Bilder Upload

Trix Rivarossi Br 42 355: Mindestradius?

#1 von Wagensammler6172 , 06.03.2015 14:40

Hallo,

Ich habe vor kurzem eine Trix 42er für 2-Leiter-Gleichstrom bekommen. Da die Lok Radsätze mit Kunststoffspeichen besitzt tippe ich auf die Rivarossi-Version der Lok. Leider läuft das Modell bei meinem Test nicht durch den R1 des Märklin-K-Gleises (Radius ca. 36cm) sondern "klemmt" dann und die 1.Treibachse vorne springt aus den Gleisen.
Ist das so normal? Welchen Mindestradius hat das Modell? Meine Trix-Express 42 fährt ohne Probleme durch den wohl noch engeren Trix-Express Standardradius. Wenn das alles so normal ist kann ich mir den Umbau auf AC jedenfalls gleich schenken....

Beste Grüße,
Heiner

Wagensammler6172  
Wagensammler6172
Beiträge: 658
Registriert am: 16.10.2010

zuletzt bearbeitet 06.03.2015 | Top

RE: Trix Rivarossi Br 42 355: Mindestradius?

#2 von Herr Mertens , 09.03.2015 16:32

Hallo Heiner,

meine Gleichstrom-42er klemmt auch im R1, was ich aber erst nach dem Umbau auf Punktkontakt-Wechselstrom gemerkt habe



Hat denn das Trix-Express-Modell Spurkränze an jeder Kuppelachse?

Viele Grüße

Hans-Christian


 
Herr Mertens
Beiträge: 772
Registriert am: 14.06.2007


RE: Trix Rivarossi Br 42 355: Mindestradius?

#3 von pete , 09.03.2015 17:29

Hallo Hans-Christian,

Zitat von Herr Mertens im Beitrag #2
.. Hat denn das Trix-Express-Modell Spurkränze an jeder Kuppelachse?


Ja!

Gruß
Peter


rot geschrieben=Adminaussage,grün geschrieben=Moderatorenhinweis,ansonsten Usermeinung ...

Trix Express, Guß und Blech - Fleischmann Spur 0 - alte Wikingautos

 
pete
Beiträge: 10.299
Registriert am: 09.11.2007


RE: Trix Rivarossi Br 42 355: Mindestradius?

#4 von Wagensammler6172 , 09.03.2015 23:26

Hallo,

Danke für die Antworten. Hans-Christian, du hast nach den Rädern beurteilt dann die "echte" Trix-Version. Meine hat wie geschrieben leider Speichen aus rotem Hochglanz-Kunststoff. Das Problem scheint jedoch das Gleiche zu sein. Jetzt überlege ich daran, was sinnvoller ist: Entweder eine Lösung suchen oder das Modell lieber so lassen wie es ist und einen Käufer dafür suchen. Besonders schade ist das alles, da bei meinem Modell der Tender von einem Vorbesitzer zu einem ÖBB-Kabinentender umgebaut worden ist und das auch noch sehr gut und komplett aus Metall...ungefähr so wie hier bei diesem Modell:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http%...ved=0CCEQrQMwAA

Mein Unikat würde ich daher sehr gerne behalten und einsetzen.

Peter, ich habe gerade bei meiner Express-Lok nachgesehen. Du hast Recht, auch bei mir haben alle Achsen Spurkränze aber die mittlere Achse hat einen deutlich abgeschwächten Kranz. Ich denke, das hat was mit der Kurvengängigkeit zu tun. Bei den DC-Versionen gibt es so etwas jedenfalls wohl nicht. Beim Modell von Gützold hat die vordere Achse keinen Spurkranz und die schafft auch R1...nur die Trix gefällt mir besser und wäre mir daher schon deutlich lieber. Vielleicht gibt es ja eine Lösung, mal sehen.

Beste Grüße,
Heiner

Wagensammler6172  
Wagensammler6172
Beiträge: 658
Registriert am: 16.10.2010


   

Rivarossi E 424, 636, 646
Rivarossi 1528/1

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen