Bilder Upload

RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#51 von Scampi , 21.02.2016 19:01

Hallo Nils,
hallo Johannes,

vielen Dank für eure Tips und Einschätzungen.

ja, ich möchte die ja nicht restaurieren,
sondern auf jeden Fall so weit wie nur irgend möglich die alte Substanz erhalten.
Das mit den Kratzern habe ich mir mittlerweile schon längst wieder anders überlegt.
Die bleiben genau da, wo die sind.

Ich möchte nur versuchen, den speckigen Belag auf dem ganzen Gehäuse
irgendwie ganz schonend wieder runterzuholen, ohne den originalen Lack zu zerstören.
Ich weiss halt nicht, wie empfindlich die Lacke sind.
Von daher bin ich noch völlig unsicher, wie ich da dran gehen soll.

Bei meinen großen Autos mache ich das genauso.
Da weiss ich aber, was das für Lacke sind, und was ich denen zumuten kann.


Es wäre mir außerdem ein leichtes, neue Leitern zu kaufen. Aber genau das will ich ja nicht.
Ich möchte, genauso wie bei den Stromabnehmern, die alten Teile erhalten und
nur ganz behutsam etwas auffrischen, sprich - den Rost entfernen.

Das ist aber glaube weniger problematisch, als die Lackaufbereitung.

Grüße
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... Projekt 3024

#52 von Scampi , 22.10.2017 11:38

Hallo in die Runde.

Nachdem ich etwas ungeplant ein etwas größeres Restaurationsobjekt von einem Freund übernehmen musste,....

... kam die MoBa leider etwas zu kurz.

Seit ein paar Wochen lese ich aber wieder regelmäßig hier mit, freue mich ganz besonders über die vom Serge begonnene Lokstory.

Um das im letzten Jahr angefangene Thema 3024 mal zu Ende zu bringen:
Die Lok sollte ja nicht restauriert, sondern in ihrem ursprünglichen Zustand beibehalten werden.

Allerdings haben mir die völlig verrosteten Griffstangen so gar nicht gefallen,
auch die mehrfach gebrochenen Fenstereinlagen waren völlig unbrauchbar.

Für die Cellonfenster konnte ich originalen Ersatz bei Ritter finden.

Die Leitern habe ich von zwei schrottigen E63-Gehäusen verwendet.
Also gut gebrauchte originale Teile, keine Repros -- damit kann ich gut leben.


Das Gehäuse selbst wurde lediglich mit einer weichen Kinderzahnbürste und etwas Seifenschaum gereinigt, ansonsten aber in seinem ursprünglichen Zustand belassen.
So konnte es nun endlich an den Zusammenbau gehen, und der Hochzeit mit dem bereits fertig gestellten Fahrgestell stand nichts mehr im Weg.




Und so strahlt die 3024 seit gestern wieder als komplette und einsatzbereite Lok.


Gemeinsam mit der blauen Variante 3023 ein sehr hübsches Paar, wie ich finde.


Gestern wurden die ersten Testrunden auf der Strecke problemlos absolviert,.....


.....auch eine passende Box plus Anleitung konnte ich zwischenzeitlich noch finden.


Somit konnte ich das Projekt 3024 nun endlich erfolgreich abschließen.
Wurde auch Zeit, das nächste Projekt liegt schon bereit!


Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 22.10.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin... Projekt 3024

#53 von M-Nostalgiker , 22.10.2017 17:50

3023/24 sind einfach nur 2 Superloks.
Konnte man ja noch bis weit in die 90er aus allen noch bei M verfügbaren Teilen zusammensetzen.

DIE Lok für die Schürzenwagen ! (die anderen D-Zugwagen Ep.3 passen aber auch sehr gut)


Gruss, Serge :-)

die 60er waren eine schöne Zeit !

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.306
Registriert am: 17.09.2012


RE: Meine neue Freundin... Projekt 3024

#54 von Scampi , 03.12.2017 11:18

Huch.
Hallo Serge, habe dein Antwort gar nicht mehr registriert, sorry.....!

In der Tat haben mich die 3023/3024 dazu bewegt, ein paar Schürzenwagen dafür anzuschaffen.

Bis auf den Gepäck- und den Schlafwagen alle beleuchtet, macht so ein Zug schon ganz besonderen Spaß!

Gruß
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 03.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin... Projekt RET 800

#55 von Scampi , 03.12.2017 11:26

Mein Hang zum Kauf von Pflegefällen hat mir dieses Mal eine RET 800 auf den OP-Tisch gebracht.

Gelockt hat mich dabei ein absolut vollständiges Gehäuse in augenscheinlich recht gutem Zustand.

Preislich lag das deutlich unter den Preisen der Schlachter, die jede Feder einzeln auf ebay anbieten.
Alle Anbauteile sind vorhanden und funktionstüchtig. Also habe ich zugeschlagen.

Passend dazu fand sich ein fahrtüchtiges Fahrgestell, allerdings ohne Laufgestelle.
Die musste ich mir dann halt noch einzeln suchen.


Da nun alles vollständig ist, kann es an die Wiederbelebung gehen

Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 17.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin...

#56 von Scampi , 03.12.2017 17:12

Kann mir bitte jemand mit diesem Teil weiterhelfen?



Das Kabel wird wohl im Gehäuse zwischen den Stromabnehmern montiert, dort wo bei anderen Modellen der Messing-Blechstreifen sitzt.
Aber wohin gehört das kleine silberne Blechteil?

Ich kann das in keiner Ersatzteilliste finden und deshalb leider nicht zuordnen.
Die abgebildeten Teile sind meiner Meinung nach vollständig und gehören so auch zur RET 800,
da die genau so ordentlich verpackt in einem verschlossenen Plastikbeutelchen ankamen.

Außerdem wundert mich, dass nur ein Gummi-Isolierring enthalten ist.
Ich habe das aber exakt so auch noch in einer anderen Ebay-Auktion gesehen.
Da war ebenfalls nur ein Gummiring zu sehen.


Kann mir damit eventuell jemand weiterhelfen?

Gruß und Danke
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 03.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin...

#57 von claus , 03.12.2017 17:28

Zitat von Scampi im Beitrag #56



Kann mir bitte jemand mit diesem Teil weiterhelfen?

Rolf


Hallo Rolf,

schönes Projekt und ich denke, ich kann dir mit meinem ( selbsterklärenden ) Foto weiterhelfen.



Kann dir auf Wunsch auch gerne die Fotoserie in hochauflösend meiner Freundin per Mail zukommen lassen.

P.S.: Auf deinem Foto sieht das aus als wenn es zwei Strippen wären.... klasse der Schatten.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 03.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin...

#58 von Scampi , 03.12.2017 17:47

Hey Claus, top!

Vielen Dank für die Bilder.
Das hilft mir natürlich weiter.

Zu einer Bilderserie von deiner Freundin würd' ich nicht nein sagen

Stimmt, das mit dem Schatten auf dem Bild ist mir gar nicht aufgefallen.
Könnte man auch als zwei Kabel deuten.

Gruss und Danke
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 03.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin...

#59 von claus , 03.12.2017 18:07

Zitat von Scampi im Beitrag #58

Zu einer Bilderserie von deiner Freundin würd' ich nicht nein sagen




Hi Rolf,

komplettes Fotoköfferchen ist unterwegs... kommt hoffentlich aufgrund der dicken Freundin auch durch bei gmx....


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine neue Freundin...

#60 von Scampi , 03.12.2017 18:46

Das sind ja nur Eisenbahnbilder.....

Aber die sind natürlich top!

Danke nochmal.
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015


RE: Meine neue Freundin...

#61 von claus , 03.12.2017 19:13

Zitat von Scampi im Beitrag #60
Das sind ja nur Eisenbahnbilder.....




dann schau nochmal im Postfach nach....müsste jetzt vollständig sein.


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine neue Freundin...

#62 von Scampi , 03.12.2017 20:14

Ah, jetzt!
Es geht doch nichts über umfangreiche Arbeitsunterlagen..

Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015


RE: Meine neue Freundin...

#63 von Scampi , 10.12.2017 12:51

Sooodele,

das mit der Montage der übrigen Teile habe ich dank professioneller Hilfe nun problemlos hinbekommen.

Die Arbeiten am Gehäuse sind damit schon abgeschlossen.

Unerwartete Probleme macht aber das Fahrgestell.
Zuerst wurde eine ganz große Inspektion vorgenommen:
Motorschild demontieren, alles intensiv reinigen und neu ölen.
War eigentlich nicht nötig, da alles einen sauberen und gepflegten Eindruck macht.
Kohle, Bürsten, Schleifer und Haftreifen wurden erneuert, und alles wieder komplettiert.
Schnell noch alle Kabel überprüfen - alles gut.

Die erste Proberunde war dann aber eher ernüchternd.
Die Lok fuhr nicht mal los.
Leicht angeschoben, ging´s dann aber doch recht rasant vorwärts -- scheinbar alles gut!
Umschalten hat auch geklappt, allerdings geht die Fahrt nur mit halber Geschwindigkeit, und auch nur mit Anschieben....

Nachdem ja mechanisch alles erneuert wurde, fiel mein erster Verdacht auf die Kontakte am FRU.
So kam mir die Idee, diese mit ganz feiner Polierleine zu reinigen.

So weit sollte es aber gar nicht mehr kommen.
Der Übeltäter ist zwar jetzt enttarnt, allerdings anders als erwartet:

Beim Ausbau des FRU fielen mir diese Kleinteile entgegen.

So konnte das mit den Kontakten wohl nicht mehr funktionieren.
Die Achse ist lose und nach unten rausgerutscht.

Frage:
Kann man so etwas instand setzen;
wie kann ich die Achse in ihrem ursprünglichen Sitz befestigen?


Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 10.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin...

#64 von Scampi , 17.12.2017 14:48

update...

Nachdem mir beim Hantieren auch noch die restlichen Teile entgegen fielen,

hatte ich die Faxen dicke und hab den ganzen FRU ausgebaut.

Mit viel Fummelarbeit und Gefluche konnte ich aber alles wieder an seinen Platz bringen.
Den Stift habe ich nun mit ein wenig Loctite gesichert.


Nachdem alles wieder montiert und verlötet war, ging das Fahrgestell auf die Teststrecke.
Und was soll ich sagen? Das hat beim ersten Versuch geschnurrt wie Schmitz´ Katz´

Also - Häuschen drauf, beide Schieber dran, und mit der kompletten Lok auf Testfahrt.
Nach zwei Runden wurde die aber immer langsamer, bleib dann ganz stehen.
Umschalten ging nicht, das Licht auch nicht....



Also: beide Schieber wieder ab, Häuschen runter, Fehlersuche....
Alle Lötstellen etc. gecheckt, nichts verdächtiges gefunden.
So ging´s wieder auf die Strecke. Läuft!

Häuschen drauf, beide Schieber dran - Testfahrt!
Nach zwei Runden war wieder Schluß.



Also - Nochmal zerlegen - Fehlersuche....

Nach über einem halben Dutzend Versuchen und der Versuchung nahe, das Ding auf seine Flugeigenschaften zu testen,
hatte ich das Dicke, und habe mir das mit dem Häuschen montieren endgültig gespart.
Irgendwie hatte ich die Lust an der Lok schon fast verloren - Projekt gescheitert?

Keine Ahnung weshalb, aber ich habe dann die Lok einfach mal auf den Gleisen angeschoben.
Und plötzlich rannte die wieder wie neu geboren...

Ich hatte beim Anschieben auf das Motorschild gedrückt, das hat das ausgelöst.
Also -- alles gecheckt. Alle Schrauben waren fest, Kohle und Bürste waren ja neu.
Die habe ich vorsichtshalber auch noch mal in ihren Sitz gedrückt, und danach --ab auf die Piste.



Nach zwei Runden.......
Ich hab´ dann einfach mal die gerade mal einen Tag alten Bürsten gegen ganz neue ersetzt.
Und da lag der Hund begraben! Danach lief die Maschine einwandfrei - Schaltung, Licht, alles einwandfrei.
Nach ca. 25 Runden vorwärts und rückwärts habe ich die Lok wieder komplettiert,
und so eine weitere halbe Stunde einfach fahren lassen. TOP - Läuft!

Offenbar war nur die frisch gekaufte Bürste schadhaft.
Kleine Ursache, große Auswirkung....
Da muss man aber auch erst mal drauf kommen.


Ob die Lok fliegen kann, habe ich dann nicht mehr getestet.





Die ersten passenden Waggons sind mittlerweile auch eingetroffen.


So wurden dann auch noch ein paar Runden als Zug gedreht.-




Somit ist mein Projekt RET 800 abgeschlossen, und eine weiterer schöner Zug ziert meine Vitrine.

Euch einen schönen dritten Advent
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 17.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin...

#65 von claus , 17.12.2017 15:00

Hi Rolf,

geniale Geschichte... kenn ich auch und was die Flugeigenschaften anbelangt.... bei mir ist nach Aufprall einer 81-er der Putz vonne Wand gebröckelt.
Klemmen die Pantos bei deiner Freundin oder warum bekommt die Schöne Strom von unten? OK, früher war das bei uns Jugendlichen ne klare Sache...


Viele Grüsse,

Claus

 
claus
Beiträge: 13.642
Registriert am: 30.05.2007

zuletzt bearbeitet 17.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin...

#66 von Scampi , 17.12.2017 15:29

Hi Claus,

die 81-er hat das sicher besser überstanden, als der Putz?

Mit Putz kann ich leider nicht dienen.
Meine Platte steht vor einer großen Schaufensterscheibe.... Ich glaube, das geht nicht gut aus.
(Deshalb habe ich auch noch keine vernünftige Lösung für meinen Hintergrund...)

Mit meiner Oberleitung bin ich noch ganz am Anfang.
Die ist bisher nur auf der vorderen Hälfte montiert und noch ohne Funktion.
Ein paar spezielle Teile dafür fehlt mir auch noch - z.B. Kreuzungen.

Mal schau´n.
Ich bin ab nächster Woche für 3 Wochen Strohwitwer.
Eventuell werde ich diese freie Zeit sinnvoll nutzen und an der OL weiter werkeln.
Irgendwann demnächst soll die dann auch funktionstüchtig sein.

Gruß
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 17.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin... SEH 800

#67 von Scampi , 24.12.2017 12:11

So -- von den Alpen geht´s heute zu den Flachlandtirolern.



Meine neue Freundin - eine SEH 800 - ist eigentlich gar nicht so neu.


Vielmehr steht die schon seit über einem Jahr unbewegt im Schrank.



Nun konnte ich aber die Wagenkolonne komplettieren,....

... und auch eine passende Behausung hat sich endlich eingefunden.
Grund genug, das gute Stück aus dem Schrank zu holen.


Die Lok ist in einem, wie ich finde, recht ordentlichen Zustand.
Keinerlei bemerkenswerte Kratzer oder Lackschäden, auch sonst kaum Spielspuren. Die Fahreigenschaften sind Bestens.
Lediglich die an sich auch intakten Stromabnehmer haben am Schleifer etwas Grünspan angesetzt.


Weiss noch nicht genau, was ich damit mache.
Neue Panthos? - Ich denke eher nicht...
Eventuell wird ich versuchen, das mit einer feinen Ceranfeld-Politur aufzuhübschen.

Jetzt ist aber erst mal Spielen angesagt.



Euch allen ein frohes Weihnachtsfest.


Gruß
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 24.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin... SEH 800

#68 von *3029* , 24.12.2017 21:28

Hallo Rolf,

sehr schön Wagengarnitur die du deiner SEH beigestellt hast ...

Hier ein altes Bild meiner ersten SEH mit dem gleichen Wagenzug:



Viele Grüsse und Frohe Weihnachten

Hermann


 
*3029*
Beiträge: 7.189
Registriert am: 24.04.2012

zuletzt bearbeitet 24.12.2017 | Top

RE: Meine neue Freundin... SEH 800

#69 von Scampi , 01.01.2018 12:09

Prosit Neujahr!

Hallo Hermann,
eine schöne Lok hast du da

Ja mit der Wagenauswahl ist man doch recht eingeschränkt.
Da kommt der gleiche Zug wohl in einigen Sammlungen so vor.


Die Aufarbeitung meiner alten Stromabnehmer hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht.
Deshalb hab ich mich entschlossen, neuwertigen Ersatz zu montieren.

Einen originalen konnte ich auftreiben, der zweite hat sich leider doch als Repro entpuppt.
Nicht, dass die Repros schlecht wären - ganz im Gegenteil.
Aber man sieht den Unterscheid, wenn beide nebeneinander montiert sind.


Also - Plan B:
Meine Idee war es, eine SET 800 zu opfern - gibt´s ja häufiger mal zu finden.
Ich habe eine zwar noch recht anständige, aber leider sehr abgegriffene SET 800 in Erstversion mit neuwertigen Stromabnehmern.
Die sollte es werden - aber es kam doch ganz anders.....

Auf meiner Ersatzteilsuche fiel mir ein noch sehr gutes SET-Gehäuse in die Hände.
Für 19,90€ incl. Porto konnte ich nicht widerstehen.


Also wurde fix das Gehäuse getauscht, und meine SET doch noch mal vor dem Ende bewahrt.



Eine vollständige SEH 800 habe ich zwar nun immer noch nicht, dafür aber eine hübsche SET 800 in der Vitrine.

Die kann sich so ja auch sehen lassen...

ff.....
Gruß
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.01.2018 | Top

RE: Meine neue Freundin... RSM 800

#70 von Scampi , 01.01.2018 12:21

.....

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen fiel mir über Weihnachten diese alte Dame in die Hände:


RSM 800 - mit Spielspuren, reparaturbedürftig.....







Zuhause angekommen, gab´s erst mal eine erste Sichtung.
Ja, einige größere Schrammen am Dach sind unverkennbar, das stört mich aber nicht.

Ein paar erste Testrunden gaben dann aber Grund zur Freude.
Die gute läuft einwandfrei, schaltet gut, leuchtet,....
Also im Grunde besser als beschrieben.

Ich denke, ich werde gar nicht daran rumbasteln,.....

.....und die Gute so ursprünglich belassen, wie ich sie bekommen habe.

Nur mit den Waggons bin ich mir noch im unklaren.
Was hängt man da eigentlich dran?


Euch allen einen guten Start in´s neue Jahr.
Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.01.2018 | Top

RE: Meine neue Freundin... RSM 800

#71 von MoBaFahrer216 , 01.01.2018 15:07

Hallo Rolf,
die RSM 800 sieht für mich aus, wie eine verkürzte und ihrer Laufachsen beraubte E32 aus. Wie wäre es insofern also mit (Blech-) Donnerbüchsen?
Viele Grüße


Richard

 
MoBaFahrer216
Beiträge: 60
Registriert am: 21.01.2017


RE: Meine neue Freundin... RSM 800

#72 von Eisenfresser , 01.01.2018 15:25

Hallo Rolf,

ein gutes neues Jahr.

Wie weit bist du den mit dem GT?

Liebe Grüße,
Micha


immer Dankbar für gute Ratschläge

 
Eisenfresser
Beiträge: 869
Registriert am: 01.01.2016


RE: Meine neue Freundin... RSM 800

#73 von Scampi , 01.01.2018 16:22

Hallo Richard,

hab´ grad mal die Kartons durchforstet, und ´nen Schnellschuß auf der Terrasse angefertigt.


Meinst du so in der Art?
Ja, das könnte passen, danke für den Tip.

Oder die ganz kleinen? - Hab´ ich aber gerade keine greifbar....



Hallo Micha,
prosit Neujahr.

Der mitgelieferte 2,2er Motor ist nicht original.
Da schreibe ich noch mit dem TüV-Ingenieur......

Einen kompletten serienmäßigen 1,9er Motor habe ich nicht, nur Einzelteile - und die nicht vollständig.

Ich habe eigentlich keine Lust mehr, nochmal einen kompletten Motor aufzubauen.
Aus dem Alter bin ich irgendwie raus.

Aber wenn´s denn sein muss -- mal sehen, wie der Gott in grau so denkt....

Gruß
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 01.01.2018 | Top

RE: Meine neue Freundin... RSM 800

#74 von maeflex , 01.01.2018 17:06

Hallo Rolf,

im 1950 er Katalog war die Garnitur unter RSM 327/4 mit 1x RSM 800, 3 Personenwagen 327, und 1 Packwagen 328
aufgefuehrt.

1951 wurde die Garnitur mit RSM 800, 3 Personenwagen 329/1 und 1 Packwagen 329/4 geliefert.

Mir gefaellt die Zusammensetzung mit den kleineren Personenwagen besser, weil diese m.E. mehr "Spielzeugflair"
ausstrahlen. ( nur meine Meinung )



( Der Karton war nicht fuer diese Zusammenstellung vorgesehen!)


Gruss
Roland

 
maeflex
Beiträge: 1.384
Registriert am: 13.05.2010


RE: Meine neue Freundin... RSM 800

#75 von Scampi , 01.01.2018 17:26

Hallo Roland,

besten Dank für das Bild und die Infos aus den Katalogen.
Ich werde die Woche mal in Ruhe meine Kartons durchforsten, und beide Varianten ausprobieren.

Gruss und Danke
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 277
Registriert am: 03.01.2015


   

Gehäusebefestigungsschraube für CM 800
Unbekanntes Sondermodell Farben Stein

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen