Bilder Upload

BUB Bahnhof

#1 von Rollbock , 29.09.2016 08:46

Hallo,
ich habe hier einen sehr schönen Bahnhof von Bub,leider haben die Dachdecker ein Loch im Dach hinterlassen,weiß jemand was dahin gehört?


gruß Rene

Rollbock  
Rollbock
Beiträge: 22
Registriert am: 18.06.2016


RE: BUB Bahnhof

#2 von joha30 , 29.09.2016 09:02

Die Beleuchtung. Das ist bei Bub so üblich.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.668
Registriert am: 11.02.2013


RE: BUB Bahnhof

#3 von AG Tinplate Spur 1 , 29.09.2016 09:10

Moin Rene ,

auch von mir willkommen im Forum.

Bub hatte die Bahnhöfe und auch anderes Zubehör in den 30 er Jahren mit bzw. ohne Beleuchtungseinsatz im Programm.

Den Beleuchtungseinsatz gab es mit 4 bzw. 20 Volt Birnchen. Lt. Schiffmann Band 9 wurde er unter den Katalognummern 2600 bzw. 2600/20 angeboten.

Da ich keinen zur Hand habe... evtl. zeigt hier ein Bub Sammler-Kollege mal ein solches Teil.

viele Grüsse.. Michael

 
AG Tinplate Spur 1
Beiträge: 1.626
Registriert am: 03.10.2008


RE: BUB Bahnhof

#4 von Rollbock , 29.09.2016 11:14

Danke für die Info,leider kann ich mir da jetzt nichts vorstellen,vieleicht hat ja jemand ein Bild davon,da habe ich auch noch eine Uhr von Bub mit dem gleichen Problem


gruß Rene

Rollbock  
Rollbock
Beiträge: 22
Registriert am: 18.06.2016


RE: BUB Bahnhof

#5 von ElwoodJayBlues , 29.09.2016 11:22

Eine Suche in unserem Forum würde Dich zu diesem Thread leiten:

Bub Bahnhof und Beleuchtungssockel

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.371
Registriert am: 10.07.2011


RE: BUB Bahnhof

#6 von caepsele , 29.09.2016 11:44

Hallo zusammen!

Gab es denn so etwas wie ein Blinddeckel wenn keine Birne eingesteckt wurde? Oder mussten die Bewohner mit dem Loch im Dach auskommen?

Komisch dass man die Lösung gewählt hat! Zumal es ja auch schon die Lösung Montage in der Bodenplatte gab. Formschön und dezent ist anders...

Gruß
Harry


caepsele  
caepsele
Beiträge: 671
Registriert am: 03.12.2009


RE: BUB Bahnhof

#7 von Lorbass , 29.09.2016 12:58

Hallo,

einen ähnlichen Bahnhof ebenfalls mit Loch im Dach gibt es von Ernst Plank.

Grüße
Frank


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.042
Registriert am: 23.03.2009


RE: BUB Bahnhof

#8 von joha30 , 29.09.2016 21:01

Zitat von caepsele im Beitrag #6
Formschön und dezent ist anders...


Sicher, aber das ist eben Bub - unverwechselbar!


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.668
Registriert am: 11.02.2013


RE: BUB Bahnhof

#9 von Rudi80014 , 30.09.2016 17:46

Hallo

Leider gab es für die Beleuchtungsöffnung keine Abdeckung. Wenn man keine Beleuchtung wollte, hatte man eben ein Loch im Dach oder an der Rückseite.





Gruß Frank

Rudi80014  
Rudi80014
Beiträge: 21
Registriert am: 13.12.2015


RE: BUB Bahnhof

#10 von Rudi80014 , 05.10.2016 16:41

Hallo

Es gab bei der Firma Karl Bub auch fest eingebaute Beleuchtung, auf der Bodenplatte, für 4 Volt.

Da hatte das Bahnhofsdach keine Öffnung für eine Beleuchtung. Bei den Bahnhof Katalognummer

2865 von 1927 ist so eine Beleuchtung eingebaut.











Gruß Frank

Rudi80014  
Rudi80014
Beiträge: 21
Registriert am: 13.12.2015


RE: BUB Bahnhof

#11 von Rollbock , 24.11.2016 16:27

Hallo,
Danke Frank für die Bilder,damit konnte ich etwas anfangen und endlich das Loch im Dach stopfen. Mit 0,5 Messingblech und von einem alten Wecker der Aufzugsschlüssel habe ich mir so eine Lampenfassung gebaut,was meint ihr dazu,kann man das so lassen?
Mfg Rene



Rollbock  
Rollbock
Beiträge: 22
Registriert am: 18.06.2016


   

Karl Bub Anlage
BING Treffen, Museumsfest in Freinsheim

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen