Bilder Upload

RE: Uhrwerk Spur 0, Explosion und Feuer

#51 von Udo , 02.11.2015 22:15

Hallo, Thomas,

eigentlich kann man dazu gar nicht genug schreiben, um die Leute zu warnen, denn dein Beitrag zeigt, wie gefährlich diese Angelegenheit ist. Es ist sowieso erstaunlich, dass es mit den Batterien und Akkus hier in Deutschland in Bezug auf eindeutige Kennzeichnung so zugeht, wie mein glücklich verlaufener Unfall gezeigt hat.

Im Hinblick auf die Gefährlichkeit kann ich mich nur wundern, dass der Gesetzgeber nicht schon längst Maßnahmen getroffen hat, die die eindeutige Kennzeichnung dieser Objekte vorschreiben. Und dass man für die Lithium-Ionen-Akkus auch noch ein anderes Ladegerät benötigt, hatte ich vorher noch nie gehört. Vllt sollte ein Magazin wie beispielsweise "Der Spiegel" dieses Thema erneut aufgreifen, um die Gesetzgeber in Berlin mal wachzurütteln.

Jedenfalls danke ich dir und auch den anderen Beitragsverfassern für diese Aufklärung.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.158
Registriert am: 10.02.2014


RE: Uhrwerk Spur 0, Explosion und Feuer

#52 von Knorgels , 06.11.2015 16:58

Seid gegrüßt ihr Bähnlebauer.
Man/n lernt eben nie aus. Ich hätte bei der Bezeichnung auf der Batterie auch geglaubt, dass die Angaben der Kapazität auf einen Akku hinweist.

cu @ nexxt :-)

Grüße MICHL

 
Knorgels
Beiträge: 43
Registriert am: 26.01.2011


RE: Uhrwerk Spur 0, Explosion und Feuer

#53 von riera , 08.11.2015 19:15

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #35
Geräuschloses aufziehen kündigt die nächste Katastrophe an...

Wenn sich ein Uhrwerk dieser Bauart mit Sperrfeder und Sperrklinke (es gibt auch andere, billigere Bauarten) ohne das deutliche Klicken der Sperrklinke aufziehen läßt, dann bedeutet das meistens (nicht immer), daß entweder die Sperrfeder lahm oder verbogen ist, oder die Sperrklinke derart verölt oder mit Fett verschmiert, daß sie nicht mehr stark genug einrastet.

Wenn sie dann irgendwann nicht mehr einrastet oder die Sperrfeder aufgibt, dann fliegt Dir entweder die Feder um die Ohren oder der Schlüssel schlägt beim aufziehen zurück und haut Dir auf die Fingerknöchel. Sehr unerfreulich.

Das ist jetzt der "worst case", ohne das gesehen zu haben ist es unmöglich eine genaue Diagnose zu stellen.
Wie gesagt, das KANN passieren, muß aber nicht.

Aber ein lautes, sauberes Klicken beim Aufziehen ist ein gutes Zeichen.

Gruß,

Felix


Kann das bestätigen. Bei diesem Uhrwerk fehlte das "einrastende Knacken". Nach Zerlegung des Uhrwerkes war es klar. Der Bügel, der die Sperrklinke in die Zähne des Sperr-Zahnrades der Federachse drückt, war in Höhe der Einspannung abgebrochen.
Nach der Korrektur sieht das bei Bing so aus:







Wenn jetzt aufgezogen wird, ist das wieder der akustische Genuss fürs Gehör.
Grüße,
R.R.

riera  
riera
Beiträge: 507
Registriert am: 26.02.2012

zuletzt bearbeitet 08.11.2015 | Top

   

BING 3548 läuft wieder! (EDIT)
Bing Prellbock für den amerikanischen Markt (Mittelpuffer)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen