Bilder Upload

RE: Gleisplanung mit Rokal

#26 von aus_Kurhessen , 09.06.2016 11:39

Hallo Gerhard,

ich kann kein Polnisch ...., von daher weiß ich nicht, was Du mit dem Link sagen willst.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Gleisplanung mit Rokal

#27 von Gerhard , 09.06.2016 12:16

Polnisch musst du nicht können, mit ein bischen durchforsten der seiten bekommt man schnell das gewünschte. ich kann mir nicht vorstellen, das du zu denen gehörst, die alles serviert bekommen möchten.

du kannst dir den text auch mit Google übersetzen lassen.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009

zuletzt bearbeitet 09.06.2016 | Top

RE: Gleisplanung mit Rokal

#28 von Michi67 ( gelöscht ) , 09.06.2016 17:56

Hallo Jürgen,

es ist die altbekannte und schöne Seite von Artur Schwartz aus Polen. Auf dieser Seite findest Du Pläne und Ratgeber auch in Deutsch. Die Menues lassen sich teilweise auch auf deutsch ( rudimentär ) darstellen, wenn man auf die Deutschlandfahne klickt ( sofern auf der jeweiligen Seite verfügbar ).

http://as.rumia.edu.pl/tt/kat/tech.asp

MfG Michi

Michi67

RE: Gleisplanung mit Rokal

#29 von aus_Kurhessen , 09.06.2016 22:08

Hallo Gerhard, hallo Michi,

danke für die Tipps. Abgesehen davon das nur wenig in Deutsch ist, habe ich bei dieser Seite das Problem, dass sie so unendlich langsam lädt (liegt vielleicht am Netz hier auf dem Lande). Vielleicht geht es bei euch schneller. Wenn ich dann von der Startseite aus, der Sprache nicht mächtig, auf gut Glück etwas suchen will .... es geht einfach nicht. Da ist so ein direkter Link, wie von Michi schon etwas einfacher für mich.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Gleisplanung mit Rokal

#30 von Klein_Elektro_Bahn , 10.06.2016 09:31

Hallo Jürgen,

wie wär's mit dieser Änderung ... ?



Du hättest hier den gewünschten langen, mehrgleisigen Durchgangsbahnhof vorne, sparst Dir zwei weitere Weichen und könntest die Anlage sogar wieder auf eine transportgerechte Gesamtlänge von 1,6 m kürzen ...

Die fahrwegtechnisch viel zu kurze und problematische Kehrschleife stört hier doch nur und über deren Nachteile wurde ja schon berichtet ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 10.06.2016 | Top

RE: Gleisplanung mit Rokal

#31 von Kieffer , 10.06.2016 09:41

Zitat von Michi67 im Beitrag #6
Hallo Gerhard,

was die Holländer da gemacht haben, ist ja eigentlich schon ganz hübsch. ich bezog mich da mehr auf die teilweise skurilen Gleispläne in den original Rokal Gleisplanheften.
Guck Dir z.B. mal hier die Pläne 411 und 414 an.....uff

http://www.rfl.rnolde.de/download/ROKAL-...ne_FREEWARE.pdf

MfG Micha


Hallo,
apropos, Niederländisch...falls jemanden etwas übersetzt haben will, einfach fragen!

Gruss aus Holland,
Kieffer


Kieffer  
Kieffer
Beiträge: 120
Registriert am: 06.03.2016


RE: Gleisplanung mit Rokal

#32 von Klein_Elektro_Bahn , 10.06.2016 09:53

Zitat von Michi67 im Beitrag #24
... meine Rokal-Bahn soll in Anlehnung an einen alten Märklin-Plan entstehen. Da werden sicher einige sagen "was so ein oller spießiger Spielbahn-Plan ?" ...

Willkommen im Club! Fast alle ROKAL-Bahner sind Kreisfahrer und Analogbahner mit "ollen, spießigen Spielbahnen" ...

"Moderne" TT-Bahner zeigen dafür allzuoft keinerlei Verständnis ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 10.06.2016 | Top

RE: Gleisplanung mit Rokal

#33 von Michi67 ( gelöscht ) , 10.06.2016 15:47

Jürgen,

mach dir keinen Kopf: die polnische Seite von Artur Schwartz lädt bei mir auch unendlich laaaaaaange !!! Liegt also nicht an deinem Netz......so schön die Seite ist, aber ich gebe sehr oft auf, weil mir die Ladezeiten einfach zu lang sind !

@ Ralf :

ja das mag wohl stimmen. Nur die Kehrschleifen und Loopings der Märklinisten erspare ich mir lieber !

MfG Michi

Michi67
zuletzt bearbeitet 10.06.2016 15:48 | Top

RE: Gleisplanung mit Rokal

#34 von Pikologe , 10.06.2016 16:00

Zitat von Klein_Elektro_Bahn im Beitrag #30
Hallo Jürgen,

wie wär's mit dieser Änderung ... ?



Du hättest hier den gewünschten langen, mehrgleisigen Durchgangsbahnhof vorne, sparst Dir zwei weitere Weichen und könntest die Anlage sogar wieder auf eine transportgerechte Gesamtlänge von 1,6 m kürzen ...

Die fahrwegtechnisch viel zu kurze und problematische Kehrschleife stört hier doch nur und über deren Nachteile wurde ja schon berichtet ...

K_E_B


Hallo,

überlege Dir mal folgende Aufteilung:
1 - Außenring - eingleisige Hauptbahn
2 - Innenring - Nebenbahn

Vorn den Bahnhof kannst Du so gestalten, dass drei durchgehende Hauptgleis entstehen. Probiere mal so, dass die äußeren beiden Hauptgleise zum Kreuzen der Hauptbahnzüge und das dritte (innen) für die Nebenbahnzüge ist. Die Weichen an den Enden des Bf. so einbauen, dass die Nebenbahnzüge auch auf die Hauptbahn und wieder zurück übergehen können.
Rechts kannst Du einen kleinen Güterbahnhof mit Güterabfertigung und Ladestraße gestalten. Das Stumpfgleis links innen kann ein Anschlußgleis werden.
Die Innengleise "hinten" können einen kleinen Nebenbahnbahnhof darstellen, wo die Nahgüterzüge rangieren können.

Bedenke als erstes welche Fahrzeuge Du hast und welche Züge, dann überlegst Du Dir welche Gleislängen Du dazu brauchst.

Gruß Pikologe


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 2.944
Registriert am: 26.06.2010


RE: Gleisplanung mit Rokal

#35 von Gerhard , 10.06.2016 16:48

und wenn du das von #30 bauen möchtest, kannst du noch diesen Pendelverkehr


zwischen den dunklen gleisen machen

schönen gruß vom ollen, spiessigen, Kreisfahrer auf Märklin C Gleis, das nichts für das FaM ist aber trotzdem Spass macht.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Gleisplanung mit Rokal

#36 von aus_Kurhessen , 10.06.2016 23:05

Hallo zusammen,

danke für Eure Tipps. Da werde ich mal wieder ein bisschen umstecken. Aber heute ist schon spät.
Gleisplanung mit Freunden macht Spaß.

Gruß
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Gleisplanung mit Rokal

#37 von Gerhard , 10.06.2016 23:22

Danke für den Freund, der sich immer darüber freut und es gern erwidert. Ich habe oft die Tage "am Wasser gebaut".

Und zur Fahrzeitverlängerung über die Hauptbahn


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009

zuletzt bearbeitet 10.06.2016 | Top

RE: Gleisplanung mit Rokal

#38 von Pikologe , 11.06.2016 13:25

Hallo Gerhard,

ersetze mal die Kreuzung durch zwei einfache Weichen. Den Pendelverkehr kann man gut mit Triebwagen oder Wendezug machen.

Grüße Ronny


Die Deutsche Reichsbahn - sie ist unvergessen!Güter gehören auf die Schiene!

"Kampfaktion Güterwagen"
"Fahren und Bauen"
Wir sind nä"h"mlich vom Bw Gormorgstod !

Berufe mit Zugkraft - bei der Deutschen Reichsbahn

---------------------------------------------------------------------------------
Die Thüringerwaldbahn - die besondere Bahn auf schmaler Spur!
www.thueringer-waldbahn.de
www.waldbahn-gotha.de

 
Pikologe
Beiträge: 2.944
Registriert am: 26.06.2010


RE: Gleisplanung mit Rokal

#39 von Gerhard , 11.06.2016 13:55

Ronny, 2 Weichen ersetzen auf gleicher Länge keine Kreuzung. Dann muss alles neu geplant werden.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


Wandlungen eines Gleisplans

#40 von aus_Kurhessen , 12.06.2016 23:17

Hallo zusammen,

ich habe mal eure Vorschläge sacken lassen und mit ein paar eigenen Ideen kombiniert. Vorgabe war nun eine maximale Länge von 160 cm (wegen Transport im Auto).

Nach einem leckeren Stück Erdbeerkuchen

habe ich mich dann an die 1 : 1 Gleisplanung gemacht. Herausgekommen war zunächst dies hier:

Wegen des diagonalen Einbaus der Weichen entsteht im Gleis 1 eine Lücke von knapp 3 cm. Dazu wäre der Einbau von Ausgleichsstücken, die ich aber nicht habe, erforderlich (3 x 119 mm gegen 3 x 110 mm austauschen). Oder ich muss mit selbst aus einem Gleisstück was passendes zurecht schneiden.
Jetzt ist auch das innere und äußere Oval getrennt befahrbar für einen unabhängingen Zweizugbetrieb.
Ich weiß, die Kehrschleife mag mancher nicht, aber da bin ich erst mal stur. Vor dem endgültigen Aufbau steht ja erst mal noch eine Gleis- und Weichenreinigung und -rparatur sowie die Verdrahtung und ausführliche Testfahrten an. Sollt sich herausstellen das die Kehrschleife ein Reinfall ist, kann ich sie ja immer noch weglassen.

So, nun die Wandlung. Die linke Bahnhofseinfahrt wurde flüssiger gestaltet und beim Befahren des äußeren Ovals ist kein Gleiswechsel mehr erforderlich.

Das schöne, es gibt bis auf die Kurven oben im inneren Oval keine S-Kurven mehr. Aber gerade diese Kurven sind gefährlich bei langen Fahrzeugen, da die Kupplungen nicht weit genug ausschwenken und so die Fahrzeuge aus dem Gleis gehebelt werden. Bei einem einfachen Gleiswechsel passiert das noch nicht aber bei den langen S-Kurven. Je ein kurzes gerades Gleisstück zwischen Bogen und Gegenbogen schafft Abhilfe:

Außerdem wurden noch zwei Ladegleise eingebaut. Da ich nicht genug 55 mm-Gleisstücke habe (10 Stück und alle ruck zuck verbaut) habe ich sie dem äußeren Oval entnommen, dass nun hinten etwas näher an das innere Oval heranrückt (zumindest vorübergehend, bis ich noch ein paar kurze Gleisstücke habe). Nach der reinen Lehre dürfte das eigentlich nicht gehen, da der Gleisabstand vorne ja das eineinhalbfache des normalen Gleisabstandes beträgt. Aber daran sieht man, dass auch feste Gleise in gewisser Weise flexibel sind. Da ich das äußer Oval aber hinten etwas höher legen will, ist es doch besser die kurzen Gleisstücke wieder einzufügen.

Nun wollte ich Gerhards Idee mit dem Pendelverkehr mal aufgreifen. Dazu musste die Kehrschleife gewendet werden. Herausgekommen ist das:

Der Triebwagen würde auf Gleis 4 ganz vorne starten, das äußere Oval komplett und das innere halb befahren.

Eine ausgiebige 1 : 1 Gleisplanung macht sich schon bezahlt. Denn oft passt das was man im Kopf oder auf dem Papier hat nicht mit den vorhandenen Gleisen zusammen. Nicht nur einmal haben mir die Weichantriebe einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber ich muss sagen, mit dem Ergebnis bin ich schon mal ganz zufrieden. Natürlich könnte ich den rechten Bahnhofskopf genauso gestalten wie den linken, aber dann ginge mir der interessante Verkehr mit der Kreuzung verloren. Ein bisschen kompliziert darf der Verkehr auf der Modellbahn schon sein, das macht es interessanter.

Ich habe jetzt erst mal mit Pappschwellengleis geplant, weil ich davon jede Menge habe. Die Kunststoffschwellengleise mit Hohlprofil sind für eine temporäre Verlegung doch sehr empfindlich, ein bisschen fester angefasst und schon ist eine Schwelle gebrochen. Vielleicht nehme ich für die endgültige feste Verlegung dann die Kunststoffschwellengleise um die Pappschwellengleise für spätere temporäre Aufbauten zu haben.

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Wandlungen eines Gleisplans

#41 von Gerhard , 13.06.2016 00:42

hallo Jürgen,
welchen radius hat das abzweigende gleis der weichen und kannst du die lücke im gleis am Bahnhof mit 2 kurzen gebogenen ausgleichen, die dann auch andere gerade bedingen ?


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


RE: Wandlungen eines Gleisplans

#42 von Klein_Elektro_Bahn , 13.06.2016 09:51

Zitat von aus_Kurhessen im Beitrag #40
...


... Ich weiß, die Kehrschleife mag mancher nicht, aber da bin ich erst mal stur. Vor dem endgültigen Aufbau steht ja erst mal noch eine Gleis- und Weichenreinigung und -rparatur sowie die Verdrahtung und ausführliche Testfahrten an. Sollt sich herausstellen das die Kehrschleife ein Reinfall ist, kann ich sie ja immer noch weglassen. ...

Hallo Jürgen,

einen schönen Gleisplan hast Du Dir da ausgedacht! Er ermöglicht einen interessanten, alternativenreichen Fahrbetrieb mit einem Zug auf langer Strecke (mit Wechsel zwischen Innen- und Außenkreis), einen Zweizugbetrieb (parallel auf Innen- und Außenkreis) oder einen "langstreckigen" Pendelzugverkehr. Und der Bahnhofsbereich ist auch lang genug für den Halt eines Eilzuges mit V200 und drei Personenwagen. Prima!

Die Kehrschleife wollte ich Dir nicht ausreden, sondern nur auf deren Probleme aufmerksam machen. So wie sie jetzt ist, kann sie eigentlich nur von oben nach unten befahren werden, weil Du den Zug vor der Ausfahrtweiche anhalten musst (wegen der notwendigen Fahrspannungsumpolung). In der Gegenrichtung würde die Lok dabei auf den Weichen stehen und käme da eventuell wegen Kontaktprobleme nicht mehr weg! Der Haltebereich in der "richtigen Richtung" (von oben links nach unten rechts) zwischen einem Trenngleisstück und der unteren Ausfahrtweiche ist für eine "Großlok" wie eine V 200 oder BR 03 ggf. zu kurz. Du solltest also - wie Du schon selbst geschrieben hast - die Fahrspannung an der Kehrschleife probeweise verdrahten und durch Fahrversuche testen, ob Du an einem Kehrschleifenbetrieb Freude haben wirst. Ich habe da Zweifel, aber Du entscheidest das natürlich selbst ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 13.06.2016 | Top

RE: Wandlungen eines Gleisplans

#43 von Michi67 ( gelöscht ) , 19.06.2016 21:06

Genau....gönnt dem Jürgen seine Kehrschleife !
MfG Michael ( der wegen momentanen anderen Prioritäten erst mal Moba-Pause macht und später wohl doch bei Märklin bleibt )

Michi67
zuletzt bearbeitet 19.06.2016 21:14 | Top

RE: Wandlungen eines Gleisplans

#44 von Klein_Elektro_Bahn , 19.06.2016 21:46

Zitat von Michi67 im Beitrag #43
... Michael ( der wegen momentanen anderen Prioritäten erst mal Moba-Pause macht ...

Verstehe, Du gehst in die "Sommerpause"!

Zitat von Michi67 im Beitrag #43
.. und später wohl doch bei Märklin bleibt )

Du willst uns jetzt wohl "veräppeln", oder? DAS verstehe ich nun nicht ... Wie war das noch mit "ROKAL macht Spaß!"?? Schade!

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008

zuletzt bearbeitet 19.06.2016 | Top

RE: Wandlungen eines Gleisplans

#45 von Flanders , 19.06.2016 22:36

Hallo Forum,
Sommerpause - ja klar, ABER: Rokal macht nicht nur im Winter Spaß. Gerade an den heißen Sommertagen verziehe ich mich ja gerne in meinen kühlen Moba-Keller. (Märklinfreie-Zone) Auch ich habe noch andere Interessen - bin aber immer noch fest und treu an der Rokalfront. ...und so wir's auch bleiben! Rokal rockt!
VG, Frank


Rokal rockt!!! Spur-0 aber auch: Fleischmann, Lionel und Hornby!!! Autos dazu??? Varianto, Motorific, Minic und AMS!!!
...und immer auf der Suche!!!

 
Flanders
Beiträge: 943
Registriert am: 02.02.2010


RE: Wandlungen eines Gleisplans

#46 von telefonbahner , 19.06.2016 22:40

Hallo KEB,
das ist wohl schon oft der Fall gewesen das man nicht knobeln oder selbst probieren will und dann auf vorgekaute Pläne ausweicht wo selbst die Zaunfelder, Drahtlängen, Lampenform oder Gebäude aufgeführt sind.
Ist eben für manchen der bequemere Weg.
Wobei ich nichts gegen sogenannte Nostalgieanlagen habe !
Wenn alles passt ist das schon eine feine Sache. Da standen in Gaggenau ein paar schöne Anlagen herum.

Gruß Gerd aus Dresden

 
telefonbahner
Beiträge: 8.024
Registriert am: 20.02.2010


RE: Wandlungen eines Gleisplans

#47 von Klein_Elektro_Bahn , 24.06.2016 20:42

Hallo Jürgen,

wann geht's hier weiter mit Deiner Gleisplan-Entwicklung? Nicht, dass Dir die Gleise aus dem letzten Bild inzwischen an den Holzdielen festgewachsen sind ...

K_E_B


Gruß aus Lobberich, der Heimatstadt der ROKAL-Bahn


Infos für ROKAL-Bahner: www.ROKAL-Freunde-Lobberich.de

 
Klein_Elektro_Bahn
Beiträge: 791
Registriert am: 15.08.2008


RE: Wandlungen eines Gleisplans

#48 von aus_Kurhessen , 24.06.2016 22:04

Zitat von Klein_Elektro_Bahn im Beitrag #47
... Nicht, dass Dir die Gleise aus dem letzten Bild inzwischen an den Holzdielen festgewachsen sind ...



Fast
Ich habe ja vor, die Anlage mit Gleisen mit Kunststoffschwellen zu bauen. Da fehlten mir noch einige. Inzwischen habe ich aber, soweit ich das überblicke, alles zusammen, wobei einige noch unterwegs sind.
Dabei hat sich auch dies jungfräuliche Prellbockgleis bei mir eingefunden.

Der Prellbock ist am Gleis angenietet. Ein Birnchenwechsel wird da schwierig.
Demnächst geht es dann ans Holz kaufen. Aber im Sommer gibt es auch noch anderes zu tun, z. B. Sommerschnitt am Weinstock oder Fachwerkbalken streichen oder in der Weltgeschichte rumfahren ....

Viele Grüße
Jürgen


Neuer Anfang mit ROKAL
Es war einmal...

 
aus_Kurhessen
Beiträge: 1.003
Registriert am: 10.01.2014


RE: Wandlungen eines Gleisplans

#49 von Michi67 ( gelöscht ) , 24.06.2016 22:23

Hallo Jürgen,

gut Ding will Weile haben, genieß den Sommer ( wenns denn einen vernünftigen Sommer gibt ) und baue deine Moba mit Liebe, Freude und Muße.....umso mehr Spaß wirst Du daran haben

MfG Micha

Michi67

RE: Wandlungen eines Gleisplans

#50 von Gerhard , 24.06.2016 23:06

Zitat von Flanders im Beitrag #45
Hallo Forum,
Sommerpause - (Märklinfreie-Zone)...........................................! Rokal rockt!
VG, Frank


tach,
eine "Märklinfreie Zone" kann ich mir noch nicht vorstellen. Das alle Märklinloks nicht mehr bewegt werden und in der Vitrine stehen. Ich habe euch von meinen gesundheitlichen Einschränkungen geschrieben.

Noch einmal gibt's eine Märklinbahn und innen statt kleiner Spur ein H0 2Leiter-Oval.


 
Gerhard
Beiträge: 2.926
Registriert am: 29.04.2009


   

H0 Lokschuppen , Güterschuppen für Rokal ?
Signal Atrappen für TT ?

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen