Bilder Upload

Versprochen ist versprochen...

#1 von ET426 , 30.08.2007 14:07

Zitat von Ichselbst

Zu guterhalten und mit OK und Rechnung hab ich auch noch was - kommt die Tage, muss ich erst raussuchen....



Nun dann wollen wir mal. Es handelt sich hier um eine 3030. Nichts besonderes möchte man meinen, nur mir hat die Schwedenlok schon immer gefallen.



Diese hier kam durch einen Zufall zu mir - ich entdeckte sie eines Tages im Internet - scheinbar wollte sie niemand haben, denn sie stand schon eine gewisse Zeit. Also hab ich sie gekauft.

Als die Maschine dann bei mir ankam war die Überraschung perfekt....

Gekauft bei Heinrich Dörstelmann in Dortmund (kennt den eigentlich jemand, oder gibts das Geschäft vielleicht sogar noch?) Und zwar für 42,- DM.



Jetzt ist nur die Frage, WANN die Maschine dort über den Tresen ging - das lässt sich auch beantworten, denn der Garantieschein liegt noch bei... - am Silvestertag des Jahres 1965 also am 31.12.1965 wechselte die Lokomotive den Besitzer...interessant auch die Garantiebestimmungen und -inhalte...



Selbstverständlich liegen auch noch die Bedienungsanleitung und der Warnhinweiszettel, man möge die Maschine doch bitte vorsichtig aus der Verpackung heben, bei.



Desweiteren liegt noch eine Rechnung über eine Wartung in einem anderen Geschäft (leider nicht Dörstelmann) von 2002 bei, welche sich auf über 60,- € beläuft.

Aus Datenschutzgründen (die Adresse des Auftraggebers ist auf dem Schein mit angegeben) veröffentliche ich dieses Dokument aber nicht.

Es versteht sich von selbst, dass die Lokomotive selber auch noch in einem ausgezeichneten Zustand verkehrt.

Ich finde es schön, wenn man die Geschichte eines Modelles kennt. Das ist meistens der Fall, wenn man dieses selbst neu erworben hat, jedoch bei gebraucht gekauften Maschinen (und das ist in unserer Hobbysparte doch durchaus der öftere Fall) kommt das eher selten vor. Um so schöner, dass es auch anders geht, wie dieses Beispiel beweist. Und es ist nicht das einzige Stück in meiner Sammlung, dessen Geschichte so klar ersichtlich ist... - doch davon ein ander Mal mehr...

Ich hoffe, dieser Bericht findet ein wenig gefallen..

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#2 von Ulli , 30.08.2007 16:29

Hai Flo

Sowas gefällt

Unter einem 343 und dem Rest eines Waggons finden sich diese Aufkleber. Soweit mir bekannt wurde unter dieser Adresse das Geschäft im Krieg zerstört und später an anderer Stelle neu eröffnet. Also kann man schon an Hand der Aufkleber sagen in welcher Zeit beides verkauft wurde.

Grüße
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#3 von ET426 , 30.08.2007 20:18

Hi Ulli, ja das ist ja mal klasse.... - das sind ne Art Schiebebilder, oder?

Lässt sich noch rekonstruieren, was die Fragmente früher mal gewesen sind?

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#4 von modellbahner , 31.08.2007 18:51

Hallo Flo,
kann es ein, das du sogar etwas älteres als die 3030 hast
Auf dem Karton steht zwar 3030. Aber sieh Dir mal die Pantos an. Das sieht nach dem Vorgängermodell aus.

Gruss
Oswin

PS. Die habe ich in grün


 
modellbahner
Beiträge: 1.593
Registriert am: 04.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#5 von CCS , 31.08.2007 22:34

3030 zwischen 1959 und Frühjahr 1963 haben den alten Panto 20780.

mfg

CCS

CCS  
CCS
Beiträge: 780
Registriert am: 24.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#6 von ET426 , 31.08.2007 23:53

Möglich ist alles, meine Maschine hat aber schon Lichtleiter und keine Einzelbirnchen wie die GS800...

Grüße,
Flo

PS: Vielleicht kann man die Lok doch etwas näher bestimmen - ich mach demnächst mal ein paar bessere Fotos davon....


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#7 von modellbahner , 01.09.2007 19:20

Hallo Flo,
an die andere Stirnbeleuchtung habe ich jetzt nicht gedacht.
Na ja wir sind alle nur Menschen.
Hätte ja sein können, das da Jemand sich mit der Verpackung geirrt hat.

Gruss
Oswin


 
modellbahner
Beiträge: 1.593
Registriert am: 04.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#8 von ET426 , 02.09.2007 21:35

Hallo Oswin, ja, das wäre sicherlich schön - aber schön ist in diesem Fall auch, dass die Maschine somit 100% original ist und auch eine - nachvollziehbare - Geschichte hat..

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#9 von tischbahn , 08.01.2008 19:18

Hallo Florian,

die Lok schaut zwar gut aus, aber ich würde an deiner Stelle die vernickelten Panthos Typ 8 drauf machen, die da m.E. auch hin gehören!
Dann ist sie 100% orginal !!

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.058
Registriert am: 23.11.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#10 von ET426 , 08.01.2008 19:45

Hallo Horst,

meinst Du die Panthos sind falsch? Ich habe sie so gekauft. Aber wenn die falsch sind, dann kommen da selbstverständlich die richtigen drauf. Dann habe ich 3 Stück alte Panthos in der Bastelkiste - na mir fällt schon was damit ein, billig sind die sonst auch nicht.

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#11 von tischbahn , 08.01.2008 21:36

Hallo Florian,

ich kann ja mal zu eurem nächsten Blechstammtisch meine 3018 mitbringen, dann sieht man am ehesten die Unterschiede.
Auf dem Dach des Gehäuses ist für die braune Isolierunterlage extra so eine Art Podest, damit die Iso schön satt aufliegt und da drauf kommt dann der Pantho Typ 6. Ich glaube bei dem neueren Gehäuse ist das wegen dem Pantho Typ 8 etwas anders gelöst.
Ich muß in den nächsten Tagen bei meiner mal was dran machen, dann kann ich ja mal ein Foto davon schießen.

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.058
Registriert am: 23.11.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#12 von Pete , 08.01.2008 22:58

Apropos (oder sagt ihr Franggn lieber abrobbos) Blechstammtisch,

erinnert mich rechtzeitig, vielleicht schau ich mal auf ein Krautheimer ( ) vorbei, wenns recht ist.

Grüße,
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
Pete
Beiträge: 9.921
Registriert am: 09.11.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#13 von ET426 , 09.01.2008 09:00

Hallo Peter, keine Frage, Du MUSST kommen..

Horst, das wäre fein. Ein paar Fotos im Voraus sind gut. Dann mach ich auch welche, dann können wir hier schon mal vergleichen.

Irgendwo in den Tiefen meines Schachteldschungels muss ich auch noch ne grüne 3018 haben... - wenn ich nicht so faul wäre, könnte ich selber mal Nachsehen...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#14 von 410 NG , 09.01.2008 18:00

...die liebe GS - war schon immer ein Knallerthema, vor allem der Zeitraum in der mal werkseitig eine Reihe von Isolatoren falsch herum eingebaut wurden,

Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Versprochen ist versprochen...

#15 von ET426 , 09.01.2008 18:55

Jetzt wirds aber interessant, zuviel verraten - jetzt möchte ich die ganze Geschichte hören..

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#16 von 410 NG , 09.01.2008 19:06

...die ganze Geschichte wird ohne Bilddoku Eiter, nur soviel Hier geht es um eine Variante mit dem Übergangsblech vorne...

...die 58 er werden ja ab und an gerne als das seltene Modell mit dem hellen / milchigtransparenten Motorschild präsentiert, also das gleiche wie sie Heinz Dieter bei seiner CM hier auf dem Brett vorstellt -

...und in dieser Serie gibt's ein paar dubiose Erscheinungen...

...wir dürfen ja bei all den Überlegungen nie außer Acht lassen daß Märklin ein Massenprodukt ist...

Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Versprochen ist versprochen...

#17 von tischbahn , 09.01.2008 19:10

....na dann mach mal weiter!
Tät mich jetzt auch interessieren...
...vor allem für die "Erste" v. 1957

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.058
Registriert am: 23.11.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#18 von 410 NG , 09.01.2008 23:33

...Horst....


...ich täte mir um ein Vielfaches leichter wenn du deine Anfrage ( ich weis das hört sich jetzt bescheuert an ) etwas mehr präzisieren könntest - in irgend eine Richtung, weil ich schreib mir sonst wirklich nen Wolf, ich möchte leichte Kost verbreiten ...aber wenn hier ein harter Knabe es drei Stellen hinter dem Komma wissen will und muß soll es kein kein Problem sein, aber es muß auch Sinn machen !!!

Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Versprochen ist versprochen...

#19 von tischbahn , 10.01.2008 08:58

Hallo 410 NG (hast du eigentlich auch einen Namen?),

also 3 Stellen hinterm Komma will ichs nicht wissen (muß ich auch nicht), aber woran erkenn ich eigentlich die wirklich allererste Version der 3018. Und warum wird die eigentlich so teuer gehandelt im Gegensatz zu der 3018/3030 (GS800) mit großem ASEA-Schild?? Also, ich sprech nicht von der Lichtleiterversion.

Dank dir schon mal im Voraus....
Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.058
Registriert am: 23.11.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#20 von 410 NG , 10.01.2008 10:34

@ Horst,

...grundsätzlich gilt es zu unterscheiden zwischen Modelljahr - Erscheinungsjahr und wegen mir Katalogjahr -

...das heißt daraus resultiert die jeweiligen Materialgruppen, an Räder, Motoren, Schalter, Schrauben, usw.usf.

...und daran kann sehr wohl festmachen ob das eine sehr frühe Erstversion oder eine spätere ist - wir sind aber immer noch im Erscheinungsjahr 57 !!!

...eines der Hauptmerkmale welche leicht zu erkennen sind die Räder wie sie auch bei GN etc. verbaut wurden, diese haben eine sehr schöne Formtiefe im äußeren Kranz, der Schleifer muß auf alle Fälle messingfarben in der Andrückfeder sein, selbst die transparenten Plastikreifen kann man altersbedingt in ihrer Farbe beurteilen, hier ist keinesfalls von einölen die Rede um die Probanten etwas mehr goldgelb erscheinen zu lassen,

...der Motor der 57 er absolut klassisch wie eben zu der Zeit, das heißt unbedingt noch das alte Motorschild, und den 57 er Schalter wie er zum Bsp. in einer V 200 Erstversion verbaut wurde, oder in einer DA 800 ebenso, bei der DA wurde aber in 57/58 mit zwei Kabelführungen gearbeitet, also einmal zum Automat vom Motorschild weg, und einmal direkt zum Automat und dann vor zu den Glühlampen - ( ist mir jetzt halt grade eingefallen *g* )

...zu der Frage warum ist was wie teuer und zu welchem Kurs, das liegt mit Sicherheit an der kurzen Bauzeit eines Modelles, bevor eine Änderung kam, aber diese Änderungen um welche heute ja so ein Mega Kult veranstaltet wird war aus damaliger Sicht rein technischer Natur und keinesfalls irgendwelchen spekulativen Zwängen unterworfen, das beste Bsp. hierzu ist ja wohl Erstversion 3021 dreizeilig, das war vom Guß schlichtweg eine Katastrophe !!!

..genauso die 56 er Breitmaulfroschkupplung - was wird die hochgejubelt bis dort hinaus, davon halte ich persönlich rein und fein gar nix - das gefällt mir optisch schon überhaupt nicht - die schönste Kupplung für meinen Gustus ist die 53 / 54 er das ist ein absoluter Klassiker !!! aber nur dann echt wenn z.Bsp. bei einem Tenderdrehgestell diese auch mit einem messingfarbenen Niet versehen ist, nur bis 54 danach kommen die Normalos zum Einsatz -

...da ich jetzt grade beim 54 er 809 K-Tender bin, das sind ja auch so Hammerteile wenn nicht verzogen und man ein Modell erwischt wo die oberen Kastenkanten im K-Guß sauber gebildet sind und nicht der Polierbürste zum Opfer gefallen sind - oder wir einen banalen 3003 Tender aus 1960 haben wo die dritte Lampe oben dran ist - wer sowas hat ist ein kleiner König -)

...aber zur Frage zurück wegen teuer und selten, wer interessiert sich denn schon dafür ob eine Erstversion 3021 nur Metallzahnräder hat, oder es von 57 - 59 hiervon drei versch. gar existieren ??? Du hörst dich nein sagen, richtig, darauf schaut niemand, weil's eben niemand wahrnimmt - sobald aber irgendwas im Märchenbuch von nem Kunststoffzahnrad drin steht, schnappt das die Minifachwelt sofort auf - eine Lok Nr. brauch ich jetzt nicht zu schreiben, ich glaube es weiß ein jeder um was es geht ...

...bis demnächst Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Versprochen ist versprochen...

#21 von tischbahn , 10.01.2008 12:52

...danke, altes Pertinax Schild und 57er Schalter mit Unterbrecherkontakt reicht mir schon. Beim Schleifer seh ichs eh nicht so genau, kann ja schon mal getauscht worden sein, weil z.B. das große Loch in den Pukus hängen blieb. Oder weil der Alte einfach abgenutzt war. Ich glaube nicht dass der junge (alte) Modellbahner genau den org. Schleifer wollte! Der war froh wenn das Teil wieder lief, oder?

Ich versteh ja den Kult um Metall oder Kunststoffzahnrädchen auch nicht,
vor allem weil dadurch scheinbar nur ein paar "Spezialisten" meinen, sie könnten den Preis hochtreiben. Naja, wenn´s hilft?

Aber mal ne andere Frage, wie viele Loks muß man denn da schon zerlegt haben um auf solche Unterschiede zu kommen? Oder warst du Fertigungsleiter bei M. ??

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.058
Registriert am: 23.11.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#22 von 410 NG , 10.01.2008 17:40

...als Ergänzung zum GS 800 Thema sei noch bemerkt daß die Puffer auch hier in ihrer Form von Bedeutung sind, das heißt die schließen mit einem weichen Radius am Bord ( ich spreche hier von einer Harmonie ) zum Gehäuse ab .

...einfach mal wahllos ein paar Puffer deiner Löker vergleichen dann weißt du schon um was es hier geht - aber welche aus dem Zeitraum 56 - 60 wegen mir -

...die 57 er GS die messingfarbenen Glühbirnen hat, hier sind diese ohnehin interessant was da so zu beachten gilt, ich meine jetzt nicht die gestempelten Lampen mit F oder so, nein mal drauf achten wie das Glas im Guß ist, da gibt es welche die haben einen krummen Abschluß, verschidene Formen und Längen, verschiedene Isolatorfarben und Material hinten am Abschluß, verschiedene Bordanschlaggrößen, und nicht zuletzt total verschiedene Drahtwendel innendrin...die Andrückfedern der Lampen sind ohnehin etwas different - bei jeder Lok ihres Jahres allgemein...

... die 57 er Lackcharge GS auf alle Fälle etwas mehr glänzt, als die 58 er, das ist so sicher wie das berühmte " Amen " in der Kirche -) - das sieht man auch sehr schön am 57 er Vorlaufrad ( Erstversionräder bis 58 sind die schönsten, danach andere Räder schmaler Kranz ) einschließlich der Schneeräumer, der Lack wirkt regelrecht ähnlich einer Kohäsion schön erhaben, idealerweise leicht wellig -

...da sind ja die 3024 er bevorzugte Objekte in der Darstellung...

...aber mit ultra selten ist eine 3030 Erstversion nach Märchenbuch, mit der schwarzen Platte im flachen Papper, da gibt es eine Version - da kann man nur von träumen...das ist die seltenste Ausführung überhaupt !!! erschienen um 60 / 61 *g*

...und der allgemeine Tip beim Erwerb einer GS grundsätzlich etwas stramm die Treppen anfaßen, wenn's knack macht war's sowieso ein reparierter Ersatzteilplunder...

...ansonsten ist richtig daß ich hier schon hunderte / pro Modell auf dem OP - Tisch hatte, auch nagelneue absolut ungefahren, aber auch genauso Schrottware, diese ist genauso wichtig wenn ich 100 % weiß daß die Lok nie zur Reparatur bei den Gebrüdern war...

...hier ist auch mal interessant der 53 er Spezialmechanikschleifer einer G oder F -

...oder irgendwelche allgemeingültigen Untersuchungen...aber wie gesagt so etwas muß man wissen oder auch nicht...die Welt dreht sich weiter, keine Sorge-)))

Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Versprochen ist versprochen...

#23 von tischbahn , 10.01.2008 18:03

...so, jetzt hats mir doch keine Ruhe gelassen.
Die Lok ist offen, und dann hab ich da gleich mal gestaunt. Da ist doch tatsächlich ein "lumpiges" Motorschild drin das ich nur von der CM800 kenne. Aber den Lötstellen nach finde ich hat da noch keiner dran rumgemacht! Oder doch?




Also meine 3021 von 1958 hat wenigstens das MS aus Guss mit Pertinax.

Gruß,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.058
Registriert am: 23.11.2007


RE: Versprochen ist versprochen...

#24 von 410 NG , 10.01.2008 18:13

..ja -ja, aber das 3021 Schild ist ja ne ganz andere Reihe, auf alle Fälle sieht der Motor sehr gut aus, ebenso die typischen unterschiedlich großen Entstördrosseln, dies wurden erstmals in 57 eingeführt, und sind danach auch wieder verschwunden, du hast die graublaue 250 er Version von Rosenthal !!! - diese wurde zeitgleich auch sehr gerne bei 3011 verwendet -

...übrigens gibt es eine Reihe von Bürstengarnituren welche in der Kohle links und rechts minimal angefast sind, ebenso unterscheiden wir die Maschengröße der Kupferbürste, ich meine jetzt aber nicht die 55 er Spezialdoppelkohlen-bürste für Langsamfahrt !!!


...am Fahrwerk passen ein paar unwesentliche Teile nicht welche sich aber sehr leicht tauschen lassen - aber biiiiiittttteeeee frage mich jetzt nicht was, lese oben alles durch, dann kommste selber drauf ...

Gruß 410 NG

410 NG  
410 NG
Beiträge: 988
Registriert am: 06.01.2008


RE: Versprochen ist versprochen...

#25 von tischbahn , 10.01.2008 18:33

... na dann weiß ich ja jetzt alles, prima, vielen Dank.
Ich habe jedenfalls vor an dem Teil weiter nichts zu machen, und freu mich einfach, wenn sie zwischendurch mal auf die Piste darf........

Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.058
Registriert am: 23.11.2007


   

ein paar fotos von meiner Märklin 50er Jahre Anl
Video Betrieb auf meiner 'Achterbahn'

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen