Bilder Upload

Mehr Bilder...

#1 von ET426 , 30.08.2007 00:00

Zitat von hans

PS: Sehr gerne mehr Bilder Flo, ich bin dafür immer zu begeistern.



Ok, Hans für Dich und die anderen Liebhaber hier mal eine kleine Auswahl zum Gucken... - viel Spaß....











Scheint ein Prima Fotostandpunkt zu sein - oder?

Wenns gefällt, gibts mehr....

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


Re: Mehr Bilder...

#2 von hans , 30.08.2007 06:10

Zitat von Dr. Florian Krautheim

Zitat von hans

PS: Sehr gerne mehr Bilder Flo, ich bin dafür immer zu begeistern.


Ok, Hans für Dich und die anderen Liebhaber hier mal eine kleine Auswahl zum Gucken... - viel Spaß....
Wenns gefällt, gibts mehr....
Grüße,
Flo




Hallo Flo,

vielen Dank, wunderbare Bilder. Also, wegen mir dann mehr davon

Viele Grüße,
hans


http://www.goggomobil-t250.de

 
hans
Beiträge: 76
Registriert am: 11.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#3 von abit , 30.08.2007 07:53

Hallo Flo,

ist die 85 ein Umbau aus einer Märklin 44. Sie sieht ein wenig so aus? Gab es da nicht auch mal in irgendeinem Heft (märklin magazin?) einen Umbauvorschlag?

Gruß
Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#4 von ET426 , 30.08.2007 12:09

Hallo Hans, vielen Dank - bei Gelegenheit also mehr. Ist notiert..

Andreas, ja das möchte man meinen, da liegst Du aber falsch. Die Maschine ist - nach meinem Kenntnisstand - entweder ein M+F Umbausatz oder entstammt der Manufaktur von Schnabel....

Indertat ist die 85 eines der wenigen Triebfahrzeuge in meiner Sammlung, welche mir (noch) Rätsel aufgibt.

Auch die Geschichte, wie die Maschine zu mir gefunden hat, ist nett anzuhören, da für meine Begriffe völlig unkonventionell.

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#5 von abit , 30.08.2007 13:27

Zitat von Dr. Florian Krautheim

...
Andreas, ja das möchte man meinen, da liegst Du aber falsch. Die Maschine ist - nach meinem Kenntnisstand - entweder ein M+F Umbausatz oder entstammt der Manufaktur von Schnabel....
...
Auch die Geschichte, wie die Maschine zu mir gefunden hat, ist nett anzuhören, da für meine Begriffe völlig unkonventionell.

Grüße,
Flo



Gegen Schnabel spricht, dass an der Lok vorne nicht viel bis gar nicht angepasst wurde. Sie hat immer noch die "klobigen" Märklin Lampen. Ich habe von Schnabel mal eine 85 gesehen, die dort feinere Lampen hatte.

Wir ist die Maschine denn zu Dir gekommen?

Gruß
Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#6 von ET426 , 30.08.2007 13:40

Hallo Andreas, nun Schnabel hatte wohl verschiedene 85er im Programm - je nach Geldbörse des Auftraggebers wurde das verändert, was dieser wünschte - vielleicht ist dem Vorbesitzer die Front so recht gewesen?

Nun, ich habe die Maschine einem Modellbahnclub abgekauft, bei dem sie - auf Gleichstrom umgebaut - nutzlos in der Vitrine stand, da sie für die Gleisanlage des Clubs zu hohe Spurkränze hat.

Zum Glück waren die noch nicht abgedreht. Man versicherte mir, dass das in Kürze erfolgen sollte.

Damals war ich mir nicht bewusst, was das war, aber ich hatte noch niemals eine 85er in "Alt" gesehen und wollte sie haben.

Der Club hat sie mir noch auf Wechselstrom zurückgebaut (mit Schleifer und Relais), gereinigt und geölt und sogar noch einen Rauchgenerator von Seuthe spendiert - und bezahlt habe ich damals noch in DM, umgerechnet unter 100,- €. Angesichts der Arbeit und der Teile, welche vor dem Verkauf noch hineingesteckt wurden, ein sehr angenehmer Preis.

Ich bin zufrieden mit der Maschine, sie läuft sehr schön nur kleine Radien mag sie nicht wirklich...

Ob sie jetzt Schnabel oder was andres ist, ist mir eigentlich nicht so wichtig, ich finde sie eine nicht alltägliche Maschine und freue mich sehr darüber...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#7 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.08.2007 17:16

Hallo Leute,

hier die erste Märklin BR 85 aus dem Jahre 1983 zum Vergleich.





und bevor wieder einige zu Herztropfen greifen nein es war kein Wind, ja ich war alleine, ja der Hund war in der Diele und meine Frau stand unten und hatte ein Betttuch aufgehalten für den Fall der Fälle

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 19.857
Registriert am: 28.05.2007


RE: Mehr Bilder...

#8 von abit , 30.08.2007 17:26

Hallo Heinz-Dieter,

ist das eigentlich bei der 85er normal, dass das umrandete Teil auf der linken Seite der Lok abgebrochen erscheint? Bei meiner 85 ist das nämlich auch so. Wenn es nicht abgebrochen wäre, würde es nämlich an dem darüberliegenden Kabel/Rohr anecken. Vergleich doch bitte mal das Teil auf der rechten und auf der linken Seite der Lok.



Gruß
Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#9 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.08.2007 18:03

Hallo Andreas,

ich kann da leider nichts sehen, was aber nicht an einer schlechten Brille liegt sondern an einem Schlaganfall den ich vor einigen Jahren hatte

ich habe mal beide Seiten auf ein Foto gebannt, vielleicht hilft Dir das ja weiter.





Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 19.857
Registriert am: 28.05.2007


RE: Mehr Bilder...

#10 von abit , 30.08.2007 19:28

Hallo Heinz-Dieter,

schau mal hier:




und:




Gruß

Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#11 von Ulli , 30.08.2007 20:45

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg
meine Frau stand unten und hatte ein Betttuch aufgehalten für den Fall der Fälle

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg



Hi Heinz-Dieter

Abba ein Tuch reicht doch bei Dir nicht, oder.......

(Duckunwech)
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#12 von Heinz-Dieter Papenberg , 30.08.2007 21:06

Hallo Ulli,

Zitat
Abba ein Tuch reicht doch bei Dir nicht, oder.....



das Tuch sollte ja auch nicht für mich sein, um mich aufzufangen bedarf es schon 10 kräftige Männer bei fast 100 kg Lebendgewicht

@ Andreas:

also ich sehe da beim besten Willen nichts.

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 19.857
Registriert am: 28.05.2007


Sehen allein hilft noch nicht wirklich ...

#13 von Bärchen , 31.08.2007 14:45

Also nur mal zu Andreas' Beruhigung: ich sehe den Unterschied ganz deutlich. Aber: ich kenne mich absolut nicht mit Dampfloks aus, kann also nicht sagen, ob es beim Vorbild vielleicht auch so aussieht oder ob das ein Unterschied aus "modelltechnischen" Gründen ist.

MfG
Bärchen


Bärchen  
Bärchen
Beiträge: 93
Registriert am: 13.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#14 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 31.08.2007 15:19

vielleicht wird es ja so etwas deutlicher:

Epoche IV UIC

RE: Mehr Bilder...

#15 von Ulli , 31.08.2007 17:03

Zitat von Caesar
vielleicht wird es ja so etwas deutlicher:




Hallo

Also normalerweise sind beide Seiten gleich. Die Hebelei ist für die Geschwindigkeit zuständig, d. h. die Steuerung entscheidet, wie weit die Ventile über den Zylindern aufgehen können. Außerdem kann die Fahrtrichtung geändert werden. Falls meine Logik etwas schief liegt bitte ich um Verbesserung.
Ergo ist etwas abgebrochen.

Groß
Ulli


Der völlig fertige

 
Ulli
Beiträge: 494
Registriert am: 11.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#16 von abit , 31.08.2007 18:36

Zitat von Ulli

Zitat von Caesar
vielleicht wird es ja so etwas deutlicher:

[Grafik gelöscht]



Hallo

Also normalerweise sind beide Seiten gleich. Die Hebelei ist für die Geschwindigkeit zuständig, d. h. die Steuerung entscheidet, wie weit die Ventile über den Zylindern aufgehen können. Außerdem kann die Fahrtrichtung geändert werden. Falls meine Logik etwas schief liegt bitte ich um Verbesserung.
Ergo ist etwas abgebrochen.

Groß
Ulli




Hallo Ulli,

genau - das ist ja das, was ich meine. Ich denke nur, dass es "bewußt vom Hersteller abgebrochen" ist, da es sonst an das Rohr oder Kabel darüber am Aufbau (rot) stoßen würde. Interessant wäre, ob jemand eine 85 aus der ersten Serie hat, an der nichts abgebrochen ist. Bei späteren Serien wurde das rote Rohr darüber (unterm Wasserkasten) verkürzt, so dass es zu keiner "Kollision" mit dem potentiell abgebrochenen Teil mehr kommen kann.

Schöne Grüße
Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#17 von modellbahner , 31.08.2007 19:01

Hallo Leute,
so wie ich das sehe, ist das Kunststoffteil auf einer Seite abgebrochen.
Ich kann auch sagen, woran das liegt.
1. Das Fahrwerk ist beweglich ausgeführt. Bei Kurvenfahrt schwenkt das Kunststoffteil unter das Gehäuse.
2. Wenn man die Lok nicht richtig anfasst, dann drückt man die Steuerung nach oben.
3. Bei Kurvenfahrt bleibt die Steuerung bzw. das Kunststoffteil dann am Gehäuse hängen und bricht ab.
4. Abhilfe kann man leicht dadurch schaffen, indem man die Steuerung leicht nach unten drückt, so dass sie nicht am Gehäuse hängen bleibt.

Gruss
Oswin


 
modellbahner
Beiträge: 1.593
Registriert am: 04.06.2007


RE: Mehr Bilder...

#18 von abit , 01.09.2007 15:42

Hallo,

mir läßt das Thema mit dem abgebrochenen Teil ja keine Ruhe -schlimm.

Im Koll Spezial 2007 ist auf Seite 24 oben das Pressepräsent (83701) abgebildet. Auch bei dieser Lok, die ja wahrscheinlich nie gefahren wurde, ist das Teil abgebrochen, wie man erkennt.

So - jetzt gebe ich mit dem Thema Ruhe.

Gruß

Andreas

abit  
abit
Beiträge: 625
Registriert am: 14.06.2007


   

ein erfülltes Sammler Leben
Heute mal was anderes.... Geflügelschau!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen