Bilder Upload

Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#1 von Die Lorenmagd , 07.06.2009 14:35

Hallo Sammler alten Blechs, Gusses und Kunststoffen aller Art!

Als Einstieg von mir die Geschichte meiner Spur 0 Bahn:

Mein Papa ist Eisenbahner und nahm sein Töchterchen in den 1970ern auf diverse Dampflok-Veranstaltungen mit. Der Geruch der in der Sonne ausdünstenen Bahnschwellen hat da wohl meine Sinne benebelt, die Eisenbahn wurde zu meinem Hobby. 1975 gab es die erste Modellbahn für mich, bzw. ich wurde von meinem Papa "vorgeschoben". Mit Spur N fing alles an, aber bereits 1979 gab es bei mir erste "Abnabelungs-Tendenzen", Spur HO fand ich eigentlich viel Besser, die passte auch besser zu meinen Wiking-Autos, außerdem gab es in HO die E 69 02 von Roco, meiner Lieblingslok! Die E 69 von Arnold in Spur N gefiel mir nämlich überhaupt nicht!
Aber troz der Roco E 69 blieb ich zunächst noch bei Spur N.
1983/84 bin ich dann bei uns in Bochum in einen Eisenbahnclub eingetreten, er hatte sich die Abkürzung "MCGSN" gegeben, das stand für "Modelleisenbahn-Club-Gemeinschaft-Spur-N". Eventuell sind einigen von Euch die beiden Dortmunder Vereine "Team 750" und "ArGe Modellbahn Dortmund" ein Begriff, die MCGSN in Bochum-Kornharpen war deren Keimzelle.
Nun aber zur Fleischmann Bahn: Mein Papa erinnerte sich ca. 1985/86, dass er mit einem Nachbarsjungen immer in der Weihnachtszeit mit dessen Eisenbahn gespielt hatte. An Spur und System hatte er jedoch keine Erinnerung, wohl aber daran, dass sein Schulfreund Jungeselle blieb und keine Nachfahren hatte. Also niemanden, an den er die Bahn weiterreichen konnte. Meine Oma bekam also den Auftrag, mal nach zu fragen, ob es denn die Eisenbahn noch gäbe.
Dann ging alles ganz schnell, der Nachbar bekam eine Riesenpulle Asbach und ich die Eisenbahn:
Die Überraschung war im reinsten Wortsinn groß, es war eine umfangreiche Fleischmann Spur 0 Bahn mit zwei Loks, zwölf Waggons, drei Weichenpaaren und vielen Gleisen. Das Ganze sehr gut erhalten - es wurde ja nur zur Weihnachtszeit damit gespielt. Für zahlreiche Sachen gab es sogar noch die Originalkartons, dazu Bedienungsanleitungen, Katoge...
Mit diesem Konvolut begann dann mein Interesse für altes Modell-Spielzeug zu wachsen.
Hier ein paar Bilder meiner Sammlung:



Die Lorenmagd grüßt!

Die Lorenmagd  
Die Lorenmagd
Beiträge: 63
Registriert am: 07.06.2009

zuletzt bearbeitet 06.06.2015 | Top

RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#2 von plastiklok , 07.06.2009 14:55

Hallo Lorenmagd,

..was mancher für eine Pulle Asbach herausrückt
Da hast du wirklich eine super Sammlung bekommen. Der gute Mann war sehr vorsichtig mit seinen Schätzchen.

Hier eine kleine Erinnerung an deine Lieblingslok
Eine meiner ersten ROCO Loks




Gruss Ralph

 
plastiklok
Beiträge: 1.521
Registriert am: 07.04.2009


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#3 von Pete , 07.06.2009 16:34

Hallo Lorenmagd,

erstmal ein herzliches hier im Forum! Schöne Stücke hast du da, ich glaube ich hätte dafür sogar 2 Flaschen spendiert !

Gruß,
Peter (dessen Spur 0 Sammlung ja leider nicht mehr ganz so umfangreich ist, wie sie mal war )


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.344
Registriert am: 09.11.2007


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#4 von Willoughby , 08.06.2009 17:31

...und nur der Vollständigkeit halber...Dein ungeliebtes häßliches Entlein:
[img]www.bilder-hochladen.net/files/7yor-1u-jpg.html][/url][/img]
Obwohl ich eigentlich immer fand, daß sie für ihre Zeit und die damaligen Möglichkeiten gar nicht so schlecht geraten war.
Spur "0" war auch irgendwie ein Tarum meiner Kindheit, hat aber nur zu 0e gereicht, d.h. Billerbahn.

 
Willoughby
Beiträge: 1.125
Registriert am: 07.08.2008


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#5 von Pete , 08.06.2009 18:35

Hallo Willoughby,

wenn du den link so schreibst:



schaut das ganze irgendwie flüssiger aus und ist auch klickbar! Oder ist da nur bei mir so?

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.344
Registriert am: 09.11.2007


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#6 von Jerry ( gelöscht ) , 08.06.2009 19:34

Zitat von Pete
Oder ist da nur bei mir so?


Nein Peter, das ist auch bei mir so, und nicht zum ersten mal, und: es stört mich schon lange ... : Endlich mal einer, der sich was sagen traut!


Grüße,

Jerry

Jerry

RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#7 von Willoughby , 08.06.2009 20:40

...wenn ich wüßte wie das geht so will ich das gerne tun....

 
Willoughby
Beiträge: 1.125
Registriert am: 07.08.2008


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#8 von Pete , 08.06.2009 22:54

Hallo Willoughby,

ich glaube du kopierst den von deinem Bilderhoster gesendeten link nicht komplett und fügst ihn eventuell noch zusätzlich zwischen die img-tags ein. Du musst eigentlich nur den vom Bilderhoster gesendeten link hier einkopieren und nichts weiter dazu. Ich hoffe das war einigermassen verständlich ausgedrückt?

Gute Nacht,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.344
Registriert am: 09.11.2007


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#9 von Willoughby , 09.06.2009 12:27

...danke Pete für die, zumindest von Deiner Seite, konstruktive Kritik.
Ganz so simpel war es dann zwar nicht, genaugenommen muß lediglich der mittlere Teil des Links kopiert werden, aber egal und zurück zum Thema.
Die erste Berührung mit Modelleisenbahn in meiner Kindheit erfolgte durch den Märklin Katalog von 1940, den mein Vater durch den Krieg gerettet hatte, die Spur "0" Anlage hingegen leider nicht...
Zu der Zeit gab es noch keine Eisenbahn wieder in unserer Familie und daher verband ich irgendwie ganz natürlich die Vorstellung davon mit den dort abgebildeten Modellen, Spur "0" nahm in dem Katalog den größten Teil ein.
Naja immerhin war dann meine erste Spieleisenbahn Spur 0e:

Sind übrigens leider nicht mehr die Originale, da die damals noch vor einem Auslaufen ungeschützten Batterien die Lokomotiven dahinrafften, die Wagen und Schienen fielen einem wilden und leider nicht so planmäßigen Basteleifer zum Opfer.
Aber mal eine Frage zu der von Dir zuerst gezeigten Lok:
Handelt es sich hierbei um eine verkürzte BR 41?

 
Willoughby
Beiträge: 1.125
Registriert am: 07.08.2008


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#10 von Pete , 09.06.2009 14:08

Hallo,

Zitat von Willoughby
... genaugenommen muß lediglich der mittlere Teil des Links kopiert werden ...



so gehts natürlich auch, dann halt ohne klickbares Thumbnail. Das ist mir im Prinzip eh lieber, wenn die Größe des Bildes passt. Freut mich, daß ich dir trotzdem geholfen habe .

Zitat von Willoughby
... Handelt es sich hierbei um eine verkürzte BR 41?



Diese Lok wurde von Fleischmann zwar als BR 99 beschriftet, aber von der Achsfolge her ist es am ehesten eine 23er der Vorserie. Dazu passen aber die Wittebleche nicht ganz. Die beiden Original 23er verblieben übrigens auf DR-Gleisen.

Gruß,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 10.344
Registriert am: 09.11.2007


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#11 von Willoughby , 09.06.2009 17:06

Hallo,
an die Vorkriegs 23er hatte ich auch schon gedacht, jedoch schien mir diese Vorbildwahl obwohl ja Fleischmann 1948 oder 49 mit der Modellbahnherstellung begann doch etwas zu exotisch.
Zwei Argumente für eine BR 41 oder gar 39 wären:
Mit einem solchen Modell fing auch die frühe H0 Modellauswahl an, das Verkürzen bzw. weglassen von Achsen war durchaus üblich, so hat etwa in dem von mir erwähnten Märklinkatalog von 1940 das Krokodil in Spur "0" auch jeweils eine Achse pro Treibgestell zu wenig und wird dennoch als vorbilgerecht beworben.
Gibt es da gar keine Informationen mehr drüber was die sich bei Fleischmann konkret gedacht hatten? :

 
Willoughby
Beiträge: 1.125
Registriert am: 07.08.2008


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#12 von Willoughby , 23.09.2009 17:10

..dank der Katalogdatenbank weiß der Fleischmannkatalog von 1954 zu berichten, daß es sich bei dem Modell um eine BR 23 der DB handeln soll.

 
Willoughby
Beiträge: 1.125
Registriert am: 07.08.2008


RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#13 von aus_usa , 24.09.2009 00:25

Aus 100 Jahre Fleischmann 1887 - 1987, Seite 46:


 
aus_usa
Beiträge: 1.317
Registriert am: 24.02.2008

zuletzt bearbeitet 06.06.2015 | Top

RE: Meine Fleischmann Spur 0 - Die Geschichte

#14 von Willoughby , 24.09.2009 06:33

...auch nicht schlecht....Fleischmann scheint sich da selbst nicht so recht einig zu sein.

 
Willoughby
Beiträge: 1.125
Registriert am: 07.08.2008


   

Fragen zu Fleischmann Orginalkartons
Neuzugang mit Anfrage zum Gleis

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen