Bilder Upload

Roco Elok Umbau auf Märklin ?

#1 von Redfox1959 , 05.05.2015 10:18

Hallo Moba Freunde
Ein Sammlerfreund in den USA hat mich um Hilfe gebeten. Er hat auf einem Trödelmarkt in den Staaten die auf den folgenden Bildern gezeigte Lok gekauft, vor lauter Freude hatte er aber übersehen, das sie wohl für Märklin Wechselstrom umgebaut ist oder auch so geliefert wurde.
Ich zeige jetzt hier die Bilder von der Lok und ihrem Innenleben. Mein Moba Freund Donald aus den Staaten hat mir dazu ausdrücklich die Erlaubnis gegeben, und ist dankbar für jede Hilfe aus good old Germany.










Er hat mir eine Menge Bilder zugeschickt, in der Hoffnung, das man genügend Details für eine Aussage erkennt.
Die Lok ist mit einem Digital Decoder ausgestattet, das habe ich schon mal erkennen können.
Seine Fragen sind nun folgende : Läuft das Modell auch ohne den Decoder ganz normal auf einer Analogbahn ?
Wenn man den Decoderstecker abzieht, muß dann ein Kurzschlußstecker gesteckt werden, oder läuft die Lok so ?
Da sie ja wohl auf Märklin ausgelegt ist, was für eine Spannungsversorgung benötigt sie zum Fahren, fährt sie nur mit Wechselstrom ?
Ist es möglich, das sie auch ganz normal mit Gleichstrom fahren kann ?

Mein Moba Freund Donald fährt eine große Analoganlage, er würde so gerne wissen, ob er die Lok, und wie er sie fahren kann.
Ich hoffe sehr mit Eurer Hilfe Donald in den Staaten weiterhelfen zu können. Ich kenne mich mit den Roco AC Digitalloks gar nicht aus. Mir sind nur die neuesten ESU Sounddecoder in ein paar meiner GFN Loks geläufig.
Diese älteren Digital Decoder sind mir leider gar nicht näher bekannt.

Viele Grüße an Alle mit der Bitte um Hilfe sendet der GG1 ( Ghert )

 
Redfox1959
Beiträge: 1.010
Registriert am: 15.07.2014


RE: Roco Elok Umbau auf Märklin ?

#2 von Schwelleheinz , 05.05.2015 11:05

Hallo Ghert,

Stecker drin lassen, die Lok fährt analog wie auch digital auf Märklin Wechselstrom. Die Lok ist als Wechselstromausführung so hergestellt worden.


Grüße vom Hochrhein,

Hans-Dieter
Märklin Anlage 2 aus 0350 leicht abgewandelt
Märklin HO Anlage 17 neu gestrickt
HO Betriebsdiorama Bahnhof Säckingen um 1960 in Wechselstrom
Märklin-Anlage nach Faller D850 Vorschlag
http://wehratalbahn.de/

 
Schwelleheinz
Beiträge: 2.710
Registriert am: 14.01.2012

zuletzt bearbeitet 05.05.2015 | Top

RE: Roco Elok Umbau auf Märklin ?

#3 von Fenek ( gelöscht ) , 05.05.2015 11:39

Hallo Alle zusammen...

Ich denke mir mal, das Dein Bekannter aus den USA wohl eher eine 2-Leiter-Gleichstrom-Anlage hat? Der Dekoder wäre wohl ein Delta mit "Mäuseklavier" Wenn der entfernt wurde, einen Kurzschluss- oder Diodenstecker (für den Lichtwechsel) einstecken... dann sehen, ob die Achsen überbrückt wurde... Kabel...
Den Schleifer entfernen, das Kabel, was zum Schleifer führt an eine Seite der Räder... ich meine, die Überbrückung der Achsen trennen und das Kabel vom Schleifer an die Radschleifer einer Seite anlöten.

Meistens haben Gleichstrombahnhersteller nur die Gleichstrohmachsen mittels Kabelbrücke überbrückt

Entschuldige meine etwas laienhafte Ausführung... aber schreiben ist manchmal etwas schwieriger als etwas per Telefon zu erklären...

LG

Jürgen

Fenek

RE: Roco Elok Umbau auf Märklin ?

#4 von konstanz , 05.05.2015 14:56

Moin moin

Das ist die original AC Ausführung von Roco 43850
Die Gleichstromschwester hört auf die Nummer 63771

Folgende Komponenten sind speziell für AC
Paltine -2- 87847 AC Gleichstrom 87833 DC
Platine -1- 87848 AC Gleichstrom 87834 DC

Alle Radsätze haben höhere Spurkänze - frag mal dein Kumpel welche Schienenprofilhöhe
oder Gleissystem er hat. Ich weiß jetzt nicht auf anhieb, ob die einzelen Räder isoliert sind,
normalerweise sollten die Radsterne aus Kunstoff sein.
Die Radschleifer 106718 + 106948 benötigt er wohl schon ?

Grüßle Horst


Präzision zeugt nicht von Überheblichkeit sondern von können !
Gut ist nicht gut genug, solange man es selber verbessern kann.

 
konstanz
Beiträge: 1.853
Registriert am: 12.09.2011


RE: Roco Elok Umbau auf Märklin ?

#5 von Redfox1959 , 05.05.2015 17:32

Hallo liebe MoBa Freunde
Ich danke Euch allen sehr für die Hilfe zu Don´s Problem. Ich habe Eure Infos an ihn in die Staaten weiter gegeben. Er will jetzt zu einem anderen Moba Freund in den Staaten fahren, der eine Mä-Bahn hat. Dort hofft er sie dann endlich mal fahren zu können. Ob er sie umbauen lässt, weiß er noch nicht. Der Umbau ist in den Staaten wohl nicht so einfach zu machen, und selbst traut er sich da nicht mehr so richtig ran.
Er hat aber versprochen, mich in der Sache auf dem Laufenden zu halten.

Vielen Dank nochmal an Euch und viele Grüße sendet der GG1 ( Ghert )

 
Redfox1959
Beiträge: 1.010
Registriert am: 15.07.2014


   

Röwa Feingutschüttwagen
Röwa/Roco ET´s

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen