Bilder Upload

der "rote Brummer" von Märklin

#1 von Heinz-Dieter Papenberg , 27.08.2007 21:26

Hallo Leute,

heute mal zur Abwechslung etwas größeres. und zwar der "Retter der Nebenbahn" aus dem Hause Märklin, Baujahr 1955, der aber auch noch 4 weitere "Brüder" hat.









wer von Euch hat denn noch den ersten Schienenbus ??

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.097
Registriert am: 28.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#2 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 27.08.2007 21:53

irgendwann sehe ich heinz-dieter heulend auf dem balkon sitzen

Epoche IV UIC

RE: der "rote Brummer" von Märklin

#3 von ET426 , 27.08.2007 22:01

Oh hier - handheb, ein tolles Fahrzeug. Mit Walzenschalter, Handschalthebel, Standlicht und Oberlichtern....





Ich hoffe, die Bilder gefallen - das sind übrigens KEINE Katalogbilder..

Ich hab noch mehr aus dieser "Schaffensphase" - bei Bedarf zeig ich die mal..

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#4 von pepinster , 28.08.2007 00:04

Hallo zusammen,

bei mir ist der rote Brummer naturgemäss grün.

Die CFV3V in Belgien besass einen Schienenbus in der belgischen Triebwagenlackierung, inzwischen muss man ihn in Luxemburg bei der Museumsbahn AMTF besuchen. (Fotos über www.rail.lu )



Das Modell ist auch schon mehr als 20 Jahre : alt, deshalb traue ich mich, ihn hier im Forum für alte Modellbahnen zu zeigen.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.773
Registriert am: 30.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#5 von ET426 , 28.08.2007 00:13

Oh klasse, den SchOm gabs in vielen Lackierungen...

Luxemburg war ich noch am 15.8. gewesen - billiger Sprit und guter Kaffee - aber am Bahnhof war ausser ner belgischen 20 (furchtbar schmuddlig) und der 3010, 2012 und (hinterm Zaun) der 802 und 1024 (sind das eigentlich Museumsloks) der CFL nichts interessantes zu sehen...

Axel, sehe ich das richtig - haben die da noch nen Ur-Schienenbus?

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#6 von pepinster , 28.08.2007 00:46

Hallo Flo,

die Luxemburger Staatsbahn hatte nach dem WK II grossen Fahrzeugmangel und sehr früh die Chancen des Schienenbusses für einen rationelleren Nebenbahnverkehr erkannt. 1951 bekam sie selbst elf Garnituren VT+VB geliefert. Die Triebwagen gleichen weitgehend den deutschen Vorserienfahrzeugen.

Literaturtip: Schienenbusse, Malte Werning, GeraMond, München 2001,

ISBN 3-7654-7102-X

In H0 gab's den CFL Schiebu auf Fleischmann-Basis in sehr kleiner Auflage.

Ein Link zum Vorbild: http://www.rail.lu/events/200406102uerdinger.html

(Die alten Dieselloks 800 und 1020 gehören meines Wissens noch zum Einsatzbestand, im Alltag übernehmen aber immer mehr die Vossloh Mietloks deren Aufgaben)

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.773
Registriert am: 30.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#7 von raily , 28.08.2007 01:08

Hallo Caesar,

Zitat von Caesar
irgendwann sehe ich heinz-dieter heulend auf dem balkon sitzen



und ich brauche bald einen Eimer neben meinem Stuhl, bei den schwindelnden Höhen, die sich beim Betrachten der Fotos auftun... und von den nötigen Herzpillen bei den Gedanken an die möglichen Folgen, will ich gar nicht erst anfangen...

Vielleicht sollten wir Heinz-Dieter bitten, die nächsten Fotos doch wieder auf 'nem Tisch zu machen...

Meiner samt 1. Beiwagen ist von Anfang der 60er, das genaue Jahr kenne ich nicht, der 2. Beiwagen ist in den 90ern, etwas reparaturbedürftig, es fehlten die Gewichte, sehr günstig auf einem Flohmarkt erstanden worden:



Jedenfalls entstand die Aufnahme wieder an meinem üblichen Fotostandort auf der Anlge in der Nähe der Schranke, völlig ungefährlich für Leib und Leben des Fotographen und der Preiserlein, sowie auch für den Zug selbst.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.

 
raily
Beiträge: 3.491
Registriert am: 30.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#8 von pepinster , 28.08.2007 01:18

Hallo Dieter,

da kriegst Du aber Probleme mit den Zugbildungsspezialisten: 2 Beiwagen am einmotorigen Schienenbus??? Bergab mit Rückenwind mag das ja mal vorgekommen sein... Es gab vierteilige VT 95 Garnituren in und um Wuppertal, dann aber aus 2 VT und 2 VB.

Gruss von
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.773
Registriert am: 30.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#9 von raily , 28.08.2007 01:39

Hallo Axel,

Zitat von pepinster

da kriegst Du aber Probleme mit den Zugbildungsspezialisten: 2 Beiwagen am einmotorigen Schienenbus??? Bergab mit Rückenwind mag das ja mal vorgekommen sein... Es gab vierteilige VT 95 Garnituren in und um Wuppertal, dann aber aus 2 VT und 2 VB.


Wuppertal ist ja immerhin bergisches Land, stellt sich mir dann dennoch die Frage, ob diese Kombination in flachen Gegenden nicht doch gefahren ist?

Also, die Frage an die Spezialisten bitte.

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.

 
raily
Beiträge: 3.491
Registriert am: 30.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#10 von h.-h.kiltz , 28.08.2007 01:45

Liebe Altspezialisten,
also meiner stammt von Ende 1959. War ein Weihnachgeschenk.
Es ist die Ausfuehrung in der V 3 mit 3-Licht-Spitzensignal.
Inzwischen faehrt er mit 5-Pol-Motor und ESU-Lopi auf meiner Nebenbahn mit Vmax = 60 km/h.
Zum besseren Kontakt bei der PC-Steuerung habe ich Mittelleiter und Masse vom Notorwagen und Steuerwagen zusammen gekoppelt mit fast unsichtbaren Litzen. Auch haben beide Wagen je eine Lichtleiste aus LED bekommen. Aber ganz dunkel eingestellt., wie es bei diesen Schibus damals war.
Irgend wann spendiere ich ihm noch einen Loksound.
Bevor sie sich (wieder) ueber meine Umbauten aufregen: selbstverstaendlich habe ich alle alten Teile gut aufbewahrt. Der Originalzustand kann jederzeit rueckgebaut werden.
Aber ich liebe meine alten Schaetzchen und will sie auf der Anlage fahren.
Leider keine Bilder, da ich keine Kamera habe.
Gruss
h.-h.kiltz


Anlage K-Gleise, ca. 180 m,
IBOX und Steuerung mit Railware
30 Zuege, viele alte Loks: TT800, SEH800, V200, 103 fahren auf der Anlage

h.-h.kiltz  
h.-h.kiltz
Beiträge: 35
Registriert am: 21.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#11 von raily , 28.08.2007 02:08

Hallo h.-h. kiltz,

Zitat von h.-h. kiltz

Bevor sie sich (wieder) ueber meine Umbauten aufregen: ...


so denke ich, daß sich hier keiner aufregen wird, wenn jemand seine "Schätzchen" so herrichtet, daß sie auch auf der eigenen Anlage fahren können, ist eh besser, als wehmütig vor der Vitrine zu stehen...

Züge sind zum fahren da!

Viele Grüße,
Dieter.


Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa. Und neuerdings ein bißchen DC.

wd.

 
raily
Beiträge: 3.491
Registriert am: 30.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#12 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 28.08.2007 08:47

Zitat von pepinster
bei mir ist der rote Brummer naturgemäss grün


na der sieht ja cool aus. mit 3 streifen
was ist der dann? schienenbus-leutnant?

Epoche IV UIC

RE: der "rote Brummer" von Märklin

#13 von Epoche IV UIC ( gelöscht ) , 28.08.2007 08:50

Zitat von raily
Vielleicht sollten wir Heinz-Dieter bitten, die nächsten Fotos doch wieder auf 'nem Tisch zu machen...


unterschreib
sonst muss heinz-dieter ab sofort unsere rechnung für die herzmedikamente übernehmen.
bei einem sturz aus der höhe würde wohl nur noch wenig übrig bleiben.

Epoche IV UIC

RE: der "rote Brummer" von Märklin

#14 von hans , 28.08.2007 10:28

Hallo,
viel Märklin Artikel habe ich ja nicht, aber einen Brummer auch. Der mußte unbedingt her (leider noch ohne Beiwagen, der fehlt mir noch). Erstens soll er später auf meiner kleinen "Neuen-alten" Anlage seine Runden drehen, zweitens bin ich als selbst damals oft mit dem Original unterwegs gewesen. Sehr lange waren die noch im Regelverkehr im Raum Tübingen unterwegs - herrlich.

Viele Grüße
hans


PS: Sehr gerne mehr Bilder Flo, ich bin dafür immer zu begeistern. Denk bitte auch an deine Dampfmaschinen


http://www.goggomobil-t250.de

 
hans
Beiträge: 76
Registriert am: 11.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#15 von Heinz-Dieter Papenberg , 28.08.2007 11:20

Hallo Leute,

damit einige keinen Herzinfarkt bekommen, habe ich meine anderen "roten Brummer" auf einen Tisch gestellt

dieser wurde von 1959 - 1962 gebaut.



der nächste ist Baujahr 1963 - 1970



der nun folgende ist Baujahr 1971 - 1980



und der letzte ist Baujahr 1981 - 1992



dieser Schienenbus wurde auf digital umgebaut und hat jetzt einen MFX Decoder drin

Gruß

Heinz-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.097
Registriert am: 28.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#16 von ET426 , 28.08.2007 11:46

Axel, vielen Dank für den Hinweis - stimmt, da war eine blau-silberne MAK unterwegs... - die zwei andren Maschinen standen abgestellt hinterm Zaun.

Die 800er macht auf mich den Eindruck, dass sie amerikanischen Ursprunges sein könnte - stimmt das? Ich meine, die Belgier und Franzosen hatten auch kanadische und amerikanische Dampfer....


Zitat von raily

Züge sind zum fahren da!



Das stimmt - egal wie, aber Züge und Loks in Vitrinen oder noch nie geöffneten Schachteln versauern zu lassen, ist - zumindest für mich - Verrat am Hobby, die Fahrzeuge heißen nicht umsonst so..

Hans, sehr gerne, ich habe gestern beim Stöbern ein paar nette Motive gesehen - ich stelle, sofern ich dazu kommen heute Abend mal ein paar ein.

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#17 von hans , 28.08.2007 12:07

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg
Hallo Leute,
dieser wurde von 1959 - 1962 gebaut...
der nächste ist Baujahr 1963 - 1970...
der nun folgende ist Baujahr 1971 - 1980...
Gruß
Heinz-Dieter Papenberg



Hallo Heinz-Dieter,

ich habe mir die Bilder genau angesehen . Liege ich richtig das sich die einzelnen Versionen bez. Baujahre nur bez. Bedruckung unterscheiden?
Viele Grüße,
hans


http://www.goggomobil-t250.de

 
hans
Beiträge: 76
Registriert am: 11.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#18 von ET426 , 28.08.2007 12:08

Und auch in der Farbe - die SchOmse wurden wohl immer dukler....

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#19 von Heinz-Dieter Papenberg , 28.08.2007 12:25

Hallo Hans,

das ist richtig aber wie Flo es sagte gab es auch Unterschiede bei dem Farbton rot.

hier einmal die Unterschiede laut Collection:

1955 - 1957

(Schienenbus-Garnitur: Motor- und Beiwagen)
Weinrotes Gehäuse mit Oberlichtern an den Stirnseiten, Schiebebild-Rahmenbeschriftung: "DB 800" / "MÄRKLIN" / "EAW Kassel" / "BW Stuttgart". Betriebs-Nr.: 959190 Stuttgart (Beiwagen: 142 070 Stuttgart). Umlaufender silberfarbener Zierstreifen, ohne Klassenkennzeichnung. Beidseitig Stirnbeleuchtung: Motorwagen = Zweilicht-Spitzensignal; Beiwagen = zwei rote Schlußlichter.

(bis 1956: Artikelnummer DB 800 K

1958

(Motorwagen ohne Beiwagen)
wie -1, jedoch dunkelrotes Triebwagen-Gehäuse

1959 - 1962

wie -1, dunkelrotes Gehäuse, jedoch ab 1959 Dreilicht-Spitzensignal beidseitig, keine Oberlichter

1963 - 1970

wie -3, jedoch weiße gedruckte Rahmenbeschriftung: "AW Kassel" / "Bw Aalen" / "BD Stuttgart", Betriebs-Nr.: 959189. Ab 1963 an den Längsseiten weiße Aufschriften neben den jeweils linken Türen, weiße Klassenkennzeichnung "2", weiße DB-Embleme

1971 - 1980

wie -5, jedoch dunkelrotes Gehäuse mit reinweißer Beschriftung, umlaufender weißer Zierstreifen

(ab 1991 im HOBBY-Sortiment)

1992 - 1993

wie -5, jedoch schwarzrotes Gehäuse mit reinweißer Beschriftung, umlaufender weißer Zierstreifen, "Märklin"-Embleme an den Stirnseiten ohne Färbung

1994 - 1996

wie -8, jedoch Gehäuse wieder dunkelrot

1996 - 1999

Dunkelrotes Gehäuse, DB-Embleme und Aufschriften gelb, umlaufender silberfarbener Zierstreifen

die Variante 7 habe ich ausgelassen weil es sich dabei um eine Zugpackung der Firma Kibri handelt.

Gruß

Hein-Dieter Papenberg


Gruß

Heinz-Dieter Papenberg

http://www.modellbahnboerse.org
http://www.mist47.de
http://www.facebook.com/pages/Forum-Alte...432575370124314
das Forum für Spielbahner
http://spielbahnen.forumieren.com/

 
Heinz-Dieter Papenberg
Forenadmin
Beiträge: 20.097
Registriert am: 28.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#20 von pepinster , 28.08.2007 13:26

Zitat von Caesar
...
na der sieht ja cool aus. mit 3 streifen
was ist der dann? schienenbus-leutnant?



Hallo Caesar,

das bedeutet nur, dass der in diesem Zug eingesetzte Schaffner Lesen, Schreiben und Rechnen können muss.

OT @ Flo: ja, die CFL 800 gehören zu den wenigen Dieselloks in Westeuropa, die nicht nur der Form nach typische amerikanische Serienloks sind (SNCF-Baldwin mal ausgenommen) und noch im Einsatzbestand einer Staatsbahn sind.
Leider gilt die Lok vielen Augen als hässlich, so dass die Chance auf ein bezahlbares Grossserienmodell für AC schlecht stehen... Steht aber auf meiner persönlichen Wunschliste gaaaanz oben!


Mein grüner belgisierter Schienenbus ist übrigens nicht fest mit dem Beiwagen gekuppelt, damit ich den Triebwagen am Endbahnhof umsetzen kann (zum VT 95 gibt es keine Steuerwagen!) Mit 5-pol Motor aus HLA-Set ist er deutlich leiser geworden. Leider ist er kein Wunder in Bezug auf die Stromabnahme, mit LoPi V2.0 lief er nicht so toll deshalb, dank Kühn T145 ist er aber jetzt fleissig unterwegs. Bei mir hat der VT wegen der Stromabnahme nur einen Haftreifen. Ob es überhaupt einen belgischen Museums-VB in grün gegeben hat, kann ich nicht einmal bestätigen oder verneinen.

Gruss
Axel


Trix Express Mini-Anlage im Koffer vorhanden, Interimsanlage Märklin und Trix Express in Betrieb, Neuaufbau Märklin C-Gleis Regalbahn als Zukunftsprojekt, Märklin wird gefahren digital mit 6021; bevorzugte Vorbilder: SNCB, CFL, SNCF - und nebenbei Schiebetrix 1:180

 
pepinster
Beiträge: 3.773
Registriert am: 30.05.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#21 von hans , 28.08.2007 17:54

Zitat von Heinz-Dieter Papenberg
Hallo Hans,
hier einmal die Unterschiede laut Collection:
Gruß
Hein-Dieter Papenberg



Hallo Heinz-Dieter,

herzlichen Dank für deine Mühen mir mit deiner umfangreichen Info Licht in`s Dunkel zu bringen!
Viele Grüße,
hans


http://www.goggomobil-t250.de

 
hans
Beiträge: 76
Registriert am: 11.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#22 von ET426 , 28.08.2007 20:37

Hallo Axel, ich finde die 800 von der Form her eine ganz tolle Maschine - am meisten beeindruckt mich die "Senke" zwischen Motorhaube und Führerhaus....

Und da ist sie...



Ok, etwas falsch am Platz in dem Thread, aber wenn wir schon so drüber reden, sollen die andren auch sehen, worum es geht...

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.070
Registriert am: 06.06.2007


RE: der "rote Brummer" von Märklin

#23 von dieKatze , 29.08.2007 20:07

Okay,

dann auch noch meiner:



Und ähnlich wie bei Heinz-Dieter ist der bei mir auch auf der Fensterbank vom Dachfenster fotografiert worden. Ist aber nur zwei Etagen über dem Garagendach und bisher nur ein einziges Mal mußte ich eine Fleischmann 65 im letzten Moment vor dem Absturz retten...


Schönen Gruß,

Ralf

 
dieKatze
Beiträge: 1.260
Registriert am: 30.06.2007


   

Das Schicksal hat Zugeschlagen
zwei "neue" Alte

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen