Bilder Upload

RE: Meine neue Freundin... (3038)

#26 von Stahlhand , 31.01.2016 21:37

Zitat von Gleis3601 im Beitrag #20
Hallo Rolf,

schön,du meinst bestimmt 4076 und nicht 4075.Übrigens den 4050+4076 gemeinsam in einem Zug sieht komisch aus da die Wagen unterschiedlich hoch sind ( Inneneinrichtung)

Das hat mich an den Teilen auch extremst gestört, dabei wäre dieser unsinnige Unterschied bei den Modellen garnicht notwendig :-(
Man kann sich auch selber ins Bein schiessen..
Jedenfalls hat mich das ziemlich geärgert, ich dacht ich seh nicht recht und habe erst auf Fehler hin untersucht und dann mal gemessen.

MfG
Marco


Rollmaterial? Märklin auf vor 1995 reduziert. Ein wenig TE. Zustand? Super bis "Hauptsache es rollt!"
Anlage? M-Gleis und Zubehör aus Göppingen - einiges an TrixExpress und anderen Bekannten der MoBa Branche.

Das "Rate mal mit Rosenthal - Was ist es, wer ist der Hersteller?" Modellbahnteile-Thema -> hier klicken ;-)
Der "Ernst des Lebens"? Völlig überbewertet.
Schon komisch, wieso riechen alle brennenden Kerzen nach versengten Nasenhaaren!?

 
Stahlhand
Beiträge: 175
Registriert am: 05.11.2015


RE: Meine neue Freundin... (3038)

#27 von M-Nostalgiker , 02.02.2016 21:11

Schöne Ansammlung französischer Schönheiten,
die Inoxwagen liefen sehr wohl mit grünen und sogar mit Capitole-Wagen zusammen.

Btw deine .1 hat einen kaputten Puffer.


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.470
Registriert am: 17.09.2012


RE: Meine neue Freundin... (3038)

#28 von Scampi , 02.02.2016 22:00

Hallo Serge,

Ja da sind sogar zwei Puffer defekt, ausserdem sollten zwei Beleuchtungseinsätze fehlen.
Die Lampen lagen lose in der Lok, die Puffer sind schon nachgekauft und warten auf die Montage.

Ich habe auf französischen Bahn-Seiten auch schon Bilder mit corrail-Wagen gesehen.

Ich mache mir momentan aber eher Gedanken um eine Güterzug-Variante,
wofür die wohl auch eingesetzt wurde.
So richtig fündig bin ich da aber auch noch nicht geworden.

Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 02.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... (3038)

#29 von M-Nostalgiker , 02.02.2016 22:34

stimmt,
die Lok fuhr auch Güterzüge,
passt aber nicht so richtig ins Märklin-BIld.

Meine Meinung dazu :
Wer Märklin aus den 60er fährt nimmt sich die Vorlagen der Ganituren aus den Katalogen dieser Zeit.
Vorbildliche Züge sind nicht erwünscht . . . . . . und ausserdem nicht machbar mit dem vorhanden Material . . . . . was zu dem Zeitpunkt der Produktion der Loks wohl auch die Meisten kaum interessierte.


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.470
Registriert am: 17.09.2012


RE: Meine neue Freundin... (3038)

#30 von pepinster , 02.02.2016 22:52

Zitat von M-Nostalgiker im Beitrag #29
stimmt,
die Lok fuhr auch Güterzüge,
passt aber nicht so richtig ins Märklin-BIld.

Meine Meinung dazu :
Wer Märklin aus den 60er fährt nimmt sich die Vorlagen der Ganituren aus den Katalogen dieser Zeit.
Vorbildliche Züge sind nicht erwünscht . . . . . . und ausserdem nicht machbar mit dem vorhanden Material . . . . . was zu dem Zeitpunkt der Produktion der Loks wohl auch die Meisten kaum interessierte.


Hallo zusammen,

es dürfte bekannt sein, das ich da anderer Meinung bin.
Meine BB 9200 sollen nicht darunter "leiden", dass die SNCF Wagenauswahl bei Märklin damals (wie heute ...) so bescheiden war... (bzw. ist).
Jouef hatte zeitgenössisch sehr schönes Wagen-Material, so machen sich die Grand Confort (Inlands-) TEE Wagen (Modelle ab 1972) sehr gut hinter der grünen Jacquemin - und vorbildgerecht ist es noch dazu...

Güterrzüge, Postzüge, Corail, INOX, CIWL Luxus, alles ist möglich, sogar Regionalverkehr mit "Bruhat"s (Roco) und USI (Heris) Wagen.

Gruß von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.794
Registriert am: 30.05.2007


RE: Meine neue Freundin... (3038)

#31 von M-Nostalgiker , 03.02.2016 00:23

Hallo Axel,

das hast du in den 60er sicher anders gesehen. . . . . . . . .
Und genau so hab ich es auch gesagt. Du hast meinen Text nicht ganz zu Ende gedacht
Ich hatte übrigens auch ein oder zwei Jouef-Wagen, den roten Bierwagen "Kronenbourg" z.B., war mir wohl wegen der Farbe aufgefallen, alles andere Jouef-Zeug lief eh schlecht weil viel zu leicht.

Märklin-Kinder, und das war ich nun mal, taten sich wohl schwer mit Fremdlingen, und die Katalogbilder von damals verursachten Träume, und das reichte.

Einfach oder ???

Das darf. oder soll ich sagen "sollte man" nicht mit heutigem Wissen, mit heutiger Sicht, vermischen !


Gruss, Serge :-)

die 60er waren schön !

Spass an meinen Foddos ? Meine Bilder haben kein © :-)

 
M-Nostalgiker
Beiträge: 2.470
Registriert am: 17.09.2012

zuletzt bearbeitet 05.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... (3038)

#32 von Skl , 05.02.2016 10:09

Hallo Axel, hallo Serge,

die Hauptsache ist doch die Freude, die wir an den schönen Loks haben. Was da jeder dranhängt, ist dann fast zweitrangig. Sowohl reine Märklin-Garnituren als auch Franzosen von Lima, Jouef und Piko sind Zeitgenossen, die gut zu dieser Lok passen. Wenn es dann mal Sprünge im Erscheinungsbild gibt, ist das halt so und orientiert sich am Vorbild. Morgen kann es dann wieder ein reinrassiger Zug sein.

Könnte es sein, daß der Farbstreifen ein Kennzeichen eines bestimmten Zuglaufs ist und dann auch in Zugpackungen geliefert wurde? Mich wundert, daß die Katalogisierer dazu noch nichts geschrieben haben. Die französischen Loks gab es ja auch mit unterschiedlichen Namensschildern und Bauchbinden und noch heute fahren TGV-Linien mit eigenen Marken in unterschiedlichem Design. In Deutschland ist das ja nicht so üblich.


Liebe Grüße

Wolfgang

Unter solchen Umständen wie heute sind nicht notwendige Dinge zwingend notwendig.

 
Skl
Beiträge: 534
Registriert am: 09.07.2010


RE: Meine neue Freundin... und andere Bastelprojekte

#33 von Scampi , 07.02.2016 15:06

Hallo beisammen,

mit den Fremdlingen habe ich auch ein wenig Probleme.
Das liegt aber nicht daran, dass ich so eingefahren bin, dass ich andere nicht zulassen mag.
Das ist mir in Grunde genommen egal.
Ich habe mich nur auf einen Hersteller festgelegt, weil das Programm da schon umfangreich (und teuer) genug ist.

Für die 3038 habe ich aber auch schon über den Tellerrand geschaut, und bin z.B. bei Jouef gelandet.
Hier werde ich mir sicher irgendwann ein paar hübsche Wagen kaufen.
Das wird aber in aller Ruhe passieren.....

Das Thema Frankreich möchte ich nun erst einmal abschließen, und mich neuen Bastelprojekten widmen.

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

Da für mein eigentliches Projekt die E-Teile-Suche noch nicht abgeschlossen ist,
habe ich mich "für zwischendurch" meiner 3054 gewidmet, die ich schon länger hatte.

Ursprünglich für meinen kleinen Sohn als Alltagsspielzeug gekauft,
habe ich auf die optische Qualität keinen allzu großen Wert gelegt, nur fahren sollte sie.
So bekam ich auch ein etwas abgegriffenes, aber technisch zuverlässiges Exemplar.

Beim Sohnemann sind zwischenzeitlich Joda und sein Lichtschwert wieder wichtiger,
so dass ich mich der Lok etwas intensiver zuwenden wollte. Ein hübscheres Gehäuse sollte her.


Nach einiger Suche war auch ein nahezu perfektes Exemplar gefunden und montiert.
So ist daraus doch noch eine hübsche und ansehnliche Lok geworden.



Oft findet man ja bei solch intensivem Suchen Dinge, die man eigentlich gar nicht gesucht hat.
So auch dieses Mal.

Eine nicht fahrtüchtige 3053 ist mir mehr oder weniger zufällig als Beifang in´s Netz gegangen.



Der Fehler war recht schnell gefunden.


Gute Pflege, Herr Doktor.....




Nach einer intensiven Grundreinigung und einer großen Inspektion ist auch daraus eine hübsche Lok geworden,....


.....die sich auch im Doppelpack recht gut macht.




Irgendwann wird es dazu noch paar schöne Waggons geben.
Passend zum ursprünglichen Einsatzzweck wurden die jetzigen eher nach dem Motto "Masse statt Klasse" gekauft.


Das war´s schon wieder von meinem "Zwischendurch-Projekt"
Sobald die E-Teile für mein aktuelles komplett sind, geht es damit hier weiter.

Grüße, schönen Sonntag und Hellau
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 07.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... und andere Bastelprojekte

#34 von Frankfurter Bub , 07.02.2016 15:34

Hallo Rolf,

sehr schön die Beiden.

Die Vorserie habe ich auch auf meiner Liste.


VG
Oliver


Frankfurter Bub  
Frankfurter Bub
Beiträge: 106
Registriert am: 05.06.2013


RE: Meine neue Freundin... und andere Bastelprojekte

#35 von Scampi , 07.02.2016 15:41

Moin Oliver,

hast du das Vorbild der 3054 -- die 103 113-7 -- schon mal live gesehen?
Steht fast jeden Montag am HBF in Frankfurt.

Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 07.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... und andere Bastelprojekte

#36 von Frankfurter Bub , 07.02.2016 16:17

Ja klar, bin immer mit der S8 oder S9 gefahren.

War immer ein toller Anblick!

VG
Oliver


Frankfurter Bub  
Frankfurter Bub
Beiträge: 106
Registriert am: 05.06.2013


RE: Meine neue Freundin... und andere Bastelprojekte

#37 von Schwelleheinz , 07.02.2016 16:17

Hier in Basel Bad. Bahnhof am 14.09.2013





Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/

 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.711
Registriert am: 14.01.2012


RE: Meine neue Freundin... und andere Bastelprojekte

#38 von Scampi , 07.02.2016 16:53

Hallo Hans Dieter,

vielen Dank für die schönen Fotos.
ich komme nie nah genug ran, um gute Bilder zu schiessen.

Die Historie der Lok ist schon interessant.
Wenn ich dass richtig gelesen habe, lag die schon mal auf der Seite im Graben,
und wurde wohl als Totalschaden wieder aufgebaut.


In diesem Sinne -- Happy Valentine
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 14.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... und andere Bastelprojekte

#39 von Gleis3601 , 07.02.2016 18:14

Wirklich schöne Fotos,danke fürs zeigen Jungs


Gruß
Andreas

MÄRKLIN die 60er Jahre,Werbemittel,Gleispläne,Schauanlagen...und FALLER

 
Gleis3601
Beiträge: 1.178
Registriert am: 07.12.2015


RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#40 von Scampi , 14.02.2016 11:57

Sooo, da is´ sie nu, meine neue neue Freundin.
(bissl Abwechslung kann ja nicht schaden....)


Eine 3024 soll es dieses Mal sein.

Optisch, bis auf ein paar Schrammen am Dach, ist die Lady noch recht gut in Schuss.
Die Kratzer stören mich nicht weiter, als Erstversion ist sie ja auch nicht mehr die Jüngste

Der Rest von Gehäuse ist nur etwas schmuddelig und verbabbt.
Zuerst hatte ich über eine Reinigung im Ultraschallbad nachgedacht,
bis ich mir die Preise für so ein Gerät angeschaut habe...

Ich denke, mit einem intensiven Peeling sollte das auch machbar sein.




Technisch schaut´s nicht ganz so dolle aus. Da gibt´s leider einen Totalausfall zu vermelden.

Der Motor muckst nur noch selten, oder eher gar nicht mehr.
Also genau das richtige Bastelprojekt für mich.



Da ist so ein verregneter Valentinstag doch genau der richtige Zeitpunkt,......

........um ihr mal ganz liebevoll unter den Rock zu schau´n.


In diesem Sinne - happy valentine
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 14.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#41 von figurenhersteller , 14.02.2016 13:42

hallo rolf

schönes objekt steht auch ganz oben auf meiner liste
lege aber immer grossen wert auf originalen karton .
hatte vor weihnachten glück einige alte ersatzteilschränke von märklin zu kaufen aus den 60er .....

wie machst du das mit ersatzteilen märklin direkt oder hast du andere quellen
grüße matze

figurenhersteller  
figurenhersteller
Beiträge: 31
Registriert am: 14.02.2016


RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#42 von Scampi , 14.02.2016 15:13

Neues aus der Bastelstube:

Entgegen meiner Erwartungen nach dem äußeren Erscheinungsbild
schaut die E18 unter´m Kleidchen doch einigermaßen gut aus.







Besonders angetan bin ich von der Servicefreundlichkeit durch die abnehmbare Bodenplatte,...


.... dadurch lassen sich die kompletten Achsen einfach entnehmen.


Das war auch dringend notwendig, weil die Laufräder völlig blank sind und freien Einblick auf die Kupferschicht geben.


Auch der Schleifer ist völlig durchgerutscht.


Die komplette Lok ist total verölt.
Da hat es wohl jemand besonders gut gemeint, die Plörre tropft aus allen Fugen.
Unter solchen Voraussetzungen kann die Lok ja nicht laufen.



Neue Räder und Achsen habe ich mir aus dem Altbestand eines Fachhändlers zusammenstellen lassen.

Den Schleifer auch.....


Von den übrigen Standard-Verschleißteilen habe ich immer einen kleinen Handbestand.

Gibt´s ja problemlos beim örtlichen Spielwarenhändler oder in der bunten Bucht....



Gruss
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 14.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#43 von figurenhersteller , 14.02.2016 15:41

die arme hat ganz schön gelitten
frei nach dem motto viel hilft viel ?

neue teile kann man die alten achsen nicht noch mal nehmen ?
schleifer ist klar das man den tauscht

mfg

matze

figurenhersteller  
figurenhersteller
Beiträge: 31
Registriert am: 14.02.2016


RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#44 von figurenhersteller , 14.02.2016 15:42

ach ja händler gibt es hier keine
und wenn nur die neue sachen verkaufen .
das ist aber nicht meins
nehme lieber etwas originales mit spielspuren als neue plasteloks

mfg

figurenhersteller  
figurenhersteller
Beiträge: 31
Registriert am: 14.02.2016


RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#45 von Zitröhn , 15.02.2016 19:03

Hallo Rolf,

Ich würde die alten Räder weiternutzen, da es Räder ohne Übergangsradius zwischen Lauffläche und Spurkranz sind. Die neuen Räder scheinen den Radius der späteren Baujahre zu haben.

Viele Grüße
Nils


meine MÄRKLIN: Gußklumpen und Blechgedöns, das macht mir Freude :-)

 
Zitröhn
Beiträge: 1.276
Registriert am: 11.01.2009


RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#46 von Scampi , 15.02.2016 19:25

Hallo Nils,

aufheben werde ich die auf jeden Fall!

Ich (ahnungsloser Tropf) war eigentlich der Meinung,
dass der Stromfluss nicht mehr gegeben ist, sobald die Nickelschicht abgerubbelt ist?
So hatte ich das mal hier im Forum aufgeschnappt....

Funktionieren die denn so doch noch?


Grüße
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 15.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#47 von donald313 , 16.02.2016 09:25

Zitat von Scampi im Beitrag #46
Hallo Nils,



Ich (ahnungsloser Tropf) war eigentlich der Meinung,
dass der Stromfluss nicht mehr gegeben ist, sobald die Nickelschicht abgerubbelt ist?
So hatte ich das mal hier im Forum aufgeschnappt....

Funktionieren die denn so doch noch?


Grüße
Rolf






Jau,
eigentlich leitet Kupfer ja sogar besser als Nickel, Zink leitet, da Metall auch.
der Nachteil ist, dass das Cu schneller oxidiert.
Ich hab da noch ne 3000 da ist schon eine Rille im Zink, aber fahren tut die noch wie der Teufel.

Gruß
Donald

donald313  
donald313
Beiträge: 148
Registriert am: 18.01.2010


RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#48 von Scampi , 21.02.2016 14:45

... Sonntag Mittag, => Bastelzeit!

Heute hab ich mir den kompletten Antrieb vorgenommen.
Alle ausgebauten Teile waren ausnahmslos dick mit Öl oder so was ähnlichem einbalsamiert....


....genauso das Innenleben.



Nach einer intensiven Grundreinigung.....


... und einem vollständig entfetteten Innenleben...


konnte alles ordentlich geölt und mit neuem Schleifer versehen wieder montiert werden.

Dabei hat mich eurer Tip mit den alten Rädern nicht in Ruhe gelassen,
ich hab´s doch noch einmal damit versucht.



Auch das Motorschild wurde abgenommen, alles überflüssige Öl entfernt,
und anschliessend zusammen mit neuen Kohlen und Bürsten wieder montiert.


Nun stand die erste Fahrprobe an: Ergebnis=> Kein Mucks!
Nur ein lautes Brummen. War das mit den Rädern vielleicht doch ein Fehler?


Nach einigen Versuchen ohne weitere Ideen wollte ich schau´n, ob wenigstens der Strom innen ankommt,
und habe die Beleuchtung montiert.


Und siehe da: Plötzlich rennt die Lok wie neu geboren...

Wie geht das?
Sind die Fahreigenschaften von einer montierten Beleuchtung abhängig???
Kann ja eigentlich nicht sein.

Verstanden habe ich das nicht.
Egal, die E18 fährt wieder, und ich bin glücklich.
Die alten Räder funktionieren also einwandfrei!

Nun überlege ich, ob - oder wie - ich das Gehäuse noch etwas aufhübschen kann.

Den Lack möchte ich vorsichtig irgendwie aufpolieren.
Das möchte ich mit eine Autopolitur versuchen. Hat das schon mal jemand gemacht?

Gibt es irgendwo Angaben zu den Lacknummern?
Ich würde gern die Lackkratzer am Dach ganz vorsichtig ausbessern.



ebenso die Stromabnehmer,....


..... und die Türeinstiege.

Das werde ich wohl zuerst mal mit eine Edelstahlpolitur versuchen.


Ist mein erster Versuch, deshalb würde ich mich über Tips aller Art freuen.

Grüße
Rolf


Die Alte zickt, das Baby schreit, da bleibt für´s Hobby wenig Zeit.....

Niddertalbahn - oder: Das Stockheimer Lieschen

 
Scampi
Beiträge: 290
Registriert am: 03.01.2015

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#49 von Zitröhn , 21.02.2016 18:43

Hallo Rolf,

Du kannst es haben, daß bei fehlenden Birnchen die Kontaktbleche an den Rahmen kommen -> Kurzschluß! Auch hier mein Rat: Lasse die Lok wie sie ist! Es ist eine original 3023 und kein montierter Teilesatz, lasse der Lok ihre Geschichte, sie ist über 50 Jahre alt! Teilesatzloks bekommt man genug, da kann man m.E. gern Farbversuche machen. Ich habe noch eine 3923 hier liegen, die mir günstigst zugelaufen ist (30 Eus!). Die ist wohl mal zu feucht gelagert wurde und der Lack sieht dementsprechend aus. Ich bin mir auch noch nicht eins, was ich damit machen soll. Derzeit bin ich in Überlegung, sie als DR - E18 herzurichten.

Viele Grüße

Nils


meine MÄRKLIN: Gußklumpen und Blechgedöns, das macht mir Freude :-)

 
Zitröhn
Beiträge: 1.276
Registriert am: 11.01.2009

zuletzt bearbeitet 21.02.2016 | Top

RE: Meine neue Freundin... "Projekt Valentine" 3024

#50 von gn800 , 21.02.2016 18:54

Hallo Rolf, ich kann Nils nur zustimmen. In diesem Zustand ist die Lok viel interessanter als renoviert.

Grüße

Johannes


Schrott wird flott - Geht nicht gibt´s nicht. Alles eine Frage des Aufwandes.

 
gn800
Beiträge: 3.669
Registriert am: 31.10.2009


   

Kurioses aus der Sammlungsauflösung - Hilfe gesucht
Meine Donnerbüchsen sollen schöner werden

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen