Bilder Upload

D-Fahrwerk für Spur 0

#1 von Bernd Heiligs Blechle , 16.08.2015 09:50

Da ich schon ein C-Fahrwerk in Spur 0 gebaut habe ( C-Fahrwerk für ? ) war es naheliegend, dieses um eine Achse zu verlängern.

Spezifikation:
Motor Allstrommotor mit Scheibenkollektor
Betriebsspannung Gleichspannung
Rad-Größe 29 mm an der Lauffläche

Hier die Reihenfolge der Arbeitsschritte:

1. Anfertigung von Zeichnungen:


Anordnung der Zahnräder und der Laufräder.





Vorlage für das Koordinatenbohren.





Kuppelstange – sie wird im Ätzverfahren aus Neusilber hergestellt.





Achse




So, nun geht’s an die mechanischen Arbeiten – Umsetzung der gezeichneten Teile.



Fortsetzung folgt.

Gruß
Bernd


Spur 0 Tinplate finde ich gut!

 
Bernd Heiligs Blechle
Beiträge: 227
Registriert am: 16.12.2008


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#2 von gote , 16.08.2015 10:10

Hallo Bernd
Denke bitte an den Auslauf!
Gutes Gelingen, wir zählen auf Dich.
Gruß
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.531
Registriert am: 23.06.2012


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#3 von Blech , 16.08.2015 10:16

Bernd -
Zeichnung mit freundlichen Grüßen nach Göppingen schicken.
Die sollen mal was tun für uns, die immer noch die Märklin-Fahne hochhalten.
Seit Jahrzehnten!
Schöne Sonntagsgrüße aus Hessen
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.037
Registriert am: 28.04.2010


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#4 von gote , 16.08.2015 10:53

Botho
Bis von dort was zurück kommt hat Bernd schon den Big-Boy gebaut...mit Auslauf!
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.531
Registriert am: 23.06.2012


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#5 von Blech , 16.08.2015 10:56

Frank,
ich habe gehört, dass man dort für "zündende Ideen offen ist".
Die Bude abzufackeln werden sie ja wohl nicht gemeint haben.
Botho

Blech  
Blech
Beiträge: 11.037
Registriert am: 28.04.2010


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#6 von gote , 16.08.2015 10:58

Zitat von Blech im Beitrag #5
Frank,
ich habe gehört, dass man dort für "zündende Ideen offen ist".
Die Bude abzufackeln werden sie ja wohl nicht gemeint haben.
Botho


Zündende Ideen sind immer gefragt solange sie kein Geld oder Zeit kosten.
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.531
Registriert am: 23.06.2012


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#7 von ElwoodJayBlues , 16.08.2015 17:49

....uuuuund fertig! ;-)






Mit Auslauf!

Gruß,

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.261
Registriert am: 10.07.2011


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#8 von Udo , 16.08.2015 18:27

Hallo, Bernd,

warum ist der linke Bolzen 10 mm tief und der rechte 10,4 mm ? Das muss doch einen Hintergrund haben.

Spurweite 30,8 mm bzw. 31 mm für die beiden mittleren Achsen oder für alle vier ?

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 2.952
Registriert am: 10.02.2014


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#9 von gote , 16.08.2015 18:32

Zitat von ElwoodJayBlues im Beitrag #7
....uuuuund fertig! ;-)






Mit Auslauf!

Gruß,

Felix


Das ging jetzt aber schnell!
Hättest Du Dir noch 10 sek. mehr Zeit gelassen wäre da ein E Fahrwerk heraus gekommen.
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.531
Registriert am: 23.06.2012


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#10 von Bernd Heiligs Blechle , 19.08.2015 10:18

So, nachdem nun alle benötigten Teile gefertigt worden sind, ist hier das fertige Fahrwerk.
Das Fahrwerk durchfährt ohne Probleme den 12er Kreis!









Eingebaut in eine E66/…….


Eingebaut in eine Merkur Lok. Gestänge ist noch nicht komplett.



Mit Blindwelle.



Mit Blindwelle.


Um die Frage von Udo #8 zu beantworten:
Wenn das Zahnrad und die Räder auf den Achsen befestigt sind, ergibt sich ein Maß von 27 mm, gemessen zwischen den beiden Rädern.

Gruß

Bernd


Spur 0 Tinplate finde ich gut!

 
Bernd Heiligs Blechle
Beiträge: 227
Registriert am: 16.12.2008


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#11 von Skimble , 19.08.2015 11:22

Moin Bernd,

wenn ich dieses Fahrwerk so sehe, kriege ich Appetit auf eine BR 55.....

Viele Grüße

Holger

 
Skimble
Beiträge: 975
Registriert am: 15.12.2009


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#12 von Udo , 19.08.2015 18:43

Bernd, danke für die Antwort.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 2.952
Registriert am: 10.02.2014


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#13 von joha30 , 19.08.2015 20:14

Hallo Bernd,
sauber gemacht.
Welchen Modul haben die Zahnräder? Sieht nach 0,5 aus.
Die Wellen der Zwischenzahnräder werden einfach fliegend gelagert und laufen als seitliche Begrenzung gegen die Spurkränze innen an? Platz für einen Stellring innen ist ja nicht, da stört die Schleiferplatte!?
Die Zahnräder scheinen auf ein gerilltes Wellenende aufgepreßt zu sein? Wie machst Du die Rillen auf die Welle?
Schleiferplatte: in der Zeichnung fehlen die Nuten für die Achswellen? Die für die mittlere Zwischenwelle hast Du eingezeichnet, aber die beiden anderen?
Ich bin eher der Spur-1-Mann und habe meine Triebwerke bisher klassisch nach Märklin-Muster mit Blechwangen und Abstandsröllchen usw. gebaut oder geplant. Aber diese Messingbauweise erscheint mir sehr einfach zu sein. Vielleicht denke ich um. Hast Du auch eine Variante ähnlich wie Felix mit dem klassischen Märklin-Motor gebaut? Felix hat sich ja streng an die Märklin-Zahnräder gehalten, dem kann ich auch etwas abgewinnen, aber der Markt an Zahnradvarianten ist da begrenzt, besonders in Spur 1, da gibt es außer den Thulschen Zahnrädern nichts im Angebot (soll nicht heißen dass diese schlecht sind).


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.573
Registriert am: 11.02.2013


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#14 von Bernd Heiligs Blechle , 19.08.2015 21:52

Hallo joha30,

die Zahnräder haben Modul 0,5.
Die Wellen für die Zwischenzahnräder sind im Bereich des Zahnrades gerändelt. Das stelle ich mit einem Rändelwerkzeug auf der Drehbank her.
Damit das Zahnrad nicht gegen den Spurkranz läuft, ist das Zahnrad auf der Welle so befestigt, dass die Welle um 0,5 mm über steht. Das heißt, das Wellenende läuft gegen den Spurkranz.
Das hat sich im Fahrbetrieb (auch bei dem C-Fahrwerk) bewährt.




Bei der Schleiferplatte sind selbstverständlich die Nuten für alle Achsen eingefräst.

Ein D-Fahrwerk mit klassischem Märklin-Motor habe ich nicht gebaut.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Gruß

Bernd


Spur 0 Tinplate finde ich gut!

 
Bernd Heiligs Blechle
Beiträge: 227
Registriert am: 16.12.2008


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#15 von funki , 19.08.2015 21:54

Hallo Bernd,

das Fahrwerk ist richtig " schön".
Respekt vor deiner Arbeit und viele Grüße.

Bernd ( der Schmied )

funki  
funki
Beiträge: 186
Registriert am: 26.11.2011


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#16 von funki , 19.08.2015 21:58

Felix,

dein Fahrwerk ist Kunst.
( Nur die Verdrahtung mit den freifliegenden Dioden .... )

Klasse Sache.
Grüße Bernd

funki  
funki
Beiträge: 186
Registriert am: 26.11.2011


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#17 von ElwoodJayBlues , 19.08.2015 22:06

Hallo Bernd,

vielen Dank, das Foto stammt noch aus der Erprobungszeit.
Die Verdrahtung ist inzwischen etwas eleganter.

Gruß

Felix


Warte, warte nur ein Weilchen....

 
ElwoodJayBlues
Beiträge: 2.261
Registriert am: 10.07.2011


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#18 von joha30 , 19.08.2015 22:29

Danke. Das überstehende Wellenende ist natürlich auch eine einfache Lösung.


Viele Grüße, JoHa

joha30  
joha30
Beiträge: 1.573
Registriert am: 11.02.2013


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#19 von Gerd , 20.08.2015 19:39

Die Fahrwerke von Bernd laufen bei mir seit Jahren hervorragend.
Leider stockt der Bau der V 60 mit Blindwellenfahrwerk,
da ich mich um die Neuordnung meiner Sammlung
und die Konstruktion des E-Fahrwerks kümmere.
( die "Torflok" habe ich wiedergefunden - damit ist der
geplante Neubau nicht mehr so eilig.
Gruß P.

Gerd  
Gerd
Beiträge: 548
Registriert am: 30.12.2011


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#20 von Udo , 21.08.2015 12:07

Hallo,

gestern konnte man die 12-er Kreis kompatiblen Loks mit D-Fahrwerk in Witten bestaunen und auch eine solche mit E-Fahrwerk mit Knick-Fahrwerk und beweglichem Kardanwellenantrieb, so dass alle Achsen angetrieben wurden.

Stammtisch in Witten a.d.Ruhr

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 2.952
Registriert am: 10.02.2014


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#21 von gote , 21.08.2015 17:29

Hallo Udo
Hast Du Dich nach dem Preis erkundigt?
Gibt es davon Bilder?
Würde hier bestimmt interessieren.
Gruß
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.531
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 21.08.2015 | Top

RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#22 von Udo , 21.08.2015 19:13

Hallo, Frank,

nein, nach dem Preis habe ich mich nicht erkundigt, weil das ja Stücke sind, die ich als Uhrwerksammler nicht gebrauchen kann. Sah nicht aus, als wenn die billig wären, diese Triebwerke. Und die mit den Loks auch nicht. Alles sauber gearbeitet. Die Lok mit dem E-Kupler scheint schon länger in der Erprobung zu sein - der Erbauer sagte, sei sei noch längst nicht fertig. Sah aber trotzdem gut aus.

Bilder ? Ja, ich habe in meinem Hinweis den link angegeben. Da kannst du die ganzen Loks sehen.

Schönen Gruß
Udo

 
Udo
Beiträge: 2.952
Registriert am: 10.02.2014


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#23 von funki , 21.08.2015 19:37

Hallo Udo,

ich habe mir den Link auf den Stammtisch gerade angeschaut.

Ich glaube, sofern die Zeit ( selbstständiger Schlossermeister ) das irgendwie zulässt, komme ich dazu.

Die Jungs passen zu mir :)

Grüße Bernd ( der Schmied )

funki  
funki
Beiträge: 186
Registriert am: 26.11.2011


RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#24 von gote , 21.08.2015 20:03

Hallo Udo
Habe gerade Deinen Bericht angesehen.
Da habe ich den Hr. Zwintscher gesehen.
Jetzt weis ich von wem das Fahrwerk ist.
Frank

gote  
gote
Beiträge: 1.531
Registriert am: 23.06.2012

zuletzt bearbeitet 22.08.2015 | Top

RE: D-Fahrwerk für Spur 0

#25 von Gerd , 22.08.2015 07:03

Hallo Frank
ich habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, daß ich Fahrwerke
von HEHR , BHB und WEZET verarbeite.
und Rohteile von Becker, Großmann, WD-Design, Steuer usw.
Allerdings - egal worum es sich handelt, was ich nicht verändert
habe, gehört mir nicht wirklich.
Gruß Gerd.

Gerd  
Gerd
Beiträge: 548
Registriert am: 30.12.2011


   

Unbekannte Spur 0 Wagen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen