Bilder Upload

klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#1 von Michi67 ( gelöscht ) , 24.10.2016 13:12

Hallo Freunde,

mal eine etwas schräge Frage : könnte ich klassische Märklin Signale ( ohne Zugbeeinflussung ) auch auf einer Rokal TT Gleichstromanlage anschließen ?
Geht das vom Maßstab her noch und verdrahtungstechnisch ?

Die wenigen Rokal-Signale gefallen mir nämlich nicht besonders, andererseits möchte ich auch gern im historisch passenden Rahmen bleiben.

mfG Michael

Michi67

RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#2 von Charles , 24.10.2016 13:58

Hallo Michael,

technisch geht das ohne Probleme, auch mit Zugbeeinflussung, auch noch mit Zugbeeinflussung für die Oberleitung.

Optisch passt es gut, die robuste Ausführung (schöne Umschreibung für grobschlächtig) harmoniert auch. Ich meine, das nicht abwertend aber man sollte Realitäten anerkennen. Ich würde aber die Antriebskästen in die Platte einlassen. Dann harmoniert das auch von der Höhe her besser.

Aber auch Signale anderer Hersteller sind geeignet.


Grüße aus dem Odenwald.

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.139
Registriert am: 31.03.2009


RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#3 von aus_Kurhessen , 24.10.2016 16:18

Hallo Michi,

die Märklin-Signale mit ihrem Vollmetallmast mit angedeuteter Gitterstruktur sind, wie Charles schreibt, ziemlich robust gestaltet. Die Rokal-Formsignale, damals von der Fa. RÜCO in Handarbeit schon fast in Kleinserienqualität hergestellt, sind m. E. wesentlich filigraner. Auch der Antrieb ist kleiner. Ich weiß nicht, ob der dicke Märklin-Antrieb bei normalem Gleisabstand überhaupt zwischen die Rokal-Gleise passt. Man kann den Antrieb der Rokal-Signale natürlich genau so versenken, wie einen Märklin-Antrieb. Der AKTT-Offenbach hat es auf seiner Rokal-Anlage in Leipzig gezeigt:

Zitat von telefonbahner im Beitrag Modell Hobby Spiel Leipzig Messe 30.9.-3.10.2016
...
hier noch ein Bildernachschlag aus Leipzig:

...



Für TT-Bahnen gab es ja auch noch die Siba-Signale.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#4 von rokalisti , 26.10.2016 10:44

Hallo Michael,

ein Bild sagt mehr ... daher mal ein direkter Vergleich



Märklin-Signale sind ca 2 cm höher (links), was sich aber ausgleicht, wenn man den Spulenkasten bündig mit der Gleislage in die Platte versenkt (rechts). Dann sind die Masten gleich hoch.
Bleibt die Frage nach der Größe der Signalflügel im Vergleich zu den Loks



Hier wird's nun philosophisch. Der eine sagt "geht ja gar nicht", der andere "passt schon".

ROKAL-Signale sind etwas filigraner aufgebaut und passen natürlich besser von der Größe, haben allerdings auch einige Nachteile:
- extrem selten da Kleinserie
- noch seltener im funktionsfähigen Zustand
- dadurch sehr teuer - besonders mit Funktion
- keine Eersatzteile mehr für Spulen und vor allem Birnchen

In dem Sinne - it's your choice


Grüße, Stefan

Meine ROKAL-TT Seite: http://rokal-tt.org

 
rokalisti
Beiträge: 339
Registriert am: 26.01.2008


RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#5 von Michi67 ( gelöscht ) , 26.10.2016 11:09

Hallo Stefan, Danke für den schönen anschaulichen Vergleich. Opa67 ( oder war's Gerd/Telefonbahner ? ) hatte ja auch noch Siba-Signale für TT in die Runde geworfen. Ich werde das mal in Ruhe sacken lassen.

MfG Michi

Michi67

RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#6 von *3029* , 26.10.2016 22:28

Hallo Michael,

das Märklin H0 Signal erscheint mir in Verbindung mit den Rokal Fahrzeugen sowie den zierlicheren BTTB's
schon recht dominierend.

Ich hatte für mich, wenn ich mal 'ne Rokal-Anlage baue, überlegt ob evtl. Minitrix Flügelsignale passen könnten,
zumindest handelt es sich dabei um Modelle aus den späteren 60er Jahren, also keine "super detaillierten wie z.B. Brawa,
werde das gelegentlich mal testen. Habe aber jetzt keine zur Hand um das genauer auszuführen.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.167
Registriert am: 24.04.2012


RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#7 von aus_Kurhessen , 26.10.2016 23:05

Hallo Hermann,

mit einem Konvolut war mir mal ein Minitrix-Vorsignal zugelaufen. Das habe ich mal rausgeholt:



Sieht ganz passend aus. Verglichen mit dem Vorbild stimmt m. E. auch die Größe einigermaßen.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#8 von Michi67 ( gelöscht ) , 27.10.2016 20:43

Hallo Hermann und Jürgen, also das ist ja mal ein interessanter Ansatz !!!

MfG Michael

Michi67

RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#9 von opa67 , 06.11.2016 20:47

Sorry Michi67, auch wenn's interessant ist, aber irgendwie ist dieser "Fred" hier leider im falschen Forum gelandet. Oder lag Lobberich doch in der DDR? Im Postleitzahlenbuch der DDR von 1964 hab ich's nich gefunden.
Könnte einer der Admins bitte diesen Thread dorthin verschieben, wo er hingehört, nämlich ins "Rokal-Forum". Danke!


Grüße von dem, der den Dom von Süden sieht

 
opa67
Beiträge: 97
Registriert am: 02.07.2014

zuletzt bearbeitet 06.11.2016 | Top

RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#10 von telefonbahner , 06.11.2016 21:07

Hallo Dom von Süden sehender Uwe,
ich habe deine Anregung zum Verschieben durchgeführt.

Gruß Gerd aus Dresden (Admin.)

 
telefonbahner
Beiträge: 8.024
Registriert am: 20.02.2010

zuletzt bearbeitet 06.11.2016 | Top

RE: klass. Märklin Signale auf Rokal-Anlage ?

#11 von *3029* , 06.11.2016 22:09

Hallo Jürgen,

das Minitrix Signal passt augenscheinlich sehr gut zur V 60,
danke, dass du das hier am Modell zeigst.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.167
Registriert am: 24.04.2012


   

ROKAL Museum
Schaltungsfrage - Gleise einzeln ab- und zuschalten ?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen