobbytalk.com/bbs1/243-1-43-s...arklin-rak.html

Nachtrag : Was Botho gleich posten wird ist unstrittig aber die Stellungnahme lässt Raum für eine mögliche Lücke zwischen "Zuerst" und "Später" ...


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.601
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 | Top

RE: Märklin und Mercury oder wer ?

#7 von Blech , 06.02.2017 14:36

Leute,
vielleicht hilft der Auszug aus einem Brief,
den die Firma Märklin mir am 24.02.1993 geschrieben hat:
"Sehr geehrter Herr Wagner,
nachfolgend die Antworten auf Ihre Fragen zur rak-Autoserie in Ihrem Telefax vom 12.02.1993:
1. Zuerst wurden unter "rak" nur Autos angeboten, die ausschließlich von Märklin hergestellt wurden.
Später zusätzlich Mercury Fahrzeuge. Diese waren im Katalog, den Prospekten und auf der Verpackung
deutlich als solche gekennzeichnet.
2. Die vier Porsches der Museumsserie von 1992 stammen aus den geänderten Originalwerkzeugen.
..."
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.840
Registriert am: 28.04.2010


RE: Märklin und Mercury oder wer ?

#8 von Eugen & Karl , 06.02.2017 16:04

Hallo,

Märklin informierte den Handel in dem Rundschreiben vom 14. September 1966, dass man sich entschlossen habe, "den Allein-Import der italienischen Mercury-Autos aus Zinkdruckguß zu übernehmen."
Genannt werden die Modelle Nr. 1900 bis 1919.

Die ersten farbigen Prospekte mit diesen Fahrzeugen gingen am 28. Oktober 1966 an den Fachhandel.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.407
Registriert am: 06.02.2011


RE: Märklin und Mercury oder wer ?

#9 von Charles , 06.02.2017 16:43

Hallo,

das heißt dann aber doch, dass die von Märklin vertriebenen Mercurymodelle vor dem Start der RAK Serie im Programm waren und das lässt die Aussage von Märklin an Botho nun noch nebulöser erscheinen.

Ich habe gerade noch einmal nachgeschaut : Neue Autos waren erstmals im Katalog 1968 zu sehen. Das waren die 6 Versionen des VW 1600 Variant und ein Porsche auf zwei Extraseiten betitelt mit "Neue Serie" und "Mit beweglichen Teilen". Ich denke, da ist die Märklin Urheberschaft unstrittig.

1970 kann ich im Katalog gar nichts entdecken (da wußte man wohl nicht wie es mit den Autos weitergehen sollte).

1971 gibt es dann eine Seite auf der die Modelle der neuen Serie aufgelistet sind, ergänzt um neue Modelle, die ich der italienischen Firma zuordne. Es wird auf einen gesonderten Prospekt verwiesen. Die alten Hobel tauchen nur noch verschämt auf, etwas sibyllinisch kann man da herauslesen, dass einige der Alt-Modelle überarbeitet werden sollen. Erstmals wird auch das Kürzel "rak=" verwendet.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.601
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 06.02.2017 | Top

RE: Märklin und Mercury oder wer ?

#10 von Eugen & Karl , 06.02.2017 17:14

Hallo,

in den Märklin "rak"- Prospekten erscheinen die Mercury- Modelle erst 1970.

Zu diesem Zeitpunkt waren einige der in den Jahren zuvor importierten Fahrzeuge schon nicht mehr im Programm.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.407
Registriert am: 06.02.2011


RE: Märklin und Mercury oder wer ?

#11 von Blech , 06.02.2017 17:15

Leute,
ich habe eben auch nochmals in meine Papiere geschaut.
Das Fax kam von R. Gaugele.
Meine Notizen sagen, dass ich ihn damals angerufen
und um Details mit Zeitangaben gebeten habe.
Die hat RG zugesagt, sind aber leider nie gekommen.
Ich habe aber auch nie reklamiert,
dieses Thema habe ich dann aus den Augen verloren.
Bis jetzt.
Schöne Zeit, meine Herren!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.840
Registriert am: 28.04.2010


RE: Märklin und Mercury oder wer ?

#12 von Eugen & Karl , 06.02.2017 17:52

Hallo,

Märklin hat 1993 in Bezug auf die Programmentwicklung gemäß den Märklin "rak" - Prospekten richtig geantwortet.

In dieser Dokumentenreihe tauchen die Mercury-Autos ab 1970 auf, 1969 dagegen noch nicht.

Allerdings war dies nicht das erste Angebot von Mercury-Modellen durch die Firma Märklin.


Viele Grüße

 
Eugen & Karl
Beiträge: 2.407
Registriert am: 06.02.2011


RE: Märklin und Mercury oder wer ?

#13 von E44 , 13.10.2017 15:04

Hallo zusammen,

folgendes habe ich erhalten in einem sehr guten Zustand. Passt vielleicht zum Thema.












Gruß Kai

E44  
E44
Beiträge: 56
Registriert am: 17.11.2009


Ford Osi

#14 von Dumper , 21.01.2018 14:42

Heute vom Flohmarkt mitgebracht:

Ford Osi 20 M TS, No. 1803

 
Dumper
Beiträge: 124
Registriert am: 16.11.2016


   

Alter Bus 5521 mit Baureihe 01 von Märklin - - - und mehr... (Überraschung)
Rekordwagen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen