Bilder Upload

RE: Baureihe 56.2

#26 von Eisenbahn-Manufaktur , 17.08.2017 12:23

Hallo Leute, wie schon bei meiner Baureihe 17 habe ich dann letztendlich die Achslager doch selber gedreht.

Das Fahrwerk ist jetzt fertig:




Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 17.08.2017 | Top

RE: Baureihe 56.2

#27 von Eisenbahn-Manufaktur , 14.12.2017 16:45

Hallo Leute,

heute bin ich mal wieder dazu gekommen, was an meiner 56.2 zu tun:




Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 14.12.2017 | Top

RE: Baureihe 56.2

#28 von Eisenbahn-Manufaktur , 16.12.2017 17:39

Hallo Leute, die gröbsten Arbeiten sind getan, ab jetzt geht es an die Feinheiten:






Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 16.12.2017 | Top

RE: Baureihe 56.2

#29 von Eisenbahn-Manufaktur , 22.12.2017 09:46

Hallo Leute, die Blech- und Lötarbeiten nähern sich dem Ende.

Jetzt mit Vorläufer und angeschraubten Anbauteilen:









Was noch fehlt: die Steuerungen und die Rohrleitungen und und und.....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Baureihe 56.2

#30 von Bastelfritze , 22.12.2017 17:11

Sei gegrüßt!

Es ist immer wieder eine Augenweide, wie deine Loks entstehen, das Lob muss ich (auch) mal aussprechen. Ist ja fast wie beim Vorbild, ich kann da quasi jeden Handgriff nachvollziehen. Apropos, du meinst das Gestänge, Steuerung gibts nur eine und die wäre außenliegend ;)

VG Mirko


DDR-Lokdoc aus Leidenschaft - Geht nicht, gibt's nicht!


 
Bastelfritze
Beiträge: 637
Registriert am: 12.03.2011


RE: Baureihe 56.2

#31 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.12.2017 08:47

hallo Leute,

heute brauche ich mal wieder die Meinung der Gemeinde:

Ich mußte die Vorlaufachse leider etwas gegenüber dem Original nach vorne versetzen, sonst wären die Räder in der Kurve mit den Zylindern kollidiert. Nur wenige Millimeter, aber das reicht, daß jetzt die Radausschnitte in den Rahmenblechen sich nicht mehr genau über den Rädern befinden. Leider hatte ich das zu spät bemerkt, da waren beide Rahmenbleche schon eingelötet:



Es gibt jetzt zwei Möglichkeiten:

1. Es so lassen.

2. Beide Rahmenbleche neu anfertigen, den gesamten Vorbaus von der Lok ablöten (die beiden Rahmenbleche reichen bis zur hinteren Kante der Zylinder, und sind obendrein mit diesen verlötet), und anschließend alles neu verlöten, in der Hoffnung, daß dann auch alles wirklich wieder parallel und rechtwinklig sitzt.

Wie würdet Ihr Euch entscheiden?


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 23.12.2017 | Top

RE: Baureihe 56.2

#32 von ElwoodJayBlues , 23.12.2017 09:05

Ich würde das Rahmenblech vorn großzügig ausschneiden und dann zwei passende kleinere Bleche mit dem passenden Ausschnitt darübersetzen.


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.030
Registriert am: 10.07.2011


RE: Baureihe 56.2

#33 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.12.2017 09:08

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #32
Ich würde das Rahmenblech vorn großzügig ausschneiden und dann zwei passende kleinere Bleche mit dem passenden Ausschnitt darübersetzen.


OK, das wäre die 3. Möglichkeit.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Baureihe 56.2

#34 von geopiri , 23.12.2017 09:15

Hallo Klaus,

siehe Foto, das vordere Blech etwas abflexen.....?

der Nietenverlauf ist um den Bogen nicht ganz parallel, sieht man nicht?
Schöne Arbeit..



mit Grüssen Georg


Wehe dem, der allein ist...... Salomo


 
geopiri
Beiträge: 684
Registriert am: 16.08.2016


RE: Baureihe 56.2

#35 von maeflex , 23.12.2017 09:29

Hallo Klaus,

Georg war schneller, trotzdem......



mein Vorschlag als technischer Laie ist identisch.

Ein froehliches Weihnachtsfest....


Gruss
Roland

Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2010


RE: Baureihe 56.2

#36 von mike , 23.12.2017 09:40

Hallo Klaus,

mein Favorit ist der Vorschlag von Felix.
Kein ablöten und Ausschnitte sitzen danach perfekt.

Gruß Michael


mike  
mike
Beiträge: 148
Registriert am: 02.01.2011


RE: Baureihe 56.2

#37 von geopiri , 23.12.2017 11:39

Hallo Klaus,

wenn dich einige Nieten stören, weil sie nicht ganz parallel zum Bogen verlaufen...ist folgendes machbar.....?

die ersten drei schrägen Nieten nach den drei Waagerechten links, kannst du die plattdrücken? Wenn ja, dann eine Zange nehmen, auf der einen Innenbacke ein kleines Kügelchen auflöten, auf der anderen Backe ein flaches Stück Holz kleben, damit müsste man doch theoretisch nachträglich neue Nieten machen können......?

Ist sowas möglich, grosser Aufwand, oder.....?
....nur so ne spinnerte Idee....

mit Grüssen Georg


Wehe dem, der allein ist...... Salomo


 
geopiri
Beiträge: 684
Registriert am: 16.08.2016


RE: Baureihe 56.2

#38 von Holgibo , 23.12.2017 11:56

Hallo,

Wenn ich mir das Bild genau anschaue, halte ich den Vorschlag von Felix auch für den besten. Ist mit dem geringsten Risiko verbunden, andere Lötstellen wieder zu beschädigen und dadurch Verschiebungen zu verursachen.

Gruss, Holger



 
Holgibo
Beiträge: 226
Registriert am: 29.10.2014


RE: Baureihe 56.2

#39 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.12.2017 12:14

Hallo Leute, danke für die vielen Rückmeldungen.

Ich habe mir mal folgende Reihenfolge überlegt.

Vorschlag 1: Ausfeilen des Bogens nach vorne (Georg, Roland).

Wenn das nicht reicht:

Vorschlag 2: Neuen Bogen drüberlöten (Felix, Michael, Holger, Gerd).

Wenn das immer noch nicht reicht:

Vorschlag 3: Alles abreißen und komplett neu (ich).

Die Umsetzung von Vorschlag 1 brachte bereits diesen Erfolg:

Vorher:



Nachher:



Ich glaube, so schaue ich mir das jetzt über die Weihnachtstage an. Wenn's mir nicht gefällt, mache ich weiter mit Vorschlag 2.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 23.12.2017 | Top

RE: Baureihe 56.2

#40 von maeflex , 23.12.2017 12:17

Hallo Klaus,
ich finde den Bogen gelungen.
Eine weitere Bearbeitung betont ggf. optisch den "Fehler" .
Aber das ist natuerlich nur meine persoenliche Meinung.

Frohe Festtage...


Gruss
Roland

Kleinanlage Maerklin 800 er


 
maeflex
Beiträge: 1.478
Registriert am: 13.05.2010

zuletzt bearbeitet 23.12.2017 | Top

RE: Baureihe 56.2

#41 von Gerd , 23.12.2017 12:19

Ich stand vor einem ähnlichen Problem.
hat sich aber von selbst gelöst, da die erste Achse meines D-Fahrwerks sehr viel Seitenspiel hatte, mußte ich die Zylinder nach Außen versetzten, da sonst die Kuppelstangen schleiften.
Sonst würde ich aber die Lösung von Felix bevorzugen.
P.


Gerd  
Gerd
Beiträge: 613
Registriert am: 30.12.2011


RE: Baureihe 56.2

#42 von geopiri , 23.12.2017 12:53

....wird alles schwarz, das wirst du nie sehen,
ist gut und perfekt,

mit Grüssen Georg


Wehe dem, der allein ist...... Salomo


 
geopiri
Beiträge: 684
Registriert am: 16.08.2016


RE: Baureihe 56.2

#43 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.12.2017 15:05

Zitat von Gerd im Beitrag #41
Ich stand vor einem ähnlichen Problem.
hat sich aber von selbst gelöst, da die erste Achse meines D-Fahrwerks sehr viel Seitenspiel hatte, mußte ich die Zylinder nach Außen versetzten, da sonst die Kuppelstangen schleiften.
Sonst würde ich aber die Lösung von Felix bevorzugen.
P.



Gerd, deshalb lege ich die erste Achse immer starr in den Rahmen. Bei meiner 56er konnte ich sogar aufgrund der 29er Räder alle Achsen starr in den Rahmen legen. Trotzdem geht es hinter den Zylindern arg eng zu.....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Baureihe 56.2

#44 von gote , 23.12.2017 20:18

Hallo Klaus
Schöner Mist!
Das kenne ich, das ging mir bei der Würtembergerin auch so.
Man sträubt sich unheimlich bereits fertig verlötete Bleche wieder zu entfernen.
Da konnte ich durch Material-Wegnahme an den Zylindern die Lösung finden.
Vielleicht hilft Dir das weiter. Dann kann die alte Vorläuferstellung bleiben.
Ansonsten würde ich den bitteren Weg gehen und neue Vorläuferbleche einbauen,
sonst bist Du ewig unzufrieden.
Viel Erfolg, egal wie Du es anstellst.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: Baureihe 56.2

#45 von Eisenbahn-Manufaktur , 28.12.2017 16:21

Hallo Leute,

nach dem Anpassen der Steuerungs-Gestängeteile (ging erstaunlich flott von der Hand, es mußten an der "HR-Steuerung" nur die Schwingenstangen und die Treibstangen um wenige Millimeter gekürzt werden).....





..... ist nun alles wieder zerlegt zum Lackieren:


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012

zuletzt bearbeitet 29.12.2017 | Top

RE: Baureihe 56.2

#46 von gote , 28.12.2017 19:12

Hallo Klaus
Saubere Arbeit und wie hast Du jetzt das Problem mit den Vorläuferblechen gelöst?
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: Baureihe 56.2

#47 von Eisenbahn-Manufaktur , 28.12.2017 23:00

Zitat von gote im Beitrag #46
Hallo Klaus
Saubere Arbeit und wie hast Du jetzt das Problem mit den Vorläuferblechen gelöst?
Gruß
Frank


Hallo Frank, mir gefiel das so, wie ich es in #39 gezeigt habe, also den Ausschnitt etwas nach vorne ausgefeilt.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Baureihe 56.2

#48 von gote , 29.12.2017 15:33

Hallo Klaus
Alles klar.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: Baureihe 56.2

#49 von Eisenbahn-Manufaktur , 26.01.2018 15:24

Hallo Leute, schrittweise geht es voran:


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: Baureihe 56.2

#50 von bulli66 , 28.01.2018 18:35

Hallo Klaus,
macht mit der Farbe gleich super was her. Werde mal wieder neidisch, was so alle bei Dir entsteht.
Stephan


 
bulli66
Beiträge: 220
Registriert am: 02.11.2016


   

Unbekannte Lampe evtl. Kibri ? (geklärt: Hersteller PLANK)
„Orient Express (CIWL) container wagon“ von Mundhenke und Alternativen

Xobor Ein eigenes Forum erstellen