Bilder Upload

Trix E 40 Spur N

#1 von Willoughby , 17.07.2016 20:26

Hallo zusammen,

vor kurzem gelangte eine E 40 von Trix zu mir:



Ein robustes Modell in Ganzmetallbauweise, nur irgendwie stimmt das Gehäuse doch nicht so ganz oder gab es jemals eine Version der E 40 mit "Bügelfalte" bei der DB?

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008


RE: Trix E 40 Spur N

#2 von pete , 17.07.2016 20:43

Hallo Hanns,

das ist es eines der Dinge, die ich bei Trix nie verstanden habe .. die Seitenfenster haben sie gegenüber der E10 zwar geändert, aber die Kopfform belassen. Habe ich nie verstanden, da das Gehäuse ja eh geändert wurde. Also, klares NEIN, Bügelfalten-E40 gab es nicht im Original.

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.252
Registriert am: 09.11.2007


RE: Trix E 40 Spur N

#3 von Willoughby , 17.07.2016 20:52

Danke Pete für die Bestätigung durch einen Trix-Experten. Ich hatte schon Sorge etwas nicht mitbekommen zu haben.
Gut, vielleicht war die Formänderung im Bereich der Fenster simpler, als eine neue Front zu kreieren.

Mit Grüßen aus Münster,
Hanns.

 
Willoughby
Beiträge: 1.122
Registriert am: 07.08.2008


RE: Trix E 40 Spur N

#4 von *3029* , 02.10.2016 15:10

Hallo Hanns,

Trix hatte damals, 1965 oder 1966, mit den "Bügelfalten"-Maschinen eine gute Ergänzung zu den Kasten E-Loks
von Arnold rapido auf den Markt gebracht ...




Gegenüber den Arnold-Loks mit feststehender Pufferbohle (wurde sogar im Katalog explizit darauf hingewiesen)
war das Minitrix-Modell mit beweglichen Pufferbohlen analog den damals bei H0 gewohnten Gepflogenheiten ausgestattet.

Viele Grüsse

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.185
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 02.10.2016 | Top

   

Fleischmann Werksdiesellok (7218)
Anlagenbau: Der erste Schritt ist gemacht!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen