Bilder Upload

RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#51 von *3029* , 08.12.2017 19:35

Hallo Roland,

sehr schöne Bilder vom Baustadium deiner 17er.

Erfrischender Anblick die geschätzten Faller-"Häuschen" über die Anlage verteilt zu sehen,
macht echt was her, damit zieht gleich Leben auf die Bahn ein ...

Danke für's Zeigen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.473
Registriert am: 24.04.2012


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#52 von roland6670 , 08.12.2017 19:44

Hallo Hermann!

Danke für die ermunternden Worte. Stimmt, mit den Häuschen sieht alles gleich viel lebhafter aus. Außerdem geben sie schon einen kleinen Anhaltspunkt wo die Wege, Sträucher, Zäune und Bäume später hinkommen werden. Aber bevor ich mit der endgültigen Ausgestaltung beginnen kann, muss ich vorher noch alles sauber verkabeln und auf Funktion testen. Ich denke ich werde die Häuser auch beleuchten, dafür fehlen mir aber noch Beleuchtungssockel...


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#53 von Einmotorer , 08.12.2017 19:58

Hallo, Roland!
Ich kann mich Hermann nur anschließen: Das sieht prima aus mit den FALLER-Klassikern! Und du kommst ja mächtig voran. Ich freue mich schon auf mehr.
Viele Grüße aus dem leicht verschneiten Siebengebirge und einen schönen 2. Advent
Johannes


 
Einmotorer
Beiträge: 494
Registriert am: 10.01.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#54 von roland6670 , 25.12.2017 11:35

Es gibt ein kleines Weihnachtsupdate von meiner 17er. Die obere Ebene ist zugeschnitten. Derzeit bin ich beim Zuschneiden der Stützen dafür, damit die angegebenen Höhen des Planes im Gleisplanbuch 0350 exakt eingehalten werden können. Danach werden die Tunnelportale (auch die für die Straße) angefertigt. Wenn dann die obere Ebene exakt mit der Grundplatte ausgerichtet ist, möchte ich die Gleise mit der dazugehörigen Brücke montieren. Hier ein paar Bilder vom derzeitigen Stand der Dinge:











Frohe Weihnachten an alle.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#55 von Omm33 , 25.12.2017 12:39

Hallo Roland,

das sieht exzellent aus - sehr sauber gearbeitet !
Ein Tip zur Oberleitung: den Oberleitungsdraht zum Krangleis könntest du am Mast, der mittige an der Weiche steht, anschließen, das sollte funktionieren.

Gruß, Frank


Märklin der 50er und 60er Jahre; Werksanlagen; Gleispläne
Frankenthal 1966

Omm33  
Omm33
Beiträge: 242
Registriert am: 12.11.2009

zuletzt bearbeitet 25.12.2017 | Top

RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#56 von SET800 , 25.12.2017 15:05

Hallo,

eine Anregung, im unterirdischen Tunnelbereich keine Märklin-Oberleutung verbauen, keine Masten. Stattdessen von oben her Senkopfschrauben M4 aus Messing passender Länge an einige Stellen jeweils über Gleismitte 40cm Abstand reicht auch gut im Gelsibogen, 2,5mm²-Kupferdraht ist dafür genügend steif. An die Schrauben 2,5mm² Cu-massiv aus Elektrokabelschrott anlöten als Oberleitungsfahrdraht. Eine M4-Mutter unten an der Schraube bringt mehr Fläche zum Anlöten. Mit einem Schraubstock und kräftiger Zange kann man Kupferdraht etwas strecken, also geradeziehen und dabei noch etwas härten.

Der Vorteil ist daß im Untergrund nach Entgleisungen keine Masten stören und die Fahrdrähte der Märklin-Oberleitung bei Eingriffen leicht aushängen. Um Cu-massiv 2,5mm² mit der Hand "einfach so" zu verbiegen benötigt es schon deutliche Kräfte.

Gruß Wolfgang.

SET800  
SET800
Beiträge: 490
Registriert am: 28.12.2011


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#57 von roland6670 , 25.12.2017 15:35

Danke für die Anregungen! Wurde das mit der Tunneloberleitung auch bei den Originalwerksanlagen so gemacht?


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#58 von claus , 25.12.2017 16:35

Zitat von roland6670 im Beitrag #57

Wurde das mit der Tunneloberleitung auch bei den Originalwerksanlagen so gemacht?


Hallo Roland,

bei den Werksanlagen, die ich kenne, wurde das nicht praktiziert, sondern es wurde die MÄ-OL auch in verdeckten Strecken eingebaut.
Kannst also ganz getrost original weiterbauen... so hab ich es bei meiner (erweiterten) Anlage 17 auch praktiziert.... bis heute ohne techn. Probleme, obgleich noch viel aufwändigere OL über BW verlegt wurden.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.129
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#59 von roland6670 , 31.12.2017 13:08

Liebe Forumsmitglieder!

Auch zu Sylvester möchte ich euch gerne über meine Baufortschritte berichten.

Die Gleise liegen schon ziemlich exakt an der richtigen Stelle, was die obere Ebene betrifft, und ich bin gerade beim ermitteln der Mastpositionen für die Oberleitung. Auch in diesem Bereich versuche ich mich so nahe wie möglich am Vorbild (Originalplan) zu orientieren. Danach geht es ans Montieren der Gleise mit den Schalldämmleisten von Märklin.

Die ersten Fahrversuche haben bis jetzt einen problemlosen Betrieb gezeigt, sodass einer Endmontage nicht mehr viel im Weg steht. Viel Spaß mit den Fotos.

Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!


















Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#60 von gs800 , 31.12.2017 13:23

Hallo Roland,

der Rohbau hat auch seinen Reiz. Weiterhin gutes Gelingen.

Gruss aus Züri
Rei


Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. Aber Nichts wissen macht auch nix :-)

 
gs800
Beiträge: 3.103
Registriert am: 26.02.2012


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#61 von haraldkeib ( gelöscht ) , 31.12.2017 13:40

Hallo Roland,
Ein erstklassiges Stück! Solides Handwerk und ich denke , dass Du dem Original sehr nahe kommen wirst. Viel Freude beim Weiterbau, seid langem mal wieder ein echtes Highlight!

Guten Rutsch und frohes Neues!
Harald

haraldkeib

RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#62 von roland6670 , 15.01.2018 19:14

Liebe Forumsmitglieder!

Ein bisschen ein Fortschritt ist wieder zu verzeichnen. Momentan bin aber wieder stark am Recherchieren, was die Ausgestaltung und das Finish der Anlage betrifft, sodass optisch nicht wahnsinnig viel passiert ist. Die Oberleitung ist fast fertig. In den nächsten Tagen werden die letzten fehlenden Teile eintreffen, dann ist der "technische" Teil ziemlich abgeschlossen.










Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#63 von boehmi59 , 16.01.2018 13:43

Hallo Roland,

das sieht sehr gut (!) aus und bestärkt mich in meiner Meinung, dass der Aufbau einer klassischen Anlage, hochgebaut von der Platte, tatsächlich gut funktioniert. Also benötigt man nicht unbedingt die professionelle offene Rahmenbauweise. Mich beschäftigt nämlich gerade auch die Planung meiner größeren Anlage, weil ich mir Gedanken über eine doch ziemlich tiefgreifende Gleisplanänderung machen muss.

Deine Anlage Nr. 17 aus dem alten Gleisplanbuch 0350 gefällt mir sehr Auch andere Gleisbilder von damals finde ich sehr schön. Sind aber von den Maßen für mich ungünstig, da die meisten Anlagen einfach viel zu tief sind.

Mit kamen da für mich kürzlich zwei Gleispläne in den Sinn, die für mich passen könnten, aber die von der Bauweise unterschiedlicher nicht sein können... Werde dazu separat berichten...

Gruß
Martin

 
boehmi59
Beiträge: 1.824
Registriert am: 08.04.2010

zuletzt bearbeitet 16.01.2018 | Top

RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#64 von roland6670 , 16.01.2018 13:53

Hallo Martin!

Danke für dein Lob.
Für diese Anlage ist diese Bauweise, so meine ich, die günstigste und war tatsächlich sehr gut zu bewerkstelligen. Grundsätzlich würde ich aber die Bauweise vom Anlagenplan abhängig machen. Bei meinem 2. Projekt (Anlage 11 aus 0700) ist wiederum die Rahmenbauweise die vorteilhaftere (wäre interessant welche Bauweise damals tatsächlich zur Anwendung kam).

Die klassischen 60er Anlagen (zumindest die im Gleisplanbuch 0350) wurden, denke ich, alle in der Plattenbauweise realisiert. Sogar die dort vorgestellte Anlage 10 mit einem relativ komplexen Höhenverlauf der Gleistrassen wurde auf diese Art gebaut. Zumindest glaube ich das auf den zahlreichen Fotos im Netz von dieser Anlage erkannt zu haben.

Bin schon auf Deine Berichte über die zwei Gleispläne, die Du im Sinn hast sehr gespannt.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#65 von SET800 , 16.01.2018 14:26

Hallo,

als Anregung eine weitere Bauweise, sehr stabil, aber leicht tragbar:

https://www.dropbox.com/s/y1joiapafzwmkny/L1000204.JPG?dl=0

https://www.dropbox.com/s/l7zf9wgiikd3lv...tfahrt.mp4?dl=0


Ausgefürhrt in Spantenbauweise wie ein Boot oder Segelflugzeugfläche. Alles aus 4mm-Sperholz-Buche und in den Stoßkannten mit 10mm x 10mm Leisten aus Kiefer verleimt und wenig verschrschaubt.
Überall wo es im Untergrund nicht stört als Spanten hochkant 4mm-Sperholz, am Anlagenrand mit Durchgriffslöchern. Für die Brückendiagonale baute ich zur Verstärkung unter dei K-Gleise einen Stahlbelchstreifen 25mm x 2mm ein, das ginge auch unter dem M-Gleis, ggf, unter den M-Gleisbrücken zwei Rundstangen 6mm-Stahl ( an der Brücke befetigte Erdgas- oder Wasserrohre! ).
Im Filmchen Führerstandsmitfahrt kann das gut gesehen werden. Für 1,2m x 2m eine Gesamtmasse von etwa 25kg, gut mit 2 Personen tragbar. Und insich steif genug so daß zwei alte Schulbänke ( oder kleine Tische ) völlig ausreichen.

Gruß Wolfgang

SET800  
SET800
Beiträge: 490
Registriert am: 28.12.2011


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#66 von roland6670 , 16.01.2018 16:04

Hallo Wolfgang!

Danke für das interessante Bildmaterial. Du hast recht, das einzige was beim Bauen einer Anlage einschränkt ist die eigene Fantasie und Vorstellungskraft.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#67 von roland6670 , 20.01.2018 14:45

Liebe Forumsmitglieder!

Bei den Recherchen für die Anlage tauchen immer wieder neue Details auf. Diesmal sind es die Bananenstecker von Märklin.

In meinem Fundus hab ich da jede Menge unterschiedliche Typen gefunden. Zwei davon hab' ich hier eingestellt, weil sie meines Erachtens nach tatsächlich von Märklin den Magnetartikeln und anderen stromversorgten Produkten beigegeben wurden.

Bananenstecker, ich nenne sie mal 1.Generation mit geradem Steckerende und flachen M-Schrauben


Und hier die 2. Generation mit konischem Steckerende und ebenfalls mit M-Schrauben mit flachem Schraubenkopf.


Ich habe dann auch noch jede Menge anderer Stecker im Sortiment jedoch mit gewölbtem Schraubenkopf. Diese weisen auch bei der Farbgebung manchmal deutliche Unterschiede auf, soll heißen, unterschiedliche Rot- bzw. Grüntöne.

Manch' einem von euch mag' das jetzt ziemlich pingelig vorkommen, aber ich möchte auf der Anlage ausschließlich Steckertypen der 1. Generation benutzen, wegen des Erscheinungsbildes.

Da stellt sich natürlich die Frage für mich, wie ich an eine ausreichende Anzahl dieser Stecker kommen kann, außer z. B. bei eBay Steckerkonvolute in Hülle und Fülle zu kaufen, wovon dann vielleicht ein Teil passt?


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015

zuletzt bearbeitet 21.01.2018 | Top

RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#68 von claus , 20.01.2018 15:34

Hallo Roland,

stimmt, ist schon sehr kleinkariert...
Die ersten Stecker waren die langen aus den 50-ern.
Hier bietet einer Stecker im 10-er Pack in allen Farben an, lt. Foto dürften die deiner sogenannten 1. Generation entsprechen (?)
https://www.ebay.de/itm/10-Stecker-ROT-z...1MAAOSwqd1ZwQmd

Wobei es m.E. schon unterscheide in den einzelnen Farben gibt...die original alten 7131 - 7137 ( Stecker mit Querloch aus 1965 ) haben satte und undurchsichtige Farben.

Ansonsten bleibt letztlich nur die Option, gezielt nach den alten originalen Steckerchen IM OKT zu suchen.... nichts ist unmöglich, hab da selbst auch schon einige gelbe Döschen div. Steckerfarben ergattern können, ja selbst Krampen gibt's auch heute noch im verschlossenen braunen Tütchen.


Viele Grüsse,

Claus

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
claus
Beiträge: 14.129
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 20.01.2018 | Top

RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#69 von roland6670 , 20.01.2018 15:38

Hallo Claus!

Danke für den Hinweis auf eBay. Ich werde der Sache gleich nachgehen. Vielleicht hab' ich Glück, da dürften auch die anderen Farben entsprechend angeboten werden.


Beste Grüße
Roland

Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17
Anlage 12

 
roland6670
Beiträge: 81
Registriert am: 30.06.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#70 von claus , 20.01.2018 16:01

Hi Roland,

der bietet viele Farben an, aber wie gesagt, bei gelb, grün und rot kann man schon leichte Farbunterschiede bei Vergrößerung erkennen i.V. zu den alten Steckerchen. Aber zumindest ist die Form wie deine gezeigte 1. Version.
Einfach mal probieren... 1,65 für 10 Stück ist überschaubar.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 14.129
Registriert am: 30.05.2007


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#71 von Gleis3601 , 20.01.2018 18:35

Hallo zusammen ,

wieso pingelig ? Auch ich habe bei meiner Anlage darauf geachtet ...zumal die Originalen M - Muffen und Stecker besten Kontakt bieten ohne zu klemmen oder zu wackeln .
Klar ist das etwas nervig bis man die alle zusammen hat ... aber es ist möglich.


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.175
Registriert am: 07.12.2015


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#72 von Power , 20.01.2018 21:06

Hallo Roland

Eine sehr schöne Anlage

Ralf

 
Power
Beiträge: 1.208
Registriert am: 13.01.2008


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#73 von metallmania , 20.01.2018 22:40

Hallo Roland,

danke für die schönen Bilder von der Anlage. Wir hatten den Vorgänger aus dem blauen Heft # 330 von 1963 bis 1966, gebaut von meinem Opa, dekoriert von meiner Mutter.


Gruß
Werner

Zu Weihnachten ins Wohnzimmer
Esstischbahn von minitrix
Märklin/NOCH Schaufensteranlage 0422
KIBRI WESTERNBAUTEN 1968
Noch eine TRIX-EXPRESS-ANLAGE
TEXAS WESTERN BERGWERK

 
metallmania
Beiträge: 1.722
Registriert am: 03.12.2014

zuletzt bearbeitet 20.01.2018 | Top

RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#74 von Peter R. , 21.01.2018 00:03

Hi
Ich würde auch nur Originalstecker nehmen. Ich hatte mal so Billigdinger gekauft. Da waren die Schrauben so schlecht entgratet, dass die Grate gleich die Litze abschnitten.
lg
Peter

 
Peter R.
Beiträge: 28
Registriert am: 08.12.2016


RE: Märklin Gleisplanbuch 0350 Anlage 17

#75 von *3029* , 21.01.2018 02:20

Hallo zusammen,

hallo Roland,

"früher" waren bei den Weichen, Signalen usw. die Stecker bereits werkseitig an der Litze befestigt.

Später, so ab ca. den Siebzigern wurden die Stecker unmontiert in kleinen Folientütchen den Magnetartikeln
zur "Selbstmontage" beigelegt.

Da hatte ich die Idee, diese "original aufzubewahren" und stattdessen Brawa-Stecker zu verwenden ...
Die passen auch sehr gut.

Übrigens schreibt der im Link genannte Verkäufer zu den Steckern nicht "von Märklin" sondern
"für Märklin, TT usw.", was darauf schliessen lässt, dass es sich um ein Fremdfabrikat handeln dürfte.

Märklin hat die Stecker/Muffen usw. nie selbst hergestellt sondern zugekauft ... wer weiss wo ???

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.473
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 21.01.2018 | Top

   

unbekannte AC Lok
Märklin Winter U-Anlage

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen