Bilder Upload

Die ersten Stadthäuser von Vollmer...

#1 von Nick , 11.09.2011 20:14

kamen 1968/69 ins Programm und waren für die damals aufstrebende Spur N entwickelt worden. Es waren zudem die ersten modernen wie auch maßstäblichen Stadthäuser abseits der damals bekannten Universalbaukästen diverser Hersteller. Den Anfang machten 1968 folgende Häuser .....

Volmer 7721 "Geschäftshaus": Im ab ca. 1977 angebotenem Karton




Volmer 7722 "Haus der Mode": Hier in der ersten Kartonvariante (linker Karton) und in dem ab ca. 1977 angebotenen Karton.



sowie dem Wohnblock 7720 und dem Fotogeschäft 7723.


Zu den Bausätzen 7721 und 7722 später noch mehr Infos. Bis auf den Wohnblock sind o.g. Nummern ende der Achtziger bzw. Anfang der Neunziger aus dem Vollmer Programm verschwunden.
Der Wohnblock 7720 ist mit 43 Jahren auf dem Puckel bis heute nahezu unverändert im Vollmerprogramm verfügbar.


Im Katalog 1969/70 kamen dann noch 4 weitere Gebäudemodelle hinzu.

Vollmer 7726 ...Das Volmer-Kaufhaus, bis heute noch im Sortiment....

Hier die erste Kartonvariante, wo noch H0 Autos !! für Atmosphäre sorgen sollten..Darunter der heute aktuelle Karton mit dem Bild aus dem Jahre 1977.
Die auf dem ersten Bild gezeigte Ladeneinrichtung kam bei diesem Modell nie zum Einsatz, sondern wurde für den Bausatz 7722 "Haus der Mode" verwendet.





Vollmer 7727 .... Das Spielwarenhaus, welches später auch als Postgebäude angeboten wurde und witzigerweise auch beim Hersteller Faller als Hotel im Programm war...
Die Kartonvariante müsste so aus den Achtzigern stammen... Leider ist auch dieses Modell so in den späten Achtzigern/Anfang der Neunziger aus dem Programm verschwunden.



Hier noch der Vollständigkeit halber die "Faller" Variante...



Weis eigentlich jemand von euch wie es zu diesen 2 Varianten kam ? Hat da Faller bei Vollmer eingekauft? ...oder war gar ein völlig anderer Hersteller beteiligt ?

Vollmer 7728...."Haus der Geschenke" bis heute im Vollmer-Programm unverändert erhältlich...(Leider kein Bild)

Vollmer 7729 "Bankhaus" ....Das letzte "Auslaufmodell" dieser Serie. Entfiel Anfang der Neunziger, nachdem es fortan nur noch das Kaufhaus, das Postamt,den Wohnblock und das "Haus der Geschenke gab.

Vollmer 7724 "Postamt" seit 1975 im Vollmer Programm und bis heute noch erhältlich (leider kein Bild)


Vielleicht kann der eine oder andere von Euch noch Bilder oder weitere Infos zu den Häusern beisteuern..

Im Teil 2 geht´s den Bausätzen dann an den "Kragen"...

 
Nick
Beiträge: 441
Registriert am: 13.11.2007

zuletzt bearbeitet 11.09.2011 | Top

RE: Die ersten Stadthäuser von Vollmer...

#2 von Nick , 11.09.2011 20:41

Wie versprochen, geht´ s nun den Bausätzen "an den Kragen". Hier der erste Baubericht mit dem Vollmer-Kaufhaus...



Der Unterschied zwischen der Ersten und der aktuellen Variante ist nur marginal. Das Blumenstreu ist heute etwas feiner, die Bauanleitung auf weißen statt auf ockerfarbenen Papier gedruckt und auch die Lichtermaske ist anstelle auf Karton nun auf weißem Hochglanzpapier gedruckt worden.

Also erstmal die Teile gesichtet und in den originalen Farben nochmal nachlackiert.





Ein bischen Pattina darf natürlich auch nicht fehlen... aber Vorsicht, nicht zuviel denn das Teil ist ja ein Neubau in meiner Epoche !!




Ein bischen moderne Technik muß auch bei solch einem Modellhäuschen-Klassiker mal sein.Denn ohne die LED-Beleuchtung der Schaufenster, wären diese dunkel geblieben. Wer das Gebäude mit einem Beleuchtungssockel beleuchtet hatte, könnte sich stets darüber ärgern, das nur die beiden Eingänge vorne Licht abbekommen hatten. Auch ein möglicher Lichtschein des Beleuchtungssockel durch die Rückwand der Schaufenster hat diese nicht wirklich "erleuchtet".




Der erste Teil des Gebäudes ist fertig... Aber ich wollte die Variante wie auf einem Bild im 77er Katalog abgebildet. Zudem ist diese Gebäudehöhe für heutige Ansprüche an eine Großstadt auch viel besser geeignet.

Und so wurde nochmal aufgestockt...
Wer sich vieleicht über das etwas dicke "Kaufhaus" Schild wundert.... Das habe ich noch mit kleinen LED´s beleuchtet.



Das Umfeld auf dem Bild sieht heute auch schon ganz anders aus, da die Fotos noch aus einer frühen Bauphase stammen .Aber dazu später mehr... Als nächstes kümmern wir uns um die Bausätze 7721 und 7722.

 
Nick
Beiträge: 441
Registriert am: 13.11.2007

zuletzt bearbeitet 11.09.2011 | Top

RE: Die ersten Stadthäuser von Vollmer...

#3 von Holger , 13.09.2011 02:10

Hi Nick,

danke für die kleine Geschichtsstunde! Solche "Altneubauten" fehlen heute bei allen Herstellern, zumindest in H0.

Die Aufstockung ist Dir hervorragend gelungen!

Liebe Grüße von Holger

Holger  
Holger
Beiträge: 75
Registriert am: 12.12.2009


RE: Die ersten Stadthäuser von Vollmer...

#4 von Nick , 13.09.2011 19:29

Hallo Holger, vielen Dank für Deine Antwort. Ja die Zubehörindustrie meint es leider nicht gut mit uns Fans von Epoche III "Neualtbauten". Als ich Mitte der Neunziger mit meiner N-Eisenbahn anfing waren genau diese 4 Vollmerhäuser die einzigen verfügbaren Modelle für diese Epoche. Die modernen Kibri-N-Modelle warteten noch auch ihre Neuauflage und von Faller waren weit und breit auch keine moderen Epoche III Stadtbauten zu sehen. Mitlerweile hat Kibri die Modellreihe der modernen N-Stadthäuser einmal durch die Runde wiederveröffentlicht, wobei da aktuell nur ein Hochhaus und ein Geschäftsblock zu haben sind. Faller hat zumindest den Wohnblock wieder im Programm. Aber das war´s dann auch, wobei bei den H0´ler es da absolut essig geblieben ist , da die meisten Modelle von damals wohl den heutigen Ansprüchen der Modellbahner nicht mehr genügten und so speziell bei den modernen Bauten keine Wiederveröffentlichungen kamen.

Ich muß mich übrigens noch korrigieren.... Kibri hatte mit Vollmer gleichzeitig moderne Stadthäuser als Neuheit herrausgebracht. Allerdings sollte es noch ca. 7 Jahre dauern bis zu dem Kibri Geschäftsblock noch weitere Häuser erschienen. Aber dazu später mehr im Kibri-Faden.

 
Nick
Beiträge: 441
Registriert am: 13.11.2007


RE: Die ersten Stadthäuser von Vollmer...

#5 von Nick , 13.09.2011 19:51

So, und nun zu den Umbauten der Vollmer-Bausätze 7721 und 7722..

Fangen wir mit dem 7722 an... Irgendwie hat mich dieser Porspekt von Vollmer da ein wenig inspiriert.. http://www.wiswin.nl/vollmer6869-n.jpg

OB es ihn in Deutschland gab, keine Ahnung, aber der Blick in die Schachtel offenbarte da eine interessante Entdeckung.



Die Seitenteile und die vordere graue Blende hatten Sollbruchstellen in den Etagen. Damit konnte man das Modell kinderleicht in der Höhe variieren.Allerdings schien dieses Feature nicht ganz so ausgereift zu sein, weshalb man eswohl auch nicht weiter beworben hatte. Die Front des 7722 war namlich nur ganz vorsichtig mit einem scharfen Bastelmesser zu bearbeiten, da sonst das Teil kaputt gegangen wäre.

Hier noch weitere Bilder von den "Baustufen"



Für die Beleuchtung des 7722 wäre wohl eine riesige Soffitte in der vorderen Blende ideal gewesen. Denn diese hätte auch die darunterliegenden Schaufenster mit ihrer Lichtöffnung ins helle Licht gebracht. Wer mit einem normalen Beleuchtungssockel beleuchtet hatte, hatte meist nur ein diffuses Licht. Bei mir sind deshalb die Schaufenster mit LED´s ausgerüstet worden und die Etagen bekamen ein indirektes LED- Licht.







Der 7721 verfügte ebenfalls über diese Sollbruchstellen für die einzelnen Etagen. Allerdings war man bei diesem Modell mit der variablen Geschosshöhe schon weiter. Sämtliche Teile konnten mit einem Bastelmesser bzw. durch knicken angepasst werden. Vieleicht war dies auch als Zugeständnis an die N-Stadtbastler gedacht, die bislang nur mit den Universalbaukästen bauen konnten.



Jedenfalls wurden auch die 2 letzten Modelle noch Farblich nachbehandelt bzw. verändert und sehen nun so auf meiner Anlage aus...





 
Nick
Beiträge: 441
Registriert am: 13.11.2007

zuletzt bearbeitet 13.09.2011 | Top

RE: Die ersten Stadthäuser von Vollmer...

#6 von schwabenwikinger , 15.09.2011 17:19

Hut ab! Klasse Ensemble, sieht aus wie echt.

Gruß, schwabenwikinger


"Der Verzicht auf Nebensächlichkeiten hat verblüffende Natürlichkeit zur Folge" (Friedrich P.)

 
schwabenwikinger
Beiträge: 1.051
Registriert am: 23.01.2010


RE: Die ersten Stadthäuser von Vollmer...

#7 von Nick , 09.10.2011 17:37

Hier noch ein Bild vom aktuellen Zustand meines Ensemble



Mitlerweile können meine Preiserlein shoppen gehen und auch die Autos müssen für´s parken davor bezahlen.

 
Nick
Beiträge: 441
Registriert am: 13.11.2007


   

Voll(m)er Erfolg auf dem Flohmarkt
Vollmer Schotterwerk und Lagerhalle mit Funktion

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen