Bilder Upload

ROKAL: Plattfuß?!

#1 von Flanders , 26.10.2016 19:25

Hallo Forum,
mehrere meiner V200 haben eine Art "Plattfuß" Warum? Was soll das? Kann mir das mal ein Spezi bitte erklären? Ist das etwa ein "Notrad" nach einer Reifenpanne? Haben wieder nur meine Loks so was doofes oder haben eure Loks auch 'nen Platten?
VG, Frank



Rokal rockt!!! Spur-0 aber auch: Fleischmann, Lionel und Hornby!!! Autos dazu??? Varianto, Motorific, Minic und AMS!!!
...und immer auf der Suche!!!

 
Flanders
Beiträge: 897
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Plattfuß?!

#2 von aus_Kurhessen , 26.10.2016 21:06

Hallo Frank,

nach meiner Beobachtung wurden solche flachen Radsätze beim Schienenbus verbaut. Schau mal nach, ob die Haftreifenradsätze noch dran sind. Es könnte sein, dass die Haftreifen verloren gingen und keine neuen zu haben waren. Man hat dann die Schienenbusradsätze als Ersatz verbaut.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 946
Registriert am: 10.01.2014


RE: ROKAL: Plattfuß?!

#3 von mobafan2210 , 27.10.2016 08:38

Zitat von Flanders im Beitrag #1
Hallo Forum,
mehrere meiner V200 haben eine Art "Plattfuß" Warum? Was soll das? Kann mir das mal ein Spezi bitte erklären? Ist das etwa ein "Notrad" nach einer Reifenpanne? Haben wieder nur meine Loks so was doofes oder haben eure Loks auch 'nen Platten?
VG, Frank





Hallo Frank.
Bei der V 200 ist der linke Radsatz fehl am Platz,der rechte Radsatz ist ok.
Die unteren Motordrehgestelle sind für die Santa Fe oder Union Pacific,bei beiden Loks sind
diese identisch,man kann es an der Schraube oben sehen.Diese verbinden bzw.
halten das Drehgestell am Gehäuse.
Die glatten Räder sind zB.für den Schienenbus.

Gruß.Wolfgang

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 81
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 30.10.2016 | Top

RE: ROKAL: Plattfuß?!

#4 von Flanders , 27.10.2016 12:50

Hallo Wolfgang,
ja - du hast Recht. Ich habe die Motordrehgestelle nur als Beispiel "blind" aus meiner Ersatzteilkiste gezogen. Ich habe auf Anhieb etwa 10 verschiedene Drehgestelle mit den flachen Scheibenrädern gefunden. Ich stelle mir jetzt drei Fragen:
1. Warum haben viele Loks ein "Ersatzrad" bekommen? (War das in den 60'ern eine bekannte Schwachstelle?)
2. Warum wurden nicht die passenden Räder als Ersatz montiert?
3. Wie bekomme ich die doofen Räder wieder runter? (Kann mir bitte jemand eine Bezugsquelle für einen passenden Abzieher nennen?)
VG, Frank vom Reifenservice


Rokal rockt!!! Spur-0 aber auch: Fleischmann, Lionel und Hornby!!! Autos dazu??? Varianto, Motorific, Minic und AMS!!!
...und immer auf der Suche!!!

 
Flanders
Beiträge: 897
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Plattfuß?!

#5 von mobafan2210 , 28.10.2016 10:20

Zitat von Flanders im Beitrag #4
Hallo Wolfgang,
ja - du hast Recht. Ich habe die Motordrehgestelle nur als Beispiel "blind" aus meiner Ersatzteilkiste gezogen. Ich habe auf Anhieb etwa 10 verschiedene Drehgestelle mit den flachen Scheibenrädern gefunden. Ich stelle mir jetzt drei Fragen:
1. Warum haben viele Loks ein "Ersatzrad" bekommen? (War das in den 60'ern eine bekannte Schwachstelle?)
2. Warum wurden nicht die passenden Räder als Ersatz montiert?
3. Wie bekomme ich die doofen Räder wieder runter? (Kann mir bitte jemand eine Bezugsquelle für einen passenden Abzieher nennen?)
VG, Frank vom Reifenservice



Hallo Frank.
Was meinst Du mit Ersatzrad ? Die von Rokal ausgelieferten Loks hatten schon die richtigen Räder.Ich vermute mal,das dies
die Vorbesitzer ausgetauscht haben,da nichts anderes zur Hand war.Wie gesagt,es ist meine Vermutung.Ich selbst habe sehr viele
Rokalloks,keine hat bei ein und das gleiche Modell verschiedene Räder.
Zur Frage wie bekomme ich die Räder gelöst.Bei der Demontage benutze ich 2 Schraubendreher.Aber vorsicht,man muß es können.
Am Anfang hat sich meine Mülltonne gefreut,wieder eine Achse krumm.Nun kann ich es,Gott sei dank.
Es kann gut sein,das es dafür Abzieher gibt,ich habe aber noch keinen gefunden für diese feinen Radbohrungen.Also mache ich es
weiter wie bisher.

Gruß.Wolfgang

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 81
Registriert am: 25.03.2013

zuletzt bearbeitet 28.10.2016 | Top

RE: ROKAL: Plattfuß?!

#6 von Flanders , 28.10.2016 12:10

Hallo Wolfgang,
die Räderdemontage mittels Schraubendreher hat schon drei Achsenbrüche nach sich gezogen. Wie viele hast du denn geschrottet bis du es konntest? Dann habe ich ja eine Kennzahl und weiß, wie oft ich noch üben muss. Mit "Ersatzrad" meine ich die flachen Scheibenräder. Ich habe auf die Schnelle 10 Loks gefunden, die ein einzelnes dieser Scheibenräder montiert haben. Das hat ja wohl niemand nur zum Spaß montiert. Ich vermute, es gab bei den Loks Schäden und als Ersatz waren wohl nur die Scheibenräder verfügbar. Ich muss mich die nächste Zeit damit rumärgern die Dinger zu tauschen.
VG, Frank


Rokal rockt!!! Spur-0 aber auch: Fleischmann, Lionel und Hornby!!! Autos dazu??? Varianto, Motorific, Minic und AMS!!!
...und immer auf der Suche!!!

 
Flanders
Beiträge: 897
Registriert am: 02.02.2010


RE: ROKAL: Plattfuß?!

#7 von mobafan2210 , 28.10.2016 13:29

Lieber Frank.
Frag nicht danach,was ich schon versemmelt habe.Ich kann Dir nur sagen........ vieles.Aber jetzt habe ich einen Punkt erreicht,da geht sehr selten etwas daneben.Nun kann die Mülltonne sich
nicht mehr so oft freuen..Nun freue ich mich mehr.

Gruß.Wolfgang

mobafan2210  
mobafan2210
Beiträge: 81
Registriert am: 25.03.2013


   

Rokal Umbauten
ROKAL: Kleine Ohren - kurzes Rohr...

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen