Bilder Upload

BING 3548 läuft wieder! (EDIT)

#1 von toy-doc , 09.11.2015 14:31

Moin zusammen!
Meine Neueerwerbung weist Fehlteile auf und läuft nicht.
Es fehlen Schleifer und Halteplatte.
Die fehlenden Kupplungsbügel lassen sich ggfs selber herstellen.

Wo bekomme ich die fehlenden Teile?
Wer erklärt sich bereit, diese schöne Lok wieder zum Laufen zu bringen?

Hier einige Fotos:






Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 10.11.2015 | Top

RE: BING 3548 läuft nicht

#2 von Blech , 09.11.2015 14:36

Toy-doc -
in schlimmsten Lagen unseren Udo fragen.
Schöne Grüße aus Hessen
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.162
Registriert am: 28.04.2010


RE: BING 3548 läuft nicht

#3 von swfreund ( gelöscht ) , 09.11.2015 15:00

Hallo toy-doc
Halteplatte aus Pertinax dürfte KEIN Problem sein.Für den Schleifer fällt mir nur ein Replikaschleifer von Becker oder hehr ein.

Wolfgang

swfreund

RE: BING 3548 läuft nicht

#4 von ElwoodJayBlues , 09.11.2015 15:14

Die Bing Schleiferplatte ist anders als die von Märklin, sie hat am Rand mehrere Ansätze, die in die vorhandenen Schlitze in den Motorplatinen gelegt und dann nach hinten geschoben werden.
Verriegelt wird das Ganze dann von vorn mit einer Schraube mit großer Beilegscheibe.

Die muß man, wie Wolfgang schon schrieb, aus Pertinax anfertigen.
Habe ich erst vor ein paar Wochen gemacht.

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.308
Registriert am: 10.07.2011


RE: BING 3548 läuft nicht

#5 von Lorbass , 09.11.2015 16:18

Hallo toy doc,

und so sieht das Ganze aus.


Grüße
Frank


...owner of secret happens....

 
Lorbass
Beiträge: 2.009
Registriert am: 23.03.2009


RE: BING 3548 läuft nicht

#6 von toy-doc , 09.11.2015 16:37

Moin zusammen!
Danke schonmal an alle für den Anfang!

Nächstes Problem:
Habe das Ganze mal geöffnet und festgestellt, daß innen fast alle Kabel ab sind.
Die Gummi-Isolierung zerfällt beim bloßen Ansehen oder bildet mit Öl eine klebrige Masse,
die einadrigen Kabel sind meist gebrochen..

Hat jemand einen Schaltplan oder einen entsprechenden Link?

Es sind folgende Kabel vorhanden:
1.) Feldspule A
2.) Feldspule B
3.) Bürste A
3.) Bürste B
4.) Licht

Auf dem angehängten Foto ist die Leiterplatte zu sehen.
Oben unter den Federzungen läuft im montierten Zustand die Schaltwalze (Vorwärts/rückwärts)
An der rechten Klemme saß (vermutlich) Bürste A
An der mittleren Klemme saß (vermutlich) Feldspule A

Feldspule B ging wohl direkt an den Schleifer

Stimmt das soweit?

Wohin gehören Bürste B und Licht?


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 09.11.2015 | Top

RE: BING 3548 läuft nicht

#7 von toy-doc , 09.11.2015 18:02

Habe freundlicherweise eben diesen Link erhalten, der mir sehr weiter hilft:

Bings frühe elektrische Umschaltung und die technische Neuerung ab 1924

Der Anker ist übrigens durchgemessen und scheint in Ordnung zu sein.


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 09.11.2015 | Top

RE: BING 3548 läuft nicht

#8 von joha30 , 09.11.2015 20:41

Frank hat den Halbsatz vergessen: .... im Traumzustand!

Ich empfehle Dir den Umbau auf Gleichstrom. Die Instandsetzung der originalen Bing-Umschaltung ist nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.626
Registriert am: 11.02.2013


RE: BING 3548 läuft nicht

#9 von toy-doc , 09.11.2015 20:51

Moin JoHa @ alle!
Wie ich bei genauerem Studium des oben verlinkten Beitrages feststellen musste, habe ich ein Modell mit manueller Umschaltung vorliegen.
Dieses ist dort zwar in Fotos abgebildet, doch zeigen für mein beschränktes Verständnis weder die Fotos noch die Beschreibung das Schaltschema mithilfe des von mir oben gezeigten Bauteiles.
Ich wäre also für eine genauere Darstellung dankbar.


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011


RE: BING 3548 läuft nicht

#10 von riera , 09.11.2015 21:07

Zitat von toy-doc im Beitrag #9
Moin JoHa @ alle!
Wie ich bei genauerem Studium des oben verlinkten Beitrages feststellen musste, habe ich ein Modell mit manueller Umschaltung vorliegen.
Dieses ist dort zwar in Fotos abgebildet, doch zeigen für mein beschränktes Verständnis weder die Fotos noch die Beschreibung das Schaltschema mithilfe des von mir oben gezeigten Bauteiles.
Ich wäre also für eine genauere Darstellung dankbar.


Und hier:
Motorenexperte für Bing gesucht

riera  
riera
Beiträge: 500
Registriert am: 26.02.2012


RE: BING 3548 läuft nicht

#11 von joha30 , 09.11.2015 21:12

Manueller Umschalter??? Stelle doch mal ein Bild vom Triebwerk von oben ein. Ich vermute, dass ganz einfach die Schaltwalze fehlt.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.626
Registriert am: 11.02.2013


RE: BING 3548 läuft nicht

#12 von toy-doc , 09.11.2015 21:17

Jaa, RieRa, genau das ist es, danke!
Die Belegung war mir ein Rätsel.
Jetzt habe ich das Triebwerk schon fast wieder zusammen.

JoHa, es ist alles da!


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011


RE: BING 3548 läuft nicht

#13 von toy-doc , 09.11.2015 21:31

Hurra!
Sie läuft!!!!
Danke an alle, insbesondere an RieRa!


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011


RE: BING 3548 läuft nicht

#14 von riera , 09.11.2015 21:53

Zitat von toy-doc im Beitrag #13
Hurra!
Sie läuft!!!!
Danke an alle, insbesondere an RieRa!


Gerne, Glückwunsch!
Schneller ging`s nicht
Gute Fahrt mit Bing-Spur I
R.R.

riera  
riera
Beiträge: 500
Registriert am: 26.02.2012


RE: BING 3548 läuft nicht

#15 von Udo , 09.11.2015 22:35

Mann, das war ja ein halber Krimi !

 
Udo
Beiträge: 3.029
Registriert am: 10.02.2014


RE: BING 3548 läuft nicht

#16 von toy-doc , 10.11.2015 00:17

Ja, das war's für mich auch!

Entschuldigt meine Unwissenheit -dies ist mein Einstieg in die Welt der Bing Spur 1-, es handelt sich doch nicht um eine rein mechanische, sondern um die in den 20er Jahren modifizierte elektrische Umschaltung.
Bei den ersten Probeläufen am Kabel (Gleise besitze ich nicht) schaltete die Lok bei Lastwechsel doch tatsächlich unbeabsichtigt um, wie dort beschrieben:
Bings frühe elektrische Umschaltung und die technische Neuerung ab 1924
Jedenfalls bin ich sehr froh, daß ich mithilfe von Forumskollegen das alte Stück wiederbeleben konnte.
Dafür liebe ich das FaM!


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 10.11.2015 | Top

RE: BING 3548 läuft nicht

#17 von Blech , 10.11.2015 07:42

toy-doc -
willkommen in der Oberklasse!
Schöne Grüße aus Hessen
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.162
Registriert am: 28.04.2010


RE: BING 3548 läuft nicht

#18 von toy-doc , 10.11.2015 09:32

Danke Blech!
Erstmal weiter kleine Brötchen backen....


Gruß
toy-doc

 
toy-doc
Beiträge: 3.279
Registriert am: 28.08.2011

zuletzt bearbeitet 10.11.2015 | Top

RE: BING 3548 läuft nicht

#19 von Blech , 10.11.2015 09:38

Na, toy-doc -
das sind doch schon kleine Chremeschnittchen dabei!
Ja, aller Anfang ist schwer -und teuer!
Es ist wie im richtigen Leben: Nur Qualität hat Bestand.
Und Schrott bleibt Schrott.
Also dann mal ran an den Speck!
Blech

Blech  
Blech
Beiträge: 11.162
Registriert am: 28.04.2010


RE: BING 3548 läuft nicht

#20 von swfreund ( gelöscht ) , 10.11.2015 10:18

Guten Morgen BOTHO
Ich will Dir nicht den Tag verderben durch eine zarte Widerrede: Schrott bleibt nicht immer Schrott und muß auch nicht immer Schrott bleiben. Betrachte bitte mal die drei BP Kesselwagen von "henner" die letzten Tage hier im Forum!!! Ich glaube nichr,daß Du das als Schrott bezeichnen würdest.Sicher,und da wirst Du Recht behalten,NICHT orginal,aber trotzdem schön.In dreißig Jahren fragt dann niemand mehr ob die orginal sind oder nicht!!

Einen guten Dienstag wünscht Euch Wolfgang

swfreund

RE: BING 3548 läuft nicht

#21 von Blech , 10.11.2015 10:56

Klar, Wolfgang
-das ist kein Schrott -war es aber!
Nur:
Vom Sammlerstandpunkt aus ist das jetzt (Modell-)Spielzeug.
Für Fahrer wirklich gut geeignet und dem Erbauer machen diese Wagen viel Freude.
Ich bin aber eher Regalsammler alter(!) Markenbahnen.
Und das seit über 50 Jahren.
Und so gesehen bleibe ich dabei: Schrott bleibt Schrott.
Denn es geht mir um die Wertschätzung (echter Wert) der alten Originale. Originale!
Wer in ein Stück mit sehr guter Erhaltung investiert, verliert in aller Regel kein Geld!
Wohlgemerkt, ich schreibe hier von alten Blechbahnen und nicht von modernen Modellbahnen.
Wer aber in einfache Sachen (Stichwort: Donnerbüchsen) investiert, oder gar in wirklichen Schrott,
wird keinen Wertbestand aufbauen, eher verlieren.
Festzuhalten ist auch das: Derzeit erzielt gutes Material (wirklich gutes!) Höchstpreise -siehe Auktionen!
Zugegeben, Anteil daran hat auch die Zinspolitik -aber was bekommst du eben für Billigmaterial? Nichts!
Ich weiß, jetzt kommt was von "frei vom Wertdenken, rein aus Spaß an der Freude" -alles Quatsch aus meiner Sicht! Aus meiner Sicht!
Ich habe viel Geld (der Familie!) investiert und sollte nun aber auch dafür sorgen, dass dieses erhalten bleibt.
Es ist doch auch zu bedenken: Du kommst mal in eine Notsituation oder willst ein Haus bauen -also verkaufen!
Was wird dann der Erlös sein? Nimmt deine Sammlung überhaupt ein Auktionshaus? Was bekommst du auf Börsen?
Okay, ich denke auch an den Alten Fritz: Jeder soll nach seiner Fasson selig werden.
Auch mit HWM, Distler oder Grötsch usw.
Nur ist dann die Investion zu überdenken. Oder?
Schöne Grüße aus Hessen
Botho
Dass du das alles weißt, ist mir hinreichend bekannt.
Aber bitte, nicht jeder denkt so.
Und manche träumen gar.
bgw

Blech  
Blech
Beiträge: 11.162
Registriert am: 28.04.2010

zuletzt bearbeitet 10.11.2015 | Top

RE: BING 3548 läuft nicht

#22 von fan1994 , 10.11.2015 10:57

Also ich sehe da eine schöne Blech Sammlung und ja aller Anfang ist schwer
Aber das macht ja auch wieder einen Reiz aus. Suchen, finden, repetieren, sammeln usw und das ist doch das was neben dem fahren am meisten Spaß macht also das ,, jagen ,, wie es schon der Herr Dr. Bonner beschrieben hat.
Gruß Mario

fan1994  
fan1994
Beiträge: 353
Registriert am: 21.06.2011


RE: BING 3548 läuft nicht

#23 von Wolko , 10.11.2015 11:17

Hallo, Mario,
sicherlich ist hier der ehemalige Sammler Dr. Bommer aus der Schweiz gemeint, der leider schon verstorben ist.
Gruß
Wolfgang

Wolko  
Wolko
Beiträge: 248
Registriert am: 14.12.2014


   

Welche hitzebeständigen Lacke nehmt ihr? - Restaurierung?
Uhrwerk Spur 0, Explosion und Feuer

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen