Bilder Upload

RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#301 von Eils Wolfgang Kaeppel , 08.11.2017 15:58

Hallo Gert

Bei mir sind keine Bilder zusehen.

Schöne Grüße aus dem Taunus

Eils Wolfgang


Eils Wolfgang Kaeppel  
Eils Wolfgang Kaeppel
Beiträge: 554
Registriert am: 27.10.2013


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#302 von Blech , 08.11.2017 17:00

Liegt am Feldberg...
Schöne Grüße
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#303 von Udo , 21.11.2017 23:10

Hallo,

morgen ist wieder Stammtisch in der Bärenstube in Troisdorf.


Mittwoch, 22. November 2017. Also diesmal nicht Donnerstag, sondern am Mittwoch. Ab etwa 18.00 Uhr.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.565
Registriert am: 10.02.2014


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#304 von Udo , 22.11.2017 22:56

Hallo,

heute waren nur vier Sammler zum Stammtisch erschienen, weil einige aus persönlichen Gründen absagen mussten. Trotzdem gab es interessante Gespräche. Hier einige Bilder.











Anlage mit uralten 6-er Gleise von Märklin, die im Durchmesser gut auf den Tisch passten. Die Gotthard-Lok von Kraus war allerdings zu groß dafür. Die anderen Züge von Kraus und BING fuhren aber mühelos durch die Kurven.







Ein Märklin-Geschenkkarton in H0 von 1948 mit zwei Loks. Tadellose Erhaltung.





















Dieser sehr alter Märklin-Tender sucht einen neuen Besitzer. Wer sucht so einen Tender?





Eine Lok von Kraus-Fandor wollte nicht fahren. Der Grund war ein gelockertes Triebrad. Das wird jetzt erst einmal befestigt.



Der nächste Stammtisch Rhein-Sieg findet am 14.12.2017 in der Bärenstube statt. Gäste herzlich willkommen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.565
Registriert am: 10.02.2014


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#305 von Wolko , 23.11.2017 00:07

Hallo Udo,
vielen Dank für Deinen Bericht mit erneut tollen Bildern. Ich hoffe, dass wir am 14.12. wieder kommen können.
Viele Grüße
Wolfgang

Wolko  
Wolko
Beiträge: 320
Registriert am: 14.12.2014


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#306 von Eils Wolfgang Kaeppel , 23.11.2017 09:49

Hallo Udo

Da mein Auto kaput ist koten wir nicht kommen.
am 14, 12. ist es auch schwierig da ich im Theater bis 15 Uhr dienst habe.
Danke für die schönen Bilder, ihr habt ja einen Kreis aufbauen können.
Ich habe vor eine kleine Anlage aus zwei teilen zum mitbringen zu bauen.
die kann man dan auf den hinteren Quertisch drauflegen,


Schöne Grüße aus dem Taunus

Eils Wolfgang


Eils Wolfgang Kaeppel  
Eils Wolfgang Kaeppel
Beiträge: 554
Registriert am: 27.10.2013


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#307 von Eisenbahner , 23.11.2017 18:38

Hallo zusammen,
von mir auch noch einige bewegte und unbewegte Bilder:






















Viel Spaß
und Gruß
Hans-Gerd


 
Eisenbahner
Beiträge: 1.427
Registriert am: 30.03.2008


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#308 von Udo , 11.12.2017 18:46

Hallo,

ich möchte daran erinnern, dass am jetzigen Donnerstag, also am 14.12.2017, wieder der Stammtisch in der Bärenstube in Troisdorf stattfindet. Wir treffen uns gegen 18.00 Uhr. Es wäre schön, wenn wieder viele kommen würden.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.565
Registriert am: 10.02.2014

zuletzt bearbeitet 11.12.2017 | Top

RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#309 von Flugente , 12.12.2017 07:41

Hallo Udo,

kann leider nicht kommen, bekomme morgen ein Zahnimplantat.

Frohe Weihnachten und dann biszum nächsten mal.

Gert (Bonn)

 
Flugente
Beiträge: 85
Registriert am: 19.11.2010


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#310 von Udo , 14.12.2017 23:27

Hallo,

trotz des schlechten Wetters kamen heute fünf Sammler in der Bärenstube in Troisdorf zusammen.







Von Eils-Wolfgang stammen diese drei BUB-Waggons mit einer entsprechenden Erläuterung.









Von BING für Amerika hergestellt: Canadian Pacific-Waggon mit Schlussleuchte und Stromabnehmer.



BING E-Lok mit Uhrwerk. Die Lok fuhr 42 m auf diesem Oval, obwohl es da einen knappen Radius aus 6-er-Gleise gab, der den Zug ordentlich abbremste.











Zwei Nachkriegsbahnhöfe "Friedrichshafen" in unterschiedlichen Ausführungen. Bei einem fehlt das Dach.















Märklin Triebwagenzug in allerbester Erhaltung mit einem zusätzlichem Mittelteil als Ersatzteil









Eine große Bahnpackung von Märklin aus dem Herbst 1946. Die Schienen der Weichen sind aus Alu hergestellt.































Märklin-Gleise von 1946 mit innerer lilafarbenen Lackierung.



Weitere Märklin-Gleise aus alter Zeit, die zu hunderten verrostet aufgefunden wurden. Eils-Wolfgang hat sich diesen Krücken angenommen und arbeitet sie nach und nach auf. Auch die vorher gleislose Brücke strahlt wieder in altem Glanz.





Ersatzteile für den beweglichen Stationsvorsteher.









Ein uralter Rautenkarton



Ein noch älterer Quadratkarton von 1946. Eigentlich Kartonpappe, die vor dem Krieg bedruckt wurde, durch den Krieg nicht zur Verwendung kam und 1946 noch in Mengen in der Fabrik lagerte.



Von Märklin stammt dieser Hochbordwagen mit Bremsersitz, der mit einer Schlusslampe und einem Stromabnehmer umgebaut wurde.







Durch einen Sturz wurde diese wunderschöne und seltene Gepäckaufgabe von Kibri beschädigt. Hat jemand eine Idee, wie man dieses festgelötete und doppelt ausgeführte Dach wieder hinbekommen kann ? Vllt Drähte anlöten und mit Spezialwerkzeug hochziehen ?









Das nächste Treffen findet am Mittwoch, dem 24.1.2018, in der Bärenstube statt. Wir haben uns jetzt für den Mittwoch entschieden, weil es der verkehrsärmste Tag in der Woche ist und selten Feiertage auf diesen Tag fallen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.565
Registriert am: 10.02.2014


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#311 von geopiri , 15.12.2017 12:25

Hallo Udo,

zum verblötschten Dach.....

zweimal habe ich ähnliches repariert... aus Hartholz zwei Passstücke zurechtfeilen, Mass nehmen an der anderen Seite der Gepäckausgabe, einmal auf dem Dach und einmal unter dem Dach, die Passstücke müssen natürlich exakt zusammen passen, sie werden dann eingesetzt und mit dem Schraubstock vorsichtig gerichtet, die vordere Dachwulst an der senkrechten Dachkante zwischendurch, ebenfalls mit einer Hartholzleiste, drücken, das dann abwechselnd richten, zum Schluss, wenn das Dach einigermassen gerade ist, werden die Passstücke am Rand etwa einen halben Millimeter abgefeilt, so dass ein Minibogen entsteht, dann nochmal richten bis das Dach gerade ist....
Lack wird abfallen, vielleicht weniger, wenn man während des Richtens alles mit dem Föhn etwas aufwärmt......? Habs damit noch nicht praktiziert....

....nur ein Tipp,
mit Grüssen Georg


alte Schuco Micro Racer
Schuco Nutz Micro Racer 1048 BMW 503
Spur 0 und altes Blechzubehör
Majorette Sonic Micro Flashers

 
geopiri
Beiträge: 543
Registriert am: 16.08.2016


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#312 von Udo , 15.12.2017 23:40

Hallo, Georg,

danke für deine Hinweise. Ich weiß ja, dass du krummste Stücke wieder in Facon bringen kannst. Aber hier gibt es zwei Probleme: Zum einen ist das Dach festgelötet und zum anderen ist das ein doppeltes Dach, also mit Hohlraum. Ich sehe da nur die Möglichkeit, mit angeschweissten Drähten die jeweiligen Eindrückstellen herauszuziehen, so, wie es die Autokarrosseriewerkstätten es durchführen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.565
Registriert am: 10.02.2014


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#313 von geopiri , 16.12.2017 10:34

Hallo Udo,

damit würdest du sehr wahrscheinlich das Dach aufreissen, ich glaube einen Riss unter der Blötsch zu sehen.....?

Dann andersherum....seitlich würde ich ein Loch bohren, d=5mm, und versuchen mit einer vorne abgerundeten Stahlstange hineinzukommen, was meinst du dazu, könnte das das Dach hochdrücken....?

Gruss Georg


alte Schuco Micro Racer
Schuco Nutz Micro Racer 1048 BMW 503
Spur 0 und altes Blechzubehör
Majorette Sonic Micro Flashers

 
geopiri
Beiträge: 543
Registriert am: 16.08.2016


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#314 von Blech , 16.12.2017 10:59

Georg und Udo -
fragt mal einen der modernen Autoblech-Sanierer,
wie die heute unmögliche Dellen entfernen -auch solche im Doppeldach.
Mir hat mal einer geholfen bei einem Lüfterdach, Oberteil aufgelötet und das war eingedellt.
Der Erfolg war toll -fast ohne Farbverlust!
Doch wie der das gemacht hat, weiß ich nicht.
Denn ich war nicht dabei und was er mir gesagt hat,
habe ich fachlich nicht verstanden...egal, der Erfolg war da!
Schönes Wochenende!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#315 von geopiri , 16.12.2017 16:01

...ja, die haben extra Werkzeug dafür, Stangen...mal gebogen, S- förmig, vorne eine Kugel oder Ellipse oder eine gewölbte Platte, egal wie, nur eine Öffnung muss ja schliesslich da sein um reinzukommen.
Anlöten geht vermutlich nicht, wird nicht halten und die berühmte Stange anschweissen und dann mit einem Gegengewicht die Blötsch heraus klopfen, ich glaube das ist Vergangenheit, und bedeutet auch Lackverlust...

oder, wie seht ihr das.....?

mit Grüssen Georg


alte Schuco Micro Racer
Schuco Nutz Micro Racer 1048 BMW 503
Spur 0 und altes Blechzubehör
Majorette Sonic Micro Flashers

 
geopiri
Beiträge: 543
Registriert am: 16.08.2016


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#316 von Blech , 16.12.2017 16:13

Georg,
dieser Autodellen-Spezialist hat bei mir keinen (minimal) Lack zerstört,
der aufgelötete Dachaufsatz hat allerdings kleine Schlitze statt aufgestempelter Lüfterfenster.
Da ist er irgendwie hinein mit seinem Werkzeug, glaube ich.
Ich habe eben versucht, ihn anzurufen, um die Machart zu klären. Er ist aber schon in Weihnachtsurlaub.
Richtig, er hatte die Schlitze als Angriffs- oder Einstiegfläche -doch wenn er da gehebelt hätte,
wären die doch an der Unterseite zumindest etwas sichtlich verdrückt. Ist aber nix.
Schöne Grüße!
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.782
Registriert am: 28.04.2010


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#317 von geopiri , 16.12.2017 17:28

Botho,

die benutzen niemals die betroffene Karrosse als Hebel, die haben draussen die Hebel, meistens haben die aber in den Händen so viel Geschick, da kann man nur staunen....
der S- förmige Hebel, musst du dir vorstellen, zum Beispiel dient wie eine Art Kurbel, man dreht an der einen Seite mit den Händen, und am anderen Ende dreht sich das Teil auch und kann die Bleche aufdrücken, und immer abhängig von der Form der Stangen die benutzt werden, also da geht was...
ein Wink an Udo damit....

mit Grüssen Georg


alte Schuco Micro Racer
Schuco Nutz Micro Racer 1048 BMW 503
Spur 0 und altes Blechzubehör
Majorette Sonic Micro Flashers

 
geopiri
Beiträge: 543
Registriert am: 16.08.2016


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#318 von Udo , 16.12.2017 19:18

Georg, ja, so ist es - der Hebel wird außen angesetzt und das Objekt festgeklemmt. Dann kann man vorsichtig ausbeulen. Das geht aber nur mit Öffnungen.

So ein Ausbeulen durch vorhandene Löcher habe ich aber auch schon so ausgeführt, dass ich das Ausbeul-Werkzeug in einen Schraubstock eingespannt habe und dann das Objekt mit unterschiedlichem Druck auf unterschiedlichen Stellen auf das Werkzeug gepresst habe. Ging eigentlich ganz gut. Manchmal hat man dann etwas zu viel hochgedrückt, das konnte man aber mit einem Treibhammer wieder zurückbiegen. Ganz zum Schluß wurde dann noch etwas beigefeilt und verzinnt.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.565
Registriert am: 10.02.2014


RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#319 von Eisenbahner , 16.12.2017 21:48

Hallo zusammen,
ich habe noch zwei kleine Filme vom Stammtisch zur BING Uhrwerk E-Lok:







Bei den beiden gezeigten 00 - Märklin Bahnhöfen Nr. 418, die nach der hellen Lachsfarbe der Seitenwände zu urteilen,
in die Jahre 1947/48 hergestellt wurden, ist mir etwas wesentliches aufgefallen. Es fehlt bei beiden Gebäuden die
Bedruckung der beiden Schilder über den unteren Schaltern. Nach genauem Hinsehen war dort auch nie eine Beschriftung.
Seit der Vorkiegszeit ab 1937 waren dort zuerst in Antiqua, ab ca. 1939 in Grotesk Schrift, die beiden Beschriftungen
Wirtschaft/Gepäck bis 1954 aufgebracht.
Für die Exportgebäude gab es auch landesübliche Beschriftungen. Aber fehlende Beschriftung an diesen Stellen sind mir
bisher unbekannt und das hier zwei Bahnhöfe aus verschiedenen Quellen gezeigt werden, die die gleichen fehlenden
Beschriftungen aufweisen, ist doch sehr verwundernd.

Gruß
Hans-Gerd


 
Eisenbahner
Beiträge: 1.427
Registriert am: 30.03.2008

zuletzt bearbeitet 16.12.2017 | Top

RE: Alte-Eisenbahnen-Stammtisch Rhein-Sieg

#320 von Udo , 16.12.2017 23:43

Hallo, Hans-Gerd,

danke für deinen Beitrag. Es ist immer gut, wenn zwei Leute Bilder und Hinweise einstellen. So sind die Informationen umfangreicher.

Weiter so !

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 3.565
Registriert am: 10.02.2014


   

10.12. & 17.12.2017 Kiel im Advent: Altes Blech unter Dampf im Maschinenmuseum
die Bilder des MIST 47 vom 15.12.2017 sind online

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen