Bilder Upload

Unbekanntes Fertiggelände

#1 von timmi68 , 13.05.2016 17:53

Hallo zusammen,

jetzt hat es mich auch erwischt.
Ich habe heute bei Schirrmeister in Münster dieses Fertiggelände vor der Tonne gerettet





In den gängigen Katalogen habe ich es nicht gefunden. Laut Henry Schirrmeister ist es recht alt,
aber die Tunnelportale sehen mir eher neueren Datums aus.
Interessant finde ich die Farbgebung der Straßen und der Schienenwege.
Die Maße der beiden Teile sind ca. 1 x 1 m.
Wer kennt dieses Gelände und kann mir sagen was es ist?

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.272
Registriert am: 13.11.2013

zuletzt bearbeitet 13.05.2016 | Top

RE: Unbekanntes Fertiggelände

#2 von Charles , 13.05.2016 18:34

Hallo Jörg,

schau' einmal hier :

Frage zu Lima Fertiggelände

Und noch einmal das Bild in groß, die beiden Hälften sind an der Vorderkante mit einer durchgehenden Leiste verbunden :

http://www.bilder-hochladen.net/files/big/ht4g-5-e4da.jpg

In dem anderen Thread wird zwar nicht eindeutig gesagt, dass auch die Geländeplastik von Lima ist aber ich habe diese Platte selbst einmal in den 90er Jahren angekauft und da war sie eindeutig als Lima Produkt gekennzeichnet. Das kann natürlich auch der damalige Importeur veranlasst haben, in einem Lima Katalog habe ich sie jedenfalls bislang nicht entdeckt.

Weil wir gerade dabei sind :

In dem anderen Thread sind unten Katalogabbildungen anderer Lima Geländeplastiken abgebildet. Diese sind m.E. in der Machart sehr ähnlich und eine davon, die Anlage 60 0402 war kürzlich mit ordentlichen BIldern in Ebay zu haben. Limaristi können sich die Bilder noch sichern :

http://www.ebay.de/itm/Fertiggelaende-12...0-/280933373176

Lima hat diese Landschaften vermutlich nicht selbst gefertigt. Es wäre interessant mehr über den Vorlieferanten zu erfahren.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
 
Charles
Beiträge: 3.368
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 17.05.2016 | Top

RE: Unbekanntes Fertiggelände

#3 von Markus Liedtke , 16.05.2016 15:10

Hallo Jörg

Das Gelände erinnert mich auf den ersten Blick an mein Spur N Gelände aus den Thread " Fertiggelände" das erste Bild,über das ich auch Info´s gesucht habe. Zu meinem habe ich bisher heraus gefunden,das es "Sternensee" heißt und der Hersteller ECO war,Spielwaren Eberlein und Co aus Neumarkt/Opf. Von der Unterseite her ist es weiß,daher gehe ich davon aus,das die Schotterimitation und die Felsen beim Tiefziehen gleich mit eingearbeitet wurden. zumindest sieht es nicht lackiert aus. Ich habe den Hersteller angeschrieben,doch leider haben die keine Informationen mehr über die "alten" Sachen.

Grüße aus dem Sauerland
Markus

Markus Liedtke  
Markus Liedtke
Beiträge: 35
Registriert am: 29.06.2014


Lima Fertiggelände von ECO

#4 von Charles , 17.05.2016 11:39

Hallo,

ich habe das Foto der N-Anlage gedreht und die beiden Bilder zusammenkopiert. Damit dürfte zweifelsfrei feststehen, dass die Lima Geländeplastiken von der Firma ECO produziert wurden. Die braunen Straßen der H0-Anlage sind ja das Werk des Vorbesitzers.

Zur Vermutung von Markus : Beim Tiefziehen kann die Schotterfärbung eigentlich nicht übertragen werden. Es sei denn, dass die ganze Platte gesprenkelt ist und die Farbgebung der Hügel und Straßen dann mit der Sprühpistole aufgetragen wird. Auf der ECO-Seite ist zu lesen, dass bei der Herstellung der Gelände der "Zerrdruck" zur Anwendung kam. Das dürfte sich aber auf das Tiefziehen beziehen und nicht auf eine eventuelle Drucktechnik.



Jetzt bleibt nur noch eine Frage : Wer hat eigentlich die Ibertren Geländeplastiken produziert ? Die sind von anderer Machart.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.368
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 17.05.2016 | Top

Näheres zur Firma ECO (Eberlein & Co)

#5 von Charles , 17.05.2016 18:58

Hallo,

ECO war einer der führenden Anbieter für Puppenstuben und Kaufläden :

http://i.ebayimg.com/t/EBERLEIN-Co-SPIEL...pXIk61/$_57.JPG

Viele dürften auch noch die ECO Ritterburgen kennen :

https://ssli.ebayimg.com/00/s/NzY4WDEwMj...9XCjCH/$_20.JPG

Über ECO hatte ich hier im Forum auch schon einmal im Zusammenhang mit der Faller E-Train Eisenbahn etwas geschrieben :

Irgendwann verlor Faller die Lust an der Bahn und verkaufte alles an ECO, eine Firma, die mit den Ministeck Baukästen bekannt geworden war. Die Bahn hieß zur Abwechslung jetzt wieder Playtrain. ECO ging dann aber noch schneller in Insolvenz als Faller selbst. In beiden Fällen wurden die Firmen bzw. Firmennamen aber wiederbelebt.

Ich habe das etwas vereinfacht weil das nur ein Randthema ist. Für die, die das Gebiet interessiert, noch ein Nachtrag :

Die Querverbindungen der Firmen sind durchaus interessant. Der ursprüngliche Anbieter (Kuhn) von Ministeck vertrieb auch das Prestofix Steckbaukastensystem, Faller hatte einst auch ein Legesteckspiel und die Firma (Gottwald ), die die Ministeckteile fertigte, arbeitete auch für MB, BIG (Bobby Car) und für Playmobil. Auch BIG bot damals "Playmobil"-Figuren an und wurde von Playmobil verklagt. Wenn ich mich recht erinnere, war die "leichtgespreizte Beinstellung" der Playmobilfiguren ein Alleinstellungsmerkmal, das das Ende der BIG-Figuren bedeutete. Gut möglich, dass Originalfiguren und auch die Kopien vom gemeinsamen Vorlieferanten, der Kunststoffspritzerei W. + H. Gottwald kamen. Der fertigte, s.o. auch Ministeck und betrieb den Relaunch des Systems. Und die Vermutung liegt nahe, dass dort auch das Faller Steckspiel und die Faller Hittrain/Playtrain/E-Train Modelle gefertigt wurden. Unter dem ECO-Label gab es im Playtrainprogramm aber nur noch Farbvarianten als Neuheiten und mittlerweile scheint bei der Bahn der Sargdeckel endgültig zu zu sein.

Heute hat dafür Playmobil zwei verschiedene Eisenbahnsysteme, eins zum Schieben und eins mit Akkus und Fernsteuerung. So schließt sich der Kreis.


Hier stellt sich die heutige Firma ECO vor. Im Text für das Jahr 1966 werden auch die Geländeplastiken kurz erwähnt :

http://www.eco-kunststoff.de/download/eco-Kunststoff.pdf


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.368
Registriert am: 31.03.2009


RE: Näheres zur Firma ECO (Eberlein & Co)

#6 von Herr Mertens , 18.05.2016 15:08

Hallo Charles,

Danke für Deine Ausführungen, von denen mir veiles wirklich neu ist.

Zitat von Charles im Beitrag #5

Auch BIG bot damals "Playmobil"-Figuren an und wurde von Playmobil verklagt. Wenn ich mich recht erinnere, war die "leichtgespreizte Beinstellung" der Playmobilfiguren ein Alleinstellungsmerkmal, das das Ende der BIG-Figuren bedeutete. Gut möglich, dass Originalfiguren und auch die Kopien vom gemeinsamen Vorlieferanten, der Kunststoffspritzerei W. + H. Gottwald kamen.


Was Play Big und Playmobil angeht, hast Du dazu eine Quelle? Im Wikipedia-Artikel wird Play Big als Prozessgewinner genannt und auf einen SZ-Artikel verlinkt - aber das muß ja nicht wirlkich die Aktenlage sein...

Als Anfang 1972 geborener mochte ich die Play-Big Figuren nie besonders, weil sie aufgrund ihrer einzeln beweglichen Beine und Füße immer so wackelig standen. Aber den Unimog, den mein Sandkastenfreund hatte, den fand ich großartig. (So großartig, daß ich mir gut 30 Jahre später eine Play-Big-Sammlung zugelegt - und wieder veräußert habe)

Das große Wikingerschiff war auch super, irgendwie wirkten die Playmobil-Figuren neben den großen Play-Big-Wikingern wie Zwerge...

Irgendwann habe ich dann auch immer betont, daß ich lieber Playmobil als Play Big haben möchte. Ging vielleicht anderen Kindern auch so.

Viele Grüße

Hans-Christian


 
Herr Mertens
Beiträge: 761
Registriert am: 14.06.2007


Playmobil vs. Play-Big

#7 von Charles , 18.05.2016 15:59

Zitat von Herr Mertens im Beitrag #6
Was Play Big und Playmobil angeht, hast Du dazu eine Quelle? Im Wikipedia-Artikel wird Play Big als Prozessgewinner genannt und auf einen SZ-Artikel verlinkt - aber das muß ja nicht wirlkich die Aktenlage sein...

Hallo Hans-Christian,

in der Tat. den Prozessausgang hatte ich anders in Erinnerung. Das ist der alte Spiegel Artikel, den ich noch halbwegs im Hinterkopf hatte :

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41069529.html

Hier gibt es umfassende Informationen :

http://www.mw-patent.de/publikationen/ip...acksmuster.html

In dem Patentartikel ist noch ein späterer Spiegel Artikel verlinkt, der den Prozessverlauf auch falsch wiedergibt :

http://www.spiegel.de/einestages/playmob...g-a-949621.html

Noch etwas über Playmobil :

http://www.brandeins.de/archiv/2011/heim...-des-laechelns/


Grüße aus dem Odenwald

Charles

 
Charles
Beiträge: 3.368
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 18.05.2016 | Top

RE: Playmobil vs. Play-Big

#8 von Herr Mertens , 18.05.2016 16:07

Hallo Charles,

super, vielen Dank!

Da habe ich doch heute Abend gleich was nettes zum lesen...

Schöne Grüße aus dem Kraichgau

Hasn-Christian


 
Herr Mertens
Beiträge: 761
Registriert am: 14.06.2007


   

Noch Klausenhöhe und wie es weiterging (Sehr schlechte Bildqualität!)
Noch Frankenalb Fertiggelände

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen