Bilder Upload

RE: BR 66 in Spur 0

#26 von Eisenbahn-Manufaktur , 23.08.2016 06:25

Zitat von gote im Beitrag #25
Hallo Klaus
......
Heute benutze ich eine Staubsauger. Habe mir schon überlegt eine Halterung für den Staubsauger zu bauen.
........
Gruß
Frank


Hallo Frank, das mit der Halterung für den Staubsauger habe ich auch schon überlegt, aber für den Arbeitsplatz im Keller, an der Fräsmaschine. Wenn man Messing fräst, gibt es Wolken von winzigen Messingspänen, die sich überall niederlegen. Ich halte also beim Fräsen mit einer Hand die Staubsaugertülle möglichst nahe an den Fräskopf, mit der anderen bediene ich die Fräse. Nicht gerade optimal, aber die Späne müssen ja weg!


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#27 von joha30 , 23.08.2016 13:57

Ich arbeite mit einem großen (Nass)Staubsauger, der hat eine Regulierung der Saugkraft (Motor dimmen) und die Geräte-Steckdose. Dazwischen kommt ein Fußschalter. Mir fehlt eine universelle Halterung das Schlauches, so eine Art Staubsauber-Trichter. Liegt aber wenigen Platz in der Werkstatt. Zudem habe ich eine generelle Luftabsaugung aus dem Keller. Mit beidem hält sich der Staub in grenzern, aber es ist auch immer eine richtige Fummelei mit den vielen Geräten, Kabeln und Schläuchen. Für den Idealfall würde ich wir etwas anderes wünschen.


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: BR 66 in Spur 0

#28 von gote , 26.08.2016 13:36

Hallo Leute

Versuche hiermit eine Testfahrt des Fahrwerk einzufügen.

YouTube Video Testlauf

Hoffentlich hat das jetzt geklappt.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#29 von Wolko , 26.08.2016 16:58

Hallo Frank,
hat hervorragend geklappt, läuft wie Lottchen! Ich hoffe, wir sehen uns am Montag.
Gruß und weiterhin schönes Wochenende
Wolfgang


Wolko  
Wolko
Beiträge: 339
Registriert am: 14.12.2014


RE: BR 66 in Spur 0

#30 von gote , 26.08.2016 20:05

Hallo Leute

Entgegen meiner Vorankündigung zuerst das Dach zu bauen geht es erst einmal mit den Wasserkästen
weiter.



Hier die beiden Seitenteile mit den bereits ausgebohrten Löcher der Fußtritten. An dem oberen
Blech bin ich schon fertig unten muß ich noch mit der Feile ran.



Anschließend habe ich von hinten ein Stück Blech eingearbeitet. Dann beide fertigen Bleche stumpf
am Führerhaus angelötet und am vorderen Abschluß mit einem Querblech verbunden.



Dann begann der Balanceakt mit dem genauen festlegen der Befestigungspunkte. Bei dieser Arbeit
habe ich ebenfalls Bleche angebracht zum Verbinden mit dem Fahrwerksblech, außerdem gibt das
gleichzeitig den stumpf angelöteten Wasserkästen am Führerhaus zusätzliche Stabilität. In diese
Bleche werden noch Löcher gebohrt und Muttern eingelötet. In diese Muttern greifen später von
unten eingedrehte M-Schrauben.

So Feierabend

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 31.08.2016 | Top

RE: BR 66 in Spur 0

#31 von gote , 27.08.2016 21:32

Hallo Leute

Nachdem ich mir ein Kühlgerät mit Gebläse in meine Werkstatt gestellt habe ging es heute weiter
mit dem Bau.




Hier sieht man die bereits angesprochenen eingelöteten Muttern zum befestigen des Lokgehäuse
mit dem Rahmen.
Einmal an der vorderen Wand des Führerhaus...



und am Anfang der Wasserkästen.



So, der Kessel ist eingepasst.



Anschließend wurden die Wasserkästen oben mit Blechen verschlossen.



Probeweise habe ich mal den Schlot und den Sanddom aufgelegt, ebenso eine Rauchkammertür
aufgesteckt.
Diese habe ich aus einer HR Klappe herausgeschnitten.



Die Lok noch einmal von hinten gesehen.

Schönes Wochenende

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 27.08.2016 | Top

RE: BR 66 in Spur 0

#32 von joha30 , 28.08.2016 09:03

Frank super! Zwei Fragen.
Wie hast du den Kessel so schön rund bekommen?
2. Die Lok hat ja ein langes Hinterteil. Unter Last ist der Hebel gross. Die Lok läuft in der Kurve schräg. Hast du schon mal Proben unter Last gefahren?


Viele Grüße, JoHa


joha30  
joha30
Beiträge: 2.195
Registriert am: 11.02.2013


RE: BR 66 in Spur 0

#33 von Eisenbahn-Manufaktur , 28.08.2016 11:04

Zitat von joha30 im Beitrag #32
Frank super! Zwei Fragen.
Wie hast du den Kessel so schön rund bekommen?
....


Frank, Kesselwickelmaschine?


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#34 von gote , 28.08.2016 11:34

Hallo
Dann werde ich mal Eure Fragen beantworten.
Der leider zu früh verstorbene Manfred Leidecker hatte mir mal auf Vorrat Kessel in versch. Dimensionen
auf seiner Wickelmaschine gebogen. Von diesem Sortiment zehre ich heute noch. Ausgerechnet dieser
Durchmesser war ungewöhnlich da mußte ich mit einem Rohrstück nachrichten. Aufgrund der Anordnung
der mittleren Rahmenbefestigung die auf Höhe der Antriebsbefestigungen liegt ist das Lokgehäuse weitest
gehend ausbalanciert. Deshalb hängt die Lok hinten nicht durch. Einzig der Überhang in den Kurven ist der
TK gleich. Ausprobieren konnte ich noch nicht, ich muß noch die Gewinde der Bürstenkappen kürzen damit
die kleinen Kappen passen. Den Wasserkasten will ich nicht bearbeiten.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#35 von Eisenbahn-Manufaktur , 28.08.2016 11:44

Hallo Frank, wenn Deine Kessel irgendwann aufgebraucht sind, oder Du ein Maß brauchst, welches Du nicht vorrätig hast: ich habe eine Wickelmaschine, und kann Dir dann die gewünschten Kessel wickeln.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#36 von gote , 28.08.2016 14:27

Hallo Klaus
Danke für das Angebot, ich werde dann darauf zurück kommen.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#37 von caepsele , 28.08.2016 22:35

Hallo Frank, wie ist das hintere Drehgestell geführt? Spezielle Mimik? Eine Tenderlok darf ja auch mal gerne rückwärts fahren... Gruss Harry



caepsele  
caepsele
Beiträge: 766
Registriert am: 03.12.2009


RE: BR 66 in Spur 0

#38 von gote , 29.08.2016 09:56

Hallo Harry
Das hintere Drehgestell ist ein Nachbauteil von Hehr.
Dank der Deichsel habe ich das Teil eingebaut wie bei der TK. So ist ein sicherer
Betrieb sowohl bei Vor/Rückwärtsfahrt gewährleistet.
Meine Arbeiten laufen folgendermasen ab, ich zeichne das zu bauende Gehäuse
um das vorhandene Fahrgestell um die Dimensionen festzustellen. Anschließend
konstruiere ich den Rahmen mit Vor/Nachläufer und sämtlichen Anbauteilen wie
Steuerung etc. Erst wenn damit alle Probefahrten zufriedenstellend verlaufen
sind baue ich das Gehäuse.



Hier sieht man rechts die Gewindeaufnahme für die Befestigunsschraube am Nachläufer.
In die U-Profilstrebe hänge ich die Deichsel ein.



So sieht der Nachläufer im eingebauten Zustand aus.



Änhlich habe ich den Vorläufer ebenfalls ein Hehrteil montiert.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 29.08.2016 | Top

RE: BR 66 in Spur 0

#39 von caepsele , 29.08.2016 21:50

Hallo Frank, danke für die aufklärenden Bilder. Hintergrund meiner Fragerei ist der Umbau einer MÄ Spiritus-Lok die ich mal aus einer Schrottkiste geangelt habe. Sie ist eine etwas arg Kopflastig wirkende 2-Achser. Für Gamags hat MÄ allerdings eine viel gefälligere 2B gebaut. Leider habe ich keine Info zur Drehgestellführung. Ist recht eng zw. den Zylindern. Werde wohl rumprobieren dürfen...
Gruss
Harry



caepsele  
caepsele
Beiträge: 766
Registriert am: 03.12.2009


RE: BR 66 in Spur 0

#40 von gote , 29.08.2016 23:54

Hallo Harry
Wünsche Dir eine glückliche Hand.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#41 von henner.h , 31.08.2016 13:24

Hallo Frank,
wie all Deine Kreationen, auch dies eine tolle Arbeit!

Welchen Radreifendurchmesser haben die Räder des Vorläufers? Sie sehen etwas größer als die 22-mm-Räder aus. Oder täusche ich mich?

Allerbeste Grüße,
Henner


 
henner.h
Beiträge: 114
Registriert am: 14.10.2013

zuletzt bearbeitet 31.08.2016 | Top

RE: BR 66 in Spur 0

#42 von ElwoodJayBlues , 31.08.2016 13:30

Der Durchmesser auf der Lauffläche gemessen beträgt 25mm.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....


 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 3.032
Registriert am: 10.07.2011


RE: BR 66 in Spur 0

#43 von henner.h , 31.08.2016 17:30

Das ist sehr sehr interessant. Ich suche schon eine kleine Ewigkeit nach Rädern mit einem Radreifendurchmesser größer 22 mm und kleiner 29 mm. Wo bekommt man diese Räder?
Gruß,
Henner


 
henner.h
Beiträge: 114
Registriert am: 14.10.2013


RE: BR 66 in Spur 0

#44 von Eisenbahn-Manufaktur , 01.09.2016 11:53

Zitat von henner.h im Beitrag #43
Das ist sehr sehr interessant. Ich suche schon eine kleine Ewigkeit nach Rädern mit einem Radreifendurchmesser größer 22 mm und kleiner 29 mm. Wo bekommt man diese Räder?
Gruß,
Henner


Henner, da bist Du nicht alleine! Ich suche aber auch Räder mit 19 oder 20 mm Laufkranzdurchmesser, die 15er sind oft zu klein, und die 22er zu groß.....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#45 von henner.h , 01.09.2016 17:21

Hallo Klaus,
19-mm-Räder gibt es von JGL. Die Räder werden durch ihn, unsere Flensburger sowie Oberlungwitzer Ersatzteilvertreiber angeboten. Die Räder habe ich schon in Zink-pur und vernickelt gekauft.

Und woher bekommt man nun Räder zwischen 22 mm und 29mm?

Henner


 
henner.h
Beiträge: 114
Registriert am: 14.10.2013

zuletzt bearbeitet 01.09.2016 | Top

RE: BR 66 in Spur 0

#46 von gote , 01.09.2016 22:22

Zitat von henner.h im Beitrag #41
Hallo Frank,
wie all Deine Kreationen, auch dies eine tolle Arbeit!

Welchen Radreifendurchmesser haben die Räder des Vorläufers? Sie sehen etwas größer als die 22-mm-Räder aus. Oder täusche ich mich?

Allerbeste Grüße,
Henner


Hallo Henner
Du irrst, am Vorläufer habe ich 22er Räder montiert.
Das Rad mit dem Sondermaß verbaue ich am Nachläufer wie z.B. der S 3/6.
Leider ist diese Räderquelle versiegt.
Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#47 von henner.h , 01.09.2016 22:26

Hallo Frank,
danke für die Info.
Henner


 
henner.h
Beiträge: 114
Registriert am: 14.10.2013


RE: BR 66 in Spur 0

#48 von Eisenbahn-Manufaktur , 02.09.2016 10:01

Zitat von henner.h im Beitrag #45
Hallo Klaus,
19-mm-Räder gibt es von JGL. Die Räder werden durch ihn, unsere Flensburger sowie Oberlungwitzer Ersatzteilvertreiber angeboten. Die Räder habe ich schon in Zink-pur und vernickelt gekauft.

.....

Henner


Also, ein soeben mit Flensburg geführtes Telefonat ergab: in Flensburg gibt es die 19er Räder nicht....


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#49 von gote , 17.09.2016 21:57

Hallo Leute

Der Urlaub ist Geschichte und weiter geht es mit dem Bau der Waschluken am Kessel.



Da ich keine Prägewerkzeuge besitze muß ich mir anders helfen.
Dazu nehme ich einige Messingschrauben M3.



Diese spanne ich ein und feile diese flach.



Hier die fertigen Exemplare.



Nachdem ich die Positionen angezeichnet habe werden die Löcher bis M3 aufgebohrt.
Die flachgefeilten Schrauben mal zur Probe eingesteckt.



Dann erfolgen die Lötarbeiten, beim gleichen Arbeitsgang befestigte ich die Kesselringe, den
Sanddom und den Schlot.



Nochmal ein Bild von oben. Jetzt noch einmal das Ganze mit feinem Schmiergel glatt verschleifen.
Das war es für heute.

Gruß
Frank


gote  
gote
Beiträge: 1.855
Registriert am: 23.06.2012


RE: BR 66 in Spur 0

#50 von Eisenbahn-Manufaktur , 21.09.2016 07:09

Frank, tolle Arbeit.

Für die Waschluken habe ich bislang die Oberteile sogenannter Hohl-Nieten verwendet. Das sind die Dinger, bei denen man "Oben" und "Unten" zusammensteckt, das Ganze dann in so ein Plastikteil einlegt und dann mit dem Hammer draufhaut. Gibt es vernickelt aus Messing, in vielen Durchmessern. 100 Stück kosten bei Amazon so ca. 5,- Euro. Kriegt man aber auch in jedem Näh-Zubehör-Laden.


Weißblech - der Stoff, aus dem die Träume sind!

Klaus


 
Eisenbahn-Manufaktur
Beiträge: 2.459
Registriert am: 11.02.2012


   

After Eight...
Bing Lazarettwagen, Bilder und Infos gesucht.

Xobor Ein eigenes Forum erstellen