Bilder Upload

Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#1 von HorstS , 23.03.2009 17:38

Zugegeben etwas off topic, aber irgendwie muss man ja anfangen.

In meiner Kindheit (60er/70er) gab es kleine Spielzeugboote, die einen sehr originellen Antrieb hatten: Am Heck war ein kleines Wattepolster, das mit einer gewöhnungsbedürftig riechenden Chemikalie benetzt wurde. Ließ man das Boot dann zu Wasser, sorgte das sich ausbreitende Mittel für einen bescheidenen, bei der Größe des Bootes aber durchaus ausreichenden Antrieb.

Wer erinnert sich noch an das Prinzip und kann mir sagen, wie das hieß (Hersteller, Modell, Chemikalie)

Danke

Horst

HorstS  
HorstS
Beiträge: 89
Registriert am: 24.10.2008


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#2 von ET426 , 23.03.2009 17:46

Also Knackboote waren das wohl nicht.

Aber ich glaube mich zu erinnern, dass es da was gab mit Seife, Spüli, Oberflächenspannung und so. Kann das sein?

Grüße,
Flo


 
ET426
Beiträge: 4.075
Registriert am: 06.06.2007


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#3 von HorstS , 23.03.2009 18:19

Nee, dieser "Dampfantrieb" ist zwar auch interessant, kannte ich nicht, hab's mal gegoogelt - und wer hätte das gedacht: Auch Märklin hat solche Boote gebaut.

Was ich aber meinte, geht schon eher in die Richtung Oberflächenspannung. Allerdings war es nicht Seifenlauge, sondern irgendeine andere Substanz, die auf den Wattebausch geträufelt wurde, roch eben etwas streng.
Die Boote waren max. 5 cm groß, wenn ich mich richtig erinnere aus Kunststoff.

Horst

HorstS  
HorstS
Beiträge: 89
Registriert am: 24.10.2008


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#4 von tischbahn , 23.03.2009 18:42

Hallo Horst,
...hatten wir hier schon mal !!
Guggsdu...http://alte-modellbahnen.foren-city.de/htopic,1478,boot.html

Man glaubt gar nicht wie nützlich so eine Suche hier im Forum ist

Ciao,
Horst

 
tischbahn
Beiträge: 2.224
Registriert am: 23.11.2007


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#5 von HorstS , 24.03.2009 09:16

Zitat
Man glaubt gar nicht wie nützlich so eine Suche hier im Forum ist



Jaja, nur nach welchem Stichwort hätte ich da suchen sollen.

Und in dem alten Thread bleiben ja auch alle meine Fragen unbeantwortet. Gut, Noch hat solche Boote hergestellt. Aber andere Hersteller, Modelle, vor allem, wie die Dinger heißen (xy-Boot) und was die so streng riechende Flüssigkeit war - weiß ich ja alles noch nicht . . .

Horst

HorstS  
HorstS
Beiträge: 89
Registriert am: 24.10.2008


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#6 von Georg , 24.03.2009 13:21

Horst,

könnte das, was Du da beschreibst, ein Boot mit Natron-Antrieb sein?

Natron ist bekannt als ein Backtriebmittel (Backpulver) und läßt bekanntlich so schön den Kuchen aufgehen. In dem Zusammenhang auch mal an Brausetabletten denken.

Natriumhydroxid ist an sich eine wässerige Lauge, der durch Erhitzen das Wasser entzogen werden kann, dann ist es nahezu fest.

Wird dem Natriumhydroxid etwas Zitronensäure zugeführt, erhitzt sich das Ganze und es entsteht neben Natriumcitrat und Wasser auch das gasförmige Kohlendioxyd. Das Kohlendioxyd benötigt aber wesentlich mehr Raum als der feste Ausgangsstoff. In die richtige Bahn geleitet treibt das Gas das Boot nach dem Rückstoßprinzip an.

Gruß Georg

Georg  
Georg
Beiträge: 793
Registriert am: 08.08.2007


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#7 von HorstS , 24.03.2009 14:16

Georg @ Nein, es ist schon so gemeint, wie das Modell, das "tischbahn" in dem Link gezeigt hat.
Die Sache mit dem Natron gab's mal als Kosmos-Experimentier-Kasten. Da war es eine Brausetablette - gleiches Prinzip. Das war aber hier nicht gemeint.
Horst

HorstS  
HorstS
Beiträge: 89
Registriert am: 24.10.2008


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#8 von Mark , 25.03.2009 10:50

Guck mal in einen seeehr alten Busch Katalog..

Mein Katalog ist nach Reniovierungsmaßnahmen im Haus leider "verschwunden" . Es müsste m.E, DER Katralog sein, in dem die Strassenlämpchen mit Birnchen im Sockel und Lichtleiter nach oben als Neuheit rauskamen, ich glaube Anfang der 60er Jahre.


Toni aus dem Vorgebirge-20 Minuten bis zur Eifel, aaber nur mitm Mopped -

Mark  
Mark
Beiträge: 51
Registriert am: 24.12.2008


RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#9 von HorstS , 24.01.2016 19:38

Busch war der Hersteller, habe ich inzwischen rausgefunden. Modellnummern der Boote waren 750 bis 754. Der Antrieb heißt "Molekularantrieb".
Sowohl Boote als auch die Flüssigkeit habe ich schon in der Bucht gesehen, aber zu arg abenteuerlichen Preisen - bis zu 90 Euro für ein bisschen Plastik, was mal unter fünf Mark gekostet hat..

Mich interessiert ja vor allem, was es mit der Flüssigkeit auf sich hat.

Das Boot kann man auch selbst bauen, wäre zumindest einen Versuch wert.
Horst

HorstS  
HorstS
Beiträge: 89
Registriert am: 24.10.2008

zuletzt bearbeitet 24.01.2016 | Top

RE: Nix Dampfschiff, sondern welcher Antrieb ??

#10 von Startset1000 , 24.04.2016 13:07

Hallo Horst,

habe leider jetzt erst in diese Rubrik geschaut. Busch und Molekularantrieb sind sicher richtig, vor ein paar Tagen habe ich so ein Boot bei Ebay angeboten gesehen. Was den Treibstoff angeht: Ich glaube mich zu erinnern, etwas von "Kampfer" gelesen zu haben, als die Boote noch aktuell waren. Da Kampfer fest ist, wird es sich wahrscheinlich um eine Lösung in Alkohol handeln.

Gruß
Harald

 
Startset1000
Beiträge: 329
Registriert am: 26.03.2013


Hatten wir alles schon ...

#11 von Charles , 24.04.2016 13:47


Grüße aus dem Odenwald

Charles

Linktipp : Glasers Annalen (Techn. Eisenbahnzeitschrift) als PDF Download : http://tinyurl.com/yampsnk7

 
Charles
Beiträge: 3.606
Registriert am: 31.03.2009


   

Dampfmaschine, kein Modell aber trotzdem klein
Dampfmaschine im Winter

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen