Bilder Upload

Rokal: Niederbordwagen

#1 von Flanders , 02.09.2016 10:02

Hallo Forum,
im 60'er Rokal-Katalog ist der vierachsige Niederbordwagen mit zwei LKW als Ladegut abgebildet. Es sind sog. Drahtachser, die von Manurba hergestellt wurden. Nun meine Frage: Ist der Wagen wirklich mit Manurba-LKW bestückt ausgeliefert worden? Kann das jemand sicher bestätigen? Ich habe bisher immer nur Fotos mit den Koho-LKW als Ladegut gesehen. Ich selber habe auch nur Koho bestückte Niederbordwagen in meiner Sammlung. Anbei ein Foto. Im Katalog die Manurba LKW - in Natura die Koho LKW.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.134
Registriert am: 02.02.2010


RE: Rokal: Niederbordwagen

#2 von *3029* , 02.09.2016 10:36

Hallo Frank,

das Thema beschäftigt mich schon seit ewig.

Ich habe oft in den Katalogen geblättert und mich gewundert, dass sich diese LKW real nie auf den Wagen befanden.

Deine Beobachtungen, dass als Beladung der Niederbordwagen nur die Koho-LKW bekannt sind, kann ich somit bestätigen.
Bei mir ist als Ladegut u.a. ein gelber Koho mit roten Rädern sowie ein silberner mit weissen Rädern vorhanden.
Die Farbauswahl der Autos erfolgte nach dem Zufallsprinzip ... alle Farbzusammenstellungen sind möglich.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.816
Registriert am: 24.04.2012


RE: Rokal: Niederbordwagen

#3 von Flanders , 02.09.2016 13:07

Hallo Hermann,
danke für die Info. Meine Vermutung geht in die Richtung, dass Rokal 1959/60 eine Zusammenarbeit mit Manurba plante. Daher auch die Katalogabbildungen in den Katalogen mit Manurba Autos. Vermutlich kam es aber dann aus unbekannten Gründen doch zu keiner Kooperation und alle Wagen wurden mit Koho-Autos ausgeliefert. Interessant finde ich auch, dass bisher nur vier Fahrzeugtypen von Koho als Ladegut bekannt sind: Porsche, LKW, Mercedes-Cabrio und US-Limousine. Koho hatte aber deutlich mehr Fahrzeugtypen im Programm. Was die Farben betrifft: Ja, es wurden viele Farben nach dem Zufallsprinzip als Ladegut genutzt. Bisher vermisse ich aber Schwarz, Weiß, Gold, Metallictöne, Mischfarben und Transparent. Groschenautos bzw. Plastikautos gab es ja bekanntlich in allen Regenbogenfarben.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.134
Registriert am: 02.02.2010


RE: Rokal: Niederbordwagen

#4 von Flanders , 02.09.2016 15:12

Hallo Forum,
an dieser Stelle noch ein Nachtrag mit der Begründung, warum mich das Thema Ladegut bei Rokal so nachhaltig interessiert:
1. Unter dem Aspekt des Sammelns möchte ich das originale Ladegut in der Vitrine stehen haben.
2. Unter dem Aspekt des Spielens möchte ich die Produktlinie stilecht ergänzen können.
3. Unter dem Aspekt des Werterhaltes ist die originale Bestückung sinnvoll.
4. Unter dem Aspekt der Neugier ist dieser Bereich noch nicht erschöpfend erforscht.
5. Unter dem Aspekt des Spaßes bereitet mir der Blick über den Tellerrand in Richtung Plastikautos viel Freude.
Bisher wurde dem Bereich der Plastikautos bzw. Groschenautos in der Sammlerszene nicht viel Beachtung geschenkt. Neben etablierten Marken wie Wikingautos oder Märklinautos gingen die No-Name Plastikautos immer unter. Erst in letzter Zeit hat sich eine Sammlerszene im Bereich der Plastikautos gebildet und es wird viel geforscht. Das Interesse und die Preise steigen derzeit deutlich. Im Bereich Märklin streitet niemand die Wichtigkeit des Themas Ladegut als unwichtig oder zu vernachlässigen ab. Da liegen schnell mal ein paar hundert Euro Differenz je nach Ladegut eines Niederbordwagens. Es ist nicht egal, ob es sich im Spur-0 Bereich um einen Panzer, Kanone, PKW o.ä. handelt. In vielen Fällen ist das Ladegut spannender und teurer als der unbeladene Wagen. Auch die Farben sind von Bedeutung. Im H0-Sektor gilt Ähnliches. Aber zurück zu Rokal: Groschenautos sind immer noch in großen Mengen vorhanden und kosten nur sehr wenig Geld. Auch Niederbord- und Tafelwagen von Rokal sind sehr preiswert. Dennoch macht es mir viel Spaß in diesem Niedrigpreissegment mit dem gleichen Engagement zu forschen wie im Hochpreissegment anderer Marken. Fazit (mal wieder): Rokal macht Spaß!!!
VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.134
Registriert am: 02.02.2010


RE: Rokal: Niederbordwagen

#5 von Flanders , 01.10.2016 22:57

Hallo Forum,
heute kam FAM-Mitglied "Joerx" vorbei. Mit breitem Grinsen präsentierte er zwei Manurba-LKW. "Na? Welcher ist denn jetzt Rokal-Ladegut?" "Ähhh... keine Ahnung..." Wer weiß mehr? Nach wie vor steht für mich die Frage im Raum, ob der mit den LKW überhaupt ausgeliefert wurde.
VG, Frank







ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.134
Registriert am: 02.02.2010


RE: Rokal: Niederbordwagen

#6 von *3029* , 02.10.2016 12:45

Hallo zusammen,

Frank,

interessante Neuigkeit (zumindest für mich) mit den unterschiedlichen Manurba LKW's,
jetzt wird's erst richtig interessant ...

Obwohl ich nach wie vor vermute, dass der LKW nie als Ladegut auf dem Niederbordwagen
ausgeliefert wurde.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 6.816
Registriert am: 24.04.2012


RE: Rokal: Niederbordwagen

#7 von Flanders , 02.10.2016 15:57

Hallo Forum,
ich habe auch noch keinen mit Manurba-LKW bestückten Rokalwagen gefunden, der nachweislich echt und original so ausgeliefert wurde. Auch ich vermute (bis das Gegenteil bewiesen ist), dass Rokal keine Wagen mit Manurba-LKW bestückt ausgeliefert hat. Für Fragen bzgl. der unterschiedlichen Manurba LKW ist Joerx zuständig.
VG, Frank


ROKAL rockt!!! TINPLATE aber auch!!!

 
Flanders
Beiträge: 1.134
Registriert am: 02.02.2010


   

Rokalanlage in Leipzig 2016
Rokal - der "Phantom-Bulli" aus dem 59'er Katalog

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen