Bilder Upload

RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#26 von pete , 21.10.2016 15:37

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg im Beitrag #24
... wo andere an Märchen geschraubt haben. OK das habe ich auch getan, ....


Hallo Chefe,

das klingt nach spannenden Geschichten, oder sollte man sagen, Sagen?

geh ja schon ...
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.252
Registriert am: 09.11.2007


RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#27 von Heinz-Dieter Papenberg , 21.10.2016 16:09

Hallo Hermann,

Zitat von *3029* im Beitrag #25
-------snip-------

Ich bin nach wie vor der Meinung, dass eine Ausstellungsanlage dieser Art auch weiterhin Besucher ansprechen würde
wenn geeignete/bezahlbare Standplätze gegeben wären - schliesslich sind Modelleisenbahnen Kulturgut,
das von der öffentlichen Hand gefördert werden solle.

Wenn du mit "Heinhausen", eine "kleine" Nostalgieanlage, bereits auf Ausstellungen so grosses Interesse hervorrufst
sollte eine grosse Anlage wie die von Michael erst recht ein Besuchermagnet sein ...

Das sind meine Gedanken zu diesem Thema.

Viele Grüsse

Hermann

----snip-----



auch ich bin der Meinung das so eine Anlage auch heute noch Menschen anzieht, aber es ist heute fast unmöglich geworden bezahlbare Stellplätze zu bekommen, dabei gibt es eine Möglichkeit die Kosten niedrig anzusetzen. Es gibt da ein Gesetz, leider weiß ich nicht genau wie es heißt, aber da dürfen Ausstellungen die einen gewissen geschichtlichen Hintergrund haben von Gebühren befreit werden können, bzw. sie könnten sehr niedrig angesetzt werden.

Leider ist es Michael nie gelungen die Städte davon zu überzeugen das es auf ihn auch zu trifft. Die Städte sehen nur das er Eintritt nimmt und den muß er nehmen damit er die Reisekosten und die Standmiete rein bekommt und genau das wird ihm vorgeworfen. Dabei hat er schon einige Jahre mit seiner Anlage nichts mehr verdient, er verdient sein Geld mit anderen Dingen und das kann er sogar belegen, nur das interessiert die Städte nicht, die wollen eine dicke Standmiete kassieren.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.228
Registriert am: 28.05.2007


RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#28 von Heinz-Dieter Papenberg , 21.10.2016 16:11

Hallo Peter,

ich habe jetzt keine Zeit dir zu zeigen das es keine Sagen sind, muß zum MIST47, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.228
Registriert am: 28.05.2007


RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#29 von Blech , 21.10.2016 16:15

Drückeberger!
Wir wollen jetzt was zu den Mädchen hören -oder sind es doch Märchen?
Nach kurzem Nachdenken:
Okay, beim MIST warten die Kollegen -die Märchen werden gnädigst auf Samstag verschoben.
Viel Spaß beim goldenen Mist!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#30 von Heinz-Dieter Papenberg , 21.10.2016 17:05

Hallo Botho,

ich werde morgen hier Bilder zeigen. Jetzt geht es nicht, weil ich mit dem Notebook beim MIST 47 bin und die Bilder sind auf meinem Rechner Zu Hause


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.228
Registriert am: 28.05.2007


RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#31 von telefonbahner , 21.10.2016 18:13

Hallo Botho,
isses nicht schlimm geworden.
Früher wenn der Chef beim MIST war konnte man hier unbeaufsichtigt im Forum herumschreiben.
Später hatte er dann seinen OTTO der , wenn er nicht mit zum MIST durfte, aufs Forum aufgepasst hat.
Heute gibt's das Notizbuch mit Akku und der Chef ist immer präsent.

Nicht ganz so ernst gemeinte Grüße aus Dresden
Gerd und die Edetruppe

 
telefonbahner
Beiträge: 8.831
Registriert am: 20.02.2010


RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#32 von *3029* , 21.10.2016 18:23

Hallo zusammen,

ihr denkt wohl wenn der Kater ausser Haus ist können die Mäuse auf'm Klavier tanzen ...

Nix damit, Chef ist allgegenwärtig

Schönen Abend

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.185
Registriert am: 24.04.2012


RE: eine traurige Mitteilung, Michael Frickenschmidt will aufgeben

#33 von Heinz-Dieter Papenberg , 22.10.2016 02:57

Hallo Jungs und vor allen Dingen Botho

es ist ja noch früh am Tag und da habe ich doch schon mal einige Bilder gefunden.

Abschlussball der Tanzschule Paulerberg in Duisburg das muß so um 1965 gewesen sein, denn da hatte ich noch keine Brille. Die kam 1966 mit dem Führerschein



Auch ein Abschlussball der Tanzschule Paulerberg



Geburtstag meiner damaligen Freundin Gisela auch so Mitte der 1960er Jahre



Karneval in der Mansarden Wohnung in Duisburg auch so Mitte der 1960er Jahre



dieses Bild ist von nach 1966 mit Freundin Gisela in Holland an der See



von wann die nächsten beiden Bilder sind weiß ich nicht mehr, auf jeden Fall vor 1960 es war der Geburtstag meiner Cousine Elke, die links neben mir zu sehen ist und Elke ist leider mit 18 Jahren bei einem Autounfall ums Leben gekommen





und wenn Ihr es wünscht werde ich noch weitere Bilder suchen denn es müssen noch einige vorhanden sein.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.228
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 22.10.2016 | Top

Ons Heini in jungen Jahren ...

#34 von claus , 22.10.2016 08:58

Moin Heini,

schniekes Kerlchen, sehr beweglich, immer gut drauf auch dank der flotten mächenhaften Mädchen und mit dem bekannten Strahler-70 Lächeln und schneeweißen Zähnen.
Bald ist wieder Weihnachten und da läuft im TV fast wie alle Jahre wieder:
" Ist das Leben nicht schön? "
Selbst ohne Beißerchen...


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.639
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 22.10.2016 | Top

RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#35 von pete , 22.10.2016 09:11

Hallo Claus,

das ist ja auch ein Märchen

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.252
Registriert am: 09.11.2007


RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#36 von Blech , 22.10.2016 09:11

Mensch!
Da bin ich aber platt!
Märklin war bei ihm nicht alles.
Oder: Das feine Leben vor Märklin.
Respekt!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#37 von Heinz-Dieter Papenberg , 22.10.2016 10:40

Hallo Leute,

drei Bilder habe ich noch gefunden die so aus der Zeit zwischen 1958 und 1960 stammen müssen.

und nein ich bin da nicht besoffen, sondern nur vom Charme "meiner" Christel besäuselt Das war bei einer Hochzeit im damals über 750 Jahre alten Dorf Ferndorf, heute ist das ein Stadtteil von Kreuztal im Siegerland



links Ingelore die war ein Jahr älter als ich und "meine" Christel, 2 Jahre jünger als ich



links neben mir Irmgard, rechts neben mir Ingelore vor mir die Zwillinge Inge und Lore und "meine" Christel und die Kleine davor war Monika



Ein Leben ohne Mädchen und Eisenbahn konnte ich mir nie vorstellen. Es gibt auch noch Bilder von meinen Mädels aus den 1970 und 1980er Jahren, aber wo die sind weiß ich leider nicht. Meine Mutter hat die später nie mehr in ein Fotoalbum eingeklebt sondern nur in Kästen gelegt aber die zu suchen ist mir zu aufwändig.

Ende der 1970er Jahre hatte ich eine Freundin, die war 17 und ich 29 und der Vater arbeitete in einem Modellbahn Laden und ich vergesse nie wie er mir mal auf meine Frage ob ich seine Tochter mit zum Ball des Jahres der Werbegemeinschaft Kamp-Lintfort mit nehmen dürfte " es ist ja nicht mein Ruf den ich verliere" Damals konnte ich mit der Antwort nichts anfangen, aber später wußte ich warum er das gesagt hatte. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, denn das gehört nicht hier hin.

@ Botho:

es gab bei mir mit Mädchen nie eine Zeit vor der Moba sondern immer nur mit der Moba.


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.228
Registriert am: 28.05.2007

zuletzt bearbeitet 22.10.2016 | Top

RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#38 von Blech , 22.10.2016 13:27

Heinz-Dieter,
als ich Alice anhimmelte (1952), war die Eisenbahn (Märklin H0) zwar abgebaut aber vorhanden.
Dann wurde sie verkauft, denn der Motorsport hatte Vorrang und ich brauchte dazu jede Mark.
Wir tingelten beide erst durch die Bundesrepublik von Rennen zu Rennen und dann durch Europa.
Als Willy von der Warth mit seinem Laden(!) begann, fing bei mir die Sammelei richtig an -und Alice machte mit.
Sie mit Puppen und ich mit Blech. Am Ende meiner aktiven Laufbahn (1972 durch tödlichen Unfall im Team) wurden wir zu reisenden
Sammlern -von Auktion zu Auktion, von Börse zu Börse. Der Rest ist bekannt.
Ich hatte also das Glück, eine Frau zu finden, die alles mit mir teilt.
Wir sind jetzt fast 59 Jahre verheiratet.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 22.10.2016 | Top

RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#39 von Hardy55 , 22.10.2016 14:31

Zitat von Blech im Beitrag #38
Heinz-Dieter,
als ich Alice anhimmelte (1952), war die Eisenbahn (Märklin H0) zwar abgebaut aber vorhanden.
Dann wurde sie verkauft, denn der Motorsport hatte Vorrang und ich brauchte dazu jede Mark.
Wir tingelten beide erst durch die Bundesrepublik von Rennen zu Rennen und dann durch Europa.
Als Willy von der Warth mit seinem Laden(!) begann, fing bei mir die Sammelei richtig an -und Alice machte mit.
Sie mit Puppen und ich mit Blech. Am Ende meiner aktiven Laufbahn (1972 durch tödlichen Unfall im Team) wurden wir zu reisenden
Sammlern -von Auktion zu Auktion, von Börse zu Börse. Der Rest ist bekannt.
Ich hatte also das Glück, eine Frau zu finden, die alles mit mir teilt.
Wir sind jetzt fast 59 Jahre verheiratet.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho


Moin Leute,

das Leben kann so schön sein.

Gruss,
Hardy

Hardy55  
Hardy55
Beiträge: 722
Registriert am: 03.10.2014


RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#40 von Blech , 22.10.2016 14:37

Hardy,
richtig
-aber es gibt im Leben auf sehr traurige und schwierige Momente
-so der Krebstod unserer Tochter Petra.
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#41 von Hardy55 , 22.10.2016 14:44

Hallo Botho,

das tut mir leid.
Wusste es nicht, kann es aber sofort wieder löschen.

Gruss
Hardy

Hardy55  
Hardy55
Beiträge: 722
Registriert am: 03.10.2014


RE: Ons Heini in jungen Jahren ...

#42 von Blech , 22.10.2016 14:46

Nein, Hardy -ist schon recht so.
Es ist unser prsönliches Schicksal.
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


Modellbahnschau Frickenschmidt

#43 von Pogo1104 , 02.11.2016 20:22

Hallo

bin hier gerade darauf gestoßen.

Zur Einstimmung auf die kommende Weihnachtszeit ...

Gruß Andreas

Weihnachtsmarkt Osnabrück, Dezember 2005





Modellbahn-Impressionen - Eine Modellbahnanlage entsteht

Neues Projekt: 1 Modellbahnzug durchfährt 100 Bahnhöfe
Früher ... Bilder von einer längst vergangenen Zeit ...
Modellbahn-Besuch
Sonntagsbilder

 
Pogo1104
Beiträge: 1.158
Registriert am: 05.08.2013


RE: Modellbahnschau Frickenschmidt

#44 von touss911 , 07.12.2016 19:47

Eigentlich bleibt nur der Übergang der Anlage ins Märklin Museum.
Dann bleibt ein großes Stück Geschichte erhalten und am Leben. Parallel auch ein Zuschauermagnet.
Mögen die Herrschaften sich bitte einigen.
Es gibt nunmal keine zweite Anlage davon.

Gruß Claus


Mit freundlichen Grüßen

TEE-Doktor

[size=6](Nur ein Name und kein Titel)[/size]

touss911  
touss911
Beiträge: 7
Registriert am: 17.02.2009


RE: Modellbahnschau Frickenschmidt

#45 von Blech , 08.12.2016 08:06

Claus -
und warum?
Dann die von Hamburg und anderswo?
Heute noch "Publikumsmagnet"?
Wenn sie das wäre, müsste der Mann ja nicht aufgeben,
könnte dann auch sicher gut verkaufen.
Ist sie aber nicht mehr -die Zeit ging drüber weg
-wie selbst über die großen Modellbahnhersteller.
Schöne Grüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 08.12.2016 | Top

RE: Modellbahnschau Frickenschmidt

#46 von united.trash , 08.12.2016 08:27

Hallo Heinz Dieter,

coole Bilder!!! Die Kindergeburtstage in der Mansardenwohnung sind wohl etwas früher als meine gewesen, aber sie sehen fast identisch aus!

Bei mir war der Schlips mit Gummizug. Der Nachbarsjunge (7 Jahre älter und stolzer "Kapitalist" mit einer großen TE- Anlage 1,5 x 2,5 m) hatte nen echten Schlips und zog meinen immer zum Gaudium der anderen Kollegen an dem Gummi lang, um ihn dann an mein Kinn knallen zu lassen...

Diese Anlage steht seit mittlerweile 44 Jahren abgedeckt in einem trockenen Keller. Da ich mit der Schwester noch immer befreundet bin, hoffe ich insgeheim, dort eines Tages beim Aufräumen helfen zu dürfen...

Tanzschule habe ich mir gespart. In Oberhausen war das Berlau in der Falkensteinstr. Meine Mutter wollte mich dahin schicken. Ich habe das glatt torpediert. Wir hatten so eine Mofaclique und hingen immer am Alstadener Brückenkopf der großen Ruhrbrücke an der Strecke Duisburg- Oberhausen ab. Mit Cassettenrecorder, Mädels und ein paar Flaschen Bier ging es dann immer über die Brücke zu den Brückenpfeilern auf der anderen Seite der Ruhr. Die Brücke war wohl mal viergleisig gewesen und freundlicherweise hatten die amerikanischen Flieger uns dort eine Terrasse geschaffen. Das war nicht ungefährlich, weil ein Teil der Brücke so eng war, dass man direkt neben den Gleisen lief. Damals hörten wir dann dort Pink Floyd und nebendran qualmte die alte Halde. Wir lebten dort das, was auf dem Plattencover mit dem Battersea- Kraftwerk ausgedrückt wurde. Bei uns war es aber echt.

Alle Welt verachtete damals das Ruhrgebiet als Dreckloch, doch ich hatte dort eine Jugend, die man heute für Geld nicht mehr bekommen würde!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.172
Registriert am: 09.01.2015


RE: Modellbahnschau Frickenschmidt

#47 von 60903 , 08.12.2016 08:39

Es wäre mal interessant zu erfahren, was Herr Frickenschmidt denn erzielen möchte. Standgebühren und Vorhaltung des Zugfahrzeugs sind nicht zu unterschätzende Kosten. Die Anlage hat noch immer ihren Reiz. Nur Geld kann man da nun nicht mit verdienen, da die Standgebühren in der Tat in den attraktiven Großstädten nicht von schlechten Eltern sind. Es ist nicht einzige Anlage die nach Jahrzehnten dann wohl abgebaut werden muss. Die Fahrzeugsammlung kann er sicher veräussern. Wie wäre es mit Dauerleihgabe an eine interessierte Schule? Kann die Anlage aus dem Wagen genommen werden ohne größere Umbauten? Sprich: Ist sie ggf. teilbar?


Grüße

Martin

60903  
60903
Beiträge: 516
Registriert am: 05.06.2007


RE: Modellbahnschau Frickenschmidt

#48 von united.trash , 08.12.2016 11:42

Hallo Martin,

die Anlage kann man meiner Einschätzung nach nicht einfach aus dem Wagen ausbauen. Als Leihgabe an eine Schule halte ich sie für völlig ungeeignet, da müsste sich nämlich jemand darum kümmern und obendrein wäre dann bald alles Schrott.

Der letzte Einsatz war 2015 in Erlangen auf Einladung der Fa. Siemens auf deren Grundstück anlässlich der langen Nacht der Wissenschaften. Da hat sich ein eisenbahninfizierter Entscheider von Siemens einfach die Freiheit genommen, Michael Frickenschmidt im Rahmen des zur Verfügung stehenden Budgets einzuladen. Man konnte da mit dem Ticket hinein, das für alle Veranstaltungen der Nacht gültig war. Ohne Ticket musste man ein paar Pfennige zahlen und da ist Herr Frickenschmidt dann noch von irgendwelchen "sympathischen" Zeitgenossen und ihren Rotzblagen dafür pampig angeranzt worden, wenn er freundlich um dieses sehr geringe Eintrittsgeld gebeten hat. Die Stadt Erlangen hat da keinen Pfennig dazugegeben!

Aber das Geld, das Herr Frickenschmidt dort insgesamt eingenommen hat, hat im Endeffekt gerade die Sache selbst finanziert. Als sog. "ehrenamtlicher" Funktionär eines Sportvereins könnte er seine Wochenenden lukrativer gestalten, nehme ich an. Meiner Ansicht nach hat der Mann hier seine Freizeit investiert und auf der langen Fahrt bzw. auch bei der Ausstellung sein Eigentum verschiedenen Gefahren ausgesetzt, um dann noch zum Dank dafür von solchen Plebejern angepöbelt zu werden. Das ist schon richtig ärgerlich!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.172
Registriert am: 09.01.2015


RE: Modellbahnschau Frickenschmidt

#49 von 60903 , 08.12.2016 12:40

Sie muss nicht verkommen, wenn sich jemand darum kümmert. Ich habe leider keine Platz für die Anlage im Wagen. Man wird sehen.


Grüße

Martin

60903  
60903
Beiträge: 516
Registriert am: 05.06.2007


RE: Modellbahnschau Frickenschmidt

#50 von modellbahner , 08.12.2016 21:19

Hallo Leute,

irgendwie haben sich die Zeiten gewandelt. Als ich diese und auch die Anlage von Herrn Ritterswürden in Düsseldorf auf der Kö besichtigen konnte, fanden keine anderen Stadtfeste statt .
Ich hatte damals den Eindruck, dass diese Anlagen als eigenständige Veranstaltungen dort standen .

Meistens konnte man die Ausstellung in einer anderen Stadt in der Umgebung wieder besichtigen.

Hat sich da etwas am Konzept der Lehrschau geändert?
Warten auf Einladungen ist wohl der falsche Weg.


 
modellbahner
Beiträge: 1.602
Registriert am: 04.06.2007

zuletzt bearbeitet 08.12.2016 | Top

   

Märklin- Tage in Göppingen
die Bilder des MIST 47 vom 21.07.2017 sind online

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen