Bilder Upload

Frage: BR 53

#1 von Gelöschtes Mitglied , 10.09.2015 17:13

Liebe Freunde,

ich habe eine Frage, kann man von Fleischmann eine BR 53 (kleine Schlepptenderlok) auf Märklin analog umrüsten und wie teuer wird das werden?

Danke für eure Antworten im Voraus,

liebe Grüße
Ulrich.


RE: Frage: BR 53

#2 von Mikka2013 , 10.09.2015 18:10

Hallo, Du must ein Uhlenbrock Relais einbauen und einen Schleifer unter der Lok anbringen. MfG. Mikka

Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 920
Registriert am: 26.03.2013


RE: Frage: BR 53

#3 von timmi68 , 10.09.2015 18:51

Hallo Ulrich,

ich habe eine 53 auf AC Digital umgerüstet. Im Tender ist reichlich Platz, um entweder einen Decoder oder
einen elektonischen Umschalter einzubauen.

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.529
Registriert am: 13.11.2013


RE: Frage: BR 53

#4 von Charles , 10.09.2015 18:56

Hallo Ulrich,

Schleifer unter die Lok und einen Umschalter plus Verkabelung. Im Tender ist viel Platz falls es vorne zu eng wird. Mit dem Radsatzinnenmaß sollte es keine Probleme geben.

Der schon genannte Uhlenbrock 55500 ist mit ca. 30 € nicht billig, falls Du mit einem weißem Trafo 6647(0) fährst kann ein analogtauglicher Digitaldecoder billiger sein.

Uhlenbrock FRU : Art.-Nr. 55500 mit Lötanschlüssen / Art.-Nr. 55520 mit Schnittstellenstecker

Anleitung BR 53 mit Schnittstelle


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.605
Registriert am: 31.03.2009

zuletzt bearbeitet 10.09.2015 | Top

RE: Frage: BR 53

#5 von Gelöschtes Mitglied , 10.09.2015 19:18

Liebe Freunde,

erst mal herzlichen Dank für eure Tips.
Die BR 53 von Fleischmann (also nicht die Monsterlok von Märklin) will ich auf meiner kleinen analog Anlage einsetzen. Sie braucht nur analog fahren können; d.h. ich brauch einen Schleifer und einen Wechselstrom Motor.

Liebe Grüße
Ulrich.


RE: Frage: BR 53

#6 von Mikka2013 , 10.09.2015 20:28

Hallo, es ist einfacher ein Digitaldecoder für analog einzusetzen als einen Wechselstrommotor einzubauen, den es fertig nicht gibt. MfG. Mikka

Mikka2013  
Mikka2013
Beiträge: 920
Registriert am: 26.03.2013


RE: Frage: BR 53

#7 von Charles , 10.09.2015 21:19

Zitat von Streckenläufer im Beitrag #5
d.h. ich brauch einen Schleifer und einen Wechselstrom Motor.


Hallo Ulrich,

kein Problem, passendes Ritzel finden, passende Motorhalterung fräsen, Allstrommotor mit Feldspulen einbauen, Umschaltrelais in den Tender, Tenderdeichsel um 3 Zentimeter verlängern damit die Feldspulen Platz haben und fertig, Lokgehäuse passt jetzt zwar nicht mehr druff aber Du kannst ja das Führerhaus absägen und auf den Tender kleben.

Gutes Gelingen :

http://abload.de/img/umbau_zerlegtcyeke.jpg


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.605
Registriert am: 31.03.2009


RE: Frage: BR 53

#8 von SAH , 10.09.2015 21:49

Guten Abend Ulrich,

sofern die Fleischmannlok 4124 gemeint ist (53 7752 DRG), ist eine Umrüstung auf |:|-Betrieb nicht ganz so einfach:
Der Schleifer müsste im Tender untergebracht werden, wie auch der Polumschalter. Eine Umrüstung auf einen Wechselstrommotor wird trotz des Flachmotors von GFN (ähnlich SFCM) an der Geometrie und nicht vorhandener Passformteilen bzw. deren Beschaffungskosten scheitern.
Am günstigsten sind die Optionen des analogen Umschalters für DC-Motoren oder ein Dekoder, der die Umschaltspannungen aushält (Unterbringung im Tender): Zimo MX63x oder D&H 21A.

mit freundlichen Grüßen,
Stephan-Alexander Heyn


Stephan-Alexander Heyn
www.sheyn.de/Modellbahn/index.php

SAH  
SAH
Beiträge: 2.540
Registriert am: 19.06.2007


RE: Frage: BR 53

#9 von Charles , 10.09.2015 22:27

Hallo Stephan-Alexander,

schon der Fleischmann Motor füllt das Führerhaus voll aus, da bleibt für die Märklin Kohlentrichter und die Feldspulen kein Platz.

Der Schleifer passt auch unter die Lok :

http://stummiforum.de/viewtopic.php?t=81560

Aber wir haben in dieser Sache genug guten Willen bewiesen.


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.605
Registriert am: 31.03.2009


RE: Frage: BR 53

#10 von Gelöschtes Mitglied , 12.09.2015 10:44

Liebe Freunde,

also, wenn ich jetzt alle eure netten Beiträge lese, dann komm ich zu der Erkenntnis, daß ich lieber die Finger von der Fleischmann BR 53 lasse.
Der Aufwand ist zu groß. Einerseits schade, ich hätte gerne noch eine kleine Schlepptenderlok. Es gibt scheinbar keine kleinen Loks mit Ausnahme der 24er und der 53er von Fleischmann die aus der Zeit der DB oder RB sind auf dem Markt.
Nochmals, herzlichen Dank für eure Antworten,

und ein schönes WE
Ulrich.


RE: Frage: BR 53

#11 von united.trash , 12.09.2015 13:32

Hallo Ulrich,

nicht den Mut verlieren, diese Loks gibt es bei Ebay zum nice price mit OVP. Du brauchst nur diesen Gleichrichter, die wird man bei ebay auch für Kleingeld bekommen oder vllt. hat noch jemand im Forum so etwas herumliegen. Der Umbau ist simpel, ein paar Kabel anlöten und den Schleifer anbauen, das ist alles. Den Schleifer würde ich mit Klebeband oder so befestigen, damit man es original zurückbauen kann.
Du musst nur darauf achten, dass bei der 53er nicht der Kleinkram wie Pfeife etc. abgebrochen ist!

Oder Du nimmst gleich die 55er, da ist Platz drin!
Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.193
Registriert am: 09.01.2015


RE: Frage: BR 53

#12 von Gelöschtes Mitglied , 13.09.2015 10:48

Hallo Martin,

nun, danke für deinen Tip. Die 55 er habe ich von Märklin. Eine sehr schöne Lok.
Ich will mal sehen, was ich bei Ebay bekomme. Schade, daß Fleischmann die nicht auch in Wechselstrom gebaut hat.

Liebe Grüße
Ulrich.


RE: Frage: BR 53

#13 von timmi68 , 13.09.2015 12:21

Hallo Ulrich,

ich fand die 53 als Fingerübung recht leicht umzurüsten (dabei ist egal, ob analog oder digital).
Wenn Du möchtest, kann ich Dir eine zurecht machen.
Schick mir einfach eine PN, dann besprechen wir die Sache.

Schöne Grüße
Jörg


Dem Ingeniör ist nichts zu schwör (Erika Fuchs)

 
timmi68
Beiträge: 2.529
Registriert am: 13.11.2013


RE: Frage: BR 53

#14 von Startset1000 , 13.09.2015 14:48

Hallo Ulrich,

ich habe vor kurzem eine auf Wechselstrom umgebaute 53 geschlachtet. Der Umbau war wie folgt ausgeführt:
- untere Abdeckplatte mitsamt Stromabnehmern an der Lok entfernt,
- Motor durch Trennen von Leiterbahnen am Motorschild massefrei gemacht,
- zwei Zuleitungskabel von der Lok in den Tender geführt,
- elektronisches Umschaltrelais im Tender,
- Stromabnahme von der Schiene über die Achsen des Tenders,
- Stomzuführung vom Mittelleiter über ein Kabel, das hinten am Tender herausgeführt war und wohl zu einem Waggon mit Schleifer geführt hat.

Gruß
Harald

 
Startset1000
Beiträge: 329
Registriert am: 26.03.2013


RE: Frage: BR 53

#15 von united.trash , 13.09.2015 17:50

Hallo,

ich habe mal in den 90ern eine spielanlage für den Junior gebaut und dabei eine fleischmann Werksdiesellok auf Gleichstrom umgebaut, das war nur eine kleine Blackbox, die eingelötet wurde und hinten habe ich dann einen Waggon mit Schlusslicht von Mä drangehängt, in den zwei Litzen von der lok geführt wurden, damit ich keinen Schleifer unter die Lok pfriemeln musste!

Martin

united.trash  
united.trash
Beiträge: 1.193
Registriert am: 09.01.2015


   

Ein leichter Umbau : US-Flachwagen + 5019 Kran
Fleischmann 4145 / 1351 BR 55 wiederbelebt

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen