Bilder Upload

E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#1 von Fleischmann-Freund , 26.03.2016 11:21

Hallo,
ich bin neu hier (siehe meine Vorstellung im Forum "Mitglieder Vorstellung"). Ich bin dabei, die Fahrzeuge der Fleischmann-Bahn meines Großvaters wieder flott zu machen. Im Moment arbeite ich an der kleinen grünen E-Lok Nr. 1330. Als ich die Bahn übernommen habe, fehlte der komplette Dachaufbau der Lok, nur der Dachstromabnehmer war noch erhalten (abmontiert, siehe Foto unten). Ich würde nun gerne wissen, wie dieser Stromabnehmer im Ur-Zustand an der Lok befestigt war.

Ich weiß aus dem sehr interessanten Beitrag von Forumsmitglied Redfox1959 (Thema "Pantoplatten für GFN 1330 selbst gemacht"), dass es da eine Kunststoffplatte mit Isolatorennachbildungen gab ("Pantoplatte"), die zwischen Stromababnehmer und Dach befestigt ist - und die wohl auch die Funktion hat, den Stromabnahmer elektrisch gegen das Lok-Gehäuse zu isolieren. Wie aber sah die Schraube aus? Wie ist die Schraube/Mutter gegen das Gehäuse isoliert und wie sieht die weitere Montage/Verdrahtung im Innern der Lok aus? Irgendwie musste da ja ein Kabel vom Dachstromabnehmer zu dem kleinen Umschalter "u/o" an der Bodenplatte der Lok geführt haben.

Hier nun meine Bitte(n);
1. Kann mir jemand bitte Bilder und Informationen geben, wie der Stromabnehmer ursprünglich montiert war?
2. Und wenn wir schon dabei sind: Auch die Glühlampen der Stirnbeleuchtung waren in der Lok nicht mehr montiert. Auch hier bräuchte ich "Schützenhilfe", um die Lok wieder zum Leuchten zu bringen.
3. Last but not least: Gibt es aus dem Elektronikbereich so eine Art Mini-Steckverbinder, die in die Kabel in der Lok eingelötet werden könnten? Dann wäre die Demontage von Gehäuse und Fahrwerk zur Reinigung und Schmierung leichter.

Uff, jetzt hab' ich gleich ganz schön viel verlangt als Forums-Neuling. Aber Ihr kennt das sicher, dass sich da Fragen über Fragen auftürmen, wenn man an so ein altes Schätzchen dran geht. Ich, hoffe ich kann mich meinerseits bei Gelegenheit ebenfalls mit Infos und Bildern zu anderen Themen revanchieren.
Gruß! Chris

Fleischmann-Freund  
Fleischmann-Freund
Beiträge: 6
Registriert am: 03.03.2016


RE: E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#2 von Ochsenlok , 29.03.2016 21:04

Hallo Chris,

leider kann ich Dir nicht weiterhelfen, weil die 1330 in meinem kleinen BW noch fehlt.
Aber vielleicht findet sich doch noch jemand mit ein paar Tips oder Bildern zu diesem frühen Modell.

Ansonsten gab es früher ja auch schon Beiträge zur 1330 (neben dem bereits erwähnten von Ghert):
GFN-E-Lok-quietschte-laut
ein-Neuzugang

Gruß
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 29.03.2016 | Top

RE: E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#3 von Fleischmann-Freund , 30.03.2016 18:43

Hallo Dennis,

danke für den Hinweis. Bei dem Beitrag "ein Neuzugang" ist ein recht interessantes Foto dabei, aber leider sieht man nicht genau, wie der Stromabnehmer angeschraubt ist. Ich kann mir im Prinzip zwar vorstellen, wie das aussehen muss, aber wenn irgendwer ein Foto vom Originalzustand hätte, wär' das natürlich klasse. Vielleicht finde ich einen Teil des Montagsmaterials ja dann sogar noch in der Kleinteileschachtel, die bei der Modellbahn dabei war.

Betreffend der Lampenanschlüsse: Sie sind in dem Beispiel zwar elektrisch nicht korrekt ausgeführt (wie es Ghert dort auch beschreibt), aber das mit den Lötösen könnte immerhin schon eine Lösung sein.

Gruß!
Chris

Fleischmann-Freund  
Fleischmann-Freund
Beiträge: 6
Registriert am: 03.03.2016


RE: E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#4 von Ochsenlok , 30.03.2016 20:10

Hallo Chris,

also ich sehe da im von Dir genannten Beitrag auf den ersten zwei Bildern eine geschwärzte (brünierte) Linsenkopf-Schlitzschraube der Größe M2x(ca)5, wie sie bei GFN stets üblich waren, zur Befestigung des Stromabnehmers und gleichzeitig der Pantographenplatte aus Kunststoff.
Sie sitzt mitten in der Blech-Bodenplatte des Pantographen. Auch die Ansicht von unten gegen die Innenseite des Dachs zeigt diese Schraube (bzw. den Gewindebolzen).

Viele Grüße
Dennis

 
Ochsenlok
Beiträge: 2.390
Registriert am: 03.04.2010

zuletzt bearbeitet 30.03.2016 | Top

RE: E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#5 von Redfox1959 , 22.04.2016 12:55

Hallo Chris
Ich habe von einer meiner 1330ger noch mal ein paar Detailbilder gemacht. Eventuell hilft Dir das ja ein klein wenig weiter.
Und lose geht's....






Hier mal zwei der Panto-Platten ich habe auch schon einige 1330ger gesehen, die hatten die weiße Pantoplatte verbaut, ob das original so war, das kann ich Dir leider nicht sagen. Die weiße auf diesem Bild ist eine von mir nachgefertigte Platte.
Die weißen Platten sind etwas flacher und tragen nicht ganz so dick auf dem Führerhaus auf. Vielleicht kann man den Unterschied auf dem Bild etwas erkennen.
Die verschiedenen Pantoplatten siehst Du hier mal auf einem meiner Bastelgehäuse aufgelegt. Die Isolierung des Pantos zum Gehäuse hin, wird von oben einmal durch die Pantoplatte und von unten durch eine entsprechende Pappscheibe oder eine kleine Pertinax- Scheibe gewährleistet.
Darüber kommt eine Lötöse und dann ist das ganze schon fast fertig.
Zur Isolierung kannst Du solche Pappe, wie auf dem Bild von mir verwenden. Die lässt sich super zuschneiden und das Loch für die Befestigungsschraube des Pantos bekommst Du auch da rein gefriemelt.

Da ich etwas faul war, sorry, habe ich nur eine meiner Schraubenkisten abgebildet. Da findet man dann auch die passende Schraube für den Panto.... Schmunzel.

Hier nun die restlichen Bilder










Hier nun die Isopappe, sie stammt aus alten Akkus für Akku-Schrauber.
Naja, und eben noch meine Schrauben Kiste....




Solltest Du noch Fragen haben, dann frage einfach, eventuell kann ich Dir ja weiterhelfen.

Dann bis bald wieder und viele Grüße vom GG1 Ghert

 
Redfox1959
Beiträge: 995
Registriert am: 15.07.2014


RE: E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#6 von Fleischmann-Freund , 16.05.2016 11:07

Hallo Ghert,
super, das ist sehr hilfreich, vielen Dank für Deine Mühe! Sorry, ich war nun schon länger nicht mehr online, daher erst jetzt die Antwort. Ich kann jetzt mal dran gehen, Material für die Montage des Stromabnehmers zusammenzusuchen.

Ich bin bei meinen Recherchen übrigens auf ein Geschäft gestoßen, das Werkzeuge für Feinmechaniker und Modellbahner verkauft (auch Federdraht, den ich für die Kupplungen der Fahrzeuge brauche) Hier der Link:

https://www.fohrmann.com/de/

Nur für den Fall, dass es hier im Forum noch nicht bekannt ist.
Viele Grüße
Chris

Fleischmann-Freund  
Fleischmann-Freund
Beiträge: 6
Registriert am: 03.03.2016


RE: E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#7 von united.trash , 16.05.2016 11:50

Moin,

bei mir geht es zwar nicht um die 1330, sondern um die 'E 44 mit der Nr. 1335. Wo bekommt man noch die weißen Pantographenplatten her? Bei meiner Lok ist nämlich leider ein Isolator abgebrochen.

Wer liefert noch die älteren Pantographen aus Blech? Bei meiner Lok sind nämlich solche aus Draht verbaut wie bei der oben gezeigten 1330!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.193
Registriert am: 09.01.2015


RE: E-Lok 1330: Montage des Dachstromabnehmers

#8 von Fleischmann-Freund , 12.06.2016 09:21

Hallo Martin,

hast Du diesen Thread schon gelesen?
Pantoplatten für GFN 1330 selbst gemacht
Hier beschreibt ein Forumsmitglied den Nachguss von Pantoplatten. Allerdings - so wie ich es verstehe - braucht man dafür wohl eine unversehrte Originalplatte als Muster (?) und natürlich handwerkliches Geschick und Know-how.

Beim Lesen dieses Beitrags kam mir übrigens mal der Gedanke, ob die Nachbildung solcher Kunststoffteile heutzutage vielleicht mit einem 3-D-Drucker bewerkstelligt werden könnte. Dafür wären wohl die Konstruktionsmaße des Bauteils nötig, um den Drucker zu steuern. Vielleicht findet sich ja mal ein Spezialist, der sich mit 3-D-Druckern auskennt.

Ob man die von Dir gewünschten Pantographen nachkaufen kann, weiß ich leider nicht.

Viele Grüße,
Chris

Fleischmann-Freund  
Fleischmann-Freund
Beiträge: 6
Registriert am: 03.03.2016


   

Umbau 25: 1780 Drehscheibe Chicago&NW
Fleischmann Silberling Steuerwagen 5140

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen