Bilder Upload

Fleischmann 218 Artikel 4237 Rahmen normal oder verzogen?

#1 von zeppelin , 18.11.2016 23:57

Hallo,

ich habe hier eine Fleischmann 218, Artikel 4237, günstig bekommen.
Leider habe ich erst zu Hause gesehen, dass der Metallrahmen an Führerstand 2 etwas nach außen gewölbt ist.
Lackschäden oder Sturzschäden sind von außen nicht feststellbar, der Zustand der Lok ist sehr gut.

Meine Frage:
Ist bei Euren 218 der Rahmen auch so geformt wie auf dem Bild? https://abload.de/img/cimg49035uras.jpg
Ich meine beim Getriebe der dünne Steg bei der Drehgestellaufhängung. Ist im Vergleich nach rechts zum Ballastgewicht etwas schief.

Leider konnte Google nix brauchbares finden.

Viele Grüße
Michael

zeppelin  
zeppelin
Beiträge: 51
Registriert am: 10.07.2009

zuletzt bearbeitet 19.11.2016 | Top

RE: Fleischmann 218 Artikel 4237 Rahmen normal oder verzogen?

#2 von BW-Werner , 19.11.2016 15:04

Hallo,

der Rahmen verjüngt sich zwar leicht zur Front hin und das natürlich an allen vier Ecken, aber das meinst Du ja nicht, er verjüngt sich aber nicht zur Mitte hin und schon gar nicht nur an einer Ecke. Ist also nicht normal und muß irgendein "Ereignis" als Ursache haben.

Gruß Werner

PS: Mit Bildereinbindung durch picr.de sieht man die Bilder direkt im Forum und nicht nur einen link, ist angenehmer.

BW-Werner  
BW-Werner
Beiträge: 292
Registriert am: 11.07.2011

zuletzt bearbeitet 19.11.2016 | Top

RE: Fleischmann 218 Artikel 4237 Rahmen normal oder verzogen?

#3 von zeppelin , 20.11.2016 17:38

Hallo Werner,

danke für die Einschätzung.

Viele Grüße
Michael

zeppelin  
zeppelin
Beiträge: 51
Registriert am: 10.07.2009


RE: Fleischmann 218 Artikel 4237 Rahmen normal oder verzogen?

#4 von adlerdampf , 22.11.2016 09:37

Hallo Michael,

die Lok muss mit den Puffern vorran gestürzt sein. Der Rahmen ist verzogen.
Reparaturmöglichkeit? Nunja, nur etwas für hardgesottene...
Rahmen an der Stelle erwärmen und mit einer Zange vorsichtig wieder in Form bringen. Anschließend dürfte wohl eine Lackierung fällig sein.
Dies ohne Wärme, also kalt, wieder in Form zu bringen, geht in der Regel schief und der Rahmen bricht endgültig.


Herzlich gegrüßt aus der heimlichen Bierhauptstadt Deutschlands, Kulmbach
Karsten


Fleischmann? Was sonst!

 
adlerdampf
Beiträge: 2.203
Registriert am: 10.03.2010


RE: Fleischmann 218 Artikel 4237 Rahmen normal oder verzogen?

#5 von zeppelin , 22.11.2016 17:29

Guten Abend,

habe das gute Stück auf einem Flohmarkt gekauft. Dabei hab ich die Lok ewig angeschaut, aufgefallen ist mir das ganze erst zu Hause....
Mit aufgesetztem Gehäuse merkt man es kaum, die Lok ist augenscheinlich tiptop, Räder, Lack und Bedruckung neuwertig.
Naja, dafür war der Preis mehr als ok.

Das mit dem Biegen habe ich mir schon gedacht, da mache ich mehr kaputt. Ich denke die Lok bleibt so wie sie jetzt ist, fahren tut sie gut.

Trotzdem Danke fürs Antworten.
Gruß
Michael

zeppelin  
zeppelin
Beiträge: 51
Registriert am: 10.07.2009

zuletzt bearbeitet 22.11.2016 | Top

RE: Fleischmann 218 Artikel 4237 Rahmen normal oder verzogen?

#6 von Ochsenlok , 22.11.2016 21:57

Hallo Michael,

ich habe an mehreren 218 in Drehgestellmitte eine Rahmenbreite von 35,2 +/-0,1 mm gemessen. Weiter vorne kurz vor der Ecke verjüngt sich der Rahmen auf ca. 34mm.
Ich habe auch schon (aber sehr selten) werksmäßig verzogene Zinkdruckguss-Fahrgestelle gesehen, so etwa bei einer Stromlinien-03.10, die ich selber neu im Laden gekauft hatte, und zwar zum uVP!
Was mich wundert, ist, dass man auf Deinem Foto kein Spiel am Drehlager des Drehgestells sieht.

Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.395
Registriert am: 03.04.2010


   

Staubsilowagen 1492B
Alte 1341 von GFN braucht jede Menge Zuwendung

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen