Bilder Upload

GÖSO. Blechgebäude (und Verbindung zu Wittrock)

#1 von SJ-Express , 26.11.2016 09:52

Hallo zusammen,
ist der Bahnhof im Bild wirklich ein KIBRI Bahnhof? Oder einfach falsch beschrieben.
LAURITZ AUKTION

viele Grüße
Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.

 
SJ-Express
Beiträge: 807
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2016 | Top

RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#2 von noppes , 26.11.2016 11:10

Hallo Manfred,

ich habe mir mal erlaubt den Link zu der Gesamtauktion hier einzustellen, damit man ein wenig mehr sehen kann => Lauritz.com Kibri remise

Beantworten kann ich dir deine Frage gerade auch nicht. Die Türen sehen sehr "Kibri-Like" aus . Wandoberflächen könnten auch nachträglich mit Griesputz oder ähnlichem bearbeitet worden sein.

Gruss

Norbert


Wer seine Gedanken nicht auf Eis zu legen versteht, der soll sich nicht in die Hitze des Streits begeben..


Hier gehts zu meiner Anlage

 
noppes
Beiträge: 6.232
Registriert am: 24.09.2011

zuletzt bearbeitet 26.11.2016 | Top

RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#3 von fliegender Hamburger , 26.11.2016 11:28

Hallo Manfred,

der Bahnhof ist nicht von Kibri. Der Hersteller ist bis jetzt (hier im FAM) unbekannt. Die Bauart mit gelaschter Montage unterscheidet sich auch etwas von Kibri.

Aus der gleichartigen "Serie" von Bahnbauten gibt es auch noch ein Einzelhaus mit Satteldach (Aussenteil des Bahnhofs aus der Auktion), ein Reiterstellwerk, ein Pilzstellwerk, ein kleines Stellwerk, einen Kiosk (hier auch) und einen Wasserturm. Die Türen sind bei den genannten Bahnbauten auch immer gleich oder mind. sehr ähnlich, wie auch die Kräuseloptik.

Spekuliert wurde dazu im FAM bis jetzt a) ein Produzent aus Dänemark und b) Göso. Alles leider ohne konkrete Bestätigung, weil die Sachen nicht gemarkt sind.

Es darf also weiter gerätselt werden...

Viele Grüsse,
Nils

P.S. Diese Bauten tauchen gelegentlich bei Ebay auf, den gleichen Bahnhof habe ich kürzlich auch auf der Berner Modellbörse gesehen. Da bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob der nicht sogar in Glattlack war.

 
fliegender Hamburger
Beiträge: 330
Registriert am: 10.09.2011

zuletzt bearbeitet 26.11.2016 | Top

RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#4 von Blech , 26.11.2016 16:11

Leute,
der Bahnhof kommt aus Dänemark.
Der Hersteller W... der Name ist mir im Moment nicht geläufig -muss abends nachsehen.
Nils, spekuliert wurde im FAM nicht, der Name wurde damals richtig genannt.
Mit Göso hat er nix zu tun.
Schönen Sonntag!
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.719
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 26.11.2016 | Top

RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#5 von Lorbass , 26.11.2016 16:25

Botho,

Wittrock.

Schöne Grüße
Frank

 
Lorbass
Beiträge: 2.154
Registriert am: 23.03.2009


RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#6 von Blech , 26.11.2016 16:31

Ja, Frank -danke!
Genau der ist es.
Ich hatte diesen Bhf schon mal in der Hand.
Gewisse Ähnlichkeiten mit den wenigen Göso-Teilen ist nicht abzustreiten.
Es ist aber gewiss nicht Göso -da bin ich gerade mit Recherchen dran.
Schönen Sonntag -wenn Rosberg Weltmeister wird, ist der Tag gerettet!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.719
Registriert am: 28.04.2010


RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#7 von fliegender Hamburger , 26.11.2016 17:41

Hallo Botho,

hast du da zufällig auch einen Beleg? Z.B. einen Katalog? Das wäre sicher sehr interessant. Weil: in der Hand halten nützt wegen der fehlenden Herstellermarke nicht wirklich etwas. Den in Bern hatte ich auch in der Hand...

Was mir einfach aufgefallen war, sind die sehr ähnlichen Türen. Vielleicht sind ja auch die anderen Bahnbauten von Wittrock? Die sind ja auch nicht gemarkt. Spannend!

Grüsse,
Nils

 
fliegender Hamburger
Beiträge: 330
Registriert am: 10.09.2011

zuletzt bearbeitet 26.11.2016 | Top

RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#8 von SJ-Express , 26.11.2016 20:09

Hallo Nils, Botho und Norbert,
genau deshalb habe ich extra allgemein gefragt. KIBRI ist der Bahnhof ganz sicher nicht.

Aber sicher Wittrock? Das ist nicht so leicht zu beantworten.

Ich besitze aus der Serie Das Einzelhaus mit Satteldach, 2 mal den Kiosk, das kleine Stellwerk und einen kleinen überdachten Bahnsteig oder Haltepunkt.
Allen gemeinsam ist, dass sie keinerlei Aufschriften haben. Die Laschen sind nicht einfach umgebogen sondern 45Grad verschränkt.
Die Oberflächen der Wände sind entweder beige oder weiß und unterschiedlich in der Stucktur: glatt bis Grob gekörnt.
Einer meiner Kioske hat die gleiche Oberfläche wie der Bahnhof in der Lauritz Auktion.

Gekauft habe ich alle 5 Stücke auf verschiedenen Flohmärkten in Dänemark. Ein deutscher Lieferant erscheint mir unwahrscheinlich (kein ""Made in Germany" Hinweis)
Einer der Händler nannte Wittrock als Hersteller. Es war ein Händler, der öfter altes Blechspielzeug anbietet.

Die Größe der Stücke paßt in der Tat eher zur Spur 0, ist aber gut mit H0/00 kombinierbar (ähnlich wie beim Märklin 415/419 Bahnhof)
Für Sput 0 sind die Sockel sehr niedrig.

Schritliche Hinweise habe ich bisher nicht gefunden. (Auch nicht bei "DANSK I MODEL".)

Viele Grüße
Manfred

(Ein Bild von dem Bahnsteig/Haltepunkt kann ich noch mal nachreichen.)


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.

 
SJ-Express
Beiträge: 807
Registriert am: 12.08.2011


RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#9 von SJ-Express , 26.11.2016 20:12

Habe mal die Überschrift aktualisiert.


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.

 
SJ-Express
Beiträge: 807
Registriert am: 12.08.2011


RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#10 von Blech , 27.11.2016 09:07

Nils, Manfred,
es gab schon einige Publikationen zu Wittrock.
Bekannt ist mir ein Artikel in Altes Spielzeug oder dort zumindest eine Abbildung mit Kurzbeschreibung.
Dann in einem Eisenbahn- oder Modellautoheft von EPOCHE wird Wittrock mit Beispielen gezeigt.
Meines Wissens auch irgendwo bei Schiffmann und schließlich hier im FAM.
Mir fehlt im Moment die Zeit zu genauer Recherche.
Aber vielleicht kommt da auch noch was bei meiner Recherche zu Göso in nächster Zeit heraus.
Denn eine gewisse Gemeinsamkeit ist ja nicht abzustreiten. Teilebelieferung oder so etwas?
Markant sind die Türen oder eben die Verschränkung der Laschen.
Hintergrund: Es gibt Messebilder von Göso mit einer Eisenbahnanlage(!) und da steht auf dem Berg ein ziemlich ähnlicher Bahnhof...
Und so revidiere ich hier mal mit diesem Hinweis meine Aussage im FAM vom Samstag, bis zur genaueren Analyse.
Ich bleibe dran!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.719
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 27.11.2016 | Top

RE: Ist DAS HIER wirklich ein Kibri Bahnhof?

#11 von SJ-Express , 27.11.2016 16:02

Hallo zusammen, hier noch ein Bild von dem Bahnhof

von Trixstadt, bitte bis kurz vor Seitenmitte scrollen

Am rechten Gebäudeteil ist normalerweise wohl eine Uhr moniert. Die Löcher sind auch bei der Lauritz Auktion zu sehen.

viele Grüße v. Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.

 
SJ-Express
Beiträge: 807
Registriert am: 12.08.2011


Wittrock -oder doch GÖSO`?

#12 von Blech , 27.11.2016 17:41

Nun wirds doch noch spannend!
Genau dieser Bahnhof steht bei der 1953er Göso-Messeanlage oben auf dem Berg!
Mit Uhr, ja, genau dieser!
Foto-Quelle: Göso-fuerthwiki.
Und ein paar andere Überraschungen sieht man da auch noch.
Göso ist neu zu überdenken.
Schönen Abend, meine Herren!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.719
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 27.11.2016 | Top

doch GÖSO !

#13 von fliegender Hamburger , 27.11.2016 19:04

Hallo Botho,

Danke - DAS war der entscheidende Hinweis !!! HIER noch der direkte Link auf's Foto im Fürthwiki. Auch die Info auf das Jahr 1953 als Start der H0-Eisenbahnzubehör-Produktion ist dort zu finden.

Foto: Oben der Bahnhof, daneben der kleine Kiosk. Weiter die drei verschiedenen Stellwerke und das Einzelhaus (4x). Vorne der Wasserturm und ein Güterschuppen. Hinten rechts noch zwei unbekannte Gebäude.

Hinter dem Wasserturm: Einzelhaus mit Signal? Weitere unbekannte Objekte: kleine Wellblech-/Telefonbude und ein kurzer Bahnsteig. Wer entdeckt noch mehr?

Vielleicht sollte jemand ( Admin) diesen Faden noch etwas nachbearbeiten und aufräumen, die Überschrift anpassen und dann in den Gebäudebereich verschieben. Das würde doch alles super zusammenführen!

Viele Grüsse,
Nils

 
fliegender Hamburger
Beiträge: 330
Registriert am: 10.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2016 | Top

RE: doch GÖSO !

#14 von SJ-Express , 27.11.2016 19:39

Hallo zusammen,
dann also doch GÖSO!

Übrigens so einen großen Güterschuppen wie im Vordergrund habe ich auch in Dänemark gekauft...

Göso scheint dorthin reichlich exportiert zu haben.

Viele Grüße Manfred

Verschieben in den Gebäudebereich wäre gut, dann lohnt sich auch das Bilder nachreichen.


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.

 
SJ-Express
Beiträge: 807
Registriert am: 12.08.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2016 | Top

RE: doch GÖSO !

#15 von pete , 27.11.2016 19:44

Hallo,

habe es verschoben, aber die Beiträge bereinigen müsst ihr schon selber, von Göso hab ich keine Ahnung

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.182
Registriert am: 09.11.2007


RE: doch GÖSO !

#16 von fliegender Hamburger , 27.11.2016 20:34

Hallo nochmal,

Hier im Forum noch der Güterschuppen aus dem Vordergrund des Fürthwiki-Fotos. So langsam kommt Grund in die Sache...

Gruss zum Abend,
Nils

 
fliegender Hamburger
Beiträge: 330
Registriert am: 10.09.2011

zuletzt bearbeitet 27.11.2016 | Top

RE: doch GÖSO ! und Wittrock

#17 von www.spur00.de , 27.11.2016 21:01

Hallo zusammen,

selbstverständlich gibt es einen Beleg für Wittrock.

ich weiß zwar nicht mehr woher es stammt, deswegen kann ich es leider hier nicht zeigen, aber es gibt ein zwei seitiges Blatt von Wittrock auf der Vorderseite zwei Spur 0 Zugpackungen.

Auf der Rückseite drei Bilder.
Oben der Bahnhof der rechts im Fuerth Wiki Göso Bild zu sehen ist davor steht ein ST 800. Wittrock hat soweit bekannt keine 00 Bahnen hergestellt.
Hovedbanegard Nr 101, Kr 35,00, 500*170*120 mm

In der Mitte eben dieser Bahnhof, allerdings von der geschloßenen Türseite.
Diesmal mit Schienen im Hintergrund die vermutlich eher Spur 0 als 00 sind.
Beschreibung: Banegard Nr 102, Kr 19,25, 350*150*140 mm

Als drittes ein einfacher überdachter Bahnsteig
Perron Nr 115, Kr 6,85, 450* weitere Masse leider nicht lesbar

Grüße

Rainer


 
www.spur00.de
Beiträge: 351
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 28.11.2016 | Top

RE: doch GÖSO !

#18 von Sammelwahn , 27.11.2016 21:17

Danke für den Hinweis, jetzt konnte ich endlich wieder was zuordnen. Hier der große Bahnhof von dem Göso Bild.





mit bestem Gruß
Arne

Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.051
Registriert am: 30.03.2010


RE: doch GÖSO !

#19 von fliegender Hamburger , 27.11.2016 21:28

Wow, den sehe ich auch zum ersten Mal! Danke fürs Zeigen.

Gruss,
Nils

 
fliegender Hamburger
Beiträge: 330
Registriert am: 10.09.2011


RE: doch GÖSO !

#20 von SJ-Express , 27.11.2016 21:47

Hallo zusammen,
das ist ja heute richtig interessant.

Hallo Rainer: ist das rechts im Bild der von Dir genannte Perron 115?
Die Bodenplatte ist identisch mit dem Kiosk.
Das Dach endet an einer Seite "stumpf" und sieht aus wie im Beitrag #18 das Dach am kleinen Bahnhofsanbau.

Im Bild: Kiosk, Haus, Bahnsteig


Es muss eine Verbindung von GÖSO nach Dänemark gegeben haben.

Gruß Manfred


Suche dänische Modellbahnen in Spur H0/00 bis Baujahr 1960 und Pilot Modellautos.
Bei eigenen Bild-Beiträgen gilt: © Alle Bildrechte bleiben beim Verfasser.

 
SJ-Express
Beiträge: 807
Registriert am: 12.08.2011


RE: doch GÖSO !

#21 von www.spur00.de , 27.11.2016 22:02

Hallo Manfred,

nein, das ist er nicht.

Länge wie gesagt 450 mm !.

Es ist ein einfacher Sockel ohne Bank, o.ä.
DAs Spitzdach ist mit 2 Pfeilern befestigt.

Es sieht so aus als ob die Pfeiler durch das Dach gehen, so wie wenn das Dach aufgesteckt wäre und dann mit Muttern oder Hutschrauben befestigt wäre.

Grüße

Rainer


 
www.spur00.de
Beiträge: 351
Registriert am: 21.02.2008


RE: doch GÖSO !

#22 von Blech , 28.11.2016 07:53

Liebe Leute,
wir sind noch nicht am Ende!
Es ist auch möglich, dass Göso zugekauft hat.
In anderen Fällen ist das sogar sehr wahrscheinlich:
Das Gehäuse(!) des ersten Göso-Kunststofftraktors kennt man auch in England
-und es ist gar kein Traktorgehäuse, siehe Lenkung wie ein Panzer, sondern das eines Raupenschleppers.
Kam es gar nicht aus Fürth?
Aber es war wohl das erste Kunststoffteil von Göso und da sind ja bekanntlich Zukäufe nie auszuschließen.
Warum ich an Göso dran bin?
Die riesige Achterbahn hats mir angetan -und da gibt es auch Dinge,
die gar nicht mit dem Bericht in SpielzeugKultur übereinstimmen.
Die Göso-Geschichte ist noch nicht richtig erforscht, das kann man jetzt schon sagen.
Projektiert war wohl eine eigene H0-Bahn. Hinweise gibt es nicht nur mit den Bauten.
Einige Informationen zu Göso bekam ich vor vielen Jahren von Robert Dreßler+ (KD) bei den Nürnberger Spielzeugmärkten in der Gartenstadt.
Robert Dreßler sammelte Antriebsmodelle.
Schöne Woche wünscht euch
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.719
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 28.11.2016 | Top

RE: doch GÖSO !

#23 von Sammelwahn , 28.11.2016 14:18

Ich habe mir die Modelle nochmal genauer angesehen. Ein paar Dinge sind dabei merkwürdig. Im direkten Vergleich mit anderen Göso Spielwaren bei Historytoy ist die Verarbeitung in mehreren Punkten ganz anders. Die Eisenbahnmodelle haben z.B. keine Kunststoffteile, obwohl schon bei anderen Modellen von 1950 diverses daraus gemacht war. Die Lackierung ist auch ungewöhnlich, die Bodenplatten scheinen größtenteils in Hammerschlagfarbe lackiert worden zu sein.
Auch die Blechverarbeitung ist ungewöhnlich, bei meinem Bahnhof sind die Längsseiten abgewinkelt und dann in Z-Form gekantet, so das die Seitenwand ein paar mm vor der Ecke eingesetzt ist. Diese Kantungen und Farben kenne ich vom Maschinenbau der 50er Jahre.
Andere Modell von Göso sind klassisch verlascht, also umgebogen, beim Bahnhof sind die Laschen alle verdreht worden.
Ausserdem ist auf der Fürthwiki Seite die Information, das Göso ab 1952 angefangen hat auf Kunststoff umzustellen, warum dann wieder 1953 reine Blechmodelle?

mit bestem Gruß
Arne

Sammelwahn  
Sammelwahn
Beiträge: 1.051
Registriert am: 30.03.2010


RE: doch GÖSO !

#24 von Blech , 28.11.2016 14:29

Arne,
ich habe ja schon angedeutet,
dass es auch ganz anders sein kann -rumgedreht nämlich.
Da bin ich eben dran mit möglichen Kontakten nach Fürth.
Fürther Kenner meinen durchaus, dass es Zukäufe sein könnten
-warum aber ein ganzes Programm dann ohne eigenen Hintergrund.
Es ist auf dem Messeschild nur von "Zubehör" die Rede.
Nur Zubehör wäre auch denkbar -wenn man beispielsweise an Kibri denkt.
Eine Bahn gabs also nicht -war scheinbar auch nicht geplant, nach neuen Antworten ist das so.

Die Kunststoff-Verarbeitung begann sichtbar bei Göso 1952,
es ist gar von 1951 im Umkreis die Rede.
Geklärt ist das aber nicht.

Schöne Zeit!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.719
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 28.11.2016 | Top

RE: GÖSO / Wittrock

#25 von www.spur00.de , 29.11.2016 06:51

Hallo Botho,

Das klingt ja spannend, der Gedanke kam mir auch bereits als ich die Bilder in Fuerthwiki gesehen habe.
Der angepriesene Hochzeitszug und die ganzen Puppen die 1950 auf der Messe angeboten wurden sehen doch nach Schildkröt aus, was meint Alice dazu?
Warum war das bei Göso im Programm?

Bei meinem Bahnhof ist der Boden Hammerschlag und die Laschen sind verdreht, ich mach demnächst mal ein paar Bilder.

Wittrock hat Tinplate Eisenbahnen in Spur 0 gemacht, allerdings wenn ich von den Fahrzeugen auf die Gebäude schließen müßte passt das auch nicht so richtig.
Die Fahrzeuge sind sehr detailiert lithographiert, sow wie Bing und dann Bub. Wenig geprägt.
Diese Bahngebäude sind doch eher sehr nüchtern ausgeführt und lackiert......



Grüße
Rainer


 
www.spur00.de
Beiträge: 351
Registriert am: 21.02.2008

zuletzt bearbeitet 29.11.2016 | Top

   

HERPA # 174 Stadtsortiment H0
Schubert Stadt-Bahnhof

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen